Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pro & KontraLässt Österreichs Asylrecht das Wohl von Kindern außer Acht?

Die Aufregung über die Abschiebung mehrerer Familien nach Georgien und Armenien hat die Frage aufgeworfen, ob Kinder, die in Österreich sozialisiert worden sind, nicht automatisch hierbleiben dürfen.

 

Pro: Christian Konrad, Ex-Flüchtlingsbeauftragter

Österreichs Asylsystem schiebt viel zu oft Kinder ab, die sich gut integriert haben, fleißig, lernbegierig und Teil einer Klassengemeinschaft sind. Das System braucht dringend einen Qualitätsschub.

Kommentare (4)
Kommentieren
AlbertP
2
5
Lesenswert?

Das Kindeswohl ist in Österreich

wohl ein Killerargument, weil es kaum ein Land geben wird in dem es Kindern besser gehen wird. Insofern dürfte man gar keine Eltern mit Kindern abschieben. Allerdings, vermute ich, urteilen unsere Höchstgerichte häufig auch über das Wohl und Weh von Österreichern mit Kindern und auch dabei werden Existenzen negativ beeinflusst oder gar ruiniert. Aber darüber hört man nix und niemand regt sich drüber auf

wjs13
1
14
Lesenswert?

Konrad ignoriert völlig, worum es geht,

nämlich dass es für Menschen aus sicheren Ländern wie Georgien zu Recht kein Asyl gibt.
Die haben das einzig legale Recht in Georgien den Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung in AT zu stellen.
Er will nichts anderes, als dass illegale Einreise und danach jahrelanger illegaler Aufenthalt belohnt werden. Die Kinder konnten nur in die Schule gehen, weil die Mutter über Jahre dem österreichischen Staat den Stinkefinger zeigen konnte.
Die Mädchen werden den Antrag stellen und, wie es die Praxis ist, wird die Mutter für den jahrelangen Rechtsbruch belohnt und mitkommen.

doblinger
12
3
Lesenswert?

Menschlichkeit vs. Recht

Muss sich die Rechtssprechung nach der Menschlichkeit richten oder die Menschlichkeit nach dem Recht? Mir erscheint das erstere unumstößlich gültig. Weil wir alle Menschen sind, in unseren Breiten mehrheitlich mit christlichen Wertvorstellungen aufgewachsen. Wenn die rechtlichen Randbedingungen unmenschlich sind, so lasst sie uns ändern!

Lamax2
0
16
Lesenswert?

Richter

Ich glaube nicht, dass unsere Richter zu wenig gut ausgebildet sind für diesen Job. Sie müssen aber im Gegensatz zu den Aktivisten auch die Auswirkungen auf den Staat und eine Gesetze berücksichtigen. Ein Staat kann sich nicht erlauben, ständig hintergangen zu werden und kann nicht zulassen, dass durch den Pull Effekt seine Strukturen durch Massenimigration zerstört werden.