Corona-VerschärfungenAb 15. September wieder FFP2-Maske im Handel - aber nur für Ungeimpfte

Laut Regierung dürfte es in einer Woche zu Verschärfungen kommen, aber nur für Ungeimpfte. "Schikane" sei das laut Kurz nicht. Für Geimpfte sei jedenfalls bereits "alles getan".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kurz und Mückstein
Kurz und Mückstein © APA/Robert Jäger
 

Die Regierung präsentierte am Mittwoch ein neues Maßnahmenpaket zur Eindämmung der zuletzt stark steigenden Coronazahlen. In der Früh trafen die Landeshauptleute sowie Experten im Kanzleramt ein, um letzte Abstimmungen vorzunehmen.

Stufenplan "nur für Ungeimpfte"

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), den keine Plexiglaswände mehr von seinen Mitstreitern trennten, begann mit seinen Ausführungen. "Die Antwort auf steigende Zahlen muss die Impfung und nicht der Lockdown sein," erklärte er. Man erlebe derzeit "eine Pandemie der Ungeimpften". "Wir können, wollen und werden uns nicht für immer einschränken, sondern müssen auf die Impfung setzen." Der dritte Stich sei zudem "absolut notwendig", weil der Schutz sonst abfalle.

Für Ungeimpfte werde es nun einen Stufenplan geben, der sich an den Auslastungszahlen auf den Intensivstationen richtet. "Für Geimpfte ist bereits alles getan", für sie werde es keine Einschränkungen geben.

Der Plan der Regierung sieht Folgendes vor:

  • Stufe 1: Ab 15. September - wenn 10 Prozent der Intensivbetten belegt sein dürften - soll dort, wo aktuell MNS-Pflicht gilt, wieder für alle FFP2-Maskenpflicht gelten. In allen anderen Geschäften gilt das für Geimpfte nur als Empfehlung, für Nicht-Geimpfte verpflichtend. Die Polizei soll das stichprobenartig kontrollieren, Kurz appellierte hier jedoch an die Eigenverantwortung.

  • Die Gültigkeit von Antigen-Tests wird auf 24 Stunden beschränkt. Für die Testungen in den Schulen gelte das nicht.

  • Stufe 2: Sind 15 Prozent der Intensiv-Betten belegt, haben nur noch Geimpfte und Genesene (2G) Zutritt zu Nachtgastro und Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze.

  • Stufe 3: Sind 20 Prozent belegt, gilt überall dort, wo 3G gilt, nur mehr Geimpft, Genesen oder PCR-Test.

All die Maßnahmen seien laut Kanzler Kurz "niemals Schikane". "Sie sind notwendig, damit wir einen Lockdown für alle verhindern." Dies sei "eine schwierige aber notwendige Entscheidung, die man als Regierung eben zu treffen hat." Die Bundesländer könnten zudem selbst strengere Regeln erlassen. Zuletzt war das in Wien der Fall. "Wir stehen hier niemandem im Weg", so Kurz.

Eine Entscheidung zur Frage, ob die kostenlosen Tests abgeschafft werden sollen, habe es nicht gegeben. Und es sei "wissenschaftlich vollkommen klar, dass Genesene Geimpften gleichzustellen sind", ergänzte der Kanzler. Er rechne damit, dass es auch eine vierte und fünfte Welle geben werde. "Das Virus wird nicht verschwinden."

Mückstein: "Wir passen aufeinander auf"

Etwas versöhnlicher klang das bei Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne). "Wir passen in Österreich aufeinander auf", erklärte er, weshalb man im Herbst die Ungeimpften mit Maßnahmen schützen müsse. Aber er appellierte erneut: "Lassen Sie sich impfen." Er selbst rechne damit, dass der zweite Schwellenwert des Stufenplans bereits Anfang Oktober erreicht werden wird. Nun sei es wichtig, Impf-Skeptiker auch im persönlichen Gespräch zu überzeugen.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) betonte, dass Betriebe nun weiter genaue Kontrollen durchführen sollen, um einer "positiven Wintersaison" entgegenblicken zu können. Darauf hoffe auch Tirols Landeshauptmann und der Vorsitzende der Landeshauptleutekonferenz Günther Platter (ÖVP). "Es darf keinen Lockdown mehr geben." Den Stufenplan tragen die Bundesländer laut Platter mit.

Der Vizerektor der Uni Wien, Oswald Wagner, erklärte, dass sich ein großer Teil der Bevölkerung früher oder später anstecken werde. Eine Impfung sei deshalb besonders wichtig, ebenso der "dritte Stich".

Ludwig mahnt erneut: Pandemie ist nicht vorbei

Einmal mehr mahnend meldete sich Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) kurze Zeit nach Ende der Pressekonferenz zu Wort. Die Situation sei eine ernste. "Die Pandemie ist nicht vorbei, auch nicht für Geimpfte", erklärte er. Denn die Notfallversorgung sei dank Corona-Patienten beeinträchtigt. Er freue sich aber, dass die Regierung "auf den Wiener Weg eingeschwenkt ist". Hier gilt bekanntlich die Maskenpflicht weiterhin im gesamten Handel. Mit dem Stufenplan zeigte er sich grundsätzlich zufrieden. Aus Ludwigs Büro hieß es später auf Nachfrage, dass die generelle Maskenpflicht in Wien im Handel weiterhin bestehen bleibe.

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ), der sich im Vorfeld ebenfalls kritisch geäußert hatte, zeigte sich via Aussendung erfreut, dass "wesentliche Kärntner Forderungen" im Zuge der Pandemiebekämpfung durchgesetzt werden konnten. „Die neue Welle ist eine der Ungeimpften, sie sind am meisten betroffen, sie müssen wir schützen, in erster Linie, indem wir gemeinsam alles unternehmen, um die Durchimpfungsrate innerhalb der impfbaren Bevölkerung zu erhöhen."

Kommentare (99+)
SoundofThunder
3
7
Lesenswert?

Wer kontrolliert das?

Die Polizei und der Handel haben dafür kein Personal.

neuernickname
9
23
Lesenswert?

Wenn man sich den ganzen Stuss zu Gemüte führt, den Impf"skeptiker" und irgendeiners hier daherverzapfen

ist man dann doch froh, dass es neben dem Forum eine echte Welt gibt, wo die ganze Hysterie - außer im blauen Bierzelt - keinerlei Bedeutung hat.

Nichts von alldem, was hier die Leute auszucken lässt, gibt es in Wirklichkeit.

Außer bei den FPÖ-Hofschranzen - aber die haben gestern eh von Meinl-Reisinger - endlich - die Leviten gelesen bekommen.

Irgendeiner
13
4
Lesenswert?

Ach ja,ich mag wenn Prognosen eintreffen, auch wenn

ich sie privat vornehme,ich wußte gestern schon daß das nicht stehenbleiben würde,aber lustig war die Antwort mit den Schleppern um Punkt Mitternacht.Du hast nur vergessen eine Frage zu stellen die du notwendig stellen hättest müssen,weil du das nicht verstehen hättest dürfen.Ich werd obiges nicht nochmal kommentieren,ich hatte es ausführlich getan,alles weg und es amüsiert mich.Denk über Dich und Deine Angriffe nach,irgendwann stell ich öffentlich Fragen. Gehab dich wohl.The old man is down the road.

neuernickname
4
4
Lesenswert?

Die öffentlichen Angriffe sollen der FPÖ und ihren Helfern zu denken geben, ich hab ausführlich darüber nachgedacht irgendeiner

Ist zwar kaum zu erwarten, dass meine Angriffe Erfolg haben, aber vielleicht denkt ja doch der eine oder andere um und erkennt, dass man eine Krise net mit sinnbefreitem Gekreische bewältigen kann.
Mach dir keine Sorgen - du und deine Kameraden werden in ihren Irrtümern gefangen bleiben und ich werds euch sagen.

Irgendeiner
3
4
Lesenswert?

Ach Gott,doppelt in die Seite,ja,ich gebs zu, ich bin ein Blauer,

ich geh jetzt alte germanische Riten feiern,dann geh ich auf Flüchtlinge los wie schon seit Jahren immer und Abends treff ich mich ohne Maske mit Gleichgesinnten und trinke Met und Bier aus Hörnern, dazu singen wir das Horst Wessel Lied und verfluchen solche wie dich die in ihrer überragenden Brillianz unsereinen fehllos erkennen,und vorm Schlafen schick ich ein Stoßgebet für Deine Bestrafung zu Jörg,dich müßt man auch erfinden wenns dich nicht gäbe.und zum bitterernsten Rest,Du mußt wieder nicht ernst nehmen was ich sage,ich zwing niemanden, wimmern darfst dann nicht,ich sag immer vorher was kommt,Fairness,mehr geb ich nicht.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Pst,

Strichi helfen nicht.

Irgendeiner
11
8
Lesenswert?

Erstaunlich find ich auch daß in Wien wo der

Gesundheitsstadtrat mehrfach schwer murkste der Leaker den ich nicht mag jetzt der einzige ist der Verstand zeigt,Anschober muß ihn sehr beeindruckt haben,ich würgs ein bißchen heraus aber der wäre mir als Kanzler lieber, ich mag ihn nicht, aber ist bei Verstand.,das zählt in Überlebensfragen.

meinemeinung63
12
15
Lesenswert?

Impfung!

Impfpflicht für alle!

Immerkritisch
1
3
Lesenswert?

An die KLEINE:

Stufe 3 weniger Einschränkungen als bei Stufe 2???????

Fotomandalas
2
7
Lesenswert?

Na endlich...

Dachte, es wäre nur eine Verschwörungstheorie, daß die Ungeimpften von den
Geimpften sich unterscheiden werden durch ein Zeichen. Aber es gehen jetzt noch
viele mit FFP2 Masken ins Geschäft und auf der STraße, die sind sicher geimpft,
und haben Angst. Was machen die dann, wenn man glaubt sie wären nicht geimpft.

schteirischprovessa
2
6
Lesenswert?

Kannst es noch dümmer?

Wenn du nicht weißt, warum man FFP2 Masken trägt, lies den Kommentar von Mein Graz darunter.
Und frag den Arzt deines Vertrauens, ob er schon Anzeichen von Paranoia feststellen kann.

Mein Graz
5
25
Lesenswert?

@Fotomandalas

In meiner Familie sind alle geimpft. Und alle tragen Maske, wenn sie in Innenräumen auf Menschenmassen stoßen.

Und uns allen ist es wurscht, ob wir mit Impfmuffeln, Verschwörungstheoretikern, Blau-Anhängern, YouTube-Akademikern, Social-Media-Studierten, Intelligenzallergikern oder anderen schrägen Vögeln in einen Topf geworfen werden, denn wir tragen die Maske nicht als Zeichen, sondern zum Schutz für uns selbst und unsere Mitmenschen.

neuernickname
3
11
Lesenswert?

Mein Graz

Dieses Geschwätz von den "Empörten" ist ja ohnehin ohne Relevanz.
Da wollen ein Häuflein Extremlinke und ein Haufen Extremrechte die Leute gegeneinander aufhetzen. Extremisten lebern und denken extrem. Die können nicht anders, die stehen unter Zwängen die einem normalen Menschen unverständlich sind. Wir haben deren Probleme einfach nicht, Mein Graz.

Draußen in der echten Welt, trauen sich die keinen Mucks machen, aber hier redens so, als würdens die gesamte "Welt" vertreten. Schmafu - nix weiter.

Ich bin zweimal geimpft und trage immer Maske im Handel. Kein Mensch hat mich bisher deshalb schief angeschaut. Das spielt sich ja alles nur in den Köpfen von Parteischranzen ab. Und die fluten jetzt das Forum, vor allem, weils gestern von Meinl-Reisinger beschämt worden sind. Und das wurmt die halt.

Irgendeiner
9
10
Lesenswert?

Ja,mein Graz, da simma schon zwei,

ich trag die verdammte Maske auch noch nach dem Booster, ich werd es niemandem freiwillig umhängen und ich werds von niemandem freiwillig nehmen,weil Pandemien beendet sind wenn keiner mehr stirbt und nicht wenn ein intellektuell Nackter das seinem Plappermäulchen entfleuchen läßt,demnächst heben hier Idioten auch noch die Gravitation auf weil sie schweben wollen, nur das regelt sich glücklicherweise beim Aufschlag.

samro
5
7
Lesenswert?

und simma

schon 3.

Mein Graz
7
5
Lesenswert?

Danke euch!

Eure Zustimmung zeigt mir, dass es Menschen gibt die wie wir (meine Familie und unsere Freunde) denken und der Gesellschaft gegenüber verantwortungsbewusst handeln, und dass es im Grunde genommen völlig egal ist, was Schwurbler denken - sagen trauen sie sich das eh nicht.

Danke!

Amadeus005
10
21
Lesenswert?

Ich trage auch als Geimpfter FFP2

Werden wohl viele machen. Da Geimpfte einfach gescheiter sind. 😜

SoundofThunder
5
12
Lesenswert?

🤔

Wer wird es kontrollieren ob jemand Masken tragen muss oder nicht?

schteirischprovessa
5
6
Lesenswert?

Stichproben reichen.

Beispiel:
In einer südburgenländischen Stadt hat die Polizei in einem Lokal kontrolliert, ob die 3G Regel eingehalten wurde und die Gäste sich auf den Formularen eingetragen haben.
Am nächsten Tag wurde in allen l
Lokalen der Stadt genauestens 3G kontrolliert und auf das Eintragen in die Formulare geachtet.
Es reicht, wenn die Menschen das Gefühl haben, jederzeit kontrolliert zu werden.

Immerkritisch
2
6
Lesenswert?

Einfach

NIEMAND!

mahue
5
14
Lesenswert?

Manfred Hütter: kopierter Kommentar auf jetzt Seite 2 oder 3

Manfred Hütter: an HB2USD

Konkrete Frage, Warum kein Vertrauen??? Weil manche Dampfplauderer sagen zu schnell entwickelt??? Oder sind manchen die durch lange Entwicklung und trotzdem nicht mehr Studien und Tests vor Zulassung Geld entgangen ist, verschnupft!!!. Corona hat gezeigt man kann Gegenmittel gegen Erkrankungen schneller entwickeln, als bisher übliche Praxis, sind ja im 21 Jahrhundert nicht mehr in der medizinischen, virologischen Steinzeit!!!

SoundofThunder
3
13
Lesenswert?

Und viele behaupten dass es noch keine Erfahrungen mit der Impfung gibt

Ist eh nur über 5 Milliarden mal verimpft worden. Es gibt mehr als genug Erfahrungen. Keine Impfung wurde so oft verimpft wie Corona.

david965bc
14
14
Lesenswert?

Was wollen die freiwillig Ungeimpften eigentlich?

Sie haben zur Auswahl:

1. Impfen
2. Triage bei Ungeimpften über 45 Jahre, wenn man keine Maßnahmen macht.
3. Gratistests und Gratis FF2 Masken.
4. Impfpflicht für über 45jährige.
5. Maßnahmen der Regierung.

Wissen eigentlich die freiwillig Ungeimpften überhaupt, was sie wollen? Die Möglichkeiten sind begrenzt und jede Möglichkeit hat eine Folge.

Die Regierung hat hier einen Mittelweg gewählt, ob der ausreichend ist, wird man erst sehen.

Stony8762
4
3
Lesenswert?

---

Ich verstehe die Aufregung der Verweigerer nicht über die gar nicht mal so stark verschärften Massnahmen! Wird eh Zeit, dass sie die Suppe, die sie sich einbrocken, selbst auslöffeln!

Irgendeiner
39
19
Lesenswert?

Das ist veritabler Schwachsinn,würdig eines wahrheitsfernen Studienabbrechers,,

das Ziel ist wie immer manipulativ und simpel zu sehen,er will die Ungeimpften nicht durch Aufklärung zum Impfen bringen sondern durch den Zwang des Zuckerlentzugs,wenn ihr Euch nicht impfen läßt müßt ihr Maske tragen, die Geimpften nicht,zahlen wird jeder dem ein Geimpfter den Krempel umhängen kann denn die können streuen, aber was Basti von fremden Leben hält sieht mnan im Mittelmeer treiben,ich will jeden Fall in dem ein Geimpfter wen anderen mit einem schweren Verlauf maskenlos ansteckt protokolliert haben und dann will ich den Studienabbrecher vor dem Richter sehen, es reicht.Das ist vorsätzliche Gefährdung durch Ignorieren bekannter zugänglicher Fakten.

mtttt
5
12
Lesenswert?

Refrain des immer gleichen Liedes

Gibt's da nicht einen Mediziner, der Gesundheitsminister ist ? Einem Menschen mit beiden Beinen am Boden wäre sowas nicht eingefallen, egal ob Handwerker oder Universitätsprofessor. Sie könnten mal statt das immer gleiche Lied vom Studienabbrecher oder von den im Mittelmeer treibenden Menschen eine Irgi-plan zur Pandemiebekaempfung vorstellen. Immer nur das gleiche Sudern, also mir wäre das zu fad.

neuernickname
5
9
Lesenswert?

Und da kommt er, der Kurzfixierte, der hier den ewiggleichen Topfen schlägt

Solche Typen, wie dieser irgendeiner befeuern die Spaltung, weils kognitiv nicht in der Lage sind, eine Krise zu verstehen.

Das ist die Holzklasse in Österreich.

Irgendeiner
7
1
Lesenswert?

Gott,jetzt bin ich aber verletzt wenn Du das sagst,

ich werd mich in den Schlaf weinen,später, und kognitive Unfähigkeit von dir unterstellt zu bekommen ist auch rahmenswert,schon Dein Nickname war sicher Resultat eines langen gediegenen kognitiven Entscheidungsprozesses..Und Holzklasse stört mich nicht, das ist glaub ich das was man nimmt wenn man photographiert wird, sonst fliegt man Privatjet,, hab ich von Basti gelernt.

david965bc
16
7
Lesenswert?

Servus TV hat eine Aufklärung gemacht,

die die Bürger vom Impfen abhält, denke ich.

Wir haben Internet und haufenweise Medien, Aufklärung ist heute leichter denn je.

Irgendeiner
11
6
Lesenswert?

Ich weiß nicht was du mir sagen willst,Servus-TV ist m.W. nach ein privater

Sender und kann auch Dinge tun die mir nicht gefallen,ein Amtsträger ist auf die Verfassung vereidigt und hat die Bürger zu schützen aber nicht vor bodenständigen Kopftüchern.Erklär Dich bitte näher.

Irgendeiner
18
3
Lesenswert?

Ach,Striche gegen Menschenleben,

aber von Dir hab ich nichts anderes erwartet,Du kennst Deine Grenzen sowieso nicht mehr und urteilst immer blind,aber ich hab jetzt keine Zeit dich zu bedauern,

ctsch
18
17
Lesenswert?

So kann

Man den Handel bzw. die Wirtschaft auch ruinieren.
Es lebe Amazon!!!
Gratuliere der Regierung.

lombok
3
2
Lesenswert?

Ja, danke an die Impfverweigerer!

Wenn sich jeder impfen würde, würde es der Wirtschaft wieder gut gehen. Soll halt nicht sein. Techt herzlichen Dank an die Impfverweigerer!

Was die Regierung da falsch macht, verstehe ich konkret nicht.

david965bc
4
19
Lesenswert?

Die Alternative ist Triage für Ungeimpfte über 45 Jahre oder Impfpflicht.

Ob die freiwillig Ungeimpften eine harte Tour der Regierung auch akzeptieren würden, die der Wirtschaft nicht so schadet?

mtttt
14
8
Lesenswert?

Unsinnigste Regel seit Pandemiebeginn

Man kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Nummer 1 ist, dass eine Punzierung der nicht geimpften nicht stattfinden darf in einem kultivierten Land ! Nummer 2 ist, dass eine Kontrollierbarkeit nicht gegeben ist, Verkäuferinnen sollen sich auf ihr Produkt konzentrieren und nicht Gesundheitspässe abfragen, niemand denkt an den Umgang mit renitenten Idioten. Hat ein Politiker schon einmal eine Leuchte der Gesellschaft gehört, wenn sie in einem Geschäft losbrüllt ? Da tun mir die Verkäufer/-innen leid. Schon wieder eine kaum administrierbare Maßnahme.
Rein medizinisch wird nicht beachtet, dass Geimpfte auch Überträger sein können, wenn auch limitierter, kürzer. Warum nicht wie in Wien MNS Schutz im Handel, in den Öffis, wo Menschen konzentriert zusammenkommen. Geimpfte haben bereits Verantwortung übernommen, und der MNS für ein paar Monate ist hinnehmbar,. Saftige Strafe bei Nichteinhalten. Gastro 3G, getestete auf PCR Basis, mit Kostentragung für den Test. Kaum hat man einen Arzt als Minister, geht die Logik verloren.

Stony8762
0
2
Lesenswert?

Alfa

Irgendwie ist es schon sehr bedenklich, wenn man den Leuten so was wie Hände waschen geradezu befehlen muss! Meine Generation bekam das noch von Eltern und Lehrern beigebracht!

Stony8762
0
0
Lesenswert?

mahue

Strickt! Wer strickt denn, und wie? 2 glatt 2 verkehrt?

david965bc
6
14
Lesenswert?

Die Regierung will die freiwillig Ungeimpften vor sich selber schützen,

Das ist eine sehr noble Geste der Regierung. Einen Dank werden sie von den vielen freiwillig Ungeimpften dafür nicht bekommen, denke ich. Die unfreiwillig Ungeimpften werden eher dafür Danke sagen.

Wollen die freiwillig Ungeimpften überhaupt geschützt werden?

Die Regierung ist geduldig mit den freiwillig Ungeimpften. Dafür gebührt der Regierung Lob.

Ich denke, das das Intensivpersonal dennoch eine Impfpflicht sich wünscht, zumindest für über 45jährige.

Smusmu
6
4
Lesenswert?

Endlich kommt wieder etwas Schwung in dieses Thema.

.

david965bc
12
16
Lesenswert?

Ich glaube,

die Impfpflicht für über 45jährige wird kommen, weil wir einfach zu wenig Intensivbetten haben.

Nur die Impfung entlastet die Intensivstationen und die Maßnahmen verzögern vielleicht einige Infizierungen.

Da der private Bereich von den Maßnahmen ausgenommen ist, sind diese Maßnahmen in meinen Augen zu wenig, weil die jüngeren Intensivpatienten viel länger auf der Intensivstation liegen.

Vom Gefühl her geht sich das nicht aus.

Ich glaube, Servus TV und der Wegscheider werden sich fragen müssen, was sie für einen Anteil haben, das so viele über 45 Jahre die Impfung verweigern.

andy379
20
22
Lesenswert?

Diese ewige Aufhetzerei ist zum...

🤮🤮🤮

Stony8762
1
1
Lesenswert?

andy 379

Genau! Diese ewige Aufhetzerei, der ihr so gern in die Falle rennt! Gsnz recht(s)!

david965bc
9
31
Lesenswert?

Die Regierung ist verantwortlich dafür,

das es zu keiner Überlastung der Intensivstationen kommt.

Das hat nichts mit Aufhetzerei zu tun, sondern darum, auch den Ungeimpften einen Intensivbett zu ermöglichen, falls er es braucht.

Die Alternative wäre die Triage.

XStoneX
3
4
Lesenswert?

Blödsinn…

… die Regierung hatte 1,5 Jahre Zeit, das Gesundheitswesen zu reformieren. Wenn sie nur 5% der Lockdownbudgets dafür verwendet hätten, wären überlastete Krankenhäuser heute kein Problem mehr. Aber das war nicht Sinn und Zweck dieser Regierungsarbeit. Es geht augenscheinlich um ganz was anderes.

checker43
1
3
Lesenswert?

Wieder

einer der glaubt, eine "Reform" würde ein paar hundert mehr Intensivbetten schaffen und das würde reichen, um alle Maßnahmen einzustellen. Nein, reicht nicht. Weil exponentielles Wachstum.

elli13
13
15
Lesenswert?

Zuerst wäre zu klären,

Ob seit dem letzten März Intensivbetten verringert wurden. Wenn ja, dann liegt es an der Regierung diese wieder aufzustocken, sodass dann wenn nötig von einer tatsächlichen Überlastung zu sprechen ist.

Die Regierung hat auch zu veranlassen, dass Geimpfte sich regelmäßig testen lassen,denn auch sie können Überträger sein.

Und last but not least, Herzlichen Dank für die Stigmatisierung der Ungeimpften. Das ist zum Kotzen!

david965bc
4
9
Lesenswert?

Intensivbetten kann man nicht einfach aufstocken,

weil man dafür qualifiziertes Personal braucht.

Die Geimpften sollten ja gerade eine Auffrischungsimpfung mit Delta erhalten, damit sie dann noch besser geschützt sind. Das ist dann die natürliche Schleimhautimpfung. Warum soll man das weiter verschleppen?

Die Regierung könnte es auch auf die harte Tour machen, und eine Triage bei Ungeimpften über 45 Jahre machen. Werden die Ungeimpften dann nicht mehr stigmatisiert?

Was wünschen sich eigentlich die freiwillig Ungeimpften? Ich weiß es nicht.

elli13
6
3
Lesenswert?

Solidarität von den Geimpften und Verzicht!

Einzig und allein die Wirtschaft und der Tourismus zählt.
Und für Geimpfte gilt dann die Triage nicht? Sie haben ja eh die Impfung, die vor einem starken Verlauf schützt, also warum brauchen diese dann überhaupt Intensivbetten. (Achtung Sarkasmus)

Mir ist durchaus bewusst, dass für Intensivbetreuung Betten und ausgebildetes Personal nötig sind. Unser Gesundheitsministerium & Co hatten 1,5 Jahre Zeit um Entscheidungen zu treffen und dies alles in die Wege zu leiten.. Im Sommer war wohl der Urlaub wichtiger, als die Zahlen durch Einschränkungen niedriger zu halten.....

"Pandemie der Ungeimpften" ist eine mächtige Aussage. Zu klären wäre woher die Ansteckung gekommen ist. Diese kann genauso durch einen Geimpften verursacht worden sein.

Hinzuzufügen von meiner Seite wäre, dass ich auch in der Ffp2 freien Zeit diese getragen habe, um mich und andere zu schützen. Und das ist meiner Meinung nach der springende Punkt. Die Eigenverantwortung!

SANDOKAN13
0
0
Lesenswert?

Im privaten Bereich, eben

deshalb Familienverbot

anonymus21
0
14
Lesenswert?

Wann kommt

eigentlich das bereits im Jänner für diesen Sommer angekündigte Medikament von Penningers Firma? Selbst er bemängelt dass für die Entwicklung von Impfstoffen weit mehr staatliche Gelder fließen als für die Medikamenten Entwicklung. Wär grad für die Erkrankten und die Dauer der Belegung der Intensivbetten immens wichtig. Impfung hin oder her...

STEG
2
3
Lesenswert?

Medikamente

Gegen Viren gab und gibt es keine wirklich wirksamen Medikamente. Und vielversprechenden Neuentwicklungen wurden von der Realität bereits eingeholt, auch das von Penninger.

Kommentare 26-76 von 313