"Generationenwechsel"Hacker nicht mehr SPÖ-Bezirkschef am Alsergrund

Peter Hacker, Gesundheitsstadtrat in Wien, hat die Leitung der SPÖ im neunten Wiener Gemeindebezirk abgegeben. Ihm folgt der 37-jährige Marcus Gremel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Peter Hacker, Gesundheitsstadtrat in Wien, hat die Leitung der SPÖ-Bezirkspartei im neunten Wiener Gemeindebezirk abgegeben.
Peter Hacker, Gesundheitsstadtrat in Wien, hat die Leitung der SPÖ-Bezirkspartei im neunten Wiener Gemeindebezirk abgegeben. © APA/Herbert Neubauer
 

Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker ist nicht mehr SPÖ-Parteivorsitzender im neunten Wiener Gemeindebezirk Alsergrund. Er hat das Amt an Gemeinderat Marcus Gremel übergeben, der bei einer Bezirkskonferenz mit 85 Prozent Zustimmung gewählt wurde. Das teilte die SPÖ mit. Gremel war im neunten Bezirk bereits Spitzenkandidat bei der Gemeinderatswahl im Vorjahr gewesen.

Hacker wolle sich in der Pandemie ganz auf seine Aufgaben als oberster Gesundheitsmanager konzentrieren, hieß es. Er habe sich darum entschieden, den Vorsitz der Bezirkspartei in "freiere Hände" zu übergeben und damit auch einen Generationenwechsel einzuleiten.

Gremel ist 37 Jahre alt und war bereits acht Jahre lang Bezirksparteigeschäftsführer. "Wir stehen gemeinsam für eine progressive und mutige Politik, die standhaft und konsequent für die Anliegen von Menschen eintritt, die nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurden. Dazu gehört der Einsatz für Verteilungsgerechtigkeit in der Gesellschaft genauso wie auf kommunaler Ebene eine faire Verteilung des öffentlichen Raumes mit mehr Platz für Fuß- und Radwege", wurde Gremel in der Mitteilung zitiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!