Debatte um AfghanistanNehammer: "Wir müssen so lange wie möglich abschieben"

Innenminister Karl Nehammer gibt sich in Interview unbeeindruckt von der Kritik, man arbeite bereits am nächsten Flug nach Afghanistan. Hilfsgelder für die Nachbarländer und angepasste Gesetze sollen Migration nach Europa verhindern. Im September will er eine Afghanistan-Konferenz einberufen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
MEDIENTERMIN BUNDESMINISTERIUM FUeR INNERES (BMI) ANL. DES SICHERHEITSGIPFELS ZU MASSNAHMENPAKET ZUM SCHUTZ VON FRAUEN UND MAeDCHEN VOR GEWALT: NEHAMMER
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Zahlreiche Experten und Ihr eigener Koalitionspartner üben scharfe Kritik am Umstand, dass Sie weiterhin nach Afghanistan abschieben wollen. Haben sie alle unrecht?
Karl Nehammer: Die Schlepper machen gerade das Geschäft ihres Jahres. Vor allem, wenn in Mitteleuropa eine Bleibeberechtigung als sicher gilt. Wir müssen jetzt entschieden gegen die organisierte Kriminalität auftreten und die Hilfe in den Nachbarländern Afghanistans zur Priorität machen. Damit sich die Menschen nicht auf den Weg machen und in Österreich Asylanträge stellen.

Kommentare (99+)
Irgendeiner
5
2
Lesenswert?

Da fehlt eine Antwort,

ich bin verblüfft,man lacht.

Alfred65
33
24
Lesenswert?

Bitte hart bleiben und abschieben wohin auch immer!

Einen Abschiebestop zu verhängen hat den gleichen Stellenwert wie alle Afganen / innen aus Afganistan zu evakuieren, da die Zustände dann ja für alle gleich gefährlich sein müßten. Am besten alle nach Österreich „herschieben“ -erst dann würden die irren Willkommensschreier glücklich sein.
Menschenrechte müssen hier nicht bei uns hergestellt werden, sondern für die Menschen in Afganistan!
Bitte bleiben Sie Österreich dienlich, Herr Innenminister, und bringen sie diese aus unserem Land!

Ragnar Lodbrok
5
8
Lesenswert?

Schiebts den Nehammer ab,

damit er weiß wovon er redet.

Dr.B.Sonnenfreund
44
36
Lesenswert?

Richtig Herr Nehammer

Jetzt können Sie Mut und Durchhaltevermögen beweisen. Für die Verbrechen der Taliban sind wir nicht verantwortlich oder zuständig. Geht uns in Wahrheit nix an, so einfach ist das.

Lodengrün
5
11
Lesenswert?

Das Sie @Freund

Menschen nicht mögen ist wohl jedermann bekannt und müssen das nicht weiter hinausposaunen. Man darf davon ausgehen, Sie mögen auch die Menschen Ihrer Umgebung nicht. Und das alles fußt auf der Tatsache das sie unzufrieden und unglücklich mit Ihrem Leben sind auch wenn Sie jetzt etwas anderes behaupten werden.

aber_jetzt
19
29
Lesenswert?

Oh, der selbsternannte Mediziner spricht.

Wenn der Herr XY dem Herrn YX den Kopf einschlägt geht's dich auch nicht an?
Einen Menschen jedoch in die Hände der Taliban auszuliefern, der als Flüchtling für die Taliban als Hochverräter gilt, dafür sind wir sehr wohl verantwortlich. Und nur darum geht es.
Beglückwünsche nur den Nehammer dafür, dass er sich lächerlich macht. Europa lacht schon!

Rot-Weiss-Rot
4
12
Lesenswert?

Hihi, ja manche promovieren am Poli !

@aber_jetzt: 👌👍

Dr.B.Sonnenfreund
26
10
Lesenswert?

Interessant

Finde ich immer das mir mein Titel abgesprochen wird. Ist unfair in einem anonymen Forum da ich keinen Gegenbeweis vorlegen kann. Allerdings muss ich auch im echten Leben meinen Doktor Titel oft mit dem Ärztekammer Ausweis nachweisen, da ihn mir auch viele nicht glauben wollen. Und zugegeben, ein Arzt der dem Mainstream nachplappert bin ich nicht, dazu stehe ich auch. Ich halte diese Bemerkungen jedenfalls für beleidigend und untergriffig, und wehren kann ich mich nicht. Wenn wir uns begegnen würden könnte ich dir meinen Ausweis und Promotionsurkunde vorweisen, wenn du darauf stehst.

Platon
3
4
Lesenswert?

@Dr.B.Sonnenfreund

Jetzt bin ich mir ganz sicher...
mit hoher Wahrscheinlichkeit haben Sie gerade den Pflichtschulabschluß geschafft!

Rot-Weiss-Rot
7
23
Lesenswert?

@Dr.B.Sonnenfreund, ja eh. Und ich bin Univ.Prov. an einer Uniklinik!

Ich habe nur leider das Problem, dass ich das in diesem Forum nicht beweisen kann. 😊

Mein Freund der Sonne, ein Akademiker verfügt über eine Rhetorik die seinem Stand entspricht.
Dies ergibt sich zwangsläufig daraus, dass ein Mensch viel mehr zu lesen hat bis er seinen akad. Grad erreicht und dies seine Rhetorik prägt.
Du hingegen schreibst infantil und dein Stil erinnert an einen Abschluss an einer POLYTECHNISCHEN SCHULE.
Ein Akademiker würde niemals das Wort "nix" verwenden, schon gar nicht bei so wichtigen Themen. - Du bist kein Arzt, Sonnenanbeter, lediglich ein User der vorgibt mehr zu sein, als er tatsächlich ist und mit einem vorgetäuschten Titel seinen Kommentaren mehr Gewicht geben will.

Zeitgenosse
15
26
Lesenswert?

Es geht den Amis was an, sie haben mit ihren

Einsatz dort noch alles schlimmer gemacht.

anda20
8
31
Lesenswert?

Gratulation

Herr Nehammer für 85 abgeschobene Afghanen im gesamten Jahr 2020 bei über 6000 Tatverdächtigen.
Ihre Erfolgsbilanz abseits von starken Sprüchen ist einzigartig und beeindruckend.

Insofern würde ich mir mehr Klagen gegen die Republik und Ihren Antsträgern wegen Untätigkeit wie jüngst wünschen, namhafte Anwälte in mehrfacher Ausführung wie bei jedem Tatverdächtigen Abzuschiebenden stehen sicher zur Verfügung.

Vielen Dank

melahide
6
11
Lesenswert?

Und damit

schlägt er auch schon „Abschiebekönig“ Kickl.

Lepus52
3
15
Lesenswert?

Die Idee ist exzellent!

Regierungsklausur in Kabul und gleichzeitig fact finding mission. Die Presseberichte würden eine weltweite Immagekampagne für Kurz starten!

Ogolius
23
29
Lesenswert?

Ein gewisser Trent…

ist schon seit längerem erkennbar. So weit rechts war Österreich seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Interessant wird‘s nur, ob Polen und Ungarn uns noch einholen können… 🤔

Dr.B.Sonnenfreund
36
15
Lesenswert?

Und der Trend

Nach rechts ist die richtige Richtung. Nach links endet zwangsläufig im Chaos und Anarchie. LINKS ist nicht argumentierbar in der heutigen Zeit, sorry meine lieben Freunde.

Rot-Weiss-Rot
8
18
Lesenswert?

Ja dann ab mit dir nach Ungarn oder Polen!

Dort werden noch "Mediziehner" benötigt, die den Menschen die Nerven ziehen.

Auf der ganzen Welt ist der Rechtspopulismus gescheitert. Sogar die Franzosen haben das verstanden, obwohl ein grottenschlechter Emmanuel Macron dort sein Unwesen treibt und der Neoliberalismus total gescheitert ist, wie man in den letzten Jahren in Italien sehen konnte, ist der für die Franzosen immer noch besser als die Rechten.

Balrog206
5
3
Lesenswert?

Rot

Und die Linken sind nicht gescheitert ? 😂 warum wird das immer vergessen !

Rot-Weiss-Rot
0
1
Lesenswert?

@Bali, was wird immer vergessen?

???

neuernickname
6
3
Lesenswert?

@Rot Deportationsfantasien sind halt auch orbanesk.

Gewisse SPÖ-Fans sind offenbar weitaus rechter als der Durchschnitt bei türkis oder blau.

Find ich erstaunlich, wie sehr sich Fanatiker auf allen Seiten gleichen.

Vielleicht sollte man ja dem Fanatismus jeglicher Coleur mehr Aufmerksamkeit schenken als Bürger. Was man in Foren für Hassorgien mitlesen muss, ist schon beängstigend.

Rot-Weiss-Rot
1
1
Lesenswert?

@neuernickname, kannst deine Behauptung belegen, oder behauptest nur, weil du hier nichts belegen musst, wie du mir schon geschrieben hast?

"Gewisse SPÖ-Fans sind offenbar weitaus rechter als der Durchschnitt bei türkis oder blau."

Welche Studie liegt dieser Behauptung zu Grunde, noch dazu wenn es "offenbar" ist, wie du schreibst.

neuernickname
2
1
Lesenswert?

@rot Ich schreibe "gewisse" - ich hoffe Sie sind in der Lage das Wort einzuordnen.

Die Studien habe ich selbst betrieben und beruhen auf meinen persönlichen Erfahrung in diesem Forum, im ORF-Forum und im Standard-Forum.
Es gibt kaum intolerantere PosterInnen als SPÖ-AnhängerInnen.

Bis auf ein paar "Blaue" habe ich nichts fanatischeres und rechteres zu lesen bekommen als von SPÖ-Fans.

Ob Sie mir das glauben oder nicht, kann ich nicht beeinflussen.

Rot-Weiss-Rot
1
0
Lesenswert?

@neuernickname, ja genau! 🤣😂🤣

!

neuernickname
1
1
Lesenswert?

@rot Siehe oben

Tschüss

Dr.B.Sonnenfreund
26
7
Lesenswert?

Kommunismus

War erfolgreicher ? Orban geht jedenfalls seinen eigenen richtigen Weg, soviel ist klar. Und er fragt Angie und Emanuel nicht um Erlaubnis...

melahide
6
16
Lesenswert?

Wann

hatte Österreich eine „linke“ Regierung, damit sie ihre Fakten untermauern können? Oder geht das alles nur aus „linken“ Medien heraus … wie? Ähm… also Krone, Kleine, oe24, ServusTV … ähhh … sind das mal nicht …

crawler
6
34
Lesenswert?

Naja,

Afghanistan hat ca. 38 Mio Einwohner. Wenn sich 1/3 der Bevölkerung auf Wanderschaft in Richtung jener Staaten in Europa macht, wo es die besten wirtschaftlichen Voraussetzungen für ein sorgloses Leben findet, kann man jene, die das nicht so wollen wohl verstehen. Immerhin muss ja der arbeitende Teil der Bevölkerung dafür aufkommen. Wenn man dann noch dazurechnet, dass ein großer Teil dieser "Flüchtenden" nicht einmal lesen oder schreiben kann, dann ist wohl damit zu rechnen, dass sich nur ein geringerer Teil dieser Leute wirklich den Sprung ins normale Leben bei uns schaffen wird. Zumal sich ja diese Leute ja auch alles leisten können wollen wie der arbeitende Teil. Ich habe zwar kein Rezept wie das alles trotzdem funktionieren sollte, aber man sollte schon verstehen, dass es eben auch Skeptiker gibt, die mit der jetzigen Situation nicht einverstanden sind.

Zeitgenosse
3
18
Lesenswert?

Amerika ist jetzt gefragt, warum holen sie nur ihre

Leute raus? Dieses reiche Land hat die Möglichkeit Menschen aus Afghanistan aufzunehmen, die Rache der Taliban richtet sich gegen Leute die mit den Amerikanern kooperiert haben , Amerkaner haben die Verpflichtung!
Das ganze erinnert an Vietnam, als die Amis fluchtartig Saigon verließen !
Man sollte mit Pakistan, einem islamischen Bruderstaat Afghanistans Abkommen treffen um unberechtigte in Österreich aufhältige Personen dorthin abzuschießen, wenigstens in die Nähe ihres Vaterlandes.
Österreich ist keine USA und kein Russland mit Territorien, wo man Millionen von Menschen ansiedeln könnte.

SoundofThunder
9
32
Lesenswert?

😏 Charter dir einen Flieger und begleite die Delinquenten nach Afghanistan

Seit Juni schiebt der keinen einzigen Afghanen ab,aber redet :Wir müssen solange abschieben wie möglich. Er kann sich ja vor Ort ein Bild von der Lage in Afghanistan machen. Dort soll es ja so sicher sein. Er soll dort mit den Frauen reden , denen ein grausames Schicksal erwartet (dürfen das Haus nicht mehr verlassen,eingesperrt und Zwangsverheiratet) denen die Freiheit genommen wird oder umgebracht werden wenn sie ein öffentliches Amt (Richterin,…) bekleidet haben. Und wenn er jemanden abschiebt dann voll integrierte Kinder! Die Gauner nicht,die braucht er noch für negative Schlagzeilen. Also ab nach A……!

neuernickname
2
35
Lesenswert?

Ich stimme Nehammer zu, dass Europa nicht den Eindruck erwecken soll, jeder könne bleiben, koste es was es wolle

Nur - bei den Afghanistan-Abschiebungen hat er (oder die ÖVP) sich vergallopiert.

Wir müssen nicht unmenschlich sein um konsequent zu sein und es geht derzeit so oder so nicht nach Afghanistan abzuschieben.

Darum ist die Diskussion entbehrlich und wird auch durch das ständige Runterbeten von "wir dürfen nicht den Schleppern in die Hände spielen"-Blabla sinnvoller.

Abschieben nach Kabul geht nicht und wird auch real nicht gemacht. Man muss sich den Fakten beugen, auch als ÖVP-Innenminister.

tazo
18
32
Lesenswert?

Nehammer:

Vielleicht sollte der Herr Innenminister auch in Afghanistan bleiben und dort der leidenden Zivilbevölkerung seine "christlich-soziale" Hilfe anbieten!!!!!

mgutsche
5
36
Lesenswert?

Sinnlose Diskussion

Wenn laut anderen Medienberichten die letzte Abschiebung vor ca 2 Monaten stattfand.
Eine typische Mediale Diskussion um dem Wähler was vorzugaukeln.

techwag
26
23
Lesenswert?

15 Daumen nach unten...

... für diesen Kommentar!? Was sind wir bloß für Menschen geworden? Wer auch immer zur Zeit nach Afghanistan abgeschoben werden soll, momentan bei den Verhältnissen einfach unmöglich! Christlich, sozial... gibt es schon lange nicht mehr... schlimm!

newman2
1
6
Lesenswert?

Christliche Werte

Ist nur zu hoffen dass sich die ÖVP nicht auf christliche Werte stützt - viele Jahrhunderte Inquisition , Hexenverbrennung, Hinrichtung Andersdenkenden...... Es sind sowohl christliche wie islamische Werte abzulehnen.

SoundofThunder
8
24
Lesenswert?

🤔

Die ÖVP hat mit der Kirche und Christen so wenig am Hut wie die Taliban.

neuernickname
8
16
Lesenswert?

@sound

Das Thema Abschiebungen zu benutzen um Gegenpropaganda von der Opposition anzubringen ist auch nur menschenverachtend.

Die ÖVP mit den Taliban quasi gleichzusetzen ist eh jenseits von Gut und Böse.

Die Menschen in Afghanistan leiden gerade an den Phänomen "Tribalismus", religiöser Hochmut und Hass auf Andersdenkende, wir sollten das in Österreich nicht nachmachen (und schon gar nicht aus parteipolitischem Kalkül).

Hieronymus01
4
10
Lesenswert?

@neuernick

SIE LIEGEN FALSCH.
Die Taliban sind von den Lehren Mohamed gleich weit weg wie die Türkise ÖVP den Lehren Jesu Christi.

Und beide missbrauchen die Religion.

neuernickname
4
0
Lesenswert?

@hieronymus Auf Geschrei reagiere ich nicht.

Schönen Sonntag noch

SoundofThunder
5
17
Lesenswert?

🤔

Dann soll sich die ÖVP auf ihre angeblichen Christlichen Wurzeln besinnen und Menschlich agieren. Wenn die ÖVP die Flüchtlinge für ihre Propaganda missbraucht ist es sicher nicht Christlich sondern Populistisch.

neuernickname
6
10
Lesenswert?

@sound

Es ist auch nicht christlich sich von Schlepperbanden erpressen zu lassen und gleichzeitig die "Menschenrechte" als Lippenbekenntnis vor sich herzutragen.

Wenn Sie das so formulieren - die ÖVP soll sich auf christliche Werte und Wurzeln besinnen, stimme ich Ihnen vorbehaltslos zu.

Aber den sinnlosen Taliban = ÖVP - Vergleich kann ich nicht unwidersprochen lassen. So gehts halt auch nicht, bei jedem Thema mit dem parteipolitischen Dreschflegel auf die ÖVP einzuprügeln.

Und was bringt das? Ein paar eingefleischte FPÖler werden jubeln, ein paar Rote und Neos applaudieren - aber die sind ohnehin schon den Scharfmachern ihrer jeweiligen Partei aufgesessen und lehnen jeden Konsens ab. Dort orte ich mehr taliban als bei der Bundes-ÖVP.
Hass vergiftet die Seele - sogar ich als Agnostiker weiß das.

Und Menschen die nicht mehr konsensfähig sind, sind auch keine Demokraten mehr.

neuernickname
2
6
Lesenswert?

Fortsetzung

Gilt auch für ÖVPler - auch dort gibt es Leute die nicht mehr konsensfähig sind.

Auch die müssen an sich arbeiten. Wenn dann gilt mein Sermon hier für alle.

tupper10
2
7
Lesenswert?

Ein Beistrichfehler...

... im Titel? Und das am Sonntagmorgen...!

KleineZeitung
0
4
Lesenswert?

Fehler

Sehr geehrte/r tupper10,
wir entschuldigen uns für den Fehler und haben diesen umgehend ausgebessert.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

Nixalsverdruss
37
30
Lesenswert?

Was ist blos aus der ÖVP geworden?

Was unterscheidet die ÖVP noch von der Ideologie einer FPÖ?
Was unterscheidet Nehammer von Kickl?
Was ist aus einer "christlich sozialen Ausrichtung" der ÖVP geworden?
Warum lässt sich die ÖVP noch immer ein gewisses "Kirchenbashing" zu bzw. fördert das sogar noch?
Ist das die österreichische Version des Viktor Orban?
Macht ist geil, oder?

SoundofThunder
3
21
Lesenswert?

🤔

Es geht nur um die Leihstimmen der FPÖ.

Balrog206
7
4
Lesenswert?

Leihstimmen

😂 nur schön weiter schönreden !

Kommentare 176-221 von 221