Abgeschobene SchülerinZwölfjährige Tina meldet sich aus Georgien: "Fühle Trauer, Wut und Angst"

Einen Tag nach ihrer Abschiebung nach Georgien schilderte die zwölfjährige Schülerin erstmals ihre Eindrücke und Hoffnungen für die Zukunft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die zwölfjährige Tina im Telefon-Interview
Die zwölfjährige Tina im Telefon-Interview © Screenshot ORF/ZiB2
 

Die Abschiebung von drei Schülerinnen und deren Familien in der Nacht auf Donnerstag sorgt für eine heftige politische Debatte. Eines der drei Mädchen ist die in Österreich geborene und aufgewachsene zwölfjährige Tina, die sich nach ihrer Abschiebung nun in Georgien zurechtfinden muss. In der ZiB2 am Freitagabend erzählte sie am Telefon, wie es ihr in der aktuellen Situation geht.

"Trauer, Wut und Angst, alle Gefühle auf einmal" - so schilderte die Zwölfjährige in einem emotionalen Statement ihre Gefühle, als sie im Polizeiauto an den für sie und ihre Familie demonstrierenden SchulfreundInnen vorbeigefahren wurde.

Abgeschobene Schülerin meldet sich aus Georgien

Dem Mädchen, das mit seiner Familie nun bei der Großmutter wohnt, gehe es gesundheitlich gut, "ansonsten aber nicht so gut, weil ich meine Freunde und die Schule vermissen werde". "Wir nehmen Österreich als Heimat wahr", so die Zwölfjährige im Telefon-Interview in der ZiB2.

Innenminister Karl Nehammer äußerste sich Freitagabend ebenfalls noch einmal zur Causa: Persönlich mache ihn die Angelegenheit "betroffen", sagt der Minister auf die mehrmalige Frage der ORF-Moderatorin, was er "als Vater" dazu sage. Aber: Die Angelegenheit sei mehrfach ausjudiziert und es liege nicht in seinem Ermessen, eine gerichtlich genehmigte und geprüfte Abschiebung zu verhindern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ordner5
7
6
Lesenswert?

Gottvertrauen.

Ich denke, wenn Sie größere Summen zu vergeben haben wird sich, das wohl einrichten lassen. Vergeldsgott.

SoundofThunder
38
5
Lesenswert?

Bin neugierig ob Tina um Asyl in Georgien ansuchen muss

Ist ja kein Georgischer Staatsbürger,oder?

Limone2
0
11
Lesenswert?

Doch

Kinder haben die Staatsbürgerschaft der Eltern.

SoundofThunder
2
29
Lesenswert?

Ok.

Habe mich geirrt. In Österreich erhält ein Kind automatisch die Staatsbürgerschaft wenn ein Elternteil die Österreichische Staatsbürgerschaft hat. Und das ist in diesem Fall nicht der Fall. Also habe ich mich geirrt und bitte um Verzeihung für meinen Fehler.

DergeerderteSteirer
0
31
Lesenswert?

@SoundofThunder, irren ist auch menschlich, .............

ich hab mich weder gegen noch für dein Posting alteriert, sehr gut gefällt mir deine Stellungnahme mit der Entschuldigung !
Wie du sicher weißt gibt's immer weniger Menschen mit Rückgrat und Format einen Fehler einzugestehen, meine Hochachtung an dich !!

GanzObjektivGesehen
5
73
Lesenswert?

Es ist verständlich, dass sich das Mädchen traurig fühlt.

Aber ihre "Wut und Angst" sollte sie einmal, zu unserem Verständniss, erklären.
Weder ist Österreich etwas vorzuwerfen, noch ist Georgien ein Land das für politische Verfolgung bekannt ist. Die meisten Menschen die das Land verlassen, sind laut mehrer Quellen Wirtschaftsflüchtlinge. Was dem Land selbst aber nicht gerade gut tut.

Die Angelegenheit ist möglicherweise traurig, aber das Mädchen scheint gesund zu sein und ist bei Verwandten untergekommen. Es gibt viele Kinder auf dieser Welt, die beides nicht haben....

Nixalsverdruss
22
10
Lesenswert?

Kann man sie nicht eintauschen:

Gegen ein paar Freunde von Viktor Orban, denen man die Österreichische Staatsbürgerschaft nachgeschmissen hat, gegen ein paar Freunde der FPÖ aus Russland, Weißrussland, etc - die durch ihre "großzügige Wirtschaftsleitung" (siehe IBIZA-Video, das kein Einzelfall der FPÖ war) die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten haben.
Fragen Sie einfach im Außenministerium nach, wie viele Menschen jedes Jahr zu "Österreichern" werden, obwohl sie das Land noch nie betreten haben....

DergeerderteSteirer
1
28
Lesenswert?

Das ist völlig richtig und "GanzObjektivGesehen" !

Da bin ich gleicher Ansicht !

lupinoklu
20
38
Lesenswert?

Die Abschiebung erfolgte gesetzeskonform,

das steht außer Zweifel. Vor allem 6 negative Bescheide, bevor agiert wird, sind für mich unverständlich. Da hätte nach dem 2 negativen Bescheid schon reagiert werden müssen.

Fakt ist aber auch, dass hier humanitäre Gründe mehr Beachtung verdient hätten.

Fakt ist aber, dass in unserer ehrenwerten Republik X -fach verurteilte Straftäter wie Serienvergewaltiger und andere Schwerverbrecher großteils ohne Aufenthaltsbewilligung immer wieder straffällig und verurteilt werden und nicht sofort abgeschoben werden. Unsere Ärmelschoner tragenden Staatsdiener mit offensichtlichem noch immer monarchistischen Gedankengut sind aber nicht in der Lage, diese aus unserer nach Frieden und Legalität strebenden Republik zu entfernen.

Umso unverständlicher, dass bei uns voll integrierte Jugendliche ; mag sein Dank Fehlern ihrer Mutter- wie Schwerverbrecher in ein Land abgeschoben werden, dessen Sprache sie auf Grund von Geburt in Österreich nicht einmal sprechen können.

Ein weiterer Beweis der Kaltblütigkeit und Arroganz unserer Regierenden, die sich mangels einem Funken von Menschlichkeit hinter Gesetzen verschanzen. Armes Österreich!!!

melahide
25
5
Lesenswert?

...

"Gesetzeskonform" mag es sein, natürlich. Aber zu diskutieren ist, ob die Polizei bei einer Frau und zwei Kindern mit Hundestaffel, in voller Montur und was weiß ich ausrücken muss. Während Leute, die nachweislich eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit sind im Land verbleiben ... man soll endlich einmal Verbrecher und Serientäter abschieben. Dann wäre die Akzeptanz in der Bevölkerung für gut integrierte Personen auch höher und der Staat müsste sich nicht damit brüsten: "Schaut her, schon wieder drei weniger".

Dem voll bewaffneten Abschiebekommande, das friedliche und BESORGTE Eltern, Lehrer, Schülerinnen usw. WEGGETRAGEN hat stelle ich jetzt einmal den "Begleitschutz" für den Begleitschutz und der Corona-Leugner entgegen. Warum werden die nicht weggetragen?

hortig
1
18
Lesenswert?

Antwort

Ueber SM wurde zum Protest aufgerufen und die Polizei an der Amtshandlung zu hindern. Daher das Aufgebot

SoundofThunder
79
11
Lesenswert?

Die 12jährige Tina ist in Österreich geboren.

Demnach hat Nehammer eine Österreichische Staatsbürgerin abgeschoben. Ist das erlaubt?

unterhundert
0
6
Lesenswert?

Ja,

Staatsbürgerschaft hat Sie nicht. .diese bekommt Sie nur, wenn ein Elternteil unsere Staatsbürgerschaft hat.

hansi01
4
11
Lesenswert?

Nur weil meine Katze im Kuhstall geworfen hat!

Sind es noch immer Kätzchen und keine Kälber

sibi15
0
33
Lesenswert?

Geburt in Österreich ist nicht gleich Staatsbürgerschaft

Nur weil man in Österreich geboren wird, hat man nicht gleich die österreichische Staatsbürgerschaft. Das ist in den USA so, aber nicht in Österreich. Die Tochter hat also genauso wenig die österreichische Staatsbürgerschaft wie die Mutter.

SoundofThunder
1
10
Lesenswert?

An alle:

Habe weiter oben schon geschrieben dass ich mich geirrt habe. Sorry!

steirischemitzi
2
51
Lesenswert?

Naja...

Obsorge hat noch immer die Mutter. Und diese war es, die gegen das Gesetz und den Vorschriften gehandelt hat! Glaube kaum, dass man die Mutter abschiebt und die 12jährige Tochter alleine hier lässt. Die Verantwortung hierfür trägt nunmal die Mutter.

SoundofThunder
31
3
Lesenswert?

Wegen der Obsorge:

Dann bleibt die Mutter solange bis die Tochter volljährig ist hier. Das macht uns auch nicht mehr ärmer. Diese Versagerregierung häuft durch ihr Corona Chaos soviele Schulden an da ist die eine Person eh schon wurscht.Die ganze Aktion dient doch nur als Propaganda für die ÖVP. Wegen der FPÖ - Leihwähler.

smithers
0
8
Lesenswert?

Das ist ganz ganz traurig

Aber sollen wir vielleicht auch alle anderen aus Georgien herholen und denen Asyl geben?

ausTirol
13
1
Lesenswert?

Heuchelei und das boshaftes Ignorieren

Keine Aufnahme von krasse Not leidenden Kindern? Abschiebung von lernwilligen Jugendlichen, zum Teil in Österreich geboren? Nur zu – der Applaus von rechts (außen) ist dieser Brutalo–Politik sicher. Und um das scheint es türkisen Parteistrategen zu gehen.

Haben sich schon rote Innenminister von Haider nach rechts treiben lassen, so wurde die Politik unter schwarz–blau noch mehr degoutant und erreichte unter türkis–blau neue Tiefpunkte. Der damalige Innenminister, entdeckt – nun ohne Pferd – sogar derzeit lautstark Menschenrechte und Freiheit (aber nur, um Impfgegnern zu gefallen).

Natürlich sind Gesetze einzuhalten, wie sich unser Herr Bundespräsident letzthin belehren lassen durfte. Aber, wer hat denn diese rücksichtslosen Gesetze gemacht? Hilfe vor Ort? Wird schon gelegentlich ankommen (siehe ORF–Thema und Report). Die Heuchelei und das boshafte Ignorieren von durchaus vorhandenen positiven Möglichkeiten, ist zum K… widerlich!

Umvolkungsbefürchter, Identitäre und dergleichen mögen erklären, ob denn unser sozial– und Pflegesystem mittelfristig auch ohne die lern– und arbeitswilligen Jungen auskommt, also ohne jene, die Türkis nicht herein läßt oder, wie jetzt, hinauswirft.

Liebe Türkis–Wählerinnen und Wähler, seid Ihr mit so einer Politik der Ignoranz und Verachtung wirklich einverstanden? Seid Ihr wirklich so? Ein paar Scharfmacher vielleicht, aber doch nicht Ihr alle? Ich will das einfach nicht glauben, und die nächste Wahl kommt bestimmt ...

Reipsi
1
8
Lesenswert?

Internet dürfte finanziell

für sie in George kein Problem sein, scheinbar genug Geld da , oder von Österreich bekommen, wenn die Mutter wieder ein Geld 💰 braucht kommt sie wieder, vielleicht dann mit ein bar Kinder mehr, ist dann das Einkommen größer.

heinz31
2
10
Lesenswert?

Nehammer:

Das war der einzige Pluspunkt, den sie bei mir seit Monaten gesammelt haben!

joektn
4
99
Lesenswert?

Tja

Emotionen schlagen hier wieder einmal Fakten

hansi01
11
117
Lesenswert?

Mir tun die 3 Kinder leid,

dass sie so eine Mutter haben. Die Frau wollte sich nachdem die Asylansuchen abgelehnt wurden mit Kindern ein Bleiberecht schaffen. Diese Kinder haben eine unverantwortlich Mutter sowie es Kinder von Alkohol oder Suchtgiftkranke auch haben.

joulrich
44
9
Lesenswert?

Kindeswohl

In anderen Fällen wird oft damit argumentiert, wenn man gegen den Willen der Eltern handelt, dass Kindeswohl an erster Stelle steht.
Ist es in diesem Fall wirklich so, weil die Mutter unverantwortlich gehandelt haben, ist für Österreich das Wohl der Kinder einfach egal?

MISS_S
11
96
Lesenswert?

...

Aus is und goa is und schod is das woa is......
Abgeschoben und strich darunter oder holen wir sie jetzt wieder zurück damit alle die dagegen sind sicher wissen dass es bei jeder Abschiebung ab jetzt so läuft....

hortig
4
84
Lesenswert?

Abschiebung

Man sollte auch die Arbeit der Anwälte betrachten, die holen ihr Honorar von uns und treiben, damit sie ja viel kassieren die Menschen bis zur letzten Instanz

VH7F
116
14
Lesenswert?

Die Türkisen lenken nur vom Impfchaos ab

Pech für das Mädchen

Reipsi
10
40
Lesenswert?

Bist wirklich so

Oder . . . .

VH7F
34
10
Lesenswert?

Die geimpften Bürgermeister

sind sehr schnell als Ablenkung des Volkes und der Emotionen aus den Medien verschwunden.

saurier9462
4
143
Lesenswert?

Einseitige Berichterstattung

Wo bleiben die Stellungnahmen der Mutter? Die Medien bringen Stellungnahmen der 12jährigen Tochter, eine kritische Auseinandersetzung mit den Handlungen der Mutter fehlt, die Schuldigen suchen die Medien woanders.

DergeerderteSteirer
2
93
Lesenswert?

Deine Interpretationen sagen das völlig richtige, ...............

es wird eine Schlagzeile hingeklatscht , die wirklichen Hintergründe des ganzen Übels bleiben wie so oft verborgen, alles hat einen Anfang gehabt und da sollte schon die wahre Entsstehung des ganzen Desasters auch detailiert aufgelistet und darüber berichtet werden !
Das die Mutter einige Zeit illegal mit einem hin und her hier war und das System zum eigenen Vorteil auszuhöhlen versuchte, das sie vieles einfach ignorierte, Vorgaben und gesetzlichen Bestimmungen nicht nachkam usw. , darüber wird keine Silbe geschrieben !
Wenn dann sollte schon die ganze Wahrheit beschrieben werden und die Berichte und Darstellungen nicht so erbarmungsvoll über unschuldige Kinder ausgetragen werden, die Wahrheit sieht eben viel viel anders aus, das ist realer Fakt !

KleineZeitung
45
8
Lesenswert?

Mehrere Blickwinkel und Meinungen

Wir haben die Geschichte aus mehreren Blickwinkeln betrachtet und beschrieben. Auch die Vorgeschichte und die Hintergründe. Unter "Mehr zum Thema" und "Kommentare" finden Sie diese Texte. Z. B. "Abschiebe-Debatte. Die Abschiebung: Ein furchtbares Dilemma, aber kein Skandal
Der tägliche Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion. Von Hubert Patterer | 13.13 Uhr, 29. Jänner 2021".
In heutigen Artikel ging es eben um das Mädchen, das Telefonat und die ZIB dazu.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion

DergeerderteSteirer
0
9
Lesenswert?

Werte Redaktion der Kleinen Zeitun, ihre Stellungnahme ist mehr als schwammig, ...................

die Kommentare von den werten Usern @leben123 und @Hapi67 und meiner Wenigkeit mögen ihnen wahrlich nicht schmecken aber sie zeigen genau das auf worauf es ankommt, eine unabhängige Blattlinie wäre sehr wünschenswert und empfehlenswert !!

Mit freundlichem Gruß,
DergeerderteSteirer

leben123
1
22
Lesenswert?

Mitleidsmasche zieht ....

Leider zieht auch für die Medien die Mitleidsmache immer wieder!! Auch für die KLEINE ZEITUNG! Genauso versuchen es immer wieder "sogenannte arme Bettler" mit ihren Hunden, welche diese vor sich hin liegen haben .... Nichts anderes, aber nicht so medial aufbereitbar!!!

Hapi67
2
21
Lesenswert?

Sehr geehrte Redaktion,

trotz sicherlich vorhandener Bemühungen Ihrerseits ist mir persönlich das kritische Hinterfragen des Rechtsverständnisses beginnend vom Bundespräsidenten, den bekannten Oppositionsparteien bis hin zu den NGO etwas zu dürftig und unkritisch.

Wenn es bei den oben Genannten etwa heißt, es müsste ja doch eine Möglichkeit geben(gemeint ist das Recht entsprechend der eigenen Vorstellung zu drehen/anzuwenden).
Stellen Sie sich im Umkehrschluss vor, wir praktizieren/fordern das bei allen in Österreich lebenden und in jeder Situation-die Folge wäre wohl Chaos und Anarchie-ein Rechtsstaat muss Rahmenbedingungen und Gesetze vorgeben und bei Missachtung auch entsprechend handeln.
Oder wollen wir politisch handelnde Akteure, die nach der Stimmung und Volksmeinung handeln und eine flexible Rechtsaulegung praktizieren?

Hier waren Sie in der Vergangenheit bei Äusserungen von Haider, Dörfler oder Kickl zu Recht kritischer und energischer.

Unabhängig davon gibt es selbstverständlich eine unabhängige Blattlinie, der Sie hoffentlich auch künftig treu bleiben.

Schöne Grüße

herwag
10
137
Lesenswert?

!!!

4 jahre illegal in österreich wird leider verschwiegen !

Hawkeye2209
20
10
Lesenswert?

@herwag

Es wird nicht verschwiegen. Es steht ja im Artikel! Nachdem das Dirndl aber 12 Jahre alt ist, war die Familie also zumindest 8 Jahre legal hier?! Welchen Grund gab es dann plötzlich, sie abzuschieben?
Straffällig gewordene, radikalisierte und Vergewaltiger aus aller Herrenländer werden in Österreich leider humaner behandelt...
Warum zeigt man da nicht seine Durchsetzungskraft und Abschiebepflicht?

Lodengrün
5
100
Lesenswert?

Georgien

ist kein Land aus dem man fliegen muss. Habe viele Kollegen die kamen aus wirtschaftlichen Gründen. Die fahren auch gerne heim und loben ihre Heimat mit den schneebedeckten Bergen, die fast immer präsent sind.

Hapi67
15
144
Lesenswert?

Danke Herr Nehammer

hätte Ihnen gar nicht zugetraut, dass Sie die Eier haben so vor die versammelte Meute der moralisch Überlegenen zu treten und zu sagen, was in diesem Fall Sache ist.
Eindeutiger Fall von Sozialmissbrauch unter dem Deckmantel Asyl.

Null Mitleid für Personen, die dem Rechtsstaat jahrelang auf der Nase auf Kosten der Allgemeinheit herumtanzen.

Hausschuh
5
49
Lesenswert?

Bestätigt

Ich bin kein Freund von Nehammer. Aber gestern in der ZIB 2 war er einfach hervorragend. Sachlich, gut in der Argumentation der rotroten Lou Lorenz Dettelbacher weit ueberlegen.
Echt ueberzeugend. Missbrauch der Kinder durch die Mutter/Eltern darf sich nicht auszahlen.

Civium
6
97
Lesenswert?

Vollkommen richtig!!!

Der Sozialstaat kann nur geschützt werden, wenn er von Missbrauch geschützt wird!!
Der Wohlstand unseres Landes ist dem Sozialstaat zu danken, er hat Unruhen und Armut verhindert.
Aber auch er braucht Fundament und darf nicht zum Fass ohne Boden werden!

karlmayerkainach
5
146
Lesenswert?

Druckmittel

Ich finde es obszön, dass Eltern (in diesem Fall die Mutter) ihre Kinder als Druckmittel missbrauchen. Und dabei von diversen Organisationen unterstützt werden, die mit ihren Einsprüchen das Asylverfahren in die Länge ziehen.

malsehen
15
139
Lesenswert?

bei negativen Asylbescheid

bitte sofort abschieben und nicht länger im Land lassen. Viele glauben mit Unterstützung der Grünen und Gutmenschen Asyl ersitzen zu können. Man sieht ja was dabei heraus kommt.

Civium
14
140
Lesenswert?

Schlimm wenn Eltern ihre

Kinder benutzen, um Aufenthalte in anderen Ländern zu erzwingen.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
106
17
Lesenswert?

@Civium, absolut richtig!

Und dennoch hätten es hunderte eher verdient abgeschoben zu werden als diese Kinder.
Das ist typisch türkises Denken. Wir lassen die Menschen lieber im Mittelmeer ertrinken bevor wir helfen, das könnte sonst "Schule machen". Wir schieben lieber voll integriete Kinder ab, hauptsache die böse Mutter ist auch weg. - Bravo!

Civium
4
60
Lesenswert?

Ich denke nicht dass diese Frau über das

Mittelmeer nach Österreich gekommen ist.
Niemand lässt die Menschen im Mittelmeer ertrinken, unsere Aufgabe ist es zu verhindern das die Menschen sich in diese Gefahren bringen.
Ich habe viele Jahre den Maghreb bereist und ich weiss wie der Drang nach Europa dort ist.
Wir brauchen Hilfe und Aufklärung vor Ort um die Menschen nicht in Armut in den Asyllagern und Ablehnung der Bevölkerung in Europa zu bringen.
Zu ihrer Andeutung mich den Tükisen zuzuordnen muss ich sie enttäuschen Ich bin Sozialdemokrat und das macht mich stolz!!!

heinz31
1
6
Lesenswert?

Niederland

Sie ist das 2. mal lt. Berichten mit einem Touristenvisumaus den Niederlanden nach Österreich gekommen. Frecher gehts nicht.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
1
3
Lesenswert?

@heinz31, absolute Frechheit, sehe ich auch so!

Also diese Frau muss unbedingt gestraft werden. Die Kinder sind egal und unsere Behörden sind schuldlos die 13 Jahre Verfahrensdauer sind NUR der Frau geschuldet. Vollkommen klar und es gibt auch sicher niemals hunderte verurteile Verbrecher die es nicht viel, viel mehr verdient hätten abgeschoben zu werden.

JohannK
1
30
Lesenswert?

@civium

„.... und ich weiß wie groß der Drang nach Europa ist.“ Dieser Drang wird durch Berichte der schon hier lebenden Landsleute genährt, die vom Schlaraffenland bzw. Paradies erzählen.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
4
1
Lesenswert?

@JohannK, ja klar.

Die stehen alle mit Taferln in Malaga mit einem Pfeil nach Österreich. Wir reden hier nicht von Flüchtlingsströmen sonder von einer Frau mit zwei Kindern. Aber bei diesem Thema seit ihr Blauen ja komplett einig mit den Türkisen überseht aber, dass die Euch die Themen abgraben und jetzt steht ihr da und müßt Cotona leugnen, weil ihr sonst keine Themen mehr habt und Märchen über Ausländer erzählen könnt.

Kommentare 76-126 von 174