Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ-Parteichefin im InterviewRendi-Wagner will wieder antreten

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner übt scharfe Kritik an der Öffnungspolitik. Und kündigt an, dass sie die SPÖ in die nächste Wahl als Spitzenkandidatin führen will.

SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner
SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Sie sind jene Spitzenpolitikerin, die am vehementesten für einen harten Corona-Kurs eintritt, Sie haben sich gegen die jüngsten Lockerungen, etwa der Geschäfte, ausgesprochen. Fühlen Sie sich nicht wie eine Einzelkämpferin?
Österreich braucht einen konsequenten Weg der Vernunft und der Sicherheit zum Schutz der Menschen. Es ist unerheblich, ob ich die Einzige in der politischen Landschaft bin. Ich halte mich an die Fakten. 

Kommentare (84)
Kommentieren
Mein Graz
4
27
Lesenswert?

@freeman666

Lt. Statistik sind die Haushalte die größten Verbreiter.
Aber warum?
Weil alle Infektionen, die nicht zugeordnet werden können, in den Cluster Haushalt kommen.

Kein Mensch weiß wo die Ansteckung tatsächlich erfolgte!

Lodengrün
3
16
Lesenswert?

Richtig @freeman

die glauben es kommt aus dem Kuchlkastl. Und wie lässt sich eine Ansteckung in der Bim, im Kaufhaus eruieren? Die Leute bringen es von dort nach Hause wo nochmals angesteckt wird.

Klgfter
2
12
Lesenswert?

man holt sichs beim saufen ....

... und steckt zuhause sagen wir mal 2-3 mitbewohner an ....... also is der haushalt eindeutig das problem !

🤣🤣🤣🤣🤣

zweigerl
3
1
Lesenswert?

Nou a Flascherl

Na, wenn das mit dem Saufen stimmt (was weiß man), macht sich heute auch die KlZtg schuldig, indem sie günstigen Wein aus ihrem Shop anbietet (Julia von der Shopredaktion).

ElCapitan_80
16
36
Lesenswert?

50

Lockdown bis Inzidenz von 50 erreicht wird?
Am Beispiel Deutschland sehen wir gerade wie gut das funktioniert.

blubl
3
19
Lesenswert?

🤔

Welche Aussagekrakt hat dieser Wert ohne Bezugsgröße - interessanter wäre oder ist die Positivitätsrate

Klgfter
3
8
Lesenswert?

ja genau .....

dan beginnen wir gleich wenig zu testen wie die deutschen und flugs sperren wir auf !

👍

klaxmond
14
72
Lesenswert?

Wir hätten

keinen Wischiwaschi Lockdown machen sollen, sondern einen ordentlichen. Wie im Vorjahr.

scionescio
14
4
Lesenswert?

@Klaxmond: der erste Lockdown wurde bei bereits abnehmenden Zahlen verhängt, es ist wärmer geworden und der Sockel war im Vergleich zu jetzt geradezu lächerlich- vermutlich wäre es sogar ohne Lockdown gegangen

.... der Herr Kurz hat mit seiner Panikmache Strategie die Bevölkerung missbraucht und damit misstrauisch gemacht- und als ein wirklicher Anstieg erkennbar war (Oktober) hat er zu lange gezaudert und nur halbherzig agiert (zB Skilifte).

Das gleiche wiederholt sich gerade - die Zahlen steigen und der Populist macht in seinem Wischi-Waschi Lockdown sogar noch Öffnungsschritte (oder verspricht sie zumindest...) ... viel verantwortungsloser geht es gar nicht mehr und auf diese Art, wird vielleicht diesmal nicht einmal die warme Jahreszeit ausreichen (weil der Sockel viel zu hoch ist).

In Wahrheit hat der Kurz schon längst wegen Überforderung aufgegeben und hofft nur mehr auf die Impfungen - aber auch das hat er ja gewaltig vermasselt: er war in alle EU Entscheidungen eingebunden, hat seinen Herrn Auer an höchster Stelle dort platziert und putzt sich jetzt dort wieder ab, um vom Versagen abzulenken- und statt endlich in die Gänge zu kommen, macht er eine sinnlose PR-Reise nach Israel, wo von vornherein klar ist, dass außer lächerlichen Ankündigungen nichts herauskommen wird.

aposch
49
34
Lesenswert?

Woher

willl PRW wissen, dass in ein paar Wochen sich das Problem mit den Infektionszahlen von selbst löst und sie nicht mehr ansteigen. Dass schon die ganze Wirtschaft , Kultur und Sport so dringend um Aktion und Einnahmen winselt, das stört sie keineswegs. Und sie will in die Regierung . Lächerlich@

future4you
10
51
Lesenswert?

Wo blieben die Notfallpläne?

Zu den wesentlichsten Kernaufgaben der Politik sollte es zählen, Maßnahmen zum Schutz der Menschen vor unerwarteten Gefahren zu treffen, z.B. bei Hochwasser, Erdbeben, oder eben auch bei Pandemien.
Da sollte man annehmen können, dass zumindest Notfallpläne A, B, C in den Schubladen liegen, die man dann im Ernstfall rausholen kann.
In der EU hat man sich lieber um die Gurkenkrümmung und viele andere tagespolitische Themen gekümmert, als um strategische.
Und in Österreich sieht es nicht viel anders aus:
22 Gesundheitsminister gab es bisher in der 2. Republik. Davon stellte die SPÖ 13 (u.a. Fr. Dr. Pamela Rendi Wagner), die FPÖ 5, die ÖVP 3 und die Grünen 1, den aktuellen, Hr. Mag. Anschober.
Also wenn jetzt von der Opposition und in den sozialen Medien immer und alles kritisiert wird, was angeblich in der jetzigen Pandemie alles falsch gemacht wurde bzw. wird, dann wäre es auch einmal fair darüber nachzudenken, was in der Vergangenheit alles fahrlässig unterlassen wurde.

robertpustritz
8
14
Lesenswert?

Schauens nach,

unter Türkis Blau wurde die entsprechende Sektion im Gesundheitsministerium ca. 1 Jahr vor der Pandemie zerschlagen....

future4you
0
3
Lesenswert?

Ich habe nicht von einer Regierung geschrieben

sondern von einem Zeitraum und nicht alleine von Österreich.
Es lässt sich nicht wegradieren, dass hier von keinem/keiner Minister/in aber auch von keiner Regierung trotz vieler Epidemien/Pandemien in der Geschichte der Menschheit dieses Thema die Aufmerksamkeit bekommen hat, die es erfordert hätte.
Erst dann mit Atemschutzübungen zu beginnen, um jemanden zu retten wenn das Haus schon brennt, ist ein wenig zu spät.

rontin
13
24
Lesenswert?

Mass muss die Zahl der Infizierten ...

... im Zusammenhang mit den Tests sehen ... voriges Jahr im November noch so rund um die 30,000 pro Tag haben wir jetzt 6-stellige Zahlen, bis zu 150.000 oder 200.000 pro Tag können es werden ....
Nun gibt es endlich eine SEite im Internet, die diese Zahlen veröffentlich, auch in der zeitlichen Entwicklung. Musste zwar ein bisschen suchen, bin aber fündig geworden.

hfg
1
5
Lesenswert?

Es gibt ein gravierendes Problem

mit den Tests - da sie freiwillig sind gehen nur die Personen nicht zum Testen die ohnehin die meisten Maßnahmen für unnötig halten und dagegen sind. Dieser Kreis ist mittlerweile leider sehr groß, daher helfen auch die Tests nicht mehr ausreichend um die Zahlen und Infektionen zu senken.

SoundofThunder
0
4
Lesenswert?

Hfg

Ich befürchte Sie haben recht. Wenn jeder seinen Status kennt ob er/sie Gesund ist oder nicht wäre die Pandemie vorbei.Was wäre falsch daran? Und es ist keine Schande,ich hatte es selber und niemand meidet mich. 🤔Ist vielleicht die gleiche Angst wie vor einer Vorsorgeuntersuchung,man könnte erfahren ob man an Krebs erkrankt ist. Viele gehen deswegen nicht zum Arzt und verlieren wertvolle Zeit.

hfg
0
3
Lesenswert?

Das ist nicht das Problem

Sondern die Quarantäne für alle K1 Personen-das wollen viele nicht und die Firmen verbieten ihren Mitarbeitern teilweise das sogar. Das ist leider die Realität - beim Kontakt Tracing wird gelogen und viele gehen daher ohne Symptome überhaupt nicht zum Testen. So endet die Pandemie nie

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

So ist es.

Für die Firmen ist die Quarantäne des an Corona Erkrankten und die K1 Personen kein Krankenstand (die verbuchen es in ihren Systemen anders). Die bekommen alles vom Bund bezahlt (Gehälter). Für die Firmen ist der vorübergehende Verlust der Arbeitskräfte von Nachteil. Wenn eine ganze Partie ausfällt können die es nicht mehr ausgleichen. Aber man muss mit dem flächendeckenden Testen anfangen,sonst dauert die Pandemie zu lange und das wollen die Firmen ja auch nicht.

mikai
5
5
Lesenswert?

Seite im Internet

Wo?

rontin
0
0
Lesenswert?

https://coronatracker.at/#tests

... das ist die SEite ...

demitigo
1
4
Lesenswert?

Dashboard AGES?

Ewig suchen? Auf der Seite des Sozialministeriums findet man den Link dazu in unter 30 Sekunden....

rontin
0
0
Lesenswert?

Besser lesen ... Nur keine zeitlicher Verlauf ....

... der täglichen Testungen, den finde ich auf der AGES Seite nirgendwo. Es herrscht hier keine neutrale Transparenz.

demitigo
1
2
Lesenswert?

Nachtrag:

"Coronatracker"at gäbe es auch noch.

SoundofThunder
6
27
Lesenswert?

🤔

Und wie hoch ist die Dunkelziffer? Je mehr getestet werden desto geringer wird die Dunkelziffer.

GanzObjektivGesehen
8
9
Lesenswert?

Der Korrelationskoeffizient ist ihnen bekannnt ?

Oder doch nur ein besserer Versacht ?

umo10
53
56
Lesenswert?

Ein SPÖ Ansatz

Nehmen wir noch ein paar Milliarden auf, zahl eh nicht ich. Die Wirtschaftstreibenden werden es schon schaffen. Die Arbeiter können wir eh stempeln schicken, danach in ein Programm 20+ Wenn das Volk kein Brot mehr hat soll es doch Kuchen essen!

SoundofThunder
15
43
Lesenswert?

Koste es was es wolle!

Von wem kommt dieser Satz?

umo10
14
29
Lesenswert?

Das hätte jeder gesagt

Bei diesen Aussichten

robertpustritz
10
7
Lesenswert?

Der ÖVP

Ansatz: Schnell die Situation nützen um von unten nach oben zu verteilen, um dann Sozialleistungen und Pensionen zu kürzen. 35Mrd ausgeben und keiner weiß wofür...

umo10
1
1
Lesenswert?

Ja du hast recht

Die Verteilung von unten nach oben ist typisch ÖVP. Siege Wahlarztzuschüsse durch den Staat, privatkrankenanstalten, ...

karin666
54
60
Lesenswert?

So wahr!

Wo sie Recht hat, hat sie Recht!!
Das waren voreilige Versprechungen. Bin echt enttäuscht vom BK, dass er sich so beeinflussen lässt von bestimmten Leuten

fliegenpilz123
31
41
Lesenswert?

Schwarzmalerei

Und schon wieder reden bzw. schimpfen wir alles kaputt bevor wir es überhaupt wissen ob es wirklich so kommt😐

rochuskobler
49
57
Lesenswert?

Konfus

..was diese Frau daher stammelt, geht auf keine Kuhhaut mehr. Sie sagt hü und Dosko, Ludwig und Kazian sagen hott. Den Esel möchte sehen, der da noch weiß, wo’s lang geht. Aber Hauptsache, die Richtung stimmt, wie sie immer behauptet.

Nixalsverdruss
17
60
Lesenswert?

Nationaler Schulterschluss?

Ohne es jetzt dezitiert auf Frau Rendi-Wagner zu beziehen - aber es ist schon ein wenig sonderbar, wenn wir die Österreichische politische Landschaft anschauen:
Weder bei SPÖ, FPÖ noch bei den NEOS hat man das Gefühl, dass sie an einer klaren Zusammenarbeit mit der Regierung interessiert sind.
Es ist einfach die Angst zu groß, dass die Türkisen oder die Grünen daraus einen Profit ziehen könnten.
So bleibt eine anarchisch fundamental national(sozialistische) FPÖ - die sogar mit T-Shirt skandiert, was sie vom Bundeskanzler halten; eine verbale Totalentgleisung von Kickl, der immer mehr in den Nazi-Jargon verfällt.
Somit läge es an der SPÖ und den NEOS sich konkret einzubringen - allerdings hat man hier das Motto ausgegeben: Es darf nicht sein, was nicht sein kann!
Der Mensch ist mittlerweile egal - es zählt für die Opposition nur noch pro oder contra Coronastrategie - und wer den höchsten politischen Profit bzw. die meisten Wählerstimmen fangen kann.
Es ist ein gefährliches Spiel mit dem Feuer - es würde mich nicht wundern, wenn unter klatschen der FPÖ bald "Andersdenkende" tätlich angegriffen werden - so aufgeheizt ist die Stimmung bei der radikalen Stammklientel.
Kickl und Berlakowitsch sind eine Gefahr für den Rechtsstaat - und die SPÖ und die NEOS sollten das - bei allem Hass auf Kurz - endlich bemerken.

rochuskobler
13
53
Lesenswert?

Stimmt alles!

Es herrscht permanenter Wahlkampf. Dabei geht es nur mehr darum, mit Hilfe der Pandemie und auf Kosten unserer Gesundheit Chaos zu erzeugen und die Regierung zu stürzen. Ein paar tausend Kranke und Tote mehr sind der Opposition dabei völlig egal. Hauptsache sie erzwingt einen Machtwechsel. Eigentlich das übliche miese Spiel der Politiker, das halt leider in Österreich besonders gut beherrscht wird.

iMissionar
38
47
Lesenswert?

Was darf Satire?

Sind wir hier mit Dr.in Rendi-Wagner nun völlig in eine Comedy-Sitcom abgedriftet? Doskozil, Hacker - alle maßgeblichen Player der Roten - fordern sofortige Öffnungen (nur am WE dürfe in Wien die Gastronomie geschlossen halten). Und dann stellt Sie sich hier hin und erzählt diese Litanei? Es ist so ein Desaster, es ist mir unbegreiflich. Eine Satire ohne doppeltem Boden.

GanzObjektivGesehen
5
6
Lesenswert?

Heutzutage hats niemand leicht. Auch die Opposition nicht.....


Lodengrün
31
21
Lesenswert?

Comedy

aber auch Trauerspiel gibt es dieser Tage nur bei Theatergruppe Kurz. Es wird national und international lauthals gelacht und geweint und gelitten. Die Darsteller kosten zwar eine Menge, richten auch großen Schaden an, werden aber einer anderen Truppe der näheren oder ferneren Zeit Platz machen. Ob die dann etwas taugt wird sich erweisen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Nixalsverdruss
13
19
Lesenswert?

???

... Hauptsache man hat was geschrieben dazu`````???

Lodengrün
3
6
Lesenswert?

Ist ja

auch alles ein Theater.

dieRealität2020
60
35
Lesenswert?

wertlos hier noch zu kommentieren, einfach immer mehr letztklassiger diese Frau

Zuerst bei jeder Gelegenheit und jedem Thema permanenten Druck mit allen Mittel was nur möglich ist erzeugen und dann den politischen und bürokratischen Verantwortungsträgern zu denen auch die Landeshauptleute zählen vorzuwerfen: Ich verstehe, dass die Regierung einem großen Druck ausgesetzt war, aber sie hatte nicht den Mut, dem Druck standzuhalten. Dümmlicher gehts nicht mehr?

carlottina22
6
11
Lesenswert?

Wo sehen Sie den Vorwurf?

Welche Möglichkeiten hatte sie denn? Ich erinnere an ihre warnende Stimme vor den letzten Öffnungen. Und noch eine Bitte, unterlassen Sie derart beleidigende Äußerungen.

Lodengrün
26
40
Lesenswert?

Wo

hat sie bitte den Landesleuten etwas vorgeworfen. Sie sagte: Die Landeshauptleute haben eine andere Rolle als die Bundesregierung. ist das ein Vorwurf. Sie hat Verständnis für derern Vorgehen.

SoundofThunder
23
54
Lesenswert?

🤔

Die Deutschen verlängern ihren Lockdown bei Inzidenzzahlen von denen wir nur mehr träumen können. Wir öffnen mitten in die B117 Pandemie hinein. Der nächste Lockdown kommt so sicher wie das Amen im Gebet.

redbull
14
36
Lesenswert?

Durchhalten?

Geschäfte, Schulen, Friseure usw. weiterhin geschlossen halten, würde auch nicht viel Unterschied machen. In Deutschland gibt es noch den härteren Lockdown, trotzdem steigen Inzidenz und R-Wert.

SoundofThunder
18
32
Lesenswert?

🤔

Deutschland hat Inzidenzzahlen um die 70 . Wir das doppelte bis dreifache.

redbull
17
27
Lesenswert?

Würden

wir so wenig testen wie die Deutschen, wären wir auch bei dieser Inzidenz. Entscheidend sind nicht die positiv Getesteten, sondern die Krankenhaus-, Intensiv- und Sterbezahlen, und da ist Deutschland aktuell nicht besser als Österreich.

ronny999
22
44
Lesenswert?

Die Gescheite

Rendi - soll lieber schauen, das ein SPÖ - Kaiser und seine Prettner in Kärnten nicht noch mehr Schaden anrichtet.

Apulio
8
20
Lesenswert?

Dann hätte die SPÖ

nicht dem Eintrittstestgesetz im Parlament zustimmen dürfen.

eisenwillibald
22
32
Lesenswert?

Windig

Kommentare - wie der Wind in die Fahnen weht und man es gerade braucht

hortig
27
29
Lesenswert?

Rendi

Typisch SPÖ, während die Landeshauptleute, die an der Basis sind sich für Lockerungen seinsetzen, ist sie als einzige dagegen. Ist das überhaupt noch eine Partei? Und wenn man keine Verantwortung hat sind solche Aussagen leicht.

Kommentare 26-76 von 84