Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kurz für rasche ZulassungBericht: AstraZeneca-Impfstoff wird überarbeitet

Die Wissenschafter erstellen demnach eine Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung des Impfstoffs.

© AP
 

Wissenschaftler der Universität Oxford überarbeiten den zusammen mit dem Konzern AstraZeneca entwickelten Corona-Impfstoff, damit dieser gezielt gegen die neuen, hochansteckenden Coronavirus-Mutationen eingesetzt werden kann, die in Großbritannien, Südafrika und Brasilien entdeckt wurden. Das berichtet die britische Zeitung "Telegraph". Die Wissenschafter erstellen demnach eine Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung des Impfstoffs.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat vor dem am Donnerstagabend beginnenden EU-Videogipfel seine Forderung nach einer raschen Zulassung weiterer Impfstoffe bekräftigt. "AstraZeneca kann für Österreich im ersten Quartal zwei Millionen Impfdosen bereitstellen. Das würde den Erfolg der Impfungen in Österreich enorm beschleunigen. Es zählt hier wirklich jede Woche, um Menschenleben und Arbeitsplätze zu retten. Europa darf hier nicht zurückfallen", sagte Kurz im Vorfeld.

Kurz hat in dieser Angelegenheit gemeinsam mit den Regierungsspitzen aus Dänemark (Mette Frederiksen), Griechenland (Kyriakos Mitsotakis) und Tschechien (Andrej Babis) einen Brief an EU-Ratspräsident Charles Michel geschrieben. "Unserer Meinung nach sollte der Europäische Rat am Donnerstag ein starkes Signal an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA, Anm.) senden, um sicherzustellen, dass das Zulassungsverfahren für Impfstoffkandidaten - derzeit jener, der von der Universität Oxford/AstraZeneca entwickelt wurde, aber natürlich auch für alle anderen Unternehmen, die sich in Zukunft um Zulassung bewerben - so effizient wie möglich ist", schrieben die vier Regierungschefs in ihrem Brief, welcher der APA in Kopie vorliegt.

Kurz und seine Kollegen betonen, dass sich die EU in einer weltweiten Gesundheitskrise befinde, "wo jeder Tag zählt, um Leben zu retten". Daher erwarte man von den EU-Agenturen auch, dass diese so schnell wie möglich arbeiten und sich darauf konzentrierten, was wissenschaftlich erforderlich sei. "Ebenso erwarten wir, dass die Impfstoffhersteller bereit für Lieferungen sind, sobald sie die Marktgenehmigung bekommen", heißt es in dem Schreiben weiter. Dies sei auch wichtig, um das von der EU-Kommission vorgegebene 70-Prozent-Impfziel bis Sommer zu erreichen.

"Wir fordern gemeinsam ein, dass in der EMA eine rasche und unbürokratische Entscheidung über die Zulassung des Impfstoffes von AstraZeneca getroffen wird", erklärte Kurz in einem Statement gegenüber der APA. "Es ist ein Impfstoff der in Großbritannien gemeinsam mit den Forschern der Universität Oxford entwickelt wurde. Es braucht jetzt eine schnelle und unbürokratische Entscheidung über die Zulassung."

Kommentare (28)
Kommentieren
47er
0
0
Lesenswert?

Angeblich ist in Indien ein Gebäude von Atra-Zeneca in Brand,

in dem auch der Hauptstoff für Corona erzeugt wird.

helmutmayr
0
7
Lesenswert?

Druck machen weil

aufs falsche Pferd gesetzt. Biontech wurde von den EU Gesundsheitsbehörden nicht einmal ignoriert, Darum produziert kein europäischer Pharmariese diesen Impfstoff. Das machen die Amis und die Chinesen. Die haben die Lizenzen. Die Amis, Kanadier, Briten etc. haben im Juni den Markt schon leer gekauft. Die EU Bürokraten haben es verschlafen. Führend beim EU Schlaf war Anschobers höchster Beamter, der Herr Auer. Sie bestellten weit später und haben nichts mehr bekommen. Thats live.
Und so bekommen wir jetzt vielleicht nur die 2.Wahl. Wenn überhaupt.

darumprüfe
0
14
Lesenswert?

Der Zulassungsvorgang ist Ergebnisoffen.

Es kann durchaus sein, dass der Impfstoff von Astra Zeneca überhaupt nicht zugelassen wird, wenn sich herausstellt, dass die vom Hersteller gelieferten Daten unzureichend sind oder gegen eine Zulassung sprechen.

Die Politik hat sich da nicht einzumischen, sonst kann man sich das Prüfverfahren sparen und der Bevölkerung einfach irgendetwas spritzen.

hansi01
6
29
Lesenswert?

Lieber Herr Kurz

Die EMA soll, darf und muss unabhängig der Politik arbeiten.
Möchten Sie, dass ein Impfstoff auf den Markt kommt der nicht bis ins kleinste Detail geprüfte wurde.
Selbst vieles verschlafen, sind jetzt wieder andere Schuld.
Herr Kurz, Sie sind Rücktrittsreif.

Don Papa
1
5
Lesenswert?

@hansi

Wahre Worte. Da heißt es, es wird kein Druck ausgeübt und dann liest man das dem Ohrw... bald der Geduldsfaden reißt weil das so lange dauert.

Gedankenspiele
7
38
Lesenswert?

Bitte Herr Kurz,...

...halten Sie einmal im Leben den Mund und , lassen Sie die Behörden arbeiten.
Wenn hier auf Druck der Politik Fehler passieren, sind Sie der erste mit Schuldzuweisungen an andere.

Ich glaube, dass der EMA die Dringlichkeit des Impfstoffs auch ohne Ihr Zutun durchaus bekannt ist.
Durch Ihr Handeln wird nichts besser. Nur die Impfbereitschaft wird logischerweise sinken.

Danke im Voraus!

WASGIBTSNEUES
3
32
Lesenswert?

Er soll sich nicht in etwas ein mischen wovon er absolut keine Ahnung hat

Bitte nicht einmischen in Themen von denen er keine Ahnung hat. Auch bei der Zulassung von Medikamenten geht es um Menschenleben.

Lodengrün
4
29
Lesenswert?

Unser Kanzler

tut so als ob er derjenige wäre der allein effizient und unbürokratisch arbeitet. Die arbeiten unter Volldampf und wenn es freigegeben wird dann glühen auch die Produktionsstraßen. AstraZeneca ist mit einem Wirkungsgrad von 60% ohnedies nicht der Heuler und wenn die EMA Zeit braucht dann hat das seine Gründe. Was die Briten machen, - es ist ihr Impfstoff, - es ist ihr Bier. Bei ihren Zahlen greife ich auch zum nächsten Halm.

Lodengrün
4
23
Lesenswert?

Er

brauchte wieder seine Schlagzeile, auch wenn die nicht einmal heiße Luft ist. Bezeichnend, wenn er Michel einen Brief schreibt. In seiner Position rufe ich ihn oder von der Leyen an. Aber bei denen hat er sein Pulver verschossen.

umo10
3
28
Lesenswert?

Ich fordere von der EMA

Wenn AstraZeneca den infektiöseren B1117-Virus noch schlechter kann, als die eh schon unwirksamen 60%, dann lasst es sein. Die Zeiten des Vektor (lebend) impfens sind sowieso vorbei!!! Macht alle mit. Biontech, Moderna oder CureVac. Das sind die mRNA Impfungen der Zukunft!!! Sauber synthetisch hocheffizient. Hoffentlich liest das der Chefeinkäufer der Bundesregierung

Irgendeiner
15
23
Lesenswert?

Naja,abgesehen davon, daß es den meisten völlig wurst sein wird

ob einem Studienabbrecher ohne Tau der Geduldsfaden reißt,ihre allseitige Expertise haben sie schon querbeetein über die Gebiete gezeigt,Kurz, und man vielleicht doch die Molekularbiologen wursteln lassen sollte die besser wissen was sie tun,wird schon der Eindruck, bei der Zulassung würde frecher fachinkompetenter Druck ausgeübt,die Skeptiker vermehren,was uns nachher auf den Kopf fällt,selbst wenn die Impfungen reibungslos funktionieren,ist so wie wenn er ruft man trage doch im Freien keine Maske und es anderen dann verordnet,dann zweifeln die, aber psychologisch hams auch keinen Tau.Und gebens den Bürgern endlich Sachinformation und hörens auf zu posieren, es nervt die, die was wissen.

scaramango
7
17
Lesenswert?

Wie wäre es...

... wenn Sie einmal klare deutsche Sätze schreiben würden sowie Satz- und Leerzeichen dort setzten, wo sie hingehören ?

kog1
4
4
Lesenswert?

Und wenn wir schon eine bessere Verständlichkeit einfordern,

Gabriel Garcia Marquez schrieb auch ständig so unzumutbar lange Sätze, da sollten die Übersetzer noch einmal ran, das Lesen ist ja viel zu anstrengend:)

Irgendeiner
9
4
Lesenswert?

Dann hättest du nichts was Du kritisieren könntest,

aber schön daß du keine anderen Sorgen hast,ich muß auch keinerlei Standard einhalten,ich bin ein bildungsferner Taxifahrer,und irgendwas sagt mir,daß dich die äußere Form der schriftlichen Arbeiten gar nicht aufregt,sonst wär der Zuruf ziemlich schräg.

Irgendeiner
19
9
Lesenswert?

Und mausbärli, Du bist herzlich eingeladen auch Deine allseitige

unfehlbare Expertise nicht nur in schnöden roten Strichen zum Ausdruck zu bringen sondern vorzutreten und mich zu belehren,ich mochte das immer,Du bist ein bißchen still geworden und wenn dir die ad hominems ausgegangen sind,versuch was anderes,vielleicht zur Abwechslung mal zur Sache.Ich liebe diese Dinge mit dem offenen Feld,ich hab immer soviel Spaß dabei.Hechte Dich dazwischen, Basti in Gefahr,rette ihn in all deiner Omnipotenz.

feringo
6
2
Lesenswert?

@Irgendeiner : Und mau...

Ich habe Sie nicht rot angepinselt, das wissen Sie 😉 !
Würde aber sehr gerne von Ihnen lesen, wie Sie es im gleichen Ton der umo10 reinsagen.
Alles Gute weiterhin!

Irgendeiner
7
3
Lesenswert?

Ich hab gestern schon gesagt daß auch Vektorimpfstoffe neu sind ,da haben wir glaub ich

nur beim Denguefieber und noch irgendwas Erfahrungen,aber ich bin kein Spezialist für Impfmethoden,da schließ ich mich auch mit anderen kurz,hier sind faktisch alle relativ neu - und ich korrigiere auch nicht alles permanent,ich nehm mir die m.E. wichtigen Dinge vor,Lehrer Lämpel bin ich nicht.Und mein Ton resultiert in dem Fall aus zehn Jahren Geduld die endete als mir klar wurde, was damals im Flüchtlingsforum wirklich gelaufen ist.Und ich sagte ja, eine meiner hervorstechendsten negativen charakterlichen Eigenschaften ist,ich bin ungeheuer nachtragend.

Irgendeiner
9
3
Lesenswert?

Da hat was nicht gefallen,

aber naja,was man tut bleibt immer eingemeißelt im Strom der Zeit und manchmal auch im Archiv von so schrägen Alten,some never forget,Taxi ist da.

Irgendeiner
5
1
Lesenswert?

Wow,soviele rote Striche und alle für mich,

was man sich wohl davon erwartet,ich glaub ja nicht ,daß das was hilft,aber was weiß ein Taxler schon.Ich werd mal drüber nachdenken wenn ich am AMS rumlungere,man lacht.

ARadkohl
1
38
Lesenswert?

Mit diesen Zurufen aus der Politik wird nur die Arbeit der EMA gestört.

Die EMA hat aber große Verantwortung darüber, Medikamente zuzulassen. Schließlich werden diese Menschen verabreicht. Ich finde das höchst bedenklich, wenn sich die Politik hier einmischt.

scionescio
6
38
Lesenswert?

"Unserer Meinung nach sollte der Europäische Rat am Donnerstag ein starkes Signal an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA, Anm.) senden ..."

Genau so spielt man allen Impfgegnern in die Hände - jetzt hat nicht nur das Recht sondern auch schon die Gesundheit der Politik zu folgen!
Nur weil er wie üblich aufs falsche Pferd gesetzt hat, will er jetzt einen Impfstoff, wo weder die Studien noch die Wirkung im Vergleich zu den anderen besonders überzeugen konnte, mit Gewalt durchpeitschen - Hauptsache, er wahrt sein Gesicht ... ob es wirklich gut ist, interessiert ihn nicht (wie man an manchen Bürgermeistern sieht, schauen die Politiker schon, dass sie selbst noch vom guten Zeug etwas bekommen - das Volk muss nehmen, was übrigbleibt!).

chk89
0
42
Lesenswert?

Verantwortungslos

Ich bin absolut pro Impfung und freue mich darauf, wenn ich so schnell als möglich an der Reihe sein werde. Aber diese Zurufe bzw. politischen Druck auf Zulassungsbehörden braucht wirklich niemand. So etwas kompromittiert die Arbeit der Zulassungsbehörden und kann im schlimmsten Gall dazu führen, dass Sicherheit nicht mehr an oberster Stelle steht. Und damit wird auch die zukünftige Impfbereitschaft derer, welche sich noch nicht sicher sind, in Mitleidenschaft gezogen.

Balrog206
9
5
Lesenswert?

Falls

89 dein Baujahr ist , warum so gierig ? Der Druck aller Regierung ist doch längst da , warum haben die Engländer und USA auch gleich per Notverordnung alles zu gelassen? Es geht um Wirtschaft Geld usw usw Geld das kein Staat hat !

chk89
0
7
Lesenswert?

Ja ist es

1.) Schreibe ich "ich freue mich wenn ich an der Reihe sein werde" - ich weiß nicht was daran gierig ist? Natürlich freue ich mich drauf, an der Reihe zu sein, schreibe aber nirgends, dass ich mich vordrängen möchte?
2.) Was USA und UK machen ist deren Bier. Nur weil die es machen muss es nicht gut sein und muss nicht unhinterfragt nachgemacht werden?
3.) Wenn die unüberlegten Aussagen von Hrn. Kurz so wie von mir oben ausgeführt dazu führen, dass sich weniger Menschen impfen lassen, wird das wesentlich mehr Geld kosten, als wenn die Zulassungsbehörde sich die Zeit nimmt, die sie braucht.

UHBP
16
45
Lesenswert?

Kurz fordert Zulassung

Dabei weiß er bzw. seine Berater genau, dass das überhaupt nichts bringt, wenn da irgendein Politiker etwas bei der Zulassungsbehörde fordert. Ist ja kein Standl wo der kleine Basti einen Lutscher von der Mama fordert.
Warum macht er es trotzdem?
Weil er wohl davon ausgehen kann, dass es bei seinen einfachen Wählern gut ankommt.

rouge
10
44
Lesenswert?

Genau darum geht es.

Öffentlich Druck machen, um bei seinen Wählern zu punkten. Als ob die europäischen Zulassungsbehörden auch nicht so wüßten, wie wichtig eine schnelle Zulassung ist.
Inszenierung halt. Wie gehabt.

 
Kommentare 1-26 von 28