Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wer wird Obmann?FPÖ-Präsidium entscheidet schon am Montag über Parteitag

Kommenden Montag wird das Parteipräsidium der FPÖ zusammentreten, um das Datum für einen Bundesparteitag festzulegen. Dort soll auch der neue Obmann legitimiert werden. Fragen zu dieser Verkündung wurden keine beantwortet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der statutenmäßige Obmann Stefan und Generalsekretär Schnedlitz
Der statutenmäßige Obmann Stefan und Generalsekretär Schnedlitz © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die FPÖ will offenbar keine Zeit verlieren. Weniger als 24 Stunden nach dem überraschenden Rücktritt von Obmann Norbert Hofer verkündeten der statutenmäßige weil an Jahren älteste Parteichef Harald Stefan und Generalsekretär Michael Schnedlitz, dass das Parteipräsidium bereits kommenden Montag die Weichen für die Zukunft stellen wird. Dort will man auch ein Datum für einen Bundesparteitag festlegen, an dem der neue Obmann bereits legitimiert werden soll.

Man müsse nun nach vorne schauen, erklärte Stefan bei einer einberufenen Pressekonferenz. Statutengemäß sei er nun der Parteiobmann und habe den Auftrag, die Gremien einzuberufen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Am Montag wolle man "in einem großen Miteinander" die Weichen für die Zukunft zu stellen.

"Wir sind voll handlungsfähig"

"Wir werden dem politischen Mitbewerber nicht den Gefallen tun, dass wir uns jetzt nur mit uns selbst beschäftigen", erklärte Schnedlitz. Die Partei sei "voll handlungsfähig" und werde ihre Arbeit weiter fortsetzen. Man sei laufend in Kontakt mit allen Landesparteien. "Jetzt gilt es, in die Zukunft zu blicken", erklärte er. "Wer auch immer an der Spitze der Partei stehen wird, sie wird immer die freiheitliche Partei bleiben."

Für Aufregung unter den anwesenden Journalistinnen und Journalisten sorgte die Ankündigung, dass die beiden keine Fragen beantworten. Schnedlitz erklärte das in seinen Ausführungen so: Am Beginn des "Meinungsbildungsprozesses", der nun gestartet worden sei, könne es noch keine Entscheidung geben. Man arbeite an einem gemeinsamen Konsens. Am Ende werde es "keine Gewinner oder Verlierer" geben, der Gewinner werde die Partei sein.

Er und Stefan bedankten bei Ex-Parteichef Hofer für dessen Leistungen für die Partei. "Nun hat er den Beschluss gefasst, sein Amt zurückzulegen - für uns alle überraschend," sagte Stefan. Dies sei eine Folge seiner "gesundheitlichen Belastung", in der Reha habe er "in seinen Körper hineingehorcht" und erkannt, dass die Arbeit zu viel für seinen Körper gewesen sei. "Wir respektieren natürlich seine Entscheidung."

 

Kommentare (57)
Kommentieren
Civium
0
2
Lesenswert?

Ja es wird sich auf die anderen

Parteien auswirken , alle werden zulegen und die gemäßigten FPÖler zu ihnen wechseln.
Mit Kickl wird die Partei zu einer RANDPARTEI schrumpfen.

Swwi07
2
3
Lesenswert?

Wer braucht noch die FPÖ?

Außer für die John Otti- Bierzeltgröler kann doch dieser Haufen für Niemanden mehr von Bedeutung sein. Ja, vielleicht für all Jene, die ihren Charakter und das Gehirn (falls überhaupt vorhanden) ausschalten, ist Kickl der genau Richtige. Man fragt sich, was tun diese sogenannten Politiker den ganzen Tag, für das fürstliche Gehalt aus Steuermitteln? Selbstdarsteller, Selbstdarsteller, Selbstdarsteller....

Peterkarl Moscher
1
5
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Auf die anderen Parteien wird sich das positiv auswirken , 3.7 % tolle Leistung
und raus aus dem Parlament, ein schöner Tag für Österreich !

Peterkarl Moscher
1
4
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Auf die anderen Parteien wird sich das positiv auswirken , 3.7 % tolle Leistung
und raus aus dem Parlament, ein schöner Tag für Österreich !

mahue
0
2
Lesenswert?

Manfred Hütter: Derzeitigen FPÖ- Akteure in Bund und Ländern

Nur wenn man sich konsequent von diesen Leitpolitikern durch Reflektieren befreit, sehe ich eine Möglichkeit der Zusammenarbeit mit anderen Parteien.
Gilt aber nicht nur für FPÖ, sondern für alle Parteien, auch die haben ihre Hausaufgaben zu machen, speziell die Entfernung von Politikern mit festen Banden zu Bünden, Parteiorganisation und Gewerkschaften, die sie hochgespült haben und ihre politische Arbeit über Berufserfahrung gestellt haben. Wichtig wären im Leben stehende Personen, mit überwiegend längerer Berufserfahrung und weniger politischer Tätigkeit zeitlich gesehen.

wahlnuss
1
4
Lesenswert?

Diesen Zustand gönne ich der FPÖ

von ganzem Herzen. Kickl, der bereits bewiesen hat, dass er nicht regierungsfähig ist, steht sich jetzt selbst und seiner Partei im Weg. Im Parlament sitzt an seiner Seite eine ungehobelte Frau, die permanent laut herausbrüllt, was der ehemalige Innenmini so vor sich her brabbelt. Sie waren auch die Abgeordneten der Corona-Leugner-Phalanx, die gierig die politische Morgenluft rochen, auf Kosten der Vernunft und Solidarität. Seine ganze Energie steckt er in geschliffene Reden, die Wortwahl brillant und messerscharf, da ist kein Wort nur so daher gesagt. Das kann er bestens, und mit dieser negativen Energie hat er bereits zu oft zugestochen und Porzellan zerschlagen. Für die erste Reihe taugt er nicht. Und wer möchte sich schon vor diesem Egozentrikeri in die erste Reihe stellen, wenn er lautstark verkündet: "Ich stehe hinter dir." Eine gefährlichere Drohung des blauen "Parteifreundes" gibt es nicht.

rochuskobler
15
58
Lesenswert?

Entsetzliche Verharmlosung

..plötzlich wird dieser gemeingefährliche Politiker, der Menschen gegen die Coronaschutzmaßnahmen aufgehetzt hat und so Kranke und Tote zu verantworten hat, lediglich als markiger wortgewaltiger Politiker verharmlost und womöglich gar als salonfähig gehandelt. Dieser Typ wird mit dieser Schützenhilfe der Medien wieder genug Wähler finden. Aber so sind wir nun mal, wir lustigen Österreicher. Bin gespannt, was UHBP dazu sagen wird, wenn er sich überhaupt noch was zu sagen traut.

RainerFr1
0
9
Lesenswert?

Fpö

Kickl muss weg

tintifax
9
36
Lesenswert?

Vielen Dank für diesen Kommentar!

Es ist einfach sooo wichtig, die Dinge beim Namen zu nennen, sie der Wahrheit gemäß zu artikulieren und so dazu beizutragen, dass den immer noch "Blinden" vielleicht doch die Augen geöffnet werden! Danke!!!

Makastde
5
14
Lesenswert?

Zum Nachdenken!

Würde dieser Club eines der ausgewählten Polizeipferde als Clubvorsteher aufstellen, könnte es sein, das der Klickl es dem Hoffer nachmacht!
Die Konkurenz ist zu gross!

tintifax
7
58
Lesenswert?

H. K. is not of special interest ...

Warum dieses unglaubliche mediale Tamtam um jemanden, der aufgrund seiner politischen und sonstigen Un-Leistungen letztlich nur zum Vergessen ist?

Church-Hill
18
14
Lesenswert?

Weil sie

vor Kickl Angst haben.

hakre
8
85
Lesenswert?

!

Wie kann jemand Chef einer Partei werden, der sich über vieles hinwegsetzt, z.b. maskenpflicht. Der nur hetzt...die Würde der Menschen verletzt ...

tintifax
6
34
Lesenswert?

Absolute Zustimmung meinerseits und

man könnte noch viele andere Negativ-Beispiele anführen!

voit60
44
6
Lesenswert?

Wäre es uns Nichttürkisen und nicht Bastijünger lieber

Der Norbär sitzt dort fest im Sattel? Da hätten wir dann ein Wiederaufleben der Rechtsrechtsaussenregierung. Wir wären dann schon in der Orbanisierung des Landes.

Stony8762
7
7
Lesenswert?

Voit

Für dich ist der Kickl eher zu derreiten!

voit60
10
21
Lesenswert?

für mich ist eine Wiederbelebung

der fatalen türkis-blauen Regierung ein Horror.

Lodengrün
17
77
Lesenswert?

Aber ehrlich Leute

Würde sich diese Partei auflösen, - wäre das ein Schaden für unser Land? Was hat sie beigetragen? Gekostet hat sie eine Menge. Fazit. Außer Spesen nichts gewesen.

Stony8762
13
62
Lesenswert?

---

Der Kickl Song:
'Einmal möchte ich ein Böser sein, eine miese Sau, einmal so richtig hundsgemein, der Obmann ganz genau...' (Original EAV)

SoundofThunder
4
27
Lesenswert?

😁

Der Patrone sagt zur Müra: Erinnerst‘ di an früher? Die Camorra,der Herr Pfarrer der Minister-wir waren alle wie Geschwister! Drauf die Müra zum Patrone: Bist blöd in der Melone? Die Präsente und Prozente für die G‘schwista waren aber auch nicht ohne!😉

Stony8762
2
16
Lesenswert?

Sound

Ruck deine Lira vira, der Chianti ist schon wieder leer!😁

SoundofThunder
2
17
Lesenswert?

😁

Heiße Nächte auf Ibiza 😆

Stony8762
3
9
Lesenswert?

Sound

Und a klana Strachiana fangt an zum wana.

SoundofThunder
1
0
Lesenswert?

😁

Die Nadelstreifsignori weinen bei der Story, und es wird ihnen ums Herz ganz schwer,die neuen Kommissare kann man nicht bagare,so wie damals so wird’s nie mehr! 😂

SoundofThunder
2
10
Lesenswert?

👍🏼

Genau 😁😁😁😁

SoundofThunder
13
37
Lesenswert?

Sollen‘s halt den Strache holen.

In Österreich ist es mittlerweile eh schon wurscht wenn man auf der Anklagebank sitzt oder nicht.

 
Kommentare 1-26 von 57