Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-MutationAbschottung Tirols wird geprüft - Platter erteilt Isolation Absage

"Es gibt einen starken Anstieg. Aber das Land Tirol mauert und verschleiert wieder", wird die Virologin Dorothee von Laer von der Med-Uni Innsbruck zitiert. Die Beraterin der Bundesregierung übte scharfe Kritik am Land Tirol im Umgang mit den Corona-Mutanten und warnt vor einem "zweiten Ischgl". Platter erteilt Isolation Tirols Absage

SKI WELTCUP IN KITZBUeHEL 2021: ABFAHRT DER HERREN: INNENSTADT
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Verbreitung der südafrikanischen Mutation des Coronavirus in Tirol könnte zu einer Abschottung einzelner Gebiete führen. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass das ganze Land unter Quarantäne gestellt wird. Die Regierung prüft derzeit mit Experten alle Optionen, wie die APA aus informierten Kreisen am Donnerstag erfahren hat.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat am Donnerstag einer möglichen Isolation Tirols aufgrund der Ausbreitung der südafrikanischen Coronavirus-Variante eine Absage erteilt. "Das gibt die Datenlage nicht her", sagte er im Landtag. Man müsse "natürlich immer auf der Hut sein", gab er zu bedenken. Dennoch müsse darauf geachtet werden, "dass die Verhältnismäßigkeit gegeben ist".

Die südafrikanische Variante wurde bisher 75 Mal identifiziert - nur mehr fünf Betroffene galten hier noch als aktiv positiv. In den vergangenen drei Tagen habe man sich mit Experten beraten, wobei beschlossen wurde, dass die Kontaktnachverfolgung und das Testen intensiviert werden sollen, so Platter. Es werde täglich evaluiert, welche Auffälligkeiten es gibt. Die britische Mutation wurde in Tirol übrigens bisher bei 21 Personen festgestellt, wovon noch eine Person aktiv positiv sei

Anschober: Situation ist ernst

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bezeichnet davor die Situation in Tirol als "ernst". Das Land Tirol hat, wie der Minister am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien sagte, noch am Mittwoch ein "sehr straffes Fünf-Punkte-Programm aufgestellt, mit dem die Situation genau untersucht werden soll".

Bis Sonntag werden die Ergebnisse noch einmal analytisch angesehen. Die Virologin Dorothee von Laer von der Med-Uni Innsbruck vertrat in Interviews am Mittwoch die Ansicht, dass das Land Tirol angesichts des Auftretens neuer lokaler Corona-Varianten für ein Monat isoliert gehört. Die Beraterin der Bundesregierung übte scharfe Kritik am Land Tirol im Umgang mit den Corona-Mutanten und warnt vor einem "zweiten Ischgl". 

Nach Informationen der APA sind die anderen Expertenberater der Regierung nicht alle der Meinung der Virologin. Es würden unterschiedliche Zahlen vorliegen, die nun geprüft werden müssen. So soll es entgegen der Aussagen von Von Laer keine eigene Tirol-Mutation des Südafrika-Virus geben. Die Regierung sei sich aber der Problematik bewusst.

"Land mauert und verschleiert"

"Es gibt einen starken Anstieg. Aber das Land Tirol mauert und verschleiert wieder", wird von Laer in "Kurier" (Donnerstagausgabe) zitiert. Die Virologin wirft dem Land Tirol Untätigkeit beim Einfangen der Virusvariante vor und warnt vor einem "zweiten Ischgl". "Sie habe bereits vor einer Woche angeboten, Sequenzierungen durchzuführen. "Stattdessen werden die Proben weiter an die AGES geschickt, von wo sie dann nach ein bis zwei Wochen wiederkommen. Wir sequenzieren hier in zwei bis drei Tagen", erklärt die Virologin.

Geht es nach ihr, müssten drastische Maßnahmen ergriffen werden, über die von einer Taskforce beraten werden müsste. "Aber ich bin der Meinung, man müsste Tirol für ein Monat isolieren - vom Rest von Österreich und dem Ausland."

Wie Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) dazu steht, wird man vielleicht Donnerstagmittag wissen. Denn wie SPÖ-Landeschef Georg Dornauer am Mittwochabend der APA berichtete, hat der Landeshauptmann die Klubchefs für den Vormittag zu einer Besprechung am Rande der Landtagssitzung gebeten. Dornauer wertet das als seinen Erfolg. Er will von Platter wissen, welche Strategie dieser habe, die Mutation in Griff zu bekommen. Zudem solle der Landeshauptmann sagen, ob Tirol vor dem nächsten Lockdown stehe.

Kommentare (95)
Kommentieren
blackpanther
5
30
Lesenswert?

Und zwar

mit golfspielenden Viroler Hoteliers!

Smusmu
4
52
Lesenswert?

Schon zu spät.

Während hin und her diskutiert wird, haben die meisten schon die Flucht ergriffen. Der eine oder andere positive Fall ist sicher schon außer Landes.
Eine Quarantäne und Grenzen dicht hätte schon gestern gehört.
Hätten wir nur... Hinterher wird wieder eifrig beschwichtigt.
Nur weiter so!!

freeman666
7
42
Lesenswert?

Die kurze aber notwendige Isolation liegt im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsministeriums.

Herr Anschober greifen Sie durch, oder hat man den unglaublichen Imageschaden durch Ischgl schon wieder vergessen?
Im Ausland nicht, denn dort wittert die Presse den nächsten Pandemieskandal Made in Virol.
Ihre Aufgabe ist es auch die anderen acht Bundesländer und letztlich Europa vor dieser Gefahr zu schützen.
Wenn es nicht schon wieder zu spät ist.
Ischgl konnte man noch auf Unwissenheit zurückführen, das was jetzt passiert definitiv nicht mehr.
Die dreiste Sturheit Virols dürfen dann wieder alle Österreicher ausbaden, oder im schlimmsten Fall dran sterben.

Robruck
3
38
Lesenswert?

Kurz wird durchgreifen vom Gesundheitsminister nicht erlauben

Anschober müsste wirklich viel konsequenter sein und Kurz mal die Stirn bieten.
Und was sich Platter erlaubt ist sowieso die größte Frechheit "die Zahlen geben eine Isolation nicht her". Haben wir eh bei Ischgl gesehen.
Der Typ zerstört den Österreichtourismus total.
Frau Köstinger wachen sie auf!!!!!!!

Isidor9
0
4
Lesenswert?

Sesselkleber Platter

In jedem zivilisierten Land der Welt müsste der Erste zurücktreten ,wenn sein Bundesland die halbe Welt angesteckt hat. Platter ist ein Sesselkleber der ersten Ordnung. Eine Belastung für Österreich .
Ist sein Verhalten nicht verachtenswert?

makronomic
4
54
Lesenswert?

Manda´ - es isch Zeit !

Holt die Mistgabeln und Dreschflegel raus und haut´s amal die Tiroler Hoteliers ordentlich durch die Urlaub in Südafrika machen.

Was für Vollidioten!

Dann hauts den Tiroler Landeshauptmann der nicht in der Lage ist, englische Schifahrer etc. nicht im Land zu verhindern.

Moment..... warum erinnert mich das an die Piefke Sage vom Mitterer - Tirol macht Umsatz um jeden Preis, und wenn ganz Österreich dabei untergeht - weil "Mir sand Mir"

Platter - Sie sind .....

rehlein
3
53
Lesenswert?

In der ganzen Schweiz

wurden anhand von Sequenzierungen etwas über 60 Fälle der Südafrika-Mutante gefunden.
Allein in Tirol waren es 75 - weitere ausgeweitete Tests laufen noch.

Tirol ist eines von 9 Bundesländern - ich denke die restlichen 8 wären lieber ein wenig geschützt, indem durch eine kurzfristige Isolation von Tirol, die Ausbreitung verlangsamt wird.

Ganz kann man sich dem Ganzen eh nicht enziehen, denn ich bin sicher, dass es die Südafrika Variante bereits in jedem Bundesland vereinzelt gibt, aber eben nicht in dieser relativ hohen Zahl.

In mehreren europäischen Tageszeitungen und Nachrichten, hat man Tirol als Hotspot Europas der Südafrika Variante bezeichnet.

Und da darf der Tiroler LH einfach entscheiden, dass das die Datenlage nicht hergibt..... besser man wartet noch bis die Infektionszahlen der Mutanten so hoch sind, dass auch eine Bundeslandisolation nichts mehr bringt.

In so einem Fall hat der BK und Gesundheitsminister SOFORT zu entscheiden.
Sieht man nach 1-2 Wochen, dass sich alles beruhigt hat, dann kann man mit ruhigem Gewissen sagen, dass man nichts riskiert hat, und zum Wohle der GESAMTEN österreichischen Bevölkerung entschieden - das wäre politische Solidarität.
Wenn bei den Massentests jetzt hohe Zahlen dieser Variante rauskommen, ist schon alles zu spät.

Ich frag mich nur, warum da die regierung nicht durchgreift und 8 andere Bundesländer versucht zu schützen, sondern 1 Bundesland allein agieren läßt, mit dem Wissen, dass das ganz gewaltig in die Hose gehen kann.

blackpanther
2
63
Lesenswert?

Platter und seine Adlerrunde haben überhaupt nichts zu sagen

Die Entscheidung müssen die, die vor diesen südafrikanischen Spreadern geschützt werden müssen, treffen und nicht diejenigen, die verantwortungslos agieren! Eine Abschottung ist das einzig richtige, vielleicht lernen es die Viroler dann endlich, nicht immer Ausgangspunkt der Virusverbreitungen zu sein!

Peterkarl Moscher
0
3
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Adlerrunde , nein eher ein Treffen von Pleitegeiern !

SoundofThunder
0
12
Lesenswert?

🤔 Viroler

Nehme an dass es kein Rechtschreibfehler war!

blackpanther
0
7
Lesenswert?

Richtig angenommen🤗

DergeerderteSteirer
3
46
Lesenswert?

Bisch a Tiroler, bisch a Heiliger.......................

ein weit akzeptierter Stehsatz ................. „Bisch a Tiroler, bisch a Mensch, bisch koa Tiroler, bisch a Ar..l..ch!“
Ganz provokativ: Der Vorzeigemensch bzw. der einzig existierende Mensch schlechthin?

Das scheint in Österreich wirklich so zu sein, was sollst machen mit solch verkorxten " Sturschäd'l ", wobei ich auch sagen will das es nur ein Teil davon ist !!

walter1955
0
4
Lesenswert?

bisch a Tiroler bisch a Virus


bisch ka Tiroler;,bringt dir der Tiroler den Virus

Bobby_01
0
5
Lesenswert?

Herr

Anschober
Werden Sie tätig!

Bobby_01
0
3
Lesenswert?

Ja

Tirol will weltberühmt werden!

Ragnar Lodbrok
0
3
Lesenswert?

Basti wird reagieren...

wie immer zu spät...

herwag
2
113
Lesenswert?

!!!

die 80 % umsatzersatz müssen von den hoteliers ja in südafrika beim golfen umgesetzt werden - diese typen lachen sich eins auf den rest österreichs die das mitfinanzieren

walter1955
0
3
Lesenswert?

die müssten

eigentlich den Umsatzersatz zurückzahlen

ich gehe fast nicht mehr außer Haus u.die Fliegen nach Südafrika zum Golfen
HIRNVERBRANNT!!

Namen der Hoteliers bekannt geben,damit ich ihren Einrichtungen fernbleiben kann!!!

herwag
1
76
Lesenswert?

:-(((

warum hat kurz platter nicht schon längst ausgetauscht ?!?!?!

leben123
0
3
Lesenswert?

Durch die den Virus beschleunigen ....

Ja, in diesem Falle könnte der Virus auch etwas POSITIVES bewirken, indem man den Herrn LH von TIROL endlich loswerden kann!!!! Zeit wird es!!!! Aber er selbst spürt es leider nicht - gibt es NIEMANDEN, der ihm in den A..... tritt?!?!?

Leop
1
12
Lesenswert?

LKA

Hallo mein Herr wenn Sie die Verfassung nicht kennen,Kurz kann das nicht.Platter wurde bei den Landtagswahlen in Tirol gewählt.Das ginge nur im Landtag durch einen Misstrauensantrag

OAR
0
30
Lesenswert?

Platter

Platter hat in keiner einzigen politischen Funktion etwas zusammen gebracht. Er war ja auch einmal Innen- und Verteidigungsminister, kann sich daran noch jemand erinnern ? Man hat ihn dort einfach nicht mehr gebraucht und nach Tirol entsorgt, jetzt sieht man, was ein Sturschädl anrichten kann und schon gar nicht Fehler einsieht. Abdanken und schön zu Hause bleiben.

Robinhood
0
5
Lesenswert?

Aber er kann englisch grüßen.

Hat doch glatt David Alaba mit how do you do begrüßt. Hat sich damit als echter Fan von Österreichern mit Migrationshintergrund deklariert.

georgXV
0
52
Lesenswert?

???

und der total ÜBERFORDERTE und absolut UNFÄHIGE Tiroler Gesundheitslandesrat ist noch immer im Amt ...
Warum ist er noch immer NICHT ausgetauscht ?

sakh2000
0
0
Lesenswert?

Äh, ..

Kurz allmächtig? Ihnen ist schon bekannt wie eine Bundes- und eine Landesregierung zustande kommt?

Gedankenspiele
1
87
Lesenswert?

Tirol hat wahrscheinlich schon wieder alles richtig gemacht.

Ich glaube, es sollte den Tirolern einmal jemand sagen, dass es das Ziel ist, so wenig Corona-Fälle zu haben wie möglich und nicht so viele wie möglich.

silent
0
64
Lesenswert?

Wos isch los

in VIROL?

silent
0
94
Lesenswert?

Aus Ischgl

nichts gelernt. Ich kann die Namen Platter, Hörl, Dornauer und Schröcksnadl nicht mehr hören.
Platter weiß ganz genau was sich in den Schigebieten, an den Zweitwohnsitzen, in den Hotels, Hütten und Stadln abspielt. Tirol unterliegt dem Größenwahn, unbesiegbar zu sein. Aber eine Virus-Katastrophe ohne Einsicht jetzt würde Tirol als Urlaubsdestination nachhaltig beschädigen.

herwag
1
87
Lesenswert?

!!!

bemerkenswert dass es immer mit den tirolern probleme gibt: pisten nicht schliessen ischgl illegale zweitwohnsitze umgehung des beherbergungsverbotes - was soll jetzt noch folgen ? -rücktritt platters !!!

freeman666
2
82
Lesenswert?

Hat dem Platter Ischgl nicht gereicht?

Unverständliche Ignoranz des Viroler Landeshauptmanns.

maxl007
2
58
Lesenswert?

Agieren geht vor reagieren.

Zweiteres ist immer zu spät.

scionescio
5
90
Lesenswert?

Warum kann Herr Platter bestimmen, was für die anderen acht Bundesländer gut ist?

Reicht ihm Ischgl noch nicht?
Warum Herr Kurz bei dieser Faktenlage noch zögert, ist absolut unverständlich - da wird doch wohl die Adlerrunde nicht wieder interveniert haben?

strohscw
3
103
Lesenswert?

Platter erteilt Isolation Absage

Wer fragt Platter!
Wenn er nicht in der Lage ist in seinem Land diesen Wahnsinn abzustellen, dann müssen wir vor denen geschützt werden!

Peterkarl Moscher
6
88
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Vollkommen richtig, zusperren den ganzen Glückshafen in Tirol hält sich
ja eh keiner nach den verordneten Gesetzten !!!

leserderzeiten
2
57
Lesenswert?

Die Adlerrunde,

wird schon sagen was zu tun ist.
Bis dahin 🤫.

Peterkarl Moscher
0
3
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Eher geldgeile Lemergeier !

AIRAM123
2
88
Lesenswert?

Hört mal auf mir dem Geplänkel

... jetzt reden wir 1 Woche herum damit alle super spreader noch schnell nach Wien heim fahren können um am Montag in der Schule zu sitzen.

styriart
57
20
Lesenswert?

Also nach EINEM JAHR Ausnahmezustand

würde ich mir - bevor mein Bundesland "abgeriegelt" wird, zumindest mal Zahlen zur Gefährlichkeit einer Südafrika-Mutation erwarten. Die britische ist ja - LETZTSTAND - um etwa 25-35% ansteckender als die "Standardvariante". Zur Südafrikamutation gibts noch gar keine Zahlen (zumindest find ich - trotz intensiver Suche - keine). Da frag ich mich schon, auf welcher Basis solche weitreichenden Entscheidungen getroffen werden. Ganz nüchtern und ohne Vorverurteilungen betrachtet...
Das sind genau jene Punkte, die dann auch die ganzen Coronazweifler und andere Gestalten dankend entgegennehmen und ausschmücken...

erstdenkendannsprechen
0
36
Lesenswert?

die südafrika-variante

ist aber in bezug auf impfung bedenklicher.

SagServus
1
69
Lesenswert?

...

Das was sie hier beschreiben, ist halt die Tiroler Vorgehensweise.

Schaue ma mal, prüf ma mal, evaluieren ma mal.

Dann ist es zu spät und ein Tiroler Politiker darf sich dann wieder hinstellen und sagen "Wir in Tirol haben alles richtig gemacht".

hermannsteinacher
0
3
Lesenswert?

"So wahr mir Gott helfe

und beim Heiligsten Herzen Jesu Christi!"

AIRAM123
6
54
Lesenswert?

Schau mal nach Portugal

🙈

styriart
36
3
Lesenswert?

@Air

Versuch zuerst meine Frage zu verstehen...

Stubaital
7
82
Lesenswert?

Corona

Willkommen im 4.Lockdown. Jede weitere Entwicklung wäre überraschend.
Daher: weiter fleißig einkaufen und demonstrieren.
Eigenverantwortung in Österreich betrifft wahrscheinlich nur 40 %.

Bodensee
0
0
Lesenswert?

wer in Zukunft weiterhin in diese westlichen Ignoranten- und Abzocker-Bundesländer....

.....auf Urlaub fährt, der muss ein Masochist sein.

Ragnar Lodbrok
0
0
Lesenswert?

das dauert natürlich zig Tage - und damit

ist eh schon ganz Österreich dran.... unsere Politiker verschlafen wirklich alles...

madermax
3
55
Lesenswert?

Wo sind die Live-Berichte?

Hamsterkäufe, Zweitwohnsitzler die zu den Auto stürmen, Staus an den Stadtgrenzen… Wieder mal ein Ausnahmezustand, ähnlich das letzte Mal als Tirol gelockt wurde?

Btw: In der Haut der Virologin möchte ich nicht stecken, dürfte wohl die meistgehasste Person in Tirol sein. Wenn die Regierung das jetzt durchzieht, dürfte auch die ÖVP inkl. Platter in Tirol fallen. Wenn sie es nicht durchziehen gibt’s Shitstorm… *Popcorn hol*

scionescio
0
2
Lesenswert?

Der Herr Platter kommt der Reputation Österreichs sehr teuer zu stehen ...

... zuerst der Skandal um Ischgl, dann das Aufsperren der Skilifte hauptsächlich wegen Tirol, dann das Unterlaufen des Lockdowns mit Scheinanmeldungen und Ausbildungskursen, dann das Einschleppen und Verbreiten des mutierten Virus und jetzt wieder das Dummstellen und Blocken - ob der Herr Kurz bei einem roten Landeshauptmann das auch alles durchgehen lassen würde?

SoundofThunder
28
30
Lesenswert?

Neue Strategie der Bundesregierung!!

Das Virus wird an seinem Dialekt erkannt!

peter80
5
46
Lesenswert?

..

wie gut das wir den rest österreichs am Montag öffnen. Mal ausrechnen wie lang es dauert bis wir unter der Premisse dann diskutieren das wir andere Bundesländer abschotten, weil sind wir uns einige, es wird nicht bei Tirol bleiben.

Kac-Fan
7
7
Lesenswert?

Bitte!!

Wenn man schon meint, Fremdwörter verwenden zu müssen, sollten diese richtig geschrieben werden, da es sonst schon sehr peinlich wird.

Kommentare 26-76 von 95