Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Mutation in TirolFPÖ will "alles aufsperren", SPÖ fordert zweiwöchige Quarantäne

Tiroler FPÖ-Nationalrat Wurm fordert Landeshauptmann Platter auf, alle Covid-19-Maßnahmen aufzuheben und will Tiroler Schützen für Grenzschutz einsetzen. SPÖ-Chefin Rendi-Wagner plädiert für schärfere Maßnahmen.

© APA/EXPA/JFK
 

Die bevorstehende Ernennung Tirols zur "Testpflichtzone" erregt weiter die politischen Gemüter. "Liebe Tirolerinnen und Tiroler, liebe Landsleute, wir sperren alles auf!", verkündet der FPÖ-Nationalrat Peter Wurm in einer Aussendung an die Bevölkerung.

Er appelliert an Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP), "unverzüglich" alle Covid-19-Maßnahmen aufzuheben. Außerdem schlägt Wurm vor, dass die Tiroler Schützen die Polizei bei den Kontrollen unterstützen könnten.

"Alle Covid-19-Maßnahmen, wie etwa die Maskenpflicht, sollen fortan nur noch auf freiwilliger Basis passieren. Die Entscheidung, unser Land Tirol abzuriegeln, ist völlig unverständlich und basiert auf keinerlei Verhältnismäßigkeit oder logischen, auf nachvollziehbarer Datenlage basierenden Fakten", kritisiert Wurm.

Vor allem die "schwer angeschlagene" Gastronomie und Hotellerie soll ihre Pforten wieder öffnen dürfen, fügt er hinzu. Auch anderen Branchen wie Fitnessstudios, aber auch die Schulen sollen wieder Normalbetrieb aufnehmen dürfen. Es brauche den schwedischen Weg und keine Sperrzone, so Wurm.

Von der Bundesregierung wünscht er sich mehr Schutz der Tiroler selbst: "Wenn der Herr Bundeskanzler das Land Tirol nach außen abriegeln möchte und bei einer Ausreise ein negativer Covid-Test vorgelegt werden muss, dann sollte ebenso veranlasst werden, dass umgekehrt auch jeder der beabsichtigt nach Tirol ein- oder durchzureisen, einen negativen Test vorweisen muss."

Auch mit einem ungewöhnlichen Vorschlag lässt Wurm aufhorchen. So könnten für den Grenzschutz neben dem Bundesheer und der Polizei, "durchaus auch die Tiroler Schützen zum Einsatz kommen".

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner kritisiert hingegen das ihrer Meinung nach "zahnlose" und "zögerliche" Verhalten der Bundesregierung im Bezug auf Tirol. Sie fordert dort ein "regional gezieltes Handeln" mit zumindest zweiwöchiger Quarantäne und Massentests. Die "Muskelspiele und Machtkämpfe" Land gegen Bund müssten ein Ende haben. "Wir alle sind Tirol, wir alle sind Österreich."

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ließ am Mittwoch offen, ob es noch zu Nachschärfungen kommen wird. Im Pressefoyer nach dem Ministerrat meinte der Ressortchef, es komme jetzt vor allem auf besonders engmaschiges Testen an. Da gebe es auch eine ganze enge Zusammenarbeit mit Tirol.

Heute Abend werde eine erste Bilanz gezogen: "Sollte es zusätzlichen Handlungsbedarf geben, werden wir uns mit dem Land Tirol verständigen." Insgesamt ist Anschober der Meinung, dass sich die Strategie mit Rein- und Raus-Testen bewähre. So würden beispielsweise über einen Friseur-Besuch jene gewonnen, die bisher keine Tests absolviert hätten.

Rendi-Wagner: Öffnungsschritte sind "Spiel mit dem Feuer"

Rendi-Wagner kritisiert, dass es immer noch keinen Echtzeit-Überblick über die Verbreitung der Virus-Varianten gibt. Während die AGES bisher von 162 Fällen der Südafrika-Mutation in Tirol sprach, nannte die Regierung 293 Fälle.

Experten hätten bereits vor Wochen vor der Südafrika-Variante gewarnt, trotzdem habe die Regierung abgewartet, verhandelt und über Zahlen gestritten. Sie forderte von der Regierung, auf die Experten zu hören und rasch zu handeln: "Das Virus zögert nicht, das Virus wartet nicht, das Virus verhandelt nicht."

Die in dieser Woche in Kraft getretenen Öffnungsschritte bezeichnet die SP-Chefin als "Spiel mit dem Feuer". Mit der "Daueröffnungsdiskussion" habe die Regierung zur Coronamüdigkeit der Menschen beigetragen zu haben. Hier brauche es eine "klare Kommunikation und konsequente Linie".

Allerdings ist auch die SPÖ in dieser Frage nicht einer Meinung. So hatte der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) die Öffnungsschritte der Regierung mitgetragen und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker hatte zuletzt sogar eine noch weitergehende Öffnung an vier Tagen pro Woche gefordert. "Die politische Verantwortung für die Öffnungen trägt die Bundesregierung und niemand anderer", wies die SP-Chefin die Frage nach einer Doppelstrategie der SPÖ in dieser Causa zurück.

Kommentare (38)
Kommentieren
Irgendeiner
0
3
Lesenswert?

Naja,auch wenn es ernst ist, wir haben Steirerwitze,die Steirer haben Kärnterwitze

wasma brauchen wie einen Bissen Brot sind Tirolerwitze, das wird mit Sicherheit noch ergiebiger.Und jetzt tritt Wurm vor, ein blauer Hak-Maturant wo sie auch keine Biologie haben und fordert offen gemeingefährliches,er will alles aufsperren und Mutanten verteilen und daß der Mann Wurm heißt könnt von Nestroy sein,ist es eigentlich auch.Anschober, ich sagte doch, bringen sie endlich das Strafrecht in Stellung,ich bin die Tiroler Virenzombies leid.Und Speckknödel würd ich von der Lebensmittelaufsicht jetzt aus Präventivgründen nochmals genauer unter die Lupe nehmen lassen,man will ja wissen, was drin ist ,was da so turnt.

Ragnar Lodbrok
2
30
Lesenswert?

Die FPÖ ist nicht nur rechtsradikal -

sie ist auch noch kriminell. Für Wählerstimmen werden Tote und tausende Schwerkranke in Kauf genommen. Tiefer geht es nicht. Diese Partei ist der gesellschaftspolitische Bodensatz.

blackpanther
2
25
Lesenswert?

Wurm

Und so ein vorsätzlich die Bevölkerung gefährden wollender Mensch wird von denen, die er gefährden will, auch noch hoch bezahlt. Widerwärtigster und tiefster Populismus. Für die Folgen seiner glorreichen Ideen würde er natürlich wieder alle anderen beschuldigen.

redniwo
8
11
Lesenswert?

darf man das als kriminell bezeichnen?

meiner bescheidenen meinung nach müsste die regierung wegen fahrlässiger körperverletzung (oä) vor gericht kommen. mit dem argument, nichts übereilen zu wollen die sperre tirols tagelang zu verzögern empfinde ich als kriminell. da auch nachher keine wirklichen kontrollen geplant sind, gibt es auch nichts vorzubereiten. dient also nur der geplanten verschleppung. wäre ich verantwortlich, ich könnte nicht mehr schlafen.

future4you
4
32
Lesenswert?

Blau

offensichtlich ein Dauerzustand in dieser Partei unter dem Motto „ist der Ruf erstmal ruiniert, lebt es sichtlich ungeniert“.
Bitte seien Sie auch ehrlich und sagen Sie den Menschen auch was über die möglichen Folgen.

Helmut67
1
26
Lesenswert?

Andreas Hofer

Als Kommandant für die Schützen. Super Idee 💡der FPÖ 🤣🤣🤣

janoschfreak
4
38
Lesenswert?

Die Schützen...

...wohl die größte Lachnummer des letzten Jahrhunderts, aber 110-%ig FPÖ kompatibel.
Heuer gibt’s tägliche Faschingssitzungen aus dem Parlament und Tirol mit den Blauen in allen (Haupt)Rollen.
Eine Schade für unser Land!

jojo81
1
39
Lesenswert?

Schützen

Ich glaube und weiß, dass sich viele der Tiroler Schützen gerade in den Boden schämen aufgrund der lächerlichen Aussage dieses blauen Volld.... 🤦🏼‍♀️

SagServus
3
35
Lesenswert?

...

Werden die FPÖ Abgeordneten jetzt eigentlich als Beispiel hergenommen für die Folgen von Corona?

Siehe den Hrn. Wurm, Corona greift auch das Hirn an.

Mein Graz
4
21
Lesenswert?

"Alle Covid-19-Maßnahmen sollen fortan nur noch auf freiwilliger Basis passieren"

Normalbetrieb wieder aufnehmen, alles aufsperren, "schwedischer Weg".
Ja warum eigentlich nicht?

Tirol abriegeln, nur mit negativem Test ein-, aus- und durchreisen. Nach der Ausreise aus Tirol 5 Tage Quarantäne, dass nicht noch was nachkommt.
So könnte vielleicht alles, was in Tirol ist, dort behalten werden.

Und die Überlebenden dürfen sich - wenn sie geimpft sind, wobei sie sich den "guten" Impfstoff schon selbst besorgen müssten - wieder mit "Rest-Österreich" (denn Tirol ist doch der Staatsmittelpunkt) vermischen.

Zynisch - vielleicht wollen es die Tiroler, allen voran die Tiroler Blauen, aber so?

X22
2
16
Lesenswert?

Ob er die AUA geklagt hat?

"Der Nationalratsabgeordnete Peter Wurm wurde vor wenigen Tagen nach der Landung eines AUA-Jets in Wien-Schwechat von der Polizei empfangen. In einem öffentlichen Video schildert der Politiker, warum es zum Masken-Eklat im Flugzeug gekommen ist." (.meinbezirk at, Sep2020)

satiricus
2
44
Lesenswert?

Der Wurm hat zwar eine Meinung, aber keinerlei Ahnung.

.

RonaldMessics
2
15
Lesenswert?

genau das...

...ist das Problem. Meinung ist noch lange nicht mit Wissen kompatible. Arg wird es aber, wenn die Meinung bei vielen zum Wissen wird, und genau das entspricht einem echten FPÖler.

hortig
26
16
Lesenswert?

SPÖ

Bei der nächsten Wahl gibt's zwei SPÖ Listen. Liste"im Nachhinein " mit Frau Rendi und Liste" der rote Rest "mit Ludwig, Dosko und Kaiser

gonzolo
3
61
Lesenswert?

Tja, die FPÖ …

da ist in jeder Hinsicht der „Wurm“ drin …

blackpanther
2
66
Lesenswert?

Jetzt versucht die FPÖ

in Tirol Stimmen auf Kosten der Gesundheit zu holen! So eine unglaubliche Verantwortungslosigkeit für Populismuszwecke zu begehen, ist nur noch zum Kotzen!

Schwoazasteira92
94
11
Lesenswert?

Nein zum Lockdown

Einmal muss man der FPÖ Recht geben, die den 1.Lockdown am lautesten und als erste gefordert hatten: Es muss alles sofort aufsperren und der Maskenzwang aufgehoben werden.

gonzolo
4
20
Lesenswert?

Ist deine …

„Leischnupfomanie“ was Pathologisches, oder sind deine Postings posttraumatische Symptome irgendeiner widerfahrenen Malversation, Steira?

DannyHanny
2
39
Lesenswert?

Schwoaza

Trollen Sie doch im Kroneforum.....da gibt es mehr Zuspruch für Ihre " Ideen"!

gonzolo
3
6
Lesenswert?

Na ja, Danny …

bräuchte man für eine „Idee“ mal grundsätzlich nicht sowas, wie ein physiologisches Instrumentarium?

DannyHanny
0
11
Lesenswert?

Schon richtig

Aber mir sind einige " blaue " bekannt, die für Ihre Ideen, Bücher von Postkartenmalern aus den 30 iger Jahren verwenden!!

Avro
40
8
Lesenswert?

Tiroler Schützen ?

Mein erster Reflex bezüglich Tiroler Schützen war. Gehts noch?
Allerdings werden hoheitliche Aufgaben des Staates, wie das überprüfen von Tests auch ausgelagert (Friseure z.B) . Dieser Logik zufolge können also auch die Schützen aufmaschieren und Grenzschutz spielen....
Beides schwachsinnige Ideen, aber bei dieser Regierung wundert mich nichts mehr.

Andreas9938
3
29
Lesenswert?

Checkliste

Hier eine Checkliste für Ihre nächsten Kommentare! (Für diesen Post übernehme ich das für Sie!)
Artikel gelesen? ❌
Artikel verstanden? ❌
Kommentar sinnvoll und ohne Fehler? ❌

rouge
4
48
Lesenswert?

Der Wurm

sitzt im Nationalrat? Bezahlt von Steuergeld. Echt jetzt?

duesenwerni
2
36
Lesenswert?

Ich sags ja nur ungern, aber in einem Punkt geb ich dem Wurm recht -

Man sollte nicht nur bei der Ausreise, sondern auch bei der Einreise nach Tirol einen negativen Test vorweisen, um den Eintrag des Virus und seiner Mutationen von außen nach Tirol hintanzuhalten.
Alles andere, was dieser Wurm von sich gibt, ist derartig widersinnig, dass sich jeder weitere Kommentar erübrigt.

Nixalsverdruss
4
56
Lesenswert?

Kann man die Böller für die Schützen ...

... mit dem Auto oder nur mit Pferden an die Grenze bringen?
Dürfen Freiheitliche in Uniform Grenzkontrollen machen (Kickluniformen)?
Peter Wurm hat langjährige Erfahrung ...
Leider vor allem nur mit Weinen. Kein Wunder, dass er eine sofortig Öffnung aller Lokale, Hotels, Saufstuben, etc. fordert - ist ja auch sein Geschäft als Weingroßhändler von der Krise massiv bedroht...!

 
Kommentare 1-26 von 38