KommentarOsterruhe im Osten: Im Rest des Landes sollte man jetzt genau hinschauen und gut zuhören

Was in Wien, Niederösterreich und im Burgenland gilt, könnte bald auch in anderen Bundesländern nötig sein. Jetzt muss Expertise über Lokalpatriotismus gestellt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Berlin sagt die Osterruhe ab, Wien ruft sie aus. In der nächsten Woche soll in Ostösterreich, wo man vorgestern noch laut über Öffnungen nachgedacht hat (Schanigärten! Thermen! Handel!), für ein paar Tage wieder alles stillstehen. Der „Lockdown“ heißt jetzt „Wellenbrecher“ und soll, nein: muss dabei helfen, die Situation auf den Intensivstationen zu entschärfen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

klaxmond
0
1
Lesenswert?

Die paar Tage sind einfach lächerlich

viele werden die Osterferien in anderen Bundesländern verbringen.

rkg800
0
5
Lesenswert?

Ich versteh nicht,

warum hier wieder nur herumgedoktert wird, anstatt konsequent für drei Wochen ALLES zuzusperren und rigorose Bewegungseinschränkungen vorzuschreiben. Aber so werden uns noch einige Minilockdowns blühen anstatt halbwegs normal durch den Sommer gehen zu können...