Keine SuspendierungAnschober zieht Spitzenbeamten Clemens Martin Auer aus Impfprogramm ab

Clemens Martin Auer muss als Impfkoordinator gehen, da Anschober über zusätzlichen Impfstoff nicht informiert worden war. Die Regierung berät heute wieder mit Experten und Ländervertretern die aktuelle Corona-Situation.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anschober zieht Clemens Martin aus Impfprogramm ab
Anschober zieht Clemens Martin aus Impfprogramm ab © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Bei der Beschaffung von Impfstoffen hat es im Gesundheitsministerium offenbar doch Ungereimtheiten gegeben. Der zuständige Spitzenbeamte Clemens Martin Auer zieht sich aus dieser Funktion zurück, weil er zu einem bestimmten Zeitpunkt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) über die Möglichkeit zur Beschaffung von zusätzlichem Impfstoff von BioNTech/Pfizer nicht informiert hat. Das sagte Anschober im "Ö1"-Morgenjournal" am Montag.

Die ÖVP hatte die Suspendierung Auers gefordert. Für eine Suspendierung würden die Verfehlungen nicht reichen, erklärte Anschober. Auer hätte ihn aber über diesen zweiten Topf, wo mehr Impfstoff abgerufen hätte werden können, informieren müssen und das habe er nicht getan. Der ÖVP-nahe Beamte hat eigenmächtig auf weitere Bestellungen verzichtet, obwohl genug Geld zur Verfügung gestanden ist.

Laut Finanzministerium ist erst ein Viertel des Impf-Budgets ausgeschöpft. Aus dem Rahmen von 200 Millionen Euro seien bisher lediglich 53 Millionen Euro für Corona-Impfstoff ausgegeben worden. Die Bundesregierung hat zunächst im Sommer/Herbst 24 Mio. Dosen und damit eine Überausstattung bestellt. Das sei im Ministerrat so beschlossen und damit auch der ÖVP bekannt gewesen, erklärte Anschober.

Als man im Jänner gemerkt habe, dass BioNTech/Pfizer ein sehr attraktiver Impfstoff ist, habe man - wie viele andere Staaten - Zusatzverträge geschlossen und die Gesamtbestellung von 24 auf 31 Mio. Dosen erhöht. In diesem zweiten Zuweisungsverfahren habe es in einem zweiten Topf nicht abgerufene Mengen gegeben, darüber sei er von Auer nicht informiert worden. "Diese Information hätte ich haben müssen." Die Aufgabe von Auer als Impfkoordinator übernimmt jetzt Katharina Reich, Chief Medical Officer im Gesundheitsministerium, sagte Anschober.

Dass Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) während seines Krankenstands sein Ressort attackiert habe, bezeichnete Anschober als "ungewöhnlichen Zeitpunkt, aber ich gehe zur Tagesordnung über und will mein Bestens geben". Seinen Gesundheitszustand beschreibt der Minister als gut, er habe keinen Burnout gehabt, sondern nur einen Kreislaufkollaps, aufgrund von Überarbeitung. Er habe sich aber durchchecken lassen und sei nun guter Dinge.

ÖVP-Gesundheitssprecherin Gaby Schwarz, die am Wochenende die Suspendierung Auers gefordert hatte, begrüßt den Rückzug des Spitzenbeamten: "Der von Anschober bestätigte Alleingang von Auer unterstreicht, dass dessen Rückzug die richtige Lösung war. Jetzt braucht es gemeinsame Anstrengungen, um für genug Impfstoff zu sorgen. Zudem wird es vollumfängliche Transparenz seitens des Gesundheitsministeriums geben", so Schwarz in einer Aussendung.

Anschober warnte indes in dem Interview vor einer dritten Infektionswelle und kündigte einen Erlass für die Länder an, damit die Impfungen wieder einheitlicher verabreicht werden. Es müssten zuerst die Älteren und die Risikogruppen geimpft werden, so der Minister.

Keine neuen Lockerungen erwartet

Ursprünglich wollten sich Bundesregierung und Landeshauptleute heute wieder im Kanzleramt treffen, um nach intensiven Beratungen mit Epidemiologen und Virologen neue Maßnahmen – egal ob Lockdowns oder Lockerungen – zu beschließen. Doch das Treffen wurde nun nur noch zu einer Videokonferenz heruntergestuft. Ziel sei es, eine Zwischenbilanz zu ziehen – weitere Öffnungsschritte für die Zeit nach Ostern sind nicht zu erwarten. Man wolle kommende Woche die Lage noch beobachten, hat es zuletzt im Bundeskanzleramt geheißen.

Was wohl kein großer Schaden ist: Denn einerseits schaut es angesichts steigender Inzidenzzahlen im Land ohnehin düster für weitere Öffnungsschritte aus, andererseits hat die Regierungsspitze auch anderweitig ausreichend Gesprächsbedarf.

An der Sitzung wird nach sechstägiger, krankheitsbedingter Absenz auch wieder Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) teilnehmen. Jener Minister also, dessen Haus Bundeskanzler Sebastian Kurz und seine ÖVP in den vergangenen Tagen im Streit um die Beschaffung von Impfstoffen direkt attackiert hatten - die Aufforderung zur Suspendierung zweier Spitzenbeamter inklusive.

All das, während der Ressortchef außer Gefecht war: Anschober hatte sich seit Dienstagfrüh krankheitshalber entschuldigt und nach einer Kreislaufschwäche einem Gesundheitscheck unterzogen. In seiner Abwesenheit hatte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne), Anschober formal vertreten und unter anderem die Lockerungsverordnung, die heute in Kraft tritt, für ihn unterzeichnet.

Kommentare (99+)
SoundofThunder
16
13
Lesenswert?

🤔

Man stelle sich die Reaktion der ÖVP vor wenn die Grünen einen Rücktritt eines Pilnacek fordern (Und das wäre mehr als gerechtfertigt).Aber es ist offensichtlich das KurzIV für sein Versagen einen Sündenbock gesucht und in Auer auch gefunden hat. Aber wenn KurzIV jemanden einen Vorwurf machen will dann den Mitarbeiter des Bundeskanzleramt (das beim Impfgremium welches dreimal die Woche tagt) der dort auch immer anwesend ist. Auer darf ohne Zustimmung von oben nichts bestellen. Und KurzIV war Auer auch ein Dorn im Auge weil der angeblich unflexibel und ein überkorrekter Schwarzer war und bei dem hinterhältigen Treiben der Türkisen nicht mitgemacht hat.

lisigerti
8
14
Lesenswert?

Schwafeln

Was schwafeln Sie von Kurz/Auer/Pilnacek?
Der Minister Anschober hat Hr. Auer rausgeworfen, weil Hr. Anschober nicht informiert war.
Worin sehen Sie da ein Kurz-Vergehen?

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Nein Anschober hat ihn abgezogen, wegen des Mangels bei einer Information

über Impfstoff,Kurz hatte frech und unzuständig und an den Regeln vorbei eine Suspendierung gefordert,wo er wieder keinen Tau hat,er ist nicht Studienabbrecher von Gottes Gnaden und Ersatzhabsburger, das ist ein Rechtsstaat.Und Anschober hat zu Recht klar gesagt daß das für eine Suspendierung nicht hinreicht,Auer hat Glück daß einer mitdenkt und nicht frei schwafelt,den Basti tut was ihm nützt, ob er wen nicht aus dem Wasser ziehen lassen will oder ein seltsames Gewissen postuliert dessen Zustandekommen sämtliche Entwicklungspsychologen brennend interessieren muß.Meines verbietet mir übrigens streng mir Murkserei und Geschwafel gefallen zu lassen.

Simunek
11
9
Lesenswert?

Anschober zieht Spitzenbeamten Clemens Martin Auer aus Impfprogramm ab

Ich finde, so geht man in einer Koalition nicht miteinander um. Dass Anschober nichst übe das Programm wußte geht schin gar nicht, dass Kurz die zeit, die ANschober krank war, dazu nutzte, den Partner anzupatzen, gehrt schin gar nicht. Dass Anscober und Kurz die Zügele nict in der Hand haben , geht überhaupt nicht. Dass AUER seine Anordnungen nicht befolgt und Informationen nicht weitergibt, geht auch nicht. Also ein Disziplianrverfahren wäre angebracht. Dasss die Koaliton daraus Kapital schlagen will, ist ein Hohn. Es geht hier nicht mehr um die GEsundheit der BürgerInnen.Es geht hier aum anderes, die Bürger werden verarscht. Es geht hier nur um GELG, GELD,GELD. Dass der FM Blümel womöglich einen Budgetposten für Impfstoffe mit einer maximalen Betrag von EURO 250 Millionen vorgegeben hat, ist ein SKANDAL schlechthin, wenn das stimmt. also musss er weg. Er ist mir shin länger ein Dorn im Auge. Ivh bin von der jungen ÖVP SEHR enttäucht. Als ALT ÖVP-ler was blelbt mir, nichts. Wählen werde ich Kurz nie mehr. Aber wer ist besser. Sehen wir uns die NEOS, die SPÖ und die FPÖ an. SInd das taugliche Alternativen. NIEMALS

interceptor
3
17
Lesenswert?

Wie...

...definiert man eigentlich einen sog. "Spitzenbeamten" genau?

mtttt
0
1
Lesenswert?

interceptor

würd sagen Sektionsschefs in Ministerien und Abteilungsleiter bei Länder, von da aufwärts in der Hirarchie.

Frohsinnig
1
1
Lesenswert?

Spitzenbeamter

Ein Spitzenbeamter bezieht ein Spitzengehalt und legt einen Spitzenleistung für Österreich hin

retepgolf
1
1
Lesenswert?

Das muss man relativieren!

Ein österreichischer Spitzenbeamter bezieht ein Spitzengehalt, ob da eine Leistung kommt oder nicht, ist egal!

selbstdenker70
1
4
Lesenswert?

..

Ein Spitzenbeamter ist umgangssprachlich der Chef des Resort ist, OHNE ( im optimalen Fall) Politik zu betreiben. Das muss man einmal kategorisch trennen. Auf der einen Seite die Politiker die nonstop ausgetauscht werden, auf der anderen Seite unkündbare Beamte die diesen Job bis zur Pension machen. Und was ich auch immer sage, der Politiker vor der Kamera hat null Fachwissen. Woher auch. Der macht den Job ein oder zwei Perioden und ist wieder weg. Wie das Land gesteuert wird, und was wann passiert machen im Hintergrund die Beamten, dann kommt der politische Kuhhandel als Deckel drauf , und das Ergebnis darf die Sprechpuppe, sprich Minister, verkünden. Somit verwundert auch die Aussage, er hätte den Minister nicht informiert, überhaupt nicht. Warum auch. Der eine, bzw seine Leute, macht den Job ein Leben lang, der andere seit einem Jahr, sprich Lehrling im ersten Lehrjahr....

PiJo
0
6
Lesenswert?

"Spitzenbeamten"

Und die Moral aus der Geschicht, nicht die Politiker sondern die Spitzenbeamten regieren das Land.
Die Politiker werden bei Fehlern abgewählt, die Spitzenbeamten nicht

Simunek
2
4
Lesenswert?

selbstdenker70

Der Beamte hat aber die Anordnungen seines Ministers zu vollziehen. Es stimmt, dass die MinisterInnen HEUTE keine Expertise haben, ja OFT gar nichts wissen. Natürlich sind es die Beamten, die über viele Jahre im Ministerium sitzen. Aber der Beamte oder die Beamtin hat sehr wohl eine Informationspfllicht. Wa soll die Sache hier. Der letzte Satz: "Warum auch. Der eine, bzw seine Leute, macht den Job ein Leben lang, der andere seit einem Jahr, sprich Lehrling im ersten Lehrjahr.... DIESER SATZ IST ABSOLUT ENTBEHRLICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! UM das Gesundheitsministerium stand es ja nie gut, FACHLICH meine ich

rabe17
8
9
Lesenswert?

ÖVP Parteibuch

und dann hats schon was gutes.

selbstdenker70
11
29
Lesenswert?

...

78 Kommentare und kein einziger kennt die Verträge, die Ausschreibung, noch den Ablauf der Beschaffung. Wir haben keine Ahnung ob es Fehler gab, und wenn, von wem. Und der Clou, Österreich steht nicht alleine da, sondern die ganze EU hat das Versorgungsproblem.

Simunek
6
7
Lesenswert?

selbstdenker

Falsch es gibt Leute, die Details kennen. Es kann jedes Land von einer Opting Out Regel Gebrauch machen. Das bedeutet, dass man nicht den ganzen zugeteilten Impfstoff abrufen muss. Also all Chargen von Astra Zeneka. Dafür kann man allerdings von Pfizer mehr abrufen. Dies dürfte nicht gemacht worden sein. Wie kann es sonst kommen, dasss manche Staaten mehr als den Bevölkerungsschlüssel zugeteilt erhieleten andeere nicht. Außeerddem hat AUEER ja zugegeben, dass er FEhler gemacht hat ud nicht um Ausgleich bemüht war. Vorgabe durch das Bmf, duch Blüel. Das ist eie Rage des GEldes. Aber man kann ja nicht rechnen. Beim Impfstoff muss man eben bereit sein, mehr zu bezahlen. Tut man dies nicht, ist man indirekt MÖRDER. Die Bevölkerung muss das ausbaden. UNd Sie mit Ihrer Obergescheitheit..................................bla,bla,bla

selbstdenker70
5
3
Lesenswert?

..

Ähm... Nicht böse sein, aber ob du mit deiner Schreibweise an einer dieser Schlüsselstellen im Ministerium sitzt, und daher alles genau kennst bzw sogar die Verträge gelesen hast , wage ich zu bezweiflen....

Simunek
3
3
Lesenswert?

selbsdenker70

Sorry, habe meine Brille nicht auf gehabt. Ich leide an Kertokonus an beiden Augen, deshalb die Fehler. Mein Gott, als ob es nichts Schlimmeres gibt. Ich weiß sehr viel, mehr als viele andere. Das ist nicht gut in der heutigen Zeit. Man ärgert sich zu oft. Und jetzt ist bitte Ruhe im Karton.

Irgendeiner
11
16
Lesenswert?

Basti weiß immer alles,

er hats stets aus erster Hand,aus den Fingern gesogen.

UHBP
31
22
Lesenswert?

@sel...

Und dann stellt sich der Basti hin und stellt Vermutung an, hat keine Ahnung ob es Fehler gab, aber andere Anpatzen, das geht immer.

Sam125
7
9
Lesenswert?

UHBP,aber im "Basti" ANPATZEN sind sie stets der Erste der hier ruft,denn was

auch der Kanzler macht und sagt,zuerst wird einmal laut SCHEI......E gerufen und verunglipfelt und wenn der Basti dann doch recht gehabt hat,dann wird ihm vorgeworfen,dass er sich zu einem falschen Zeitpunkt geäußert hätte und er als Bundeskanzler vielleicht auch noch hätte abwarten sollen bis der Gesundheitsminister wieder gesund ist!? Wie blöd ist das!? Und wenn der gesundheitsminister ein Bornout hat und für lange Zeit ausfallen würde und die "Spitzenbeamten",die für die Sera Beschaffung zuständig sind,aber großen MIST bauen!? Was seid ihr alle für Ignoranten, Besserwisser und Schlechtredner! Und ja der Bundespräsident hat schon recht mit sei er Ansprache an das Volk! NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK UND NUR SO KÖNNEN WIR DIE PANDEMIE EINDÄMMEN und nicht mit ständigen schlechtreden der zuständigen Politiker und Behörden und natürlich auch mit dem Aufhetzen der Bevölkerung!

voit60
28
24
Lesenswert?

heute sind sie wieder im Großeinsatz

die türkisen Auftragsschreiber. Jedesmal wenn der Hut brennt, sind hier besonders viele unterwegs.

Pelikan22
16
13
Lesenswert?

Und wenn besonders viel gelogen oder Falsches behauptet wird ....

ist hier die rote Kohorte unterwegs!

mtttt
10
16
Lesenswert?

Auftrag

Ich bekomme nichts bezahlt, bin als Einmannunternehmen braver Steuerzahler. Bin bekennender Wechselwähler. Dass Kickls Jünger wenig über sein Freiheitsgeschwurbel schreiben, sei ihnen verziehen, werden wohl dieser Kunst nicht so kundig sein. Habe sogar schon rot gewählt, wofür ich mich heute schäme. Diese Verleumdungsorgie, das Vernadern hat System. Die wenigen sachlichen Kommentatoren seien respektiert. Alle Achtung. Allein deswegen muss man sich artikulieren, ohne ein Türkisfan zu sein. Substanzlos untergriffig sein stoßt einfach ab. Hat schon der Kern erleben müssen.

Planck
4
6
Lesenswert?

Naja,

betroffen haben Sie sich gefühlt, oder warum dementieren S' goaraso heftig? *gg

voit60
7
6
Lesenswert?

Da haben wir ja sogar einiges gemein Türkiser

mir ist auch einmal passiert, dass ich den Schützenhöfer gewählt habe, was mir nach der Wahl und dem Verhalten der damals noch Schwarzen Leid tat. Man sollte sich auch nicht schämen, wenn man eine Partei gewählt hat, die wesentlich mit den Schwarzen, nicht Türkisen, unser Land geführt und aufgebaut haben.

UHBP
9
7
Lesenswert?

@mt...

"Bin bekennender Wechselwähler."
Zwischen Schwarz und Türkis? ;-)

mtttt
1
5
Lesenswert?

Türkis / Schwarz

... habe schnell in den Spiegel geschaut. Hautfarbe unverändert, Haar leicht ergraut. Frei und von niemandem abhängig das ist am wichtigsten

Irgendeiner
11
13
Lesenswert?

Naja,

sagma so, Not macht fleißig.

Pelikan22
10
8
Lesenswert?

Ah nobody ...

vom Urlaub zurück! War schon ganz betrübt, hatte den Eindruck du bist in Quarantäne! Oh my god!

Irgendeiner
9
8
Lesenswert?

Ich war nie weg,und ich bin in gewisser Weise in Quarantäne,in

freiwilliger, ich muß nicht alles haben was Basti so reinläßt in seiner auch naturwissenschaftlichen Nacktheit,das Motto ist offensichtlich,Flüchtlinge nein,Mutationen rein,welche neuronalen Vorgänge sowas auch immer auslösen mag,könnt natürlich mit dem Gewissen zu tun haben das sich als notorisch kinderfeindlich erwiesen hat beim Messias,das Orginal hatte ja gesagt, laßet die Kinder zu mir kommen aber das hat auch nützliche Dinge wie Fische und Brot vermehrt, keine Wanderer zur Eigenwerbung.Keine Angst,ich komm dir nicht abhanden und oh,my god ist nett aber so hoch greif ich nicht,ein schlichtes Irgendeiner reicht völlig.

calcit
13
18
Lesenswert?

Na das sind die roten Trolle...

,,,auch sehr fleißig unterwegs...

Irgendeiner
11
11
Lesenswert?

Ich bin ein liberaler Troll,die sind sehr einsam, fast verschwunden

in so illiberalen Gesellschaften,aber dafür sinds kräftig und haben Zähne mit denen sie jede Nuß knacken können,kleine Studienabbrecher sind da kein Problem,werden aber wohl aussterben weil sie Dummheit nur begrenzt aushalten und in Staaten die man nur überdachen müßte um ein Irrenhaus zu haben nicht gut leben können.Aber noch ist es nicht so weit,ein paar gibts noch.

crawler
5
4
Lesenswert?

Ob

Studienabbrecher oder nicht. Auch Akademiker haben in der Vergangenheit und werden in der Zukunft Fehler machen. Aber, von der anderen Seite gesehen, macht er für einen Studienabbrecher die Sache nicht soo schlecht.

Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Ach crawler,das ist jetzt eine doch mehr hilflose Verteidigung,

weißt crawler,umständehalber;Corona,schneid ich im Garten rum was ich sonst aus Faulheit Jahre vermeide,,das mach ich nicht so schlecht,wenn ich Gärtner wäre wärs aber wohl eine Zumutung,aber ich behaupte nicht Gärtner zu sein, tue es der eigenen Botanik an und fahr mein Dilettantenprogramm,für mich ist das gut genug,würd ichs wem anderen gegen Bezahlung anbieten wäre es eine Frechheit und genau genommen Betrug weil ich rumstümpere.Und ein Amt crawler muß man ausfüllen können, Weber sprach vom geduldigen Bohren dicker Bretter, nicht vom quasseln von Unfug in Permanenz,und ich weiß crawler daß ich zum Beispiel für sowas zu wenig Diplomatie hätte aber ich würds deshalb auch nicht anstreben,manche crawler, haben eine Fehlstelle neben der anderen und finden sich selbst super und loben sich auch noch öffentlich .Und was die eigenen Fehler nichtmal wahrnehmen kann wird mit dem Machtzuwachs gefährlicher,es murkst voll Stolz.

andy379
32
18
Lesenswert?

Kannst du nicht erfinden:

Kurz bellt die EU an., wie ein kleiner Kläffer ein vorbeifahrendes Auto anbellt.
Türkise Parteisoldaten fordern, dass der grüne Gesundheitsminister aus dem Krankenhaus heraus türkise Wasserträger seines Ministeriums absägt.

Und was macht er Grüne:
Statt dieser Bande mal ihre Grenzen aufzuzeigen, diese machtgetriebene Sündenbock-Politik zu verurteilen, sich bei der Öffentlichkeit für das Versagen zu entschuldigen und endlich seinen Job zu machen, liefert er schön brav ab, was der Hr. Kurz bestellt hat.

Natur56
16
29
Lesenswert?

andy379

sie sind wohl komplett vernagelt in ihrem Hass unserem BK gegenüber. Dieser Beamte hat mit der Gesundheit von 8 Mio Österreichern gespielt. Das ist Fakt. und ihn jetzt noch zu verteidigen und Kurz anpatzen ist nicht nur beschämend sondern auch noch dumm.
Wir sollten froh sein dass das endlich ans Licht kommt. Und wie wäre das in der Privatwirtschaft wenn ein leitender Mitarbeiter seinen CEO nicht informiert in so wichtigen Entscheidungen?? Der verliert nicht nur seinen Job sondern wird auch noch vor Gericht gezerrt. Irgendwann ist diese Gutmenschenpolitik zu Ende. Andere Frage lassen sie isch jetzt mit ASTRA Zenka impfen????

fersler
9
12
Lesenswert?

@natur

es sind 31 Mio (in Worten einunddreißig Millionen) Dosen bestellt worden.
Wo sehen sie da, dass mit der Gesundheit von 8 Mio Österreichern gespielt wird?

Irgendeiner
14
13
Lesenswert?

Hör auf,der hat mit gar nichts gespielt, der hat eine

Information nicht weitergeben deren Relevanz zu dem Zeitpunkt in Frage steht und daß Basti das mit dem opting out nicht mitbekommen hat und Skandal schreit zeigt seine Nacktheit und sonst nichts.Das ist aber nicht das große Problem,wie etwa zu warten bis in England der andere Kasperl eine Pressekonferenz gibt statt sich kundig zu machen was die da sequenzieren und warum und sofort zuzudrehen und jetzt hama die ganzen Mutationen da weil ma wieder es kommt oder es kommt nicht gespielt haben,wie beim ersten Mal wo Pressekonferenzen und Konterfeis auch wichtiger waren.

Pelikan22
4
3
Lesenswert?

Aber schau!

Wenn einer was nicht versteht, weil er kein Experte ist, wie die Frau Rendi und ihn ein Spitzenbeamter aus der eigenen Partei nicht oder falsch informiert, dann ist das ihrer Meinung nach kein Skandal. Sie. nobody, wissen ja auch nicht, wer ich bin, obwohl sie so ein Intelligenzbolzen sind. Alles wissen kann man nur, wenn man eine Armada an Wissenschaftlern zur Verfügung hat und auch dann braucht man Glück! Ich weiß, dass du ein Schauspieler bist! Excellent und teilweise kompetent. Doch einen Fehler hast du - leider! Du setzt deine Talente falsch ein! Hamlet grüßt!

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ach Pelikan, ich bin kein Schauspieler,für den jugendlichen Liebhaber wäre

ich zu alt und den schrulligen Alten muß ich nicht spielen, das ist Natur.Und mein Punkt war,daß das vielleicht gar kein großer Fehler war die Restbestände einer Impfung nicht zu melden die wir eh nicht aufstocken wollten, weil sie teurer ist,in der Handhabung umständlich und wir flächig auf Astra setzten,natürlich hätte er es erwähnen sollen aber so zu tun als würde das den jetzigen Engpaß oder die Murkserei erklären nichts vorbereitet zu haben und es ad hoc den genauso unvorbereiteten Bundesländern hinzuschieben ist ein vollblödes post hoc.Und was ich weiß und was ich nicht weiß Pelikan,kannst Du nicht wissen und ich hab gerade in solchen Fragen hier schon überrascht.Außerdem Pelikan kann ich mir nicht vorstellen, daß Herr Auer der einzige war der vom opting out wußte,das wäre nämlich ein totales Armutszeugnis der Regierung und wenn ichs weiß frag ich aktiv nach wenns mir wichtig ist..Abgesehen davon ist die Nichtmeldung durch Auer das einzige was von Bastis Großskandal Bazar blieb und hat damit darüber hinaus nichts zu tun.Und nochmal, für Beamten gilt das Dienstrecht,da gibts ein Prozedere,nameln durch taulose Studienabbrecher ohne Untersuchung gegenüber Menschen denen es beruflich nicht möglich ist so einen Knaben ebenfalls öffentlich an der Krawatte zu nehmen ist nicht vorgesehen,das ist wie prügeln eines Gefesselten.Und Fehler hab ich viele, glaub mir.

andy379
16
16
Lesenswert?

Der türkise Teil dieser Regierung,

hat nur ein Credo: Machterhalt und Ausbau dieser Macht - Koste es, was es wolle!

Und das geht auf unsere Kosten:
- die (Aus-)Bildung unserer Kinder
- unsere Wirtschaft
- unser Arbeitsmarkt
- die Gesundheit unserer Bevölkerung und letztendlich
- das Leben unserer Verwandten und Mitmenschen, welche aufgrund der verfehlten Politik dieser Rasselbande umsonst verstorben sind.

Diese Lausbuben müssen gehen!
Und wie Sie richtig erkannt haben:
In der Privatwirtschaft wären alle ihren Job los und würden vor Gericht gezerrt.

Planck
15
24
Lesenswert?

Ähm, wie war das?

Euer Finanzminster DECKELT die Ausgaben für Impfungen?
Da würde ich den Anhängern der Tükischen empfehlen, einmal drüber nachzudenken, was das bedeutet. Wenn einer jetzt die Ausgaben für Operationen deckeln würde, zum Beispiel ... ^^

mtttt
7
18
Lesenswert?

Deckel, laufend angepasst

aus den 200 Mio Anfangsdeckel, im Urnebel beschlossen, wurden bereits viel mehr, siehe Artikel. Ausgeschöpft nicht mal 1/4. Wo ist das Problem ?

Planck
14
13
Lesenswert?

Dass Sie das Problem nicht sehen, wundert mich nicht, nach dem, was ich bisher von Ihnen gelesen habe.
Und da Sie es auch nicht sehen werden, nachdem ich es Ihnen erklärt habe, kann ich's auch gleich sein lassen. Was ich auch tue *gg

Kugo
10
19
Lesenswert?

Politisches Schauspiel auf Kosten der Gesundheit!

Es ist widerlich beobachten zu müssen wie eine politische "Schlammschlacht" auf Kosten der Gesundheit und auf dem Rücken der Bevölkerung zwischen Türkis und Grün ohne Genierer in aller Öffentlichkeit "zelebriert" wird! Meine gewagte Theorie zum neuesten Impfkonflikt: Auer durfte Anschober keine umfassenden Informationen zur Impfstoffbeschaffung geben!! Wer immer ihm das aufgetragen haben möge - ein Schelm der Böses denkt! (Natürlich gilt die Unschuldsvermutung!) Ich kann mir nämlich nicht vorstellen dass ein österreichischer Beamter, der noch dazu eine sehr hohe EU-Position im Bereich der Impfsteuerung hat und bei aller notwendigen Neutralität gegenüber den übrigen 26 EU-Staaten, von sich aus so agiert und Österreich einen Nachteil zufügt.

hfg
0
23
Lesenswert?

Jetzt gehört die Sache endlich gestrafft

A) Möglichst viel Impfdosen beschaffen.
B) Zentralen Impfplan österreichweit mit Impfstrassen Ärzteteams, Rotes Kreuz und Bundesheer in Turnsälen, Veranstaltungsräumen etc. Mit Zubringerdiensten (Taxis, Rettungen etc.) und mobilen Impfteams für nicht mobile Personen.
C) Vergabe von Impfterminen nach Prioritäten mit telefonischer Nachrückungsmöglichkeit, wenn kurzfristige Kapazitäten frei werden.

Pelikan22
3
2
Lesenswert?

Solltest dich als Experte ...

beim Herrn Anschoder melden! Wäre ratsam!

hfg
1
9
Lesenswert?

Zusätzlich

Vorsichtige Öffnungsschritte aber nur für Personen mit aktuellen negativem Testergebnis - Ziel muß sein möglichst viele, die sich nicht freiwillig aus Vernunft zum Testen begeben, zum Testen zu bringen-im Gegenzug sollte aber auch einiges dadurch möglich sein.

Irgendeiner
19
22
Lesenswert?

Ach ja,wir leben halt in Bastihausen wo Märchen erzählt werden,der Bazar den Basti behauptet hat war ein offizielles opting out, das Länder offenbar aus Finanzgründen in Anspruch nahmen,da wurde wirklich niemandem was weggenommen sondern die haben zurückgelegt und Studienabbrecher haben vorlaut Skandal gerufen.Und was jetzt übrigbleibt ist,daß ein schwarzer Beamter auf diesen Resttopf offenbar nicht hingewiesen

hatte,hat zwar mit Bastis vollmundiger Behauptung nichts zu tun aber wir haben ein Baueropfer, wurst wofür.
Und mir mißfällt schwer wenn Studienabbrecher die Märchen erzählen sich an Beamten die dem Dienstrecht unterliegen und nicht die Öffentlichkeit suchen können um Gschichterln zu drucken wie etwa so Geilomobilfahrer,abputzen.Die Frage die sich für jemanden der das ernsthaft beurteilen will stellen würde ist die,ob die Information zu dem Zeitpunkt relevant war denn die Regierung hatte breit auf Astra gesetzt und wenn da kein Engpaß absehbar war,war die Information, daß da was am Markt ist was man gar nicht haben wollte gar nicht so wichtig,das wäre aber im Detail und intern zu klären,nicht durch sprechende Pantomimen die auf der Suche nach Sündenböcken sind.Und ich weiß natürlich nicht,ob Kickl recht hat, dem mißtrau ich grundsätzlich, daß Basti Anschober den Beamten Auer aufs Auge gedrückt habe,aber schwarze Beamte sollten daraus was lernen über die Loyalität der Schnöseltruppe,man opfert jeden vor der Untersuchung wenns paßt.
Was ich aber restlos ausschließen kann ist,daß Auer was immer er tat zum Eigennutz tat,er hätte nichts davon gehabt,wie andere die ahnungslos am Gesundheitsminister und der AGES vorbei auf Pressekonferenzen ad hoc zur Eigenwerbung Massentests ankündigen wenn das Tracing schon zusammengebrochen ist.
Frei nach Darwin, was immer hier passiert:Licht wird auch fallen auf Basti und seinen Charakter.

Morpheus17
23
16
Lesenswert?

Bauernopfer statt Minister

Meine Frage: Wo liegt die Schmerzgrenze der Grünen? Machen Rudi, Werner und Sigi auch eine Abschiebung persönlich, wenn´s die Türkisen befehlen?

egubg
2
35
Lesenswert?

Was nützt

ein Impfstoff, wenn 9 Landeshauptleute mit ihrem Gefolge 9 Impfvorstellungen haben und dabei vergessen worum es eigentlich geht! Wenn über Sanktionen nachgedacht wird, vielleicht stellt man ihre LH Bezüge ein bis jeder geimpft wurde, - könnte sein, dass schnell eine gesamtösterr. Lösung vorhanden wäre.

Pelikan22
1
0
Lesenswert?

Das wäre Erpressung!

Und da wäre die Justiz schneller als die Hausdurchsuchung!

Kommentare 26-76 von 142