Artikel versenden

Polizei geht gegen manipulierte 3-G-Nachweise vor

Wer mit einem manipulierten 3-G-Nachweis in Lokalen oder bei Veranstaltungen angetroffen wird, muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Polizei plant ab Donnerstag in ganz Österreich Schwerpunktkontrollen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel