Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Öffnung mit strengen AuflagenKurz: Keine Zutrittstests im Handel, aber für Gastro und Kultur

Sebastian Kurz äußerte sich im ORF-Radio zu den weiteren Öffnungsschritten in Österreich. Den 17. Mai als Öffnungsdatum bestätigte der Kanzler noch nicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bundeskanzker Sebastian Kurz
Bundeskanzker Sebastian Kurz © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat abermals eine einheitliche Öffnung Mitte Mai in Aussicht gestellt. Freilich werde diese mit "sehr strengen Auflagen" verbunden sein. Etwa werde es Zutrittstest im Gastronomie- und im Tourismusbereich geben, für den Handel jedoch nicht, sagte der Kanzler am Dienstag im Ö1-"Morgenjournal".

Der konkrete Öffnungsplan werde von der Öffnungskommission erarbeitet, Ende der Woche soll es dazu erste Details geben. Der Kanzler gab sich überzeugt, dass es Mitte Mai Öffnungsschritte für alle Bereiche geben könne. "Wir alle brauchen einen Schritt in Richtung Normalität", betonte Kurz. Er geht davon aus, dass die beiden Bundesländer Wien und Niederösterreich Anfang Mai "auf dem gleichen Level" wie die anderen sieben Länder sein werden, wo die Schulen und der Handel bereits jetzt geöffnet sind. Den 17. Mai als Öffnungsdatum bestätigte der Kanzler noch nicht.

Zurückfahren der Kurzarbeit

Bis zum Sommer sollen 200.000 Menschen wieder in Beschäftigung kommen. Dann werde die Kurzarbeit immer weniger gebraucht, kündigte der Kanzler ein sukzessives Zurückfahren dieser Maßnahme an. Freilich werde es aber weiterhin für besonders betroffene Branchen wie die Stadthotellerie "maßgeschneiderte" Lösungen brauchen.

Die Zusammenarbeit in der Koalition bezeichnete der Kanzler als "in Summe sehr gut". Vor allem mit Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) habe er eine "sehr gute Basis". Daher gehe er auch "selbstverständlich" davon aus, dass die Regierungszusammenarbeit weiter Bestand haben werde. Jetzt gelte es, alles, was geplant sei, "auf den Boden zu bringen", darunter etwa eine ökosoziale Steuerreform.

"Würde rückblickend manches anders machen"

In puncto der publik gewordenen Chats mit ÖBAG-Chef Thomas Schmid meinte Kurz: "Wenn man zurückblickt im Leben, würde man das eine oder andere anders machen, das ist klar." Er verwahre sich aber dagegen, dass, wenn linke Parteien Posten besetzten, das als "Segen" dargestellt werde. Wenn dies das bürgerliche oder rechte Lager mache, dann sei das ein "Verbrechen". Da seien manche "auf einem Auge blind".

Kommentare (75)
Kommentieren
Lodengrün
25
35
Lesenswert?

Statt täglich

mehrere Fotos von ihm einzustellen, könnte man sein Konterfei ins Logo setzen. Diese permanente Kurz Flutung kommt der Nötigung schon sehr nahe.

hortig
8
10
Lesenswert?

@lodengruen

Du musst ja die Kleine nicht lesen. Zum Bilderschauen reicht für dich die Krone auch.

MichaelP
13
17
Lesenswert?

17. Mai

Nur gut, dass es (hoffentlich) auch einen 17. Mai 2022 und einen 17. Mai 2023 geben wird....

Niclas1
35
46
Lesenswert?

Der Kurz

geht mir schon sowas auf den Arsch. Wichtigmacher, Phrasendrescher

kritik53
3
0
Lesenswert?

Auswandern

Warum wandert ihr Unzufriedenen nicht aus. Der Saat könnte auf solche Hetzer und Schmarotzer verzichten.

walter5657
29
34
Lesenswert?

Da kann ich

Ihnen nur Recht geben, er wurde leicht Größenwahnsinnig!

walter5657
18
19
Lesenswert?

Na, ihr Daumen

nach unten Drücker, seid ihr alle Fans des Kurzen???

Stony8762
1
5
Lesenswert?

walter

Wir sind nur keine Hetzer!

Morpheus17
11
27
Lesenswert?

Entweder für alle oder für keinen

Die Gastronomie wurde schon geng geschädigt!!!

Lepus52
15
48
Lesenswert?

Warum wissen wir, wie etwas nicht geht?

Was hindert uns, unsere Energie statt in das Verhindern, in die Funktionalität zu stecken? Wir verhindern die Corona-App, sind gegen Tests, sind gegen Impfungen und finden Gründe, warum Hygienevorschriften, Abstand und Maske nicht möglich sind. Brauchen wir eine Diktatur, wie China? Haben wir keinen Lebenswillen? Sind wir zu ungebildet oder haben wir zu wenig Verstand? Welche rationale und irrationale Gründe begründen den Widerstand?

carpe diem
0
11
Lesenswert?

Das mit dem Verstand klingt ziemlich richtig.

Mit der Bildung bin ich nicht sicher. Die wird mMn nicht angenommen, denn Österreicher tendieren zu der Meinung, dass sie soundso alles wissen, denn "wir san wir" und das reicht. Die Pandemie hat das sehr deutlich gezeigt. Ist wohl auch ein Intelligenztest. Schade eigentlich. Ich gehe da sehr ernüchtert raus.

Stony8762
1
9
Lesenswert?

lepus

Es ist sehr bedenklich, den Leuten Händewaschen beinahe schon befehlen zu müssen!

Stony8762
1
6
Lesenswert?

Lepus

Verhindern schont das bei einigen schwach ausgeprägte Denkvermögen.

seinerwe
14
36
Lesenswert?

Ewig

Nichts dauert ewig. Jetzt geht es halt nach dem Testen und in einigen Wochen nach der Impfung bzw. mit dem "grünen Pass"
Notwedigkeiten sind keine Böswilligkeiten.

Popelpeter
19
42
Lesenswert?

Und wieder!

Im Öffi brauch ich keinen Test!?!?! Warum dann innder Gastro! Fragen über Feagen

lieschenmueller
1
1
Lesenswert?

Erstere sind für viele eine tägliche Notwendigkeit,

Gastro = Privatvergnügen!

ronin1234
22
15
Lesenswert?

Reaktion

Wollen sie zu Fuß in die Arbeit gehen?

qualtinger
22
52
Lesenswert?

Zutrittstests für Gastronomie etc.

Test sind grundsätzlich sinnvoll, auf Dauer könnte aber der Schaden größer werden als der Nutzen.
Der Weg zu einem spontanen Kaffee oder Mittagessen wird damit unmöglich. Es ist zu befürchten, dass die Umsätze in der Gastronomie nach einem kurzen Hoch rasch einbrechen werden. Außerdem wird sich auf Dauer niemand in der Nase oder im Rachen rumstochern lassen, nur um irgendwo Zutritt zu erhalten! Da müssen bessere Lösungen auf den Tisch, den auf die Ergebnisse der Tests ist so oder so nur mehr als bedingt Verlass!

wiesengasse10
20
30
Lesenswert?

Ja es ist so: aber jegliche Lösung wird wohl immer nur "einer Hälfte" entgegenkommen.

Diejenigen, die sich nicht in der Nase rumstochern lassen wollen, die beschreibst du hier. Ich gehöre der anderen Hälfte an: ich setz mich nur ins Gasthaus, wenn ich mir durch die Zutrittstests (ziemlich) sicher sein kann, dass ich mich nicht anstecken kann, sonst geh ich eben nicht hin ! Und das ist auch allen Wirten so bewusst !! Der quasi Slogan: "Bei mir bist du sicher, ich kontrolliere" hat viele Anhänger. Auch zwei meiner bevorzugten Wirte denken so, und ich werde es ihnen durch meine Besuche danken. Weil ja auch der Zeitraum dafür überschaubar ist: im Spätsommer schauts eh schon wieder gnaz anders aus....hoffentlich !!

krambambuli
20
15
Lesenswert?

immer das argument

spontan ist dann nichts möglich, stimmt doch nicht. einfach alle 3 tage testen lassen somit hat man immer einen gültigen test und man kann jederzeit ins cafe

Oreidon
6
8
Lesenswert?

Völlig richtig!

Aber die, die das nicht wollen werden immer Argumente dagegen finden. Nur das Virus lässt sich davon nicht beeindrucken.

Balrog206
2
4
Lesenswert?

Kram

Ist natürlich überhaupt kein Problem stimmt’s ? Du hast flexibel Zeit u wohnst nahe an der Stadion so wie alle Ö eben !

bam313
21
53
Lesenswert?

Jetzt tickt er endgültig aus!

Zitat:
"In puncto der publik gewordenen Chats mit ÖBAG-Chef Thomas Schmid meinte Kurz: "Wenn man zurückblickt im Leben, würde man das eine oder andere anders machen, das ist klar." Er verwahre sich aber dagegen, dass, wenn linke Parteien Posten besetzten, das als "Segen" dargestellt werde. Wenn dies das bürgerliche oder rechte Lager mache, dann sei das ein "Verbrechen". Da seien manche "auf einem Auge blind".

Ja Kurz:
Gehen sie zum Augenarzt, bevor es zu spät ist!

carpe diem
0
8
Lesenswert?

Postenbesetzungen gab es immer (auch wenn es nicht sein sollte)

Aber richtig PEINLICH sind die dazugehörenden
Chats- ich mein, in der Pubertät geht das ja noch,aber für einen Kanzler ist das demaskierend. Das MUSS man NICHT mal diskutieren. Aber da empört man sich lieber über die Turnschuhe des Gesundheitsministers.

Stony8762
20
12
Lesenswert?

bam

Schon mal drsn gedacht, selbst einen Arzt aufzusuchen? Nein? Dachte ich mir!

bam313
7
9
Lesenswert?

Schon mal dran gedacht,

dass meine Frau aus der OeGK geflogen war, weil ich nicht mehr freiwillig einzahlte?
Naja - ich hätte dies sogar gemacht, aber die servierten meine Frau und mich gleich besser ab.
So geht das.
Sie müssen bei Basti und seinen Schergen noch Nachhilfestunden nehmen - so weit sind sie noch lange nicht, um in der obersten Liga mitspielen zu können!

Stony8762
3
2
Lesenswert?

bam

Wie schon vorhin erwähnt...

Stony8762
4
2
Lesenswert?

---

'daran'! Sch...Handytastatur!

UHBP
30
42
Lesenswert?

Der Oberanpatzer schlägt wieder zu!

Der Neue Stil von Türkis ist es anscheinend, den anderen alles nachzumachen. Aber solange man sich auf seine bescheidenen Wähler verlassen kann, kann man alles machen.

Balrog206
7
3
Lesenswert?

Uh

Allein dein Post beweist das du der Oberanpatzer bist !

wischi_waschi
9
26
Lesenswert?

Traummännlein

Ich, weiß nicht wie es den Andern geht, aber ich kann den Traumtänzer "Kurz"
einfach nicht mehr hören.

Stony8762
7
1
Lesenswert?

wischi

Dann halt dir die Ohren zu!

tannenbaum
10
28
Lesenswert?

Für

was braucht Österreich einen Gesundheitsminister wenn Kurz eh alles selber macht und verkündet? Ach ja, als Sündenbock, wenn wieder etwas nicht eintrifft wie erwartet!

carpe diem
2
5
Lesenswert?

Macht ja nicht, verkündet ja nur.

Licht am Ende des Tunnel und so. Wär schön, das mal alles aufgelistet zu sehen

covi
45
50
Lesenswert?

Zutrittstests in Gastronomie und Tourismus

Was hat dieser Bundeskanzler gegen unsere Gastronomie und Tourismus?
Österreich lebt eigentlich vom Tourismus und er will das mit aller Gewalt umbringen.

pescador
43
45
Lesenswert?

Was hat dieser Bundeskanzler gegen unsere Gastronomie und Tourismus?

Gar nichts! Im Gegenteil, mit diesen Maßnahmen werden weitere Schließungen verhindert. Wenn ohne Maßnahmen alles geöffnet wird, können wir in zwei Wochen wieder zu machen.

karin666
31
44
Lesenswert?

Plane nicht

Ich plane aber meine Restaurant-und Cafehausbesuche nicht im Vorhinein, sondern ich möchte spontan essen gehen.

Mein Graz
24
28
Lesenswert?

@karin666

Jeden 2. Tag zum Testen gehen, dann hast du immer einen aktuellen Test und kannst Essen gehen wann du willst.
😉😂

karin666
6
8
Lesenswert?

Nein, danke....

Ich kann und werde auch noch weiterhin auf Besuche in Restaurants etc. verzichten.

marcneum
0
1
Lesenswert?

@Karin

Also planen sie ja doch im voraus... Nur planen sie halt eben, dass sie nicht essen gehen

Mein Graz
3
6
Lesenswert?

@karin666

Mach ich auch.
Ich warte auf die Impfung und darauf, dass es den EU-Pass gibt - das wird die Möglichkeiten erweitern.

marcneum
29
47
Lesenswert?

karin666 und Planbarkeit

Da wir (dank Menschen wie Ihnen) noch immer mitten in einer Pandemie stecken, gibt es so etwas wie Planbarkeit halt noch nicht!
Sie können an unzähligen Stellen in ganz Österreich testen gehen! Dann gehen sie halt Montag, Mittwoch und Freitag abends testen und können dann ganz "spontan" überall hin gehen.
Seien Sie dankbar für die Öffnungsschritte und hören Sie auf (aus parteipolitischen Gründen) einfach alles schlecht zu reden!

karin666
4
7
Lesenswert?

Vorarlberg

Und Sie sehen ja, was die Öffnungsschritte in Vorarlberg gebracht haben.....

lucas200497
5
6
Lesenswert?

karin

Bei mehr Tests gibt es natürlich mehr positive
Wobei gesagt werden muss, dass diese zusätzlichen positiv getesteten Personen fast ausschließlich symptomlos sind - de facto gesunde Menschen, die das Virus in sich tragen

karin666
5
7
Lesenswert?

Falsche Adresse...

Da sind Sie aber bei mir an der völlig falschen Adresse( vor allem bzgl Partei)
Und glauben Sie mir, ich kann und werde trotz Öffnung noch länger auf meine geliebten Restaurantbesuche verzichten. So wie ich auch jetzt in keine Shoppingcenter gehe.... Trotz Öffnung. Ich kaufe online- und das regional!!!

KVKG
8
15
Lesenswert?

@marcneum

Wieder einer, der auch die berühmte Windel über den Schädel ziehen würde, wenns der Gesalbte verlangt. Mit solchen Typen wie die könnte man keinen Krieg gewinnen.

pescador
9
27
Lesenswert?

@marcneum

Auf den Punkt gebracht.

lucas200497
27
51
Lesenswert?

Eintrittstests

Draufzahlen werden wieder die Gleichen (Gastronomie) - Grund: die Gäste werden wegen der Tests fern bleiben, so wie es schon bei den Friseuren der Fall ist. Wegen der wenigen Gäste, die sich dafür einen Tests unterziehen wollen, gibt es wiederholt kein Geschäft - Konsequenz: sehr viele Gastronomiebetriebe werden leider für immer schließen müssen

ronin1234
0
0
Lesenswert?

Reaktion

Die Senkung der Mwst. Steuer auf 5 Prozent bis Ende des Jahres hilft einiges. Da bleiben sehr viele Tausender Ersparnis,die bei vielen Betrieben locker 5 stellig sind.

Stony8762
11
4
Lesenswert?

---

Vielleicht wäre eine Art Auslese nicht das Schlechteste. Ich weiss nicht, wie es anderswo aussieht, aber für einen Ort wie unseren, mit nicht mal mehr 900 Einwohnern, sind 6 Gasthäuser sowieso zuviel.