Ab 19. MaiSchüler kommen mit "Ninja-Pass" ins Freibad

Getestete Schüler bekommen ein Pickerl in einen Ninja-Test-Pass, damit können sie unkompliziert ins Freibad, auf den Sportplatz, ins Gasthaus. "Wir wollten keine Zettelwirtschaft und orientieren uns lieber am Panini-Album", so Faßmann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
So soll der Testpass für Schüler aussehen. © (c) APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Katze ist aus dem Sack. Bildungsminister Heinz Faßmann hat heute bekannt gegeben, wie Schülerinnen und Schüler, die getestet worden sind, ab dem 19. Mai ins Freibad, ins Kino, auf den Sportplatz, ins Gasthaus gehen können. Bekanntlich muss sich jedes Kind ab dem 10. Lebensjahr dreimal in der Woche in der ersten Stunde testen lassen.

Wegen der knappen Testkapazitäten haben sich Bildungs- und Gesundheitsminister in den letzten Wochen darauf verständigt, dass die Schultests auch außerhalb des Schulbereichs für 48 Stunden gelten sollen.

Wie das im Detail funktioniert: Jeder Schüler erhält einen Testpass mit einer Ninja-Illustration. Nach jedem Test bekommt er ein Pickerl, das er in den Pass, in dem pro Woche drei Sticker Platz haben, einkleben muss. Zusammengefaltet soll der Pass in der Geldbörse Platz haben. "Wir wollten keine Zettelwirtschaft, sondern haben uns für etwas Spielerisches entschieden", begründet Faßmann den Schritt. "Es erinnert an das Panini-Album." Auch Supermarktketten würden längst mit Pickerln operieren.

Corona-Stickerpass soll Schülern Zugang zur Gastro ermöglichen

Zwar wäre eine digitale Lösung aller befugten Stellen das Ideal, das sei allerdings in der kurzen Zeit nicht umsetzbar gewesen. Die Ausstellung eines Zertifikats wiederum sei bei bis zu 2,4 Mio. zu dokumentierenden Tests pro Woche nicht administrierbar, nur die Lehrer sollen ein solches bekommen. "Wir wollten hier keine Zettelwirtschaft erzeugen", so Faßmann.

An drei Tagen die Woche muss ein Sticker in den Pass eingeklebt werden. Foto © Bildungsministerium

Zum Einsatz kommen weiterhin die sogenannten "Nasenbohrer-Tests". Allerdings soll hier das System auf etwas komplizierter handhabbare aber verlässlichere Produkte umgestellt werden. Ab Juni sollen nach den Schulformen für die Über-14-Jährigen auch die 3. und 4. Klassen Volksschulen auf jene Tests, bei denen ein Pipettieren notwendig ist, umgestellt werden. 

Ersetzt werden kann der Schultest künftig durch einen PCR-Test oder Antigentest einer befugten Abnahmestelle, die am betreffenden Schultag 72 bzw. 48 Stunden alt sein dürfen. Auch geimpfte Schüler müssen nicht mehr testen, wobei deren Zahl gering ist.

Wiens Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr enthüllte, dass man bei Schülern, die sich auf Geheiß ihrer Eltern nicht testen lassen, die Kinder- und Jugendfürsorge einschalte. Aktuell würden nur ein Prozent der österreichischen Schüler den Corona-Test verweigern, so Faßmann. Gesundheitsstadtrat Peter Hacker wusste zu berichten, in Wien würden Schul-Cluster vor allem dort auftreten, wo die Testverweigerung besonders hoch ist.

Faßmann: Infektionsgeschehen an Schulen gering

Faßmann geht optimistisch in die letzten Schulwochen im Vollbetrieb: Neben den Tests trage auch die steigende Zahl geimpfter Pädagogen zur Sicherheit bei. Faßmann geht unter Berücksichtigung aller Impfschienen (Risikopatienten, Angehörigen von Schwangeren, Mitarbeiter von Blaulichtorganisationen) von einer Quote zwischen zwei Drittel und drei Viertel aus, Tendenz weiter steigend. Dazu kämen die generell fallenden Infektionszahlen.

An den Schulen selbst sei das Infektionsgeschehen gering. Bei den regelmäßigen Antigentests sinke die Positivrate bei den Lehrern stetig, bei den Schülern liege sie konstant um die 0,08 Prozent. Beim letzten Durchgang der PCR-Schulgurgelstudie habe es unter 7.800 Getesteten lediglich eine Dunkelziffer von 18 Positiven gegeben. In Wien werden laut Wiederkehr in Kindergärten und Schulen konstant rund 250 Infektionen pro Woche registriert.

"Wir gehen gut gerüstet in die letzten Wochen der Schule", verwies Faßmann auch auf pädagogische Maßnahmen wie den Ergänzungsunterricht, die Sommerschule oder mehr psychologische Betreuung.

Kommentare (57)
erstdenkendannsprechen
5
4
Lesenswert?

sie haben offensichtlich wenig ahnung davon,

was grundrechte überhaupt sind und dass diese mit pflichten einhergehen.

DannyHanny
10
47
Lesenswert?

Interessant!

Egal um was es sich dreht ( z.B. Alle Kinder können wieder in die Schule usw.), Im Endeffekt endet alles in einem Aufschrei..... " wir können am Sonntag nicht ins Gasthaus"!! Ja wenn das unsere einzigen Sorgen sind.....

Parker007
28
14
Lesenswert?

Wieder nicht fertiggedacht und -formuliert

Der Freitags-Test in der Schule muß dann aber das ganze Wochenende gültig sein. Und Kinder im nicht schulpflichtigen Alter müssen ohne Test immmer und überall mitgehen dürfen. Aber über diese Gruppe wird seit Monaten kein Wort verloren...

erstdenkendannsprechen
5
7
Lesenswert?

nicht schulpflichtig ist unter 6, richtig?

und die dürfen immer und überall mitgehen. bitte, informieren sie sich, bevor sie herummotschkern (übrigens war das jetzt auch immer so).
und dann: die schultests sind für die schule. für ihr freizeitvergnügen gehen sie sich bitte selber testen irgendwohin.

Parker007
3
1
Lesenswert?

Nein nicht zwingend

unter 6.
Und ja, die unter 10 jährigen habe ich im Verordnungsdschungel selbst übersehen. Soll ja vorkommen. Das ändert aber nichts am grundlegenden Inhalt.
Deshalb ist es aber trotzdem nicht verständlich warum diese Tests in der Schule nicht auch zum Vergnügen gelten sollen! Ist ja bei jedem Erwachsenen gewünscht, dass man rausgeht und etwas unternimmt mit einem Test. Und nein, ich meine nicht in erster Linie das Gasthaus!
3 Tests die Woche müssen genug sein, kaum ein Erwachsener macht 3 Tests pro Woche. Da braucht man bei Kindern (ja, über 10 Jahren) jetzt keinen 4ten Test wegen 12 Stunden (60 Stunden insgesamt, Ich gehe von einer Testung am Freitag um 8:00 Uhr aus, +12 Stunden zu den 48 hinzu wäre dann 22 Uhr) am Sonntag.

erstdenkendannsprechen
1
5
Lesenswert?

weil in der schule für die schule getestet wird.

priorität hat die gewährleistung eines gesunden, sicheren unterrichts. die lehrer sind nicht dafür verantwortlich, testsbestätigungen für die freizeit auszustellen.

Parker007
1
0
Lesenswert?

Es wird eben nicht mehr nur für die Schule getestet

Die Lehrer brauchen ja auch nichts ausstellen, das ist ein Aufkleber auf einem Formular das jetzt den Schülern ausgeteilt wird. Es geht mir aber hier ja mehr um die prinzipielle Idee, den Freitagstest der ja verpflichtend durchgeführt wird wenn man in die Schule geht, einfach um 12 Stunden regeltechnisch zu verlängern. Die Tests sind ja ab 19. 5. auch keine reinen Schultests mehr, sondern nach den neuen Regeln eben auch für alles Andere gültig. Da kann man ja wohl ein wenig mehr Weitsicht walten lassen und die paar Stunden vom Sonntag noch mitnehmen, und den Schülern nicht auch noch, im Falle der Notwendigkeit für diverse Freizeitaktivitäten, einen vierten Test für 12 Stunden auferlegen.

erstdenkendannsprechen
1
2
Lesenswert?

genau: die lehrer müssen nichts "ausstellen"

sie müssen testen, die testergebnisse kontrollieren, die sticker kleben (oder austeilen und das kleben kontrollieren). damit einher geht eine dienstpflicht. und die erstreckt sich rein auf den schulbetrieb. alles andere ist zugabe. da dürfen sie sagen: danke, dass das irgendwer macht(gratis, einfach dazu zu all dem, was sie sonst so machen in dieser coronazeit). und wenn ihr sonntägliches freizeitverhalten nicht von schule und lehrer ermöglicht wird - und sie damit ein problem haben - dann kümmern sie sich bitte selber drum.

Parker007
0
0
Lesenswert?

Es geht hier in erster Linie um eine Erleichterung für die Kinder

Die Lehrer müssen gar nichts testen und auch nichts ausstellen. Es gibt keine Unterschrift sondern einfach nur die Bestätigung mittels des Aufklebers, den wohl jedes Kind selbst einkleben kann und das auch nicht noch kontrolliert werden muss. Soviel trauen sie den Kindern anscheinend nicht zu. Die Kinder testen sich selbst. Sie legen die Tests auf die Seite, der Unterricht geht weiter und dann wird nach 15-20 Minuten kurz kontrolliert und danach die Aufkleber ausgeteilt. Das das nicht ohne ein paar Minuten Aufwand geht ist klar, aber das ist doch sehr überschaubar. Es geht nicht darum, dass ich mich nicht selbst um die Tests kümmern will und kann, sondern um die paar Stunden die man auch noch dranhängen kann. Wie ignorant kann man sein um hier Familien die Freizeit auch noch madig zu machen wegen ein paar Stunden mehr auf dem Testkonto. Und wie schon gesagt, 3 mal testen muss für Kinder für eine Woche freien Zutritt genügen.

redbull
1
34
Lesenswert?

Kinder

dürfen sogar unter zehn Jahren ohne Test ins Gasthaus, zum Friseur usw.

stophl
25
17
Lesenswert?

Wow da hat wer mitgedacht

Schüler werden am Freitag in der Früh getestet und die Tests gelten daher bis Sonntag in der Früh. Also wird der Sonntag, der stärkste Tag für Gasthausbesuche, Familienausflüge, Kinobesuche etc. für ziemlich viele Familien wegfallen, weil sie sicher keinen zusätzlichen Test am Wochenende machen werden. Wirtschaft wird über diese Entscheidung nicht erfreut sein.

Kapazundo
5
13
Lesenswert?

Wo willst auch am Sonntag testen?

Teststraßen sind da ja geschlossen...

redbull
1
20
Lesenswert?

Test

Ein Selbsttest am Samstagabend gilt 24 Stunden. Ein Test in einer Teststraße oder Apotheke am Freitagabend oder Samstagvormittag gilt 48 Stunden.

stophl
5
1
Lesenswert?

Sehr lustig

Stimmt es gibt Selbsttests. Nur nicht für Schüler, weil die ja in der Schule getestet werden,aber mit Tests die nicht für ganzes Wochenende gültig sind. 🤔

redbull
3
2
Lesenswert?

Stimmt

Für Schüler von 10 bis 14 gibt es keine Gratis-Selbsttests. Bleiben immer noch Selbsttests von anderen Familienmitgliedern und die anderen Testmöglichkeiten, zB am Samstagvormittag. Trotzdem wäre sinnvoll, wenn der Freitagtest bis Sonntag Abend gültig wäre.

tomtitan
0
4
Lesenswert?

"Ninja-Pass" - na dann,

kann ja gar nix mehr schiefgehen ;-)))

uomo23
31
28
Lesenswert?

Schon..

... wieder ein Sammelpass ala Rabattmarkerl vom Supermarkt.
Es wird immer lustiger mit dieser Regierung.

sosteirer65
27
16
Lesenswert?

Wie alle anderen auch

Testen gehen impfen lassen

stophl
3
3
Lesenswert?

Wie soll das gehen?

Für Kinder gibt es keinen Impfstoff. Am Samstag gilt der Freitagtest noch, wenn die Teststrasen offen sind. Am Sonntag können Kinder nicht getestet werden, weil für diese Gruppe gibt es keine Selbsttests, da sie ja in der Schule getestet werden. 😉Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

erstdenkendannsprechen
1
4
Lesenswert?

dann gehens halt am samstag testen - wenns am sonntag ins gasthaus wollen.

geht ja in einem: sie werden die kinder eh nicht allein hinschicken - und sie selber müssen ja auch testen. wo ist das problem?

Foerstnerin
4
12
Lesenswert?

Kinder impfen

Mit welchem Impfstoff genau, der für U16 in der EU zugelassen ist?

petrbaur
5
22
Lesenswert?

..

hauptsache a4, damit er leichter zum mitnehmen is ;)

isogs
13
32
Lesenswert?

endlich

endlich am Sonntag keine Kinder im Gasthaus! Von Vielen schon lange ersehnt!
Achtung Satire......

wischi_waschi
1
2
Lesenswert?

Regierung

Die ticken allesamt nicht mehr richtig!!!!!!!!!!!!!!!

Foerstnerin
10
13
Lesenswert?

Das heißt

Sonntag Mittag kann man mit Schulkindern mit diesem Nachweis beispielsweise nicht mehr essen gehen.....

redbull
5
24
Lesenswert?

Dafür

gibt es genügend andere Möglichkeiten: Gratis-Selbsttest zuhause, in Apotheken, Teststraßen oder in vielen Gemeinden.
Wobei: wenn Schüler 3x in der Woche getestet werden, könnte der Freitag-Test auch bis Sonntag Abend gelten. Wäre einfacher!

Vivacious99
8
18
Lesenswert?

Und in den Ferien? 🤷‍♀️

Und in den Ferien? 🤷‍♀️

Kapazundo
6
9
Lesenswert?

Wir sind da im Urlaub...

Am Meer und das werden wir genießen ;-) Ansonsten musst du halt Testtermine buchen und die quasi auf Vorrat. Bei drei Kindern hab ich dann direkt 9 Termine ... Alles zu schaffen, weil sind ja eh Ferien. Auch werd ich gleich 8:00 Uhr Termine nehmen, damit sich die Kinder gar nicht erst an das Ausschlafen gewöhnen :-)

redbull
1
13
Lesenswert?

Wenn

die Infektionszahlen weiter stark sinken, werden in den Ferien wohl keine Eintrittstests mehr notwendig sein.

SoundofThunder
2
5
Lesenswert?

😁

Die Schüler dürfen dann auch ins Gasthaus?

Foerstnerin
5
11
Lesenswert?

Nur bis Sonntag früh....

Dann sind die 48 Stunden vorbei.

lexi
5
13
Lesenswert?

Aber nicht am Sonntag

denn getestet wird in den Schulen am Freitag.

Kommentare 26-57 von 57