Privatdetektiv Julian H. Ibiza-Video-Drahtzieher von Berlin nach Wien ausgeliefert

Der mutmaßliche Drahtzieher des Ibiza-Videos ist am Dienstag nach Österreich ausgeliefert worden. Die Staatsanwaltschaft Wien bestätigte eine entsprechende Meldung der Tageszeitung "Österreich".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Julian H. (M) kommt in Begleitung von Justizbeamten als Zeuge zur Sitzung des Untersuchungsausschusses zum Bilanzskandal Wirecard im Deutschen Bundestag
Julian H. (M) kommt in Begleitung von Justizbeamten als Zeuge zur Sitzung des Untersuchungsausschusses zum Bilanzskandal Wirecard im Deutschen Bundestag © (c) APA/dpa/Christoph Soeder (Christoph Soeder)
 

Julian H. befinde sich zurzeit in Gewahrsam. Nun werde ein Antrag auf U-Haft gestellt. Julian H. werden Erpressung und mögliche Drogendelikte vorgeworfen. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Im Dezember in Berlin verhaftet

Der 40 Jahre alte Privatdetektiv hatte am Montag vergeblich versucht, mit einem Eilantrag seine Auslieferung nach Österreich zu verhindern. Das deutsche Bundesverfassungsgericht lehnte seinen Einspruch gegen die Entscheidung des Berliner Kammergerichts ab, dass seine Auslieferung zulässig ist. Julian H., der mit europäischem Haftbefehl gesucht wurde, war im Dezember in Berlin festgenommen worden.

Das Berliner Kammergericht hatte in der Vorwoche seiner Auslieferung wegen des Verdachts auf Erpressung im Zusammenhang mit dem Video und möglicher Drogenstraftaten zugestimmt. Am Freitag hat er im deutschen Untersuchungsausschuss zum Wirecard-Bilanzskandal ausgesagt. Der hiesige Ibiza-Untersuchungsausschuss möchte den mutmaßlichen Video-Drahtzieher ebenfalls befragen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Pelikan22
2
3
Lesenswert?

Und was passiert jetzt?

Sicher kriagt er den Hosenbandorden. Und wer überreicht'n? Sicher die Meinl-Reisinger wal der Kickl hat die Hosen voll!

Lodengrün
12
8
Lesenswert?

Was ist passiert?

Er zwei Politiker hineingelegt, die dann in ihrem Suff erzählten wie sie halb Österreich verscherbeln wollten. Und wie sie es brachten, merkte man ihnen an das es ihnen ernst war. Die zwei "Herren" laufen frei herum, der uns endlich die Wahrheit dieser Blender beschaffte wird mit internationalem Haftbefehl gesucht.

55plus
1
5
Lesenswert?

ja das find ich auch sehr bedenkenswert

... aber er hat ja sicher Drogen genommen und verkauft ;-)

dude
11
15
Lesenswert?

Ich will in keinster Weise...

... urteilen, oder beurteilen oder gar verurteilen und schon gar nicht freisprechen. Aber jeder sollte sich diese Katastrophe für Österreich vorstellen, wenn das Ibiza-Video NICHT veröffentlicht worden wäre! Strache wäre noch Vizekanzler, Kickl noch Innenminister, Hartinger-Klein noch Gesundheitsministerin, Gudenus noch Club-Obmann...... nicht auszudenken!

retepgolf
9
7
Lesenswert?

Und Kurz is weiter

Bundeskanzler und eininfantiles burnout ist Gesundheitsminister und der Innenminister ist für nichts verantwortlich (Terroranschlag in Wien)!

Und wo bitte ist da eine Verbesserung zu erkennen?

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Meine Hochachtung!

Wenn das keine Beleidigungen sind? Dann darf ich auch sagen, Herr oder Frau "Rettet den Golf": "Sie sind ein infantiles A.........!"