Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Reisen im SommerKöstinger: Urlaub in Österreich ist sicher

Mit 19. Mai werden die Einreisebestimmungen erleichtert.

© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Ab 19. Mai können die Österreicher wieder leichter ins Ausland verreisen, sagt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) im "Ö1 Morgenjournal". "Wenn man einen negativen Coronatest hat, geimpft ist oder getestet ist und nicht aus einem Hochrisikogebiet kommt beziehungsweise einem Mutationsgebiet, braucht man bei der Rückkehr nach Österreich nicht in Quarantäne", sagt Köstinger.

Köstinger geht davon aus, dass jene, die jetzt ihren Urlaub buchen, diesen auch antreten können. Die ÖVP-Politikerin betont wie im vergangenen Jahr die Vorzüge eines Urlaubs in Österreich. "Der Urlaub in Österreich ist sicher", sagt Köstinger.

Martin Winkler, Vorstandschef der Verkehrsbüro Group, sieht in den vergangenen zwei Wochen positive Stimmung bei Buchungen in der Reisebranche. Das gelte zunehmend auch für Reisen ans Mittelmeer. Er rät Interessierten, sich vor der Buchung über Storno- und Rücktrittsbedingungen zu informieren.

Kommentare (6)
Kommentieren
Dubai
1
4
Lesenswert?

Sicherer Urlaub

wahrscheinlich hat sie diese Meinung vor einigen Wochen wegen Vorarlberg eingetrichtert bekommen, diese Meinung geht aber anscheinend nun total daneben, Fr. Minister bleiben Sie gesund aber schwafeln sie nicht solchen Unsinn daher. Ich mache ja auch Urlaub aber ohne Ihren Ratschlag, das ist sicher!

voit60
4
8
Lesenswert?

die Köstinger

so sicher, wie er in Ischgl war?

metropole
4
12
Lesenswert?

Urlaub

Könnte man diese grinsende ministerin nicht auch auf Urlaub schicken ? ihre Abwesenheit würde niemandem auffallen !

ichbindermeinung
3
6
Lesenswert?

EU-einheitliche Regeln bitte und keine EUngleichbehandlung

bitte schauen, dass die flächendeckende FFP2 Pflicht als auch das Eintritttesten in allen EU-Ländern wegen der EU-Gleichbehandlung gleichermaßen gelten

marluk40
4
15
Lesenswert?

BD Köstinger

... um Gottes Willen !

Hapi67
5
25
Lesenswert?

Sicher ist auch,

dass Frau Köstinger in einem Jahr ausser Eigen PR und Floskeln eine unterirdische Bilanz aufweist.
Quotenfrau als Ministerin ohne jegliche Substanz.

Vielen Dank