Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-NeuaufstellungSchwarz-Rotes Tauwetter: Pfeffriger Flirt der Geschiedenen

Eine Schlüsselrolle bei der Corona-Neuaufstellung spielte Hermann Schützenhöfer als großkoalitionär imprägnierter Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz. Die Annäherung zwischen Türkis und Rot ist weniger den Gefühlen als der Dramatik geschuldet.

Bemerkenswerter Auftritt am Sonntag im Kanzleramt: Kurz holte die Landeshauptleute Ludwig und Schützenhöfer mit an Bord.
Bemerkenswerter Auftritt am Sonntag im Kanzleramt: Kurz holte die Landeshauptleute Ludwig und Schützenhöfer mit an Bord. © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Das war die eigentliche Überraschung am Sonntag. Dass der Lockdown in die Verlängerung gehen würde, Schulen, Geschäfte, Friseure – anders als vom Kanzler zuvor noch erhofft – nicht aufsperren werden, war zu erwarten gewesen. Dass Sebastian Kurz und Gesundheitsminister Rudolf Anschober mit dem steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und dem Wiener Bürgermeister Michael Ludwig vor die Kameras treten und im selben Atemzug das „virologische Quartett“ in Pension geschickt wird, damit hatte niemand gerechnet.

Kommentare (27)
Kommentieren
BernddasBrot
6
5
Lesenswert?

wenn ich mich nicht irre, viel PR...

die Quoten zeigen nach unten , die Zahlen vom Arbeitsmarkt , die wir noch nicht kennen , ein Desaster ( durchaus Möglichkeit , dass die Arbeitslosigkeit eine astronomische Höhe erreichen wird ) und dann die alte Taktik vom Maturanten. Die Roten mit ins Boot zu holen , um nicht alleine die Schuld tragen zu müssen. Aber ich vermute , der Ludwig ist nicht so naiv wie die Rendi.......der scheint ein Profi zu sein......er hat Wien in 2 Jahren umgedreht, dem traue ich einiges zu.......

kritik53
0
1
Lesenswert?

Maturanten

Lieber nur Maturant als viele aufgeblasenen Ochsenfrösche mit irgendwelchen Titeln zu befriedigen. Ich kenne genug Studierte - auch mit akademischem Abschluss - die unfähig sind, ihr Leben zu meistern.
Etwas würde mich aber schon interessieren, welche Bildung du genossen hast, weil ich glaube, dass du keine Matura geschafft hast.

scionescio
3
7
Lesenswert?

@Bernd: Ludwig hat zumindest sein Handwerkszeug gelernt ...

... und war als einziger in der Lage frei zu sprechen und nicht nur vom Zettel abzulesen, was andere ihm aufgeschrieben haben.

BernddasBrot
3
5
Lesenswert?

nicht nur das ,

er hat neben seinem Studium immer gearbeitet , kennt die Arbeitswelt und hat mit diesen türkisen Schnöseln nichts am Hut......

MG1977
12
5
Lesenswert?

Der Anfang vom Ende für die SPÖ

zwei Landeshauptleute machen sich wichtig. Das dürfte der Bundes SPÖ bzw. Rendi Wagner nicht gefallen. Das Ergebnis: Spaltung in 2 Lager, Obmann/frau Debatte usw. Und die türkiesen sind voll im Plan.
Interessant, daß Kurz immer wieder solche Politiker findet, die sich selbst verwirklichen müssen.

Expat
2
1
Lesenswert?

Die PRW ist schneller weg vom Fenster als du schauen kannst

und der fliegende Koalitionswechsel von den Grünen zu den Roten ist meiner Meinung nach schon längst beschlossen und sowieso nur noch eine Frage von wenigen Wochen.

BernddasBrot
1
1
Lesenswert?

PRW würde ich das eher zutrauen...

wenn sie aber weg ist , was dann ????...die Wiener Roten um Ludwig schätze ich anders ein . Warum hat Ludwig z.b. die Koalition mit GRÜN nicht mehr fortgesetzt ????

watchdog1
2
17
Lesenswert?

Neid wird geschürt

Zum Inhalt dieses Kommentars kann man unterschiedlicher Meinung sein, warum die Kleine Zeitung sich aber dazu hinreißen lässt, mit der Textzeile "der beste Tropfen war für den besonderen Moment gut genug" Neid zu schüren, ist unverständlich. Das genannte "Tröpferl" ist im Supermarkt um € 14 zu erstehen.

SagServus
10
21
Lesenswert?

..

Die Türkisen dürften intern vernichtende Umfragewerte aufliegen haben.

Anders ist es nicht zu erklären wieso Kurz hier so offensichtlich gleich agiert wie sämtliche anderen ihm "nahestehenden" Politiker die in der Pandemie in gewisser Weise ins Straucheln gekommen sind und deren Zustimmungswerte in den Keller gegangen sind.

Alle haben angefangen den großen Schulterschluss zu demonstrieren oder Experten plötzlich hinzu zu ziehen..

Im Hintergrund weiß aber jeder, dass es ein abgekartetes Spiel ist. Wenns funktioniert, kann man sich auf die Schulter klopfen lassen und den Schulterschluss als Erfolg verkaufen, wenns in die Hosen geht, kann man den anderen die Schuld dafür geben und ist ebenfalls fein raus.

BernddasBrot
0
3
Lesenswert?

Die Politik vom Maturanten

war bisher nur auf die Quoten fokussiert . Damit konnten die Kontrahenten zu ihrem Nachteil wenig Angriffsflächen finden , aber irgendwann ist diese PR Taktik erschöpft . Das mit den Experten , sie vorzuschieben , hat auch nicht so viel , wie erhofft genützt. Neuerdings ist Kurz non - stop im Privatfernsehen zu sehen...ein weiteres Indiz , die Ihre Vermutung stützt.......

salem2708
7
5
Lesenswert?

tolle Theorie

Ihrer Meinung nach ist es also immer sinnvoller ein Thema, egal welches, nur alleine zu behandeln, da ein "Schulterschluss" oder Einbindung von mehreren Entscheidungsträgern immer negativ ist? machen sie das beruflich und privat auch so?

SagServus
4
8
Lesenswert?

machen sie das beruflich und privat auch so?

Weder beruflich noch privat fälle ich meine Entscheidungen auf Grund von Umfragewerten.

Kurz tut dies aber sehr wohl.

feringo
2
16
Lesenswert?

Orchester sine Blue anstatt Quartett

Wie, wodurch und durch wen die Neuaufstellung zustande kam werden wir nicht genau erfahren. Das ist auch nicht wichtig. Das Ergebnis zählt. Österreich wird dadurch bei den Coronamaßnahmen einheitlicher reagieren und das ist wichtig.

VH7F
1
16
Lesenswert?

Die nächste Wahl ist in 4 Jahren

Dann werden sich alle wieder um den Trog versammeln wollen.

salem2708
19
42
Lesenswert?

arg eigentlich....

...wie fanatisch ablehnend und hasserfüllt hier einige Poster gegenüber gewissen Personen (oder einer Person) sind und so gar nicht mehr in der Lage sind, in der Sache selbst zu differenzieren. Das muss echt schlimm sein, jeden Tag mit so einem verkorkstem Lebensgefühl aufzuwachen. möchte da nicht in deren Haut stecken ich hoffe euch geht es irgendwann wieder besser! viel Glück!!!

rouge
4
8
Lesenswert?

Polarisierung entsteht nicht von selbst.

Kurz himself zB polarisiert mit seiner Politik, seiner Message-Control, auf die Art und Weise wie er sich zum Chef der Türkisen gemacht hat, wie er sich mit den Blauen H.C., Kickl und Co. in ein Bett gelegt hat, wie er am Parlament vorbeiregiert, sich gleichzeitig europäisch und national gibt, sich bei Schönwetter feiern lässt und bei Gegenwind Anderen die Schuld zuweist, mit seiner fehlenden Selbstreflexion, mit der Auswahl seiner Regierungsmitglieder und und und.
Dass die Kritik dann oft persönlich wird, hat bei vielen Menschen nichts mit dem verkorksten eigenen Lebensgefühl zu tun, sondern mit Ohnmacht und Frust über diese Art von Inszenierungspolitik. Soll jetzt keine Verteidigung von Hasspostings sein.

future4you
2
5
Lesenswert?

Fehlende Lebensperspektive

Das kann man wohl nur auf mangelnde Kompetenz zurückführen, dem Leben mehr Sinn zu geben. Und nachdem diese Leute kein Bewusstsein für Selbstreflexion besitzen, brauchen sie halt einen Reibebaum.
Man sieht aber, dass es immer dieselben sind. Dankbarkeit zu zeigen erfordert halt auch eine gewisse intellektuelle Schärfe. Im Grunde sind sie, wie Sie es beschreiben ja arm, weil sie ideologisch betäubt (worden) sind.

Lodengrün
10
15
Lesenswert?

Kennen Sie @Salem

die Bedeutung von Ursache und Wirkung. Die Ursache ist bei den Leuten gleich zu finden. Betrachten wir nur Herrn Wöginger. Eigentlich ihr Vertreter, seine Worte und seine Handlungen. Beispiel: Gesundheitskasse, 24/7. Die Wirkung ist das was Sie wahrnehmen. Hass ist das falsche Wort, Frust der sich entlädt ist da schon treffender.

SoundofThunder
26
41
Lesenswert?

🤔

Für diesen Kanzler sind Verbündete die Sündenböcke. Trau‘ kan‘ Türkisen.

Lodengrün
42
45
Lesenswert?

War es nicht so

das für Kurz die SPÖ ein No-Go ist? Kündigt sich da wie beim Rauchverbot ein Totalumfaller an? Dem Kanzler würde ich schon so etwas zutrauen. Der Sessel ist ihm aber wichtig, nicht die Leute denn die hätte nach der Zusage beim Rauchverbot auch nicht verraten dürfen. Und Schützenhöfer? Klar der hat Karriere mit den Roten gemacht. Kurz macht aber das was er will. Ich finde es nur dreist den Grünen gegenüber was er da veranstaltet. Aber er würde auch mit der AfD koalieren um nur ja international als Kanzler durch die Welt zu jetten.

marcneum
30
15
Lesenswert?

@Lodengrün

Früher waren Ihre Ergüsse wenigstens manchmal noch lustig zu lesen... Mittlerweile haben sie sich selbst so weit ins Aus geschossen, dass viele einfach ohne zu Lesen rot drücken... Sie armer armer frustrierter Mann...

Lodengrün
10
13
Lesenswert?

Ach @marcneum

Ich hoffe Sie sind so glücklich wie ich. Arm bin ich weder in gesundheitlicher, finanzieller, persönlicher, privater Hinsicht. Der Schöpfer meint es gut mit mir. Was den Flirt mit den Roten betrifft. Der findet sofern sie aufmerksam den Medien lauschen statt. Der Analyst Hofer, reich dort vertreten hat das auch mehr als einmal betont. Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen auf diesem Wege. Und Dankeschön das sie mich auch witzig finden.

aposch
39
37
Lesenswert?

Das gefällt mir

Landeshauptmann Schützenhöfer zeigt sich als echter Steirer. Er sagt den Anderen klar ins Gesicht, was der Bevölkerung nicht passt, auch wenn es ein sogenannter Parteifreund ist. Er beweist aber auch, dass Erfahrung und Durchblick nicht zu unterschätzende Faktoren sind.

rouge
3
7
Lesenswert?

Hier lasen Sie

ein Posting aus der Parteizentrale.
Haben Sie vergessen hinzuzufügen.

Marion88
45
37
Lesenswert?

Masken

Von uns wird verlangt das wir eine ffp 2 Maskf tragen und was tut der Herr Schützenhilfe auf diesem Bild mit einer Stoffmaske?
Da stelle ich mir schon die Frage wenn diese Regierung glaubwürdig ist!!!

marcneum
9
12
Lesenswert?

Zeitreise?

Ist dieses Bild nach dem 24.01. aufgenommen worden?

 
Kommentare 1-26 von 27