Getötete 13-JährigeCaritas-Präsident Landau für Abschiebungen auch nach Afghanistan

Weil jeder Fall einzeln geprüft würde, müssten auch nach Afghanistan Abschiebungen möglich sein, sagt Caritas-Präsident Michael Landau am Sonntag. Er plädierte auch für einen "Mindestanstand" in der Politik und forderte einen sozialen Wiederaufbauplan.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/HERBERT-PFARRHOFER (HERBERT-PFARRHOFER)
 

Caritas-Präsident Michael Landau plädiert nach dem gewaltsamen Tod eines 13-jährigen Mädchens dafür, dass sich Innenministerium und Justizministerium zusammensetzen und Lehren aus dem Fall ziehen sollen. So brauche es rasche, faire Asylverfahren, die Kapazitäten der Gerichte sollten erhöht werden. "Für Gewalt gegen Frauen darf in unserem Land kein Platz sein", betonte Landau am Sonntag in der ORF-"Pressestunde". Abschiebungen müssten auch nach Afghanistan möglich bleiben. Die afghanische Regierung hatte zuletzt an Europa appelliert, wegen steigender Gewalt von Abschiebungen nach Afghanistan abzusehen.

Der Tod des Mädchens, das mutmaßlich von mehreren, teils vorbestraften Afghanen unter Drogen gesetzt und missbraucht worden ist, mache ihn "traurig, wütend, sprachlos", sagte Landau. Er erwarte sich, dass die Täter mit aller Härte des Gesetzes bestraft würden. Es dürfe zwar keinen Generalverdacht gegen Afghanen geben, aber es sei auch nicht rassistisch, die Statistiken zu benennen, wonach es sich um eine Gruppe junger Männer mit schwierigem, patriarchalen Gesellschaftsbild handle.

"Recht auf Schutz verwirkt"

Klar sei auch, wer massiv mit dem Gesetz in Konflikt gerate, wer hier ein "Sicherheitsrisiko" sei, der habe sein Recht auf Schutz verwirkt, betonte Landau. Auch Abschiebungen nach Afghanistan sind also nach Ansicht des Caritas-Präsidenten in Ordnung - denn das Ministerium prüfe ohnehin im Einzelfall. Anlassgesetzgebung hielte er jedenfalls für den falschen Weg. Das Asylrecht werde ohnehin seit 20 Jahren ständig verschärft. Jedem stehe aber ein rasches, faires Verfahren zu.

Sozialer Wiederaufbauplan und "Mindestanstand"

Landau forderte von der Regierung außerdem einen "sozialen Wiederaufbauplan". Für viele sei die Gesundheitskrise zu einer sozialen Krise geworden.

Die Chats des ehemaligen Finanzministeriums-Generalsekretärs und späteren ÖBAG-Chefs Thomas Schmid mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), in denen es um Druck auf die Kirche geht, findet Landau peinlich. Diese und andere bekannt gewordene Unterhaltungen würden einen "relativ tiefen Einblick in den Maschinenraum der Republik" geben, und die Art und Weise, wie hier Spitzenpositionen vergeben worden seien, "irritiert". Er hätte sich ein klärendes Wort gewünscht, die Sache sei für ihn aber mittlerweile abgeschlossen, erklärte Landau.

Sein Verhältnis zum türkisen Kanzler wollte Landau nicht näher ausführen, die Caritas stehe nicht auf der Seite einer politischen Partei. Ihm falle aber generell auf, "dass die Tonalität in der Republik hier zur Zeit irritierend ist", meinte Landau. Nach dem Corona-Mindestabstand sei es "jetzt notwendig, in der Politik zu einem Mindestanstand zurückzukehren", glaubt Landau. Wenn sich Abgeordnete gegenseitig beschimpfen, in Chats teilweise "Unsägliches" zu lesen sei und statt politischer Auseinandersetzung der Weg zum Gericht gewählt werde, sei das für die Republik nicht gut, mahnte der Caritas-Präsident Respekt und Dialog auf Augenhöhe ein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wischi_waschi
2
9
Lesenswert?

Kirche

Gut das ich aus der Kirche ausgetreten bin.

Hapi67
5
42
Lesenswert?

Schöne Sonntagsworte

Nächste Woche folgt wieder die obligatorische Forderung nach Aufnahme der jungen männlichen Kinder mit NEOS und Spö.

Millionengeschäfte für die reinsten Kapitalisten der NGOs.

Vielen Dank

stadtkater
5
37
Lesenswert?

Zusatzinfo: Für die Betreuung

unbegleiteter Minderjähriger zahlt der Staat monatlich ca. 5.000 Euro pro Person.

UHBP
11
10
Lesenswert?

@sta...

Interessant! Und wer bekommt diese Geld? Die Minderjährigen ja sicher nicht.
Aber vielleicht sind es ja u.a. Beherbungsbetriebe, die seit Jahren schon keine Flüchtlinge mehr unterbringen, aber dank guter Kontakte zu Politkern, Verträge auf viele Jahre abgeschlossen haben und deshalb zigtausende Euros im Monat für nichts bekommen.

stadtkater
0
7
Lesenswert?

Allein die Betreuer-NGO

erhält 95 Euro pro Tag und pro Person.

merch
25
3
Lesenswert?

...

Minderjährige Asylbewerber kosten mehr als Erwachsene, aber diese Info ist schlichtweg falsch...

stadtkater
8
14
Lesenswert?

Zusatzinfo: Gestern erklärten die Taliban

keine Abschiebungen nach Afghanistan mehr zuzulassen.

wollanig
3
16
Lesenswert?

Die

Taliban????

stadtkater
0
2
Lesenswert?

Nach dem derzeitigen Abzug der US-Truppen

aus Afghanistan ist es nur eine Frage der Zeit bis die Taliban dort die Vorherrschaft übernehmen werden.

altbayer
11
64
Lesenswert?

Abschiebung nach Afghanistan ?

Aber nur für solche Migranten, die nicht von Caritas Organisationen betreut werden - nur von anderen Organisationen - bei der Caritas würde sonst ja eine schöne Einnahmequelle, die wir vom Steuergeld bezahlen, wegfallen (und Herr Landau könnte sich seine Designerhemden nicht mehr leisten)

Sind es nicht gerade die Mitarbeiter der NGOs (auch der Caritas), die Migranten ohne Chance auf Asyl, mit falschen Hoffnungen, Rechtsbeistand und Hilfe bei der Beantragung aller möglichen staatlichen Gelder, den (teilweise ungerechtfertigten) Aufenthalt in Österreich und deren Finanzierung organisieren?.

ordner5
5
46
Lesenswert?

Unglaubwürdig.

Die Erleuchtung kommt zu spät. Milliarden wurden völlig fruchtlos vergeudet.

georgXV
3
63
Lesenswert?

???

ich bin schon sehr verwundert über den plötzlichen Sinneswandel Michael Landaus ...
Kaum zu glauben, daß er in seinen alten Tagen noch vernünftig wird ...

Shiba1
5
58
Lesenswert?

Ist eh

nur eine momentane Anwandlung, weil er in dem speziellen Fall nicht aus kann

Vem03
15
49
Lesenswert?

Caritas

Ist der Grund warum ich aus der Kirche austreten werde

stadtkater
2
41
Lesenswert?

Sind die Spenden an die Caritas

so rasant runtergegangen;)?

kritik53
4
69
Lesenswert?

Cariatas

Ich bin überrascht, erstmals von der Caritas Führung einen vernünftigen Ansatz zu hören.

valentine711
3
61
Lesenswert?

Wurde aber

auch Zeit...