Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NachrichtensperreVorerst keine weiteren Details zu Haimbuchners Zustand

Familie von blauem OÖ LH-Stellvertreter verhängte Nachrichtensperre.

 

Nachdem FPÖ-Landeshauptmann Stellvertreter Manfred Haimbuchner aufgrund seiner Corona-Infektion seit Donnerstagabend intensivmedizinische Betreuung benötigt, sind weitere Details über seinen gesundheitlichen Zustand vorerst nicht zu erwarten. Die Familie des Politikers hat sich für eine Nachrichtensperre entschieden. Einen Bericht der "Kronen Zeitung" vom Sonntag bestätigte die FPÖ Oberösterreich der APA auf Anfrage.

"Es gibt keine Auskunft", sagte Sprecherin Birgitt Thurner. Man komme damit dem Wunsch der Familie nach.

Am Donnerstag hatte sich der 42-Jährige auf Anraten seines Arztes ins Linzer Kepler Uniklinikum begeben. Am Abend wurde er auf die Intensivstation verlegt, wie seine Partei in einer Aussendung am Freitag mitteilte. Er werde derzeit künstlich beatmet. Weiters hieß es in der Mitteilung, der Gesundheitszustand Haimbuchners sei stabil. Die Behandlung werde sich aber noch über mehrere Tage erstrecken.

Bis auf weiters wurden die Agenden Haimbuchners vom Welser Bürgermeister Andreas Rabl und von Landesrat Günther Steinkellner übernommen. Rabl, bisher schon stellvertretender Landesparteichef, wird die Parteigeschäfte leiten. Die Amtsgeschäfte als Landeshauptmannstellvertreter gehen an Steinkellner über.

Kommentare (31)
Kommentieren
EvilC
15
142
Lesenswert?

Jetzt,...

... wo es einen FPÖ-Politiker getroffen hat, ist man empfindlich und verhängt eine Nachrichtensperre weil einige Forenkommentare zugegeben unter der Gürtellinie lagen. Davor hat sich aber kein FPÖler gefragt wie sich Menschen fühlen, die ein erkranktes Familienmitglied auf der Intensivstation haben, und lesen müssen das Corona nur ein Gripperl ist und jene auslachen die Respekt vor der Krankheit haben.
Ich wäre gar nicht überrascht, wenn es irgendwann heisst, dass die Pressemeldung nicht stimmt und er wegen einer anderen Erkrankung hospitalisiert wurde. Schließlich macht seine Coviderkrankung den Herrn Kickel noch lächerlicher als er schon ist.

EvilC
5
49
Lesenswert?

Einfügen

... und * blaue Coronaleugner* jene auslachen...

DannyHanny
10
77
Lesenswert?

Wann will den Teufel nicht an die Wand malen!

Aber Nachrichtensperre ist nie ein gutes Zeichen!
Man kann nur hoffen das er es " derpackt" so wie bei vielen anderen im KH und der Intensiv!

Klgfter
0
5
Lesenswert?

..... bei 'vielen' anderen dies derpackt haben ?

du meinst a erholungsrate von weniger als 50% is viel bei intensivpatienten ?

auch wen er gemeint hat es is nur a gripperl ........ manche werden ja nach so einer sache gescheiter und die recha dauert ja monate wie man hört ..... also hat er zeit darüber nach zudenken was er vor seiner coronaerfahrung so von sich gegebenen hat ......

erstdenkendannsprechen
11
87
Lesenswert?

ich glaube eher, die familie will ihre ruhe haben,

die haben auch zurzeit andere sorgen. ist zu respektieren!

HoellerP
2
56
Lesenswert?

Das hoffe ich auch....

....bei aller vorhandenen Ablehnung der politischen Standpunkte dieses Mannes, möge er genesen.

Kommentare 26-31 von 31