Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verstöße gegen Coronaregeln Polizei beendete Klubklausur der Tiroler Grünen

Acht Personen wurden angezeigt. Die Grünen gestehen Fehler ein und entschuldigen sich via Facebook.

SITZUNG DES TIROLER LANDTAGS: MAIR
Grünen-Klubobmann Gebi Mair © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Die Grünen, in Tirol Regierungspartei, haben sich das Ende ihrer Klausurtagung im Bildungshaus St. Michael - unter Vorsitz von Klubobmann Gebi Mair -  wohl auch anders vorgestellt. Die Polizei machte quasi "Sperrstund" für die Tagung. Am späten Mittwochabend platze die Exekutive in die Arbeitsklausur. Sie wurde aktiv, weil ein "externer Hinweis", dass mehrere Personen im Bildungshaus zusammensitzen, eingegangen sei. Als die Polizeistreife vor Ort war, traf man tatsächlich auf acht Personen, die sich nicht an die Corona-Maßnahmen hielten. Es wurden die Daten aufgenommen und acht Anzeigen bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft Innsbruck-Land erstattet.

Kommentare (1)
Kommentieren
55plus
0
3
Lesenswert?

Ich finds einfach lustig :-)

es gibt sehr viele Menschen die zurzeit aufgrund von irgendwelchen Bestimmungen
etwas falsch machen, oft ohne es zu wissen - wie beim Virus :-) weiß man auch nicht ob man eigentlich krank ist oder doch nicht...
Die die das bestimmen, sollten sich zwar schon dran halten,
aber wahrscheinlich kennen sie sich auch nicht 100%ig aus, sind ja auch nur Menschen.