Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Mutationen nicht aufzuhalten" Simulationsexperte Popper: "Wir sollten die Schulen aufsperren"

Modellrechner Popper dämpft die Erwartungen im Vorfeld des Lockdown-Gipfels. Die Zahlen ließen "keine Aufhebung" zu. Auch sei es "illusorisch", dass man die Ausbreitung der Mutationen aufhalten könnte. Zumindest Schulen sollten geöffnet werden.

Niki Popper: "Haben bereits viele Mutations-Cluster im ganzen Land"
Niki Popper: Haben bereits viele Mutations-Cluster im ganzen Land" © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

48 Stunden vor der entscheidenden Sitzung, in der die Bundesregierung unter Einbindung der Landeshauptleute wie auch von Virologen und Modellrechner über mögliche Lockerungen entscheidet,  spricht sich Simulationsexperte Niki Popper für eine Öffnung der Schulen aus. „Die Zahlen lassen keine Aufhebung des Lockdowns zu“, erklärt Popper im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. „Ich denke allerdings, wir sollten die Schulen aufsperren.“ Wichtig seien begleitenden Maßnahmen wie paralleles Screening oder die Ausweitung der Testprogramme.

Kommentare (48)
Kommentieren
Willi128
6
4
Lesenswert?

Hurra

jetzt kommen die Fachleute" auch schon drauf, dass ein "Einsperren" der "bösen" und "verantwortungslosen" Bevölkerung nicht den gewünschten Erfolg bringt. Vielleicht überlegt man bei den Verantwortlichen auch einmal andere Möglichkeiten der Maßnahmen. Vorschreiben, Befehlen und hart bestrafen sind sicher nicht der "Weisheit letzter Schritt".

lieschenmueller
1
1
Lesenswert?

Wir waren nie! eingesperrt und als böse angesehen

Bezüglich "verantwortungslos", da gibt es leider zig Negativbeispiele.

Ich hoffe aber, dass - schon in Richtung der Situation der Geschäftsleute - das mit dem Aufsperren am 8. Februar klappt. Mit FFP2-Maske und genügend Abstand müsste das kein Ding der Unmöglichkeit sein.

stadtkater
10
4
Lesenswert?

Das ist der Hochrechner

von den 100.000 Coronatoten. Diesem Simulationsexperten haben wir viel zu "verdanken"!

GanzObjektivGesehen
2
7
Lesenswert?

Herr Popper ist ein angesehener Mathematiker.

Sie würden vermutlich nicht einmal seinen Lebenslauf, geschweige denn seine Arbeit verstehen, hätten sie sich mit einem der beiden Dinge wirklich beschäftigt....

lieschenmueller
0
4
Lesenswert?

Dass Hr. Popper ein blitzgescheiter Mensch ist, wird kaum wer anzweifeln

Die vorausgesagten 100.000 Tote (für Österreich) innerhalb kurzer Zeit kamen zum Glück dennoch nicht.

scionescio
2
3
Lesenswert?

@Lieschenmueller: über die Intelligenz des Herrn Popper Maße ich mir kein Urteil an ...

.... aber seine Anbiederung an die Türkisen und seine Bereitschaft, sich als wissenschaftliches Feigenblatt der Message Control instrumentalisieren zu lassen, haben ihn unter Kollegen ziemlich diskreditiert.
Seine Simulationen waren im Bemühen, das jeweils passende Ergebnis zur bevorzugten Maßnahme der Kurz-Berater zu liefern, so abenteuerlich (bzw offensichtlich falsch) parametriert, dass man als Mathematiker darüber bestenfalls nur staunen kann - und eingetroffen ist auch nie nur annähernd das, was er vorgibt, errechnet zu haben ... aber ganz offensichtlich genießt er es, auch einmal im Rampenlicht zu stehen und gibt Ausagen zum Besten, die das Fachwissen eines Virologen und nicht das einen Mathematikers erfordern würden.

lieschenmueller
0
3
Lesenswert?

@scionescio

Wenn Sie mit der Materie - in welchem Ausmaß auch immer - vertraut sind, können Sie sich ein anderes Urteil erlauben als meine Wenigkeit.

Mathematik auf meinem gänzlich niedrigen Niveau fand ich schon auf dem niemals als Schönheit des Denkens.

Deshalb stehen die - fachlich - bei mir auf einem hohen Sockel, denen diesbezüglich eine Begabung beschert wurde.

Mit zunehmendem Alter stelle ich ohnehin fest, es gibt so viele Menschen, über die ein Füllhorn Talent in Bezug auf z.B. Musik, Malerei oder ins Technische ausgeschüttet wurde. Da konnte für mich nichts mehr überbleiben. Und ich fische keineswegs nach Komplimenten, dem sei nicht so.

Edithdraxl
9
25
Lesenswert?

Impfung?

Öffnung aber nur wenn die Lehrer*innen geimpft werden. Impfungen bräuchten auch die Kindergartenpädagog*innen.

pianofisch
26
15
Lesenswert?

Schmarrn

Wer fragt diesen Typen eigentlich immer. Tut so, als liesse sich alles vorab simulieren und liegt dann genauso falsch, Weinrichs, wenn ich würfle.

princeofbelair
2
18
Lesenswert?

Naja.

Simulationen sind so gut, wie die Zahlen, die zur Verfügung stehen. Und auch dann ist das keine Vorhersage der Zukunft.

ARadkohl
9
28
Lesenswert?

Aufsperren, Eigenverantwortung übernehmen

FFB2 Maske tragen, Abstand halten, die Risikogruppen schützen. Dann ist vieles ohne erneuten Lockdown möglich.

GanzObjektivGesehen
0
2
Lesenswert?

Wäre vielleicht, wenn. Aber !

AAltausseer
0
1
Lesenswert?

Ja, ja!

Kann man ja überall auf der Welt sehen!

TomKLZ
11
41
Lesenswert?

Wenn man sich die Bilder der Demos anschaut, scheints mit der Eigenverantwortung nicht weit her zu sein.

Leider...

ARadkohl
2
10
Lesenswert?

Ja leider.

Gibt es die auch.

scionescio
22
28
Lesenswert?

Wenn der Hofmathematiker wieder mit seiner Meinung vorprescht, weiß der gelernte Österreicher, was zu erwarten ist ...

.... da seine Simulationen zwar bisher nie auch nur annähernd eingetroffen sind und noch weniger die Realität abgebildet haben, dient er in erster Linie dazu, einen Testballon steigen zu lassen, damit dann die 59 Medienberater anhand der Reaktionen in der Bevölkerung dem Herrn Kurz sagen können, mit welcher Entscheidung er sich im Moment die meiste Zustimmung sichert - wohin uns diese Taktik gebracht hat, sieht man ja (knapp 8000 Tote sehen es allerdings nicht mehr und man muss die Frage stellen, wie viele noch leben würden, wenn man schon früher die Risikogruppen konsequent geschützt hätte).
Fun Fact: wie man so hört, sind die Testkits für die Schulen gut, aber mittlerweile aus ... und über das Lieblingsthema des Herrn Kurz, die unsinnigen Massentests, hört man gar nichts mehr ... so viel zu einem geplanten Vorgehen!
Mittlerweile sind wir so weit, dass mit den gleichen Argumenten bzw. Kennzahlen aufgesperrt/gelockert wird, mit denen bei anderer Gelegenheit zugesperrt wurde!

GanzObjektivGesehen
2
4
Lesenswert?

Hofmathematiker......Medienberater.....Blablabla

Keiner weiß etwas, keiner kann etwas, außer sie. Und was was machen sie mit ihrem unglaublichen Wissen und ihrer Weitsicht?
Sie nörgeln, kritisieren, politisieren, und liefern null Information wie man es besser machen könnte. Quasi unterlassene Hilfeleistung. Vielleicht doch Scionescio ?

scionescio
0
2
Lesenswert?

@GOB: Ich genieße im zweiten Lebensabschnitt die Früchte des Ersten ....

.... und wenn sie meine Kommentare verfolgt haben, dann wüssten sie, dass ich schon vor 10 Monaten für das Tragen von FFP2 Masken eingetreten bin, den konsequenten Schutz von Risikogruppen gefordert habe und damals schon Vorbereitungen für die absehbare zweite Welle verlangt habe.
Aber ich tue mich leicht - ich brauche mich nicht darum zu kümmern, dass ich genug Wählerstimmen bekomme und bin auch keinen Großspendern etwas schuldig... außerdem bin ich gewohnt, selbstständig zu denken/zu entscheiden und bin dabei nicht von Medienberatern abhängig
Dazu kommt, dass ich mich sehr umfangreich habe ausbilden lassen und selbst jahrzehntelang Erfahrung im In- und Ausland gesammelt habe, bevor ich mir sicher war, auch die Verantwortung für andere erfolgreich übernehmen zu können.

rouge
5
46
Lesenswert?

Immer öfter

sind private enge Zusammenkünfte zu beobachten. Ein so langer Lockdown ohne soziale Kontakte ist für viele Menschen nicht verkraftbar. Und hier scheint die Hauptursache für die nach wie vor hohen Infektionszahlen zu liegen. Appelle an die Eigenverantwortung prallen bei vielen ab.

hfg
4
17
Lesenswert?

Ja natürlich sollten die Schulen aufsperren

Aber zb. mit Corona App - praktisch jedes Kind ab der Unterstufe hat ein Smartphone und es sollte die Corona App mit automatischen Handshake installieren. Kostet nichts wäre aber eine große Hilfe für das Contact Tracing. Jugendliche sind auch viel aufgeschlossener.

Ifrogmi
3
13
Lesenswert?

das niveau der kleineposter ...

... erstaunt mich doch ein wenig. mit wie wenig empathie man hier das eine oder andere kind und den überalteten lehrkörper über die klinge springen lässt. nicht einmal einer bisher, der eine vorherige impfung fordert ... erschreckend.

umo10
14
34
Lesenswert?

Er hat recht

Langsam wird es ernst. Uns entgleitet die Gesellschaft. Der Schaden ist kaum noch zu reparieren. Kinder sind jetzt schon geprägt von dieser diffusen Unsicherheit und Orientierungslosigkeit

Lamax2
17
25
Lesenswert?

Wir sollten...

...die Regierung sollte endlich auch auf die Menschen und nicht nur auf "Zahlenspieler" hören.

GanzObjektivGesehen
0
0
Lesenswert?

Schützt die Risikogruppen! Aufsperren!

Und dann macht das Virus wieder was es kann und will......

Lamax2
0
1
Lesenswert?

Das Virus macht...

... es macht sowieso, was es will und kann. Die Alten sind eh schon geschützt und die Jungen sollten auf ihre Gesundheit selber achten. Vielleicht denken diese "Feieramokläufer" dann besser nach, was ihnen blühen kann.

GordonKelz
53
42
Lesenswert?

Wie die letzten Jahrzehnte...

...bei der Grippe...dann öffnet alles , mehr Selbstverantwortung der Bevölkerung übertragen. Der löchrige Lookdown bringt es
offensichtlich nicht! Die Wirtschaft ist am Ende...die versprochenen Hilfen kommen nur
zögerlich oder gar nicht...Wartet ihr noch auf die ersten Suizide aus totaler Verzweiflung?
Gordon Kelz

 
Kommentare 1-26 von 48