Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RechnungshofVernichtendes Urteil über die wundersame Vermehrung der Generalsekretäre

Keine klar definierten Aufgaben, widersprüchliche Aufträge, zu hohe Kosten für zu viel Personal - zu diesem Schluss kommt der RH über die türkis-blaue Invasion an Generalsekretären, die unter türkis-grün ihren Fortbestand hat. In einem zweiten Bericht vermisst er klare Regeln für Sponsoring in drei Ministerien.

Christian Pilnacek (im Justizministerium) und Peter Goldgruber (im Innenministerium: Die zwei mächtigsten Generalsekretäre unter Türkis-Blau
Christian Pilnacek (im Justizministerium) und Peter Goldgruber (im Innenministerium: Die zwei mächtigsten Generalsekretäre unter Türkis-Blau © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Der Rechnungshof hat die Einrichtung der Generalsekretariate in den Bundesministerien der Bundesregierung Kurz I geprüft. Und fällte ein vernichtendes Urteil:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Henry44
0
2
Lesenswert?

Geld spielt keine Rolle,

wenn Polit-Günstlinge mit Traumkonditionen bedient werden sollen.

Die FPÖ hat ja auch noch in letzter Minute vor dem Macht-Verlust dafür gesorgt, dass diese Glücklichen Anspruch auf Übernahme als Beamte haben. Skandalös!

himmel17
0
2
Lesenswert?

Ausgekicklt

Part of the game, obwohl er keine Wahrnehmung hat. Ich weiß auch nicht so genau. Das Zuschanz-game im BVT ist jetzt schon legendär. Der Kickl kann`s womöglich noch immer, ohne erwischt zu werden. Kickl ist ein blauer Fuchs!

mahue
0
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: Staatssekretäre

Sind nur ein Ergebnis aus Zeit ab der Koalitionen notwendig wurden. Staatssekretäre sind meist fachlich so wenig qualifiziert wie der Minister selbst, dienen nur als bezahlte Aufpasser ohne Funktion aber mit Parteibuch. Für mich daher auch nicht notwendig.

himmel17
0
1
Lesenswert?

Ich bin der größte Generalsekretär, den Österreich je gesehen hat

Ich bin euer goldener Himmel. Wer mich will, kommt in den 17. Himmel - versprochen. Alles andere ist Makulatur.

hbratschi
1
11
Lesenswert?

ja, auch unter rot...

...und rot/schwarz wurden zumindest fragwürdige postenvergaben vorgenommen. aber seit die kurz partie ans ruder gekommen ist, scheinen alle hemmungen gefallen zu sein. aber soll so sein, was mich am meisten überrascht bzw schockiert, ist, dass dieser kurz mit seinem huldigungsverein noch immer von so vielen menschen nicht durchschaut wird. das (zumindest westliche) ausland hat das schon kapiert, deshalb wirft sich kurz ja jetzt den visegrad staaten an den hals. aber es hat ihm ja auch trump imponiert. zumindest so stark, dass er dessen methoden übernommen hat. hätte es eigentlich auch nicht für möglich gehalten aber mittlerweile schadet kurz uns, unserem land und unserem ansehen. danke, liebe türkis wähler...

mtttt
0
7
Lesenswert?

Unschön

Das ist nicht akzeptabel. Es gibt keine Entschuldigung. Systemaenderung ist angesagt. Ein Minister muss sich sein Team einrichten können. Aber nicht doppelt !!

voit60
1
23
Lesenswert?

gibt es eigentlich auch was Positives

aus der Kurz-Ära zu berichten. Der geistert mittlerweile seit 2017 als Kanzler, mit kurzer Unterbrechung, durch die Gegend, und ich kann nicht sagen, ob sich etwas verbessert hat, wobei ich die Zeit der großen Koalition nicht als die Schlechteste in Erinnerung habe.

X22
0
3
Lesenswert?

Ja, dass sie sehr Kurz war

..

vanhelsing
5
12
Lesenswert?

Es ist doch völlig egal,

welche "Farben" in der Regierung vertreten sind, es schauen doch ALLE nur auf ihr "Klientel"!!!! Österreich ist einfach ein Beamtenstaat, mit einem zu aufgeblasenen Personalapparat! Wer sich interessiert, sollte mal das Schweizer System genauer betrachten!!!

menatwork
1
18
Lesenswert?

Je weniger Qualifikation die Minister*innen haben

desto mehr Generalsekretäre und andere "Statthalter"-Posten schaffen und benötigen sie, das ist leider eine Tatsache.

DergeerderteSteirer
1
7
Lesenswert?

@menatwork, dein Kommentar spricht einen sehr wichtigen Punkt an,......

wenn fachlich unqualifizierte Personen Fachbereiche bzw. verantwortungsvolle Posten bekleiden oder einnehmen, dadurch eine nicht unerhebliche Zahl von Beratern und Fachexperten benötigen welche die Tätigkeit auch nicht gratis machen, kostet dies horrorndes Salär!
Die Kosten vervielfachen sich und für wirklich nötiges wie wichtiges fehlt die Finanzierung eben dann, eine einfache Milchmännchenrechnung.
Teils sind einige in diesen Bereichen und Reihen völlig ohne Fachkompetenz und kosten dem Bürger eine große Summe!!

Leider gibt es auch in der Arbeitswelt draußen zu viele solcher Schmarotzer, wie man sie ohne wenn und aber nennen kann, große Klappe und Kosten und keine moderaten Ergebnisse, die Megablender eben!!

hansi01
6
30
Lesenswert?

Schön langsam kommen die grausigen Wahrheiten unseres Bundeskanzler heraus

In Wahrheit hat noch kein Bundeskanzler derart gelogen wie es Herr Kurz tut. Bei der Verwaltung sparen und den Menschen geben. Gespart wird nirgends aber die Klientel von Herrn Kurz wird größzügig bedient. Er hat nicht umgefärbelt sondern gleich neue Tatsachen vollstreckt, siehe ÖGK. Keine Ersparnis aber dafür unter Kontrolle von Türkis.

strohscw
2
30
Lesenswert?

türkis-blaue Invasion

Und da hat sich der Rechnungshof noch nicht mal die Invasion an Socialmedia- und Marketingmitarbeitern bei den Türkisen angeschaut, dann versteht man wieso deren "Regierungsarbeit" sich hauptsächlich im Selbstmarketing erschöpft. Dann versteht man auch wieso von dieser Regierung viel zu wenig für die Pandemiebekämpfung getan wird.
Tja: Verpackung geht über Inhalt, Vermarktbarkeit steht haushoch über Qualifikation

alfjosef
2
20
Lesenswert?

Wer waren denn diese Personen? Haben die nicht abstruse Behauptungen gegen andere aufgestellt?

Interessant! Waren das nicht Leute, die z. B. den Sozialversicherungen vorwarfen, sie würden 160 Dienstwägen haben? Dies, obwohl Jahr und Tag im Parlamentsdienst der Jahre zuvor das Gegenteil, nachzulesen war. . Die Notwendigkeit, Fahrzeuge für den Krankentransporte, Krankenbesuche, Medikamenten- und andere laufende Transporte in Kur- und Reha-Einrichtungen erfolgen gottlob in speziellen Kranken- und Transportfahrzeugen!
Ach ja, solche Sonderfälle der Regierungspolitik waren das. Gab es da nicht welche, die sich Uniformen und Bilder anfertigen liessen, damit z.B. in Kasernen alle SoldatInnen sehen konnten, wer denn der Dienstvorgesetzte sei.

Lodengrün
5
36
Lesenswert?

Da

wurde generell der Apparat aufgeblasen. Denken wir nur an die 59 Berater unseres Kanzlers. Und die haben ALLE einen üppigen Bezug. Dafür hat man die vorzeitige Alterspension mit 45 Dienstjahren gestrichen. Und ehrlich, das war betraglich nicht die Welt. Besonders warf sich Herr Wöginger, Klubobmann der ÖVP, sich dafür ins Zeug, Der Hit dabei ist. Er ist Sozialsprecher und Bundesobmann des OAAB (ausgeschrieben: österreichischer Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund) LOL

jg4186
1
44
Lesenswert?

Konsequenzen?!

Urteile des Rechnungshofes müssen endlich Konsequenzen haben! Immer wieder stellt er fest, dass die Mannschaft um die Minister immer größer wird, die wir Steuerzahler ja finanzieren müssen! Schluss damit!

SoundofThunder
1
54
Lesenswert?

🤔

Das gleiche gilt für die ÖGK.

fersler
2
75
Lesenswert?

Eine

der ersten Schlagzeilen und heiße Luft Verbreitung der Türkis/Blauen Regierung hat doch geheißen:

'IM SYSTEM SPAREN UND NICHT BEI DEN MENSCHEN'

Ergebnis siehe Bericht, wo die Bestellung der Generalsekretäre grundsätzlich ja nichts anderes war als die in den Ministerien verbliebenen roten Sektionschefs unter Kontrolle zu haben.

Dies setzt sich jetzt in der Türkis/Grün Regierung munter fort, mit u.a. den ca. 60 Medienberatern allein im Kanzleramt und den zusätzlich zu den ohnehin laufenden horrenden PR Ausgaben weiters geplanten 200,- Mio(!!) Ausgaben für Regierungslobhudelei !! usw. usw.

Quo vadis Austria !

SoundofThunder
4
61
Lesenswert?

Ja

Wir sparen im System und nicht beim kleinen Mann. Aber wenn es um die eigenen Leute geht oder Geld für die Eigenwerbung heißt es : Koste es was es wolle.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
3
28
Lesenswert?

@Sound, wir sparen eben nicht im System.

Das hat uns Schüssel schon vorgespielt und wie wir heute wissen war es nicht so.
Mit ist keine Ersparnis aus dem System bekannt seit 2017. Noch viel weniger als eine Ersparnis die dann wieder dem Volk zu Gute kam. Welche? Die Patientenmilliarde. Die Steuererleichterung für Besserverdiener? Die neue Hacklerregelung, die eine Frechheit ist?
Was bitte was kam seit 2017 dem Volk zu Gute. Ach ja, den 12 Stundentag habe ich vergessen.

Man wäre ein schlechter Demokrat und auch noch vertrottelt, wenn die Regierung ihre Sache gut macht, mehr im Geldtascherl bleibt usw., usw.. Dann nur aus parteipolitischer Motivation zu schimpfen wäre dumm. Politiker der Opposition müssen das machen, das bin ich aber nicht. Es sind aber so viele Dinge unterm Tisch verschlechtert worden, dass mir die Adern anschwellen. Die Kur, z.B., nennt man nicht mehr Kur, sondern Gesundheitsvorsorge mit dem Ergebnis, dass sehr viele Anwendungen abgeschafft wurden und jene die es noch gibt wurden bis zu 25% gekürzt. Massagen dauerten einmal 30 Minuten. Heute 15 Minuten.
Das mach die ÖVP alles so stillschweigend ohne viel Aufsehen und im Grunde wurde seit 2017 an allen Ecken und Enden beim "Normalbürger" gekürzt nur bei der Geldlobby nicht. Die Hotellerie zahlt 13% MwSt. der kleine Friseur an der Ecke aber 20%. Und 35% der Österreicher klatschen dazu, weil sie sich vom Gerede überzeugen lassen und sich zu wenig über die tatsächlichen Taten der Regierung informieren.

Balrog206
15
2
Lesenswert?

Ich

Versteh auch nicht warum man bei einer 3 Wochen Kur nicht zumindest 1 Woche Url anrechnen kann ! Aber die eigene Gesundheit darf halt nix kosten !

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
0
1
Lesenswert?

@Balrog206

Bist a g'scheiter Bursch.Hochintelligenter Kommentar!
😂😂😂🤣🤣🤣🤣

DergeerderteSteirer
1
11
Lesenswert?

Dein Beispiel einer 3 Wochen Kur @Balrog206, ...........

grundsätzlich sollen nur jene eine Kur in Anspruch nehmen dürfen welche ein tatsächliches Defizit haben, der Großteil zahlt ja einen nicht unwesentlichen Teil in das System ein, die ärztlichen Atteste müssen viel genauer und dezitierter sein!!

Das einige da eine Kur mit einem Urlaub auf Sozialsystenkosten verbinden ist die verwerfliche Handlung!
Für jene die aktiv ihren Kuraufenthalt zur Verbesserung ihres Gesundheitszustand absolvieren simd die Urlauber und Chiller Partie wie ein Hohn!

Da muss das Mittel zum Zweck richtig gehandhabt werden, dadurch sind die Zahlungen ins Sozialsystem da!!
Wennst dich durch jahrelange "Hacklerei" deinen Körper übermassen beansprucht hast verdient jene Person diese Sozialleistung!

Dein Vorschlag mit der Woche Urlaub ist für solch Leute wie eine Verhöhnung!!

blackpanther
1
57
Lesenswert?

Schlanker Staat und enkelfit?

Wieder eine Erzählung im Stile von Münchhausen...

carpe diem
2
36
Lesenswert?

Nur Slimfit.

Und das wird wohl auch abgerechnet.

Patriot
15
68
Lesenswert?

Österreich wird erst gesunden,

wenn ÖVP und FPÖ mindestens 15 Jahre lang in keiner Regierung vertreten sein werden!

 
Kommentare 1-26 von 36