Wegen Abreise-Chaos Landeshauptmann Platter beschuldigt Kurz in Causa Ischgl

Strafrechtlich relevant ist vor allem die Frage, wer für das Abreise-Chaos des 13. März 2020 verantwortlich ist. Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) soll in der Zeugeneinvernahme den Bundeskanzler belastet haben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Bundeskanzler Sebastian Kurz
Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Bundeskanzler Sebastian Kurz © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Oberstaatsanwaltschaft Innsbruck soll am Mittwoch einem Bericht des Magazins profil zufolge den streng vertraulichen Ischgl-Vorhabensbericht an das Justizministerium geschickt haben. Dort wird über Anklage oder Einstellung des Verfahrens entschieden. Strafrechtlich relevant ist vor allem die Frage, wer für das Abreise-Chaos des 13. März 2020 verantwortlich ist. Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) habe in Zeugeneinvernahme den Bundeskanzler belastet, so profil.

Sebastian Kurz (ÖVP) habe ihm zwar mitgeteilt, dass er im Einvernehmen mit damaligen Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) nach entsprechenden Informationen aus den Stäben beschlossen hätte, dass über das Paznaun und St. Anton am Arlberg die Quarantäne verhängt wird, so Platter. Der Zeitpunkt sei aber "schlichtweg kein Thema" gewesen. Platter betonte, umgehend seinen höchsten Beamten und Leiter des Tiroler Krisenstabes - Herbert Forster - mit der Ausarbeitung eines Quarantäne-Konzepts beauftragt zu haben.

Dreieinhalb Stunden nach dem Telefongespräch zwischen Kurz und Platter trat der Kanzler vor die Presse und verkündete die Quarantäne mit den Worten: "Diese Gebiete werden ab sofort isoliert". Tausende Touristen ergriffen daraufhin die Flucht. Die Quarantäneankündigung sei "überraschend, ohne unmittelbare Zuständigkeit und ohne substanzielle Vorbereitung" geschehen, hielt bereits die Expertenkommission unter Ex-Höchstrichter Ronald Rohrer fest.

Der Ball liegt nun bei Justizministerin Zadić

Fünf Personen führt die Innsbrucker Staatsanwaltschaft mit Abschluss der mehr als einjährigen Ermittlungen als Beschuldigte. Darunter sind Tirols höchster Beamter-Landesamtsdirektor Forster - und der für Ischgl verantwortliche Bezirkshauptmann von Landeck, Markus Maaß. Dazu kommen zwei weitere Beamte der Bezirkshauptmannschaft Landeck sowie der Ischgler Bürgermeister Werner Kurz. Forsters Anwalt meinte gegenüber profil, dass der Landesamtsdirektor durch die Ermittlungsergebnisse jedenfalls entlastet werde. Seinem Mandanten sei eine "sofortige" Quarantäne ab 14.00 Uhr in "keiner Weise" beauftragt worden. Es sei auch "unzumutbar" und "menschenunmöglich", innerhalb von nur dreieinhalb Stunden so ein Management auf die Beine zu stellen.

Laut dem Anwalt sei kein Vertreter der Bundesregierung von der Staatsanwaltschaft einvernommen worden. "Meines Erachtens könnte das Justizministerium mit dem Vorhabensbericht aber ergänzende Ermittlungen anordnen. Dann könnte auch die Verantwortung des Bundes geprüft werden", war der Anwalt der Meinung. Der Ball in der heiklen Causa liegt nun bei Justizministerin Alma Zadić. Mit einer Entscheidung ist im Herbst zu rechnen.

Kommentare (99+)
hortig
0
1
Lesenswert?

@lodengruen

Und ja, Kieser war 7 Jahre mein Abteilungsleiter

Lodengrün
1
2
Lesenswert?

@hortig

so furchtbar Kieser war so sehr hat er uns geprägt. Mochte sie überhaupt die alte Garde. Krenn, Pfeifer,….

hortig
0
0
Lesenswert?

@lodengruen

Wo und wann warst du denn? Ich war bis 1985 bei Kieser, dann Griesplatz, Lendplazu und Leonhard und von 1987 bis 2002 Leitung Waltendorf.

hortig
0
1
Lesenswert?

@lodengruen

Du gibst dich immer als Mann von Welt, Wirtschaft etc. Nur man merkt es nicht, weil du nur dann postest, wenn Kurz nur irgendwie im Artikel vorkommt.
Bei Wirtschaftsartikel, oder Allgemeinen kommt kaum was von Dir. Ich war immer ÖVP Wähler und werde immer einer bleiben, auch wenn Kurz Fehler gemacht hat. Die SPÖ ler, Fpö let bleiben ja auch ihrer Linie treu, ganz einfach

Lodengrün
0
1
Lesenswert?

@hortig

habe zwar BWL/WIPÄD studiert und abgeschlossen, dann aber komplett neues Land betreten. Wissenschaftlich versuchte ich die Rolle nicht zu verlieren, masse mir aber jetzt aber nicht an tiefgreifender debattieren zu wollen. Wähle ÖVP. Wie ich sagte, die Partei HATTE Leuchtfiguren. Bin die Zeit zurück gegangen und weiß wer Du bist. Und, ich schätzte Dich.

hortig
1
0
Lesenswert?

@lodengruen

Ich werde keine Kommentare mehr zu deinen Postings schreiben, wegen der gemeinsamen CA Vergangenheit

Rot-Weiss-Rot
14
21
Lesenswert?

@Balrog206, geistreicher Kommentar!

Wenn du vor dem Spiegel stehst siehst dann immer zwei Personen?
Weniger Alkohol Balibali, dann siehst auch wieder klar. Würde deinen Kommentaren guttun.

Balrog206
14
8
Lesenswert?

Aha

Meine 2 lieben ! Erstens trink ich max Alkohol am Abend denn am Tag wird gearbeitet ! 2 sollte man seine Post lesen , das der gute ein richtiger Unternehmer Hasser ist die alle Porsche fahren usw ! Deswegen auch so ein Kommentar !

Gotti1958
3
8
Lesenswert?

Roggi

Das hat mit Unternehmerhasser nichts zu tun. Ich bin auch keiner, aber es geht mir auf den Sack, wenn ein österreichisches Unternehmen laut um Corona Hilfe schreit, zwei Wochen später eine Rekordzahl an Aufträgen vermeldet und kurz danach eine mehr als positive Bilanz gemeldet wird. Da hört für mich der Spaß auf.

Balrog206
4
5
Lesenswert?

Gotti

Da redest du jetzt aber von sehr gr Unternehmern und nicht von den 80% Kmu oder !

GanzObjektivGesehen
23
14
Lesenswert?

Ein Traum für alle Regierungskritiker.

Entweder ist „Türkis“ schuld, oder „Türkis“.

Andere Sichtweise. Quarantäne bedeutet Quarantäne. Die Gefahr war bekannt.
Da braucht es kein Konzept. Abriegeln und dann alles andere. Aber da wurde anfangs aus Rücksicht auf den wertvollen Gast gezögert, später aus Rücksicht auf Freiheitsrechte. Vielleicht auch aus Angst nicht alles richtig zu machen. also nichts zu tun und damit genau das Falsche.
Ich bin absolut kein Fan von China, aber manchmal geht es einfach nicht ohne absolute Autorität. Für die Zukunft sollte man sicherstellen, dass man schnell und effektiv reagieren kann, ohne Freiheitsrechte oder die öffentliche Sicherheit zu gefährden.

Es hätten aber auch die Touristen selbst viel zu einem besseren Ausgang beitragen können. Es war bekannt das das Virus dort grassiert. Nach der Verkündigung der Quarantäne hätte jeder vernünftige Mensch selbst darauf verzichten sollen durch „Flucht“ die Situation zu verschlimmern......

Lodengrün
15
22
Lesenswert?

Man kann @objektiv

nicht eine Meldung absetzen die Menschen in Panik versetzt. Und damit ist Ihre China Geschichte etc. Makulatur. Ob in Brüssel, Wien oder an anderer Stelle, er plaudert gern. Plaudert über Dinge für die er wie in Ischgl keine Autorität hat, von Dingen von denen er keine Ahnung hat, oder er plaudert einfach so, obwohl ihn niemand gefragt hat oder etwas wissen will. Er muss einfach Luft in Bewegung setzen, sich Reden hören, sich wichtig fühlen.

GanzObjektivGesehen
6
5
Lesenswert?

Also die betroffenen Ortschaften ohne Information von der Umwelt abschotten?

Nicht böse sein, aber es war bekannt, das sich ein gefährliches Virus verbreitet. Trotzdem versammelte man sich in großen Gruppen und feierte als gäbe es das Problem nicht. So viel Ignoranz passt nicht zu "Panik".

Rot-Weiss-Rot
1
4
Lesenswert?

So einen Blödsinn als Erklärung herzunehmen kann nur aus deiner Feder kommen.

"Nicht böse sein, aber es war bekannt, das (im Übrigen mit „ss“ zu schreiben) sich ein gefährliches Virus verbreitet."
Was? Das war damals schon bekannt? - Und die österr. Regierung, sowie die tiroler Landesregierung schauen beim munteren Treiben zu? - Na was jetzt!
Ein Urlauber, der gebucht hatte, nach Österreich kommt, sollte vertrauen können, dass die Verantwortlichen in Österr. alles im Griff haben, wenn alles offen und munteres Treiben erlaubt ist.
Wenn dann plötzlich abgesperrt werden soll, passt ein panisches Verhalten aber sowas von dazu, noch dazu, wenn das so kommuniziert wurde wie es Herr Kurz gemacht hat.

Amadeus005
8
24
Lesenswert?

Ist das der erste Jagdhornerklang

Ist Kurz nun zum parteiinternen, politischen Abschuss freigegeben?

wischi_waschi
11
24
Lesenswert?

Platter & Kurz

Na, jetzt wird es lustig.
"2 Pechscharze" streiten............
Mir egal , mag Beide nicht!!!!!

schteirischprovessa
28
22
Lesenswert?

Wie man aus der weiteren Entwicklung der Pandemie und

auch an der Verbreitung der Mutationen sieht, sind die Fehler, die in der Anfangsphase von Corona in Ischgl gemacht wurden, so was von Wurst.

schadstoffarm
6
13
Lesenswert?

Vessa

Der Kanzler hat immer recht, wenn er nicht recht hat Deichselt es die vorsehung so das es irrelevant ist. Wie praktisch!

derdrittevonlinks
7
17
Lesenswert?

Ja, ja, ...vessa,

... das ist die dem Alkohol zugewandte Seite der es dann Wurst ist, quasi der Alkohol-Standl-Kanzler und sein Konzept der Umsetzung., welches darin besteht sich laufend in der Herrlichkeit der Medienauftritte zu spiegeln, nicht wahr?!

Rot-Weiss-Rot
11
26
Lesenswert?

@schteirischprovessa, aus dir spricht ein wirklicher Fachmann.

Wenn man die Delta-Mutation mit dem ursprünglichen Virus gleichsetzt, hat man in 1 1/2 Jahren absolut nichts verstanden.
Die Verbreitung des Virus in Ischgl hätte man mit gut abgestimmten, zeitgerechten Maßnahmen verhindern können, da die Urvariante weit weniger ansteckend war.
Das wird in ganz Europa so beurteilt nur von eingefleischten Kurz-Fans eben nicht.

schteirischprovessa
4
5
Lesenswert?

Die ursprüngliche Variante hat die ganze Welt heimgesucht.

Dies lange bevor es Mutationen gegeben hat.
Sie haben in 1 1/2 Jahren nichts kapiert.
Außer dass nach ihrer Theorie Kurz und die Türkisen an allem Schuld sind.

Meinung28
4
4
Lesenswert?

@schteirischprovessa, einer der Ischgl als "wurst" bezeichnet ist mehr als ahnungslos! Gegen sie ist RWR ein Coronaexperte.

Erzählen sie das den Hinterbliebenen jener Opfer, die sich in Ischgl ansteckten und auf der Intensiv gestorben sind.
Die Gerichte haben noch viel Arbeit und Österr. wird noch viel zahlen. Diese Zahlungen sollten aber jene blechen die das verursacht haben, nicht der Steuerzahler.
Ich weiß schon, schuld ist das Virus und nicht der Kurz, aber wenn sie Aids weitergeben, da sie ungeschützt Sex hatten ist auch das Virus schuld, doch die Strafe bekommen sie. Wer straft
Kurz & Co.?

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Aha

Wer war den das ? Manche sind wirklich hart gefallen !!

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Und ich hab geglaubt, ...

sie sind ein absoluter Impfgegner, Wie man sich täuschen kann! Entschuldigung!

GanzObjektivGesehen
13
8
Lesenswert?

Und das wäre dann das Ende der Pandemie gewesen?

Oder hätte diese wie lange genau verzögert. Es für den Menschen einfach nur komfortabler einen Schuldigen festzumachen, damit man die eigenen Ängste und Fehler besser verarbarbeiten kann.

Rot-Weiss-Rot
5
7
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen, warum versucht ein angeblicher NEOS-Wähler und Grün-Wähler in spe andauernd Fehler der Türkisen schön zu reden?

Sonst geht‘s dir gut GOG?
Stell‘ einmal eine andere Frage:
"Wie viele Menschen wären ohne Ischgl nicht im Spital gelandet, auf Intensivstationen gelegen, oder gar verstorben?
So eine Ansage zu tätigen ist menschenverachtend und du solltest dich schämen und alles nur um das Versagen dieser Regierung schön zu reden.

GanzObjektivGesehen
4
3
Lesenswert?

Ischgl war kein Fehler einer politischen Partei.

Ischgl war Wirtschaft gegen Vernunft. Ohne Gewinner.
Wie viele Menschen wären nicht im Spital oder auf einer Intensivstation gelandet ? Ich weiß es nicht. Aber nachdem die Wissenschaft sagt, dass sich jeder früher oder später anstecken wird vermutlich gleich viele, minus derer die sich impfen lassen.

Außerdem sollte man diese Frage an all jene stellen, die in der Pandemie weiter ihre Privatparties zelebriert haben. All jene, die auf Abstand und Maskenpflicht nichts gegeben haben.

Und streichen sie das "angeblich" aus der Überschrift ihres Kommentars. Wenn jemand verzweifelt an einer Partei festhält, dann sind es Menschen wie sie. Heute schreien alle Fehler, Fehler. Es wurden Entscheidungen getroffen, falsche und richtige.
Heute den allwissenden zu geben ist so, als würden sie einen Tag nach der Lottoziehung die richtigen Zahlen "vorhersagen". Wenig überzeugend.

Rot-Weiss-Rot
1
0
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen, einfach nur Geschwafel! Nichts als schönreden.

Ischgl war kein Fehler einer politischen Partei.
Ischgl war Wirtschaft gegen Vernunft. Ohne Gewinner.

Ach so, bei der ÖVP macht also die Wirtschaft die Politik. Kein Wunder, bei diesen Wahlspenden!

Heute den allwissenden zu geben .......

Schon damals war klar wie gefährlich das Virus ist. Du schreibst das selbst in deinem Kommentar, doch die Politiker konnten das ja, deiner Meinung nach damals nicht wissen und ließen das muntere Treiben zu. Von den Urlaubern verlangst du aber, zu erkennen, dass das Virus gefährlich ist und man nicht munter feiern sollte. Der Politik gestehst du Unwissenheit zu, dem Urlauber aber nicht. Was willst sonst noch alles schönreden?
Privatparties sind Privatparties und Ischgl ist Ischgl. Auf Privatparties kann die Politik schlecht Einfluss nehmen, in Ischgl hätte man jedoch jederzeit Einfluss nehmen können, wollte aber bewusst nicht und hat Infektionen in Kauf genommen um der Adlerrunde zu ermöglichen noch kräftig Geld zu machen. Das ist die Wahrheit und da kannst schönreden wie du willst.

Balrog206
16
7
Lesenswert?

Und

Einzig Fachmänner behaupten das der Virus alleine von ischgl aus verbreitet wurde !

Rot-Weiss-Rot
2
3
Lesenswert?

@Balrog206, Niemand behauptet, dass das Virus heute ausschließlich durch die Nachtgastronomie übertragen wird, doch sie trägt wesentlich zur Verbreitung bei.

In Ischgl war es genauso. Ich weiß, das ist für manche schwer zu begreifen, ist jedoch ein wichtiger Unterschied.

schteirischprovessa
3
2
Lesenswert?

Balrog, meinen sie solche Fachmänner

wie den berühmten Virologen Pferdbert Giggl?

satiricus
12
32
Lesenswert?

Irgendwie komisch, dass....

... Platter und Kurz keinen gemeinsamen Weg finden, um die Schuld am Ischgl-Theater ganz einfach den "roten Netzwerken" oder gar dem Silberstein in die Schuhe zu schieben.
(Ironie off)

Herzilein1103
17
49
Lesenswert?

Kurz ohne Kompetenz

Kurz hat beschlossen ein Quarantäne zu verhängen. Dies wäre gar nicht in seine sondern in die Zuständigkeit des Gesundheitsminister gefallen. Nur war Kurz wieder oder wie immer so mediengeil das er gleich ein Pressekonferenz geben musste. Dies lässt sich ganz leicht nachweisen.

Niclas1
7
2
Lesenswert?

@Herzlilein

Ja, wenn du vom Vertrauensgrundsatz ausgenommen bist, kannst alles machen. Und die Medien stehen Schlange um das Efant terrible vor der Kamera zu haben.

helmutmayr
9
27
Lesenswert?

Dies zeigt eines ganz klar:

Unser Verwaltungsrecht gepaart mit dem Föderalismus ist ungeeignet Krisen zu bewältigen und funktioniert auch nur in "Friedenszeiten" bedingt gut. Dazu kommt noch, dass es unmöglich ist so eine Entscheidung richtig zu treffen.
Denn im Nachinein wissen die Pathologen des Rechts immer wies gegangen wäre. Und es muss auch immer einen Schuldigen geben. Auch wenn man, wie bei der Aubreitung von Covid, nun genau weiss, dass es egal gewesen wäre ob dieses Tal quarantänisiert worden ist oder nicht.

Niclas1
20
38
Lesenswert?

@helmutmayr

ist schon richtig, dass im Nachhinein die Sicht eine andere ist. Aber auch Einsicht ist erforderlich, um daraus lernen zu können. Die türkise Truppe mit Kurz, Nehammer und Blümel sind aber so etwas von uneinsichtig, und nur auf sich selbst reflektierend, dass sie das gestern nicht interessiert.
Kurz wird sowieso als UKAZ (unfähigster Kanzler aller Zeiten) in die Geschichte Österreichs eingehen.

tomtitan
7
7
Lesenswert?

Platter => Plattler - und @Niclas1: Den Platz für den UKAZ teilt er sich

mit Faymann und Kern.

Niclas1
3
1
Lesenswert?

@tomtitan

na da schau her, was du alles schon weißt. Bist ja ein richtiger Blitzgneißer -
Darfst sicher schon alleine auf die Toilette gehen

tomtitan
1
3
Lesenswert?

Allwissender Niclas1, dann erklären sie mir einmal, wer

ihnen als KanzlerIn so vorschweben würde - aber bitte schon konkrete Personen.

Balrog206
5
8
Lesenswert?

Mich

Wundert e das du das Netz oder die prw mit Infos nicht geflutet habt mit euren Vorschlägen 🙈 ! im Büro bei mir sitzt auch einer der immer nachher alles besser weiß !!!!
Die Bundesländer gehören endlich aufgelöst und sind max nur mehr Verwaltungsorgane ohne eigenen Landtag und dem ganzen Anhängseln !

75b4c938b8a63533cf6c6ffe692b67f5
11
20
Lesenswert?

Schuld🦠

Die Panik um den Virus hat das alles ausgelöst oder meint jemand etwas anderes.
Jetzt im August 2021 ist man um vieles gescheiter aber der Virus noch immer unipräsent, schwach ist die Leistung vom Platter dem du Freund aus Tirol allemal ist eben ein Schwachmatiker was soll man machen🤧

hansi01
3
5
Lesenswert?

Mit oder ohne Ischgl

Das Virus war nicht zu stoppen. Unsere Politiker sollten sich liebet um die zukünftige Maßnahmen kümmern.

peso
41
21
Lesenswert?

Intelligenz ist und war noch nie die Stärke der roten Fans

Vor Monaten war Platte der Unheilsbringer Österreichs und jetzt plötzlich, nicht weil er die Schuld abstreiten, sondern Kurz zuschiebt, ist er der Held. Liebe rote Poster, monatelang habt IHR gepostet, dass ja eh die Landeshauptleute das Kommando führen und Kurz tun muss, was die sagen und jetzt ist es von einem Tag auf den anderen genau umgekehrt. Werd endlich erwachsen und widersprecht euch nicht ständig, dann wirds vielleicht wieder einmal was.......mit 15% der Stimmen

schadstoffarm
7
9
Lesenswert?

Nach deiner definition

Müßtest stalinist sein.

aber_jetzt
12
21
Lesenswert?

@peso, alles was sie hier den "Roten" vorwerfen trifft auf sie zu. Ein Sprichwort für sie:

Den Dreck vor der eigenen Türe kehren!

Niclas1
4
1
Lesenswert?

@aber jetzt

Der Herbst kommt bald und dann werden ein paar türkise Figuren vor dem Richter stehen.
.....aber jetzt.....

Balrog206
13
5
Lesenswert?

Schon

Recht nur haben die roten selbst soviel dreck vor der Tür das einfach besser wär , nett gesagt ruhig zu sein !

neuer mann
8
24
Lesenswert?

sinnerfassendes lesen ist wohl nicht ihre sache!

dafür kriegens rot von mir!

Ich korrigiere
31
39
Lesenswert?

seid doch nicht so böse

zum basti. wo er jetzt doch in den armen der mama liegt und sie ihm tröstet, warum er trotz geilomobil mit blümel papa wird. der arme kanzler!

2ae0034172a8647356c2ff760ba3b141
6
29
Lesenswert?

Der Zeitpunkt sei aber "schlichtweg kein Thema" gewesen.

Welch idiotische Schutzbehauptung des Ultraschwarzen. Selbstverständlich war davon auszugehen dass die Quarantäne unverzüglich durchzuführen ist. Aber der Beschützer der armen Liftbetreiber wollte wohl deren Geschäft nicht beschädigen und ermöglichte dadurch die Verteilung auf ganz Europa bis nach Island.

Rot-Weiss-Rot
5
11
Lesenswert?

@wjs13, sie vergessen aber etwas.

Die Warnungen aus Island wurden mittels EU-Meldeverfahren an die Bundesregierung in Wien weitergeleitet UND BLIEBEN DORT 3 TAGE EINFACH LIEGEN!
Wie jetzt bekannt wurde (Kronenzeitung) hat man vermutlich im Krisenstab und Ministerium wieder Party gefeiert und Alkohol im Massen konsumiert. Da blieb keine Zeit, sich um Corona zu kümmern.

Kommentare 26-76 von 110