Mündliche Matura freiwilligMaturanten: "Wir freuen uns, das ist mehr als fair"

Am heutigen Freitag gab Bildungsminister Heinz Faßmann genauere Informationen zur diesjährigen Zentralmatura bekannt. Erleichterungen beim Ablauf und in Mathematik. Außerdem wird in allen Schulstufen Aufsteigen mit einem Fünfer möglich. Und: Pro Fach wird es nur eine Schularbeit geben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONA: PK 'NEUES MASSNAHMENPAKET FUeR DIE ABSCHLUSSKLASSEN 2021': ZINS / FASSMANN / BOSEK
Lösung für die Matura 2021: Bildungsminister Heinz Faßmann und Bundesschulsprecherin Alexandra Bosek © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Aufgrund der Belastungen durch die Pandemie ließ das Bildungsministerium 2020 bei der Matura Milde walten. Dass es auch heuer Erleichterungen geben wird, gab Bildungsminister Heinz Faßmann am Freitagvormittag bekannt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ChrNarn
0
3
Lesenswert?

Fragwürdig?

Würde man einem angehenden Facharbeiter im Rahmen seiner Lehrausbildung ähnliche Konditionen bei der LAP zukommen lassen, könnte dies beispielsweise bei einem Elektrotechniker lebensbedrohliche oder bei Kunden kostspielige Folgen haben. In der Lehrausbildung haben derartig günstige Entscheidungen zugunsten der LAP-Kandidaten keinen Raum und Platz. Auch diese Jahrgänge in den Berufsschulen haben gleiche Lern- und Laborvoraussetzungen, jedoch ohne Toleranzen! Respekt den Firmen, den Berufsschulen und den Lehrlingen!

Isidor9
2
4
Lesenswert?

"Kriegsmatura"

Wie eine Matura während des Krieges. Keiner fällt durch, kaum ein Niveau, auch jene,die sicher durchgefallen wären bekommen das Zeugnis. Klar ,dass sich die Schüler freuen. Aber wert ist diese Matura 2021 nicht viel,das muss jedem klar sein.

pzeilinger
2
12
Lesenswert?

Ich bin selber Lehrer

und finde das ist kompletter Irrsinn.
Die Schüler sind eh schon teils zu Hause und müssen für ihre Noten oft nur noch Arbeitsaufträge erledigen. Nicht mal das schaffen viele aufgrund der Arbeitsmoral.
Jetzt wird dieses „I schea mi net“ auch noch durch den Heinzi unterstützt da man in dieser ach so schwierigen Lage Schüler mit einem 5er aufsteigen lässt...

Ch.Gschiel
7
4
Lesenswert?

Toller, niveauvoller🙄 Lehrer, der seinen Minister als Heinzi tituliert!

Es geht einmal um Fairness, es wäre aus meiner Sicht nicht fair gewesen, den heurigen MaturantInnen eine schwierigere Matura aufzutragen, als den vorjährigen.
Es geht auch um sachliche Betrachtung der Situation. Schülerinnen sind zu 95% im Homeschooling genauso fleißig oder faul, wie in der Schule, aber das Mitlernen ist zuhause ungleich belastender.
Es geht auch darum, dass die Schülerinnen ihre Anliegen ungleich seriöser und fundierter vorgetragen haben, als viele Poster hier.
Es geht darum, dass die SchülerInnen heuer vielleicht etwas weniger Stoff, aber ungleich mehr an Lebenserfahrung mitbekommen haben.
Wir sollten auf diese Jugend stolz sein, statt sie nieder zu machen!

xx99
1
4
Lesenswert?

Und in den kommenden Jahren?

Von mir aus die Matura heuer erleichtern, gut... aber vorausschauend gedacht ist der Rest der Erleichterungen nicht. Schließlich sollen die SchülerInnen ja die im Lehrplan festgehaltenen Stoffgebiete beherrschen. Fehlt ihnen also die Basis an Wissen eines Themengebiets, dann wird das Aufbauen darauf im Folgejahr schwer und man muss sozusagen den Stoff des heurigen Jahres gleichzeitig zum neuen Stoff lernen. Es wird kaum eine Lehrperson nochmal dasselbe unterrichten wie heuer, zumal das ja auch nicht vorgesehen ist (außer natürlich in angemessenem Umfang zu wiederholen) und es ja auch SchülerInnen gibt, die auch im DL gut mitgekommen sind. Diese haben ebenso das Recht auf eine gute Ausbildung. Dass das dann für schwache SchülerInnen eine größere Belastung ist und zu noch mehr Frust führt als beispielsweise jetzt sitzen zu bleiben, daran denkt niemand. Die Drop-out Quote der kommenden Jahre wird steigen. Hauptsache man macht sich jetzt keine Feinde unter den Eltern, die hat man ja mit den Lockdowns schon genug verärgert. Und ausbaden dürfen es dann die bösen LehrerInnen, die ja irgendwann zwangsläufig etwas fordern müssen - schließlich wird in ein paar Jahren auch die Zentralmatura nicht mehr an die aktuelle Situation angepasst sein.

GanzObjektivGesehen
2
6
Lesenswert?

„...In laufenden Semester...“

Aus dem Artikel. Ich selbst, wahrlich kein intimer Freund der deutschen Rechtschreibung und Grammatik, stolpere nicht nur über solche Fehler, ich laufe direkt in sie hinein. Und als Redundanz gibt es die Rechtschreibprüfung. WORD erkennt solche Fehler sofort.
Wie also findet so etwas seinen Weg in eine angesehene Tageszeitung?

KleineZeitung
0
2
Lesenswert?

Ihr Kommentar

Danke für den Hinweis, wir haben es ausgebessert.
In dem Fall ist das der Schnelle der Live-Berichterstattung geschuldet, sollte aber natürlich nicht passieren. Bleiben Sie uns gewogen!
Beste Grüße,
die Redaktion

isogs
2
7
Lesenswert?

Folge

Abschaffung der Matura, aber Aufnahmeprüfung an der Universität.

der alte M.
7
6
Lesenswert?

Genügt

nicht schon ein sgrüner Impfpass ?

ChihuahuaWelpe56
6
9
Lesenswert?

Ich wünsche mir ein Fach für ALLE Schüler

wo der Umfang folgender ist:
der Umgang mit Geld
das Behandeln von Zinsen und Zinseszinsen bei Schulden
das Behandeln des tägl. Lebensbedarfs (=Haushaltsbudget Rechnung)
das Behandeln von Interessensvertretern (die WKO ist ja bereits schon als Interessensvertretung ab dem 4 Schuljahr unterstufe drinnen, aber es sollte noch die Gewerkschaft auch eingeladen werden)
Damit sind die Kinder aus meiner Sicht noch besser auf die Zukunft vorbereitet!

champion1of1truth
0
4
Lesenswert?

Du denkst zu einfach.

Das wollen nicht viele Politiker.

edug16
7
18
Lesenswert?

Leistungsfeststellung - pfh!

Damit steht ja dem Schulschwänzen "freiday for Gaudi" nichts mehr im Weg.

plolin
21
35
Lesenswert?

Entschuldigung, wenn ich das sage,

aber heutzutage kann wirklich schon ein jeder Trottel die Matura machen.

nussrebell
9
36
Lesenswert?

Ich würde am besten...

... gleich die Schulpflicht kippen... Armes Österreich!🙈

pleul50
6
9
Lesenswert?

die zukünftigen

Politiker die nichts brauchen außer Parteibüchel oder Titel.

Emilmirreichts
10
11
Lesenswert?

Super

Frage mich nur warum nicht auch die Schriftliche.

kornerfahne
6
7
Lesenswert?

Hapi67

Dem ist nichts hinzuzufügen 😂👌

Schwoazasteira92
8
18
Lesenswert?

Echt jetzt?

Das ist ja wohl ein verspäteter Aprilscherz?

lucie24
13
37
Lesenswert?

Der Untergang

des Bildungssystems...

Hapi67
29
40
Lesenswert?

Aufgewertete Matura

Um die Mühen und Anstrengungen der künftigen Führungskräfte zu schätzen, sollte man die Matura überhaupt streichen bzw. auf freiwilliger Basis durchführen.
Weiteres genügt eine verbale Benotung, damit jede Person aufsteigen kann-Noten im herkömmlichen Sinn bedeuten ohnehin nur Stress und sind subjektive Einschätzungen.

Da im späterem Berufsleben keinerlei Komplikationen, Anforderungen, Stress, etc. zu erwarten sind, sollten die Jugendlichen einfach einige unbeschwerte Jahre ohne Druck und Verantwortung genießen können.
Die Jahre können sinnvoll genutzt werden, um einen Anforderungskatalog für den künftigen Arbeitgeber betreffend Tätigkeit, Gehalt und Freizeit zu erarbeiten.

Die künftigen Arbeitgeber freuen sich bereits über soviel Realismus und Engagement.

HansWurst
18
18
Lesenswert?

Vom realen Schulalltag

haben sie offensichtlich null Ahnung!

exilgrazer
18
37
Lesenswert?

Da kann man nur noch lachen

Österreich hatte ja schon einige eigenartige Bildungsministerin den, aber der schlägt sie alle. Kein Wunder, dass die Menschheit immer mehr verblödet.