Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ beantragt Sondersitzung zu "Impfchaos"

SPÖ-Partei- und -Klubvorsitzende Pamela Rendi-Wagner will "wirksame und neue Teststrategie" für Zeit nach dem Lockdown. Für Rendi-Wagner ist das Vorgehen der Regierung "fahrlässig". Die FPÖ kritisiert die fehlende Impfstrategie in Heimen.

© APA/ROBERT JAEGER
 

Die SPÖ sieht die Corona-Impfaktion durch "das Chaos, das Zögern und die Pannen" der türkis-grünen Regierung gefährdet und wird daher am morgigen Donnerstag eine Sondersitzung des Nationalrats beantragen. Für SPÖ-Partei- und -Klubvorsitzende Pamela Rendi-Wagner ist das Vorgehen der Regierung "fahrlässig", wie sie in einer Stellungnahme gegenüber der APA erklärte. Bei der Sondersitzung will Rendi-Wanger eine wirksame neue Teststrategie thematisieren.

Impf-Plan

Die Corona-Impfung sei der "Schlüssel im Kampf gegen die Corona-Pandemie", daher müsse das Motto lauten: "Impfen, impfen, impfen!", so die SPÖ-Chefin. Wichtig sei, dass die Menschen Vertrauen haben und die Regierung mit einem klugen Plan vorgeht. Derzeit sieht es aber leider nicht danach aus, wie Rendi-Wagner findet: "Weit über 60.000 Impfdosen werden gebunkert und nicht verimpft. Das ist grob fahrlässig. Worauf wartet die Regierung? Impfen heißt Menschenleben retten - jede einzelne Schutzimpfung zählt!"

Forderung nach neuer Teststrategie

Die Impfung sei nicht nur wichtig für die Gesundheit der Menschen, sondern auch für die heimische Wirtschaft und den Arbeitsmarkt, argumentierte die SPÖ-Chefin: "Ein Zögern schwächt die Impfbereitschaft und erhöht das Risiko von Virusmutationen. Deshalb muss Geschwindigkeit aufgenommen und der Impfturbo eingeschaltet werden." Andere Länder hätten vorgezeigt, dass dies möglich ist. Es brauche nun eine "wirksame und neue Teststrategie" für die Zeit nach dem Lockdown, bzw. bis eine hohe Durchimpfungsrate erreicht ist, so die SPÖ-Chefin.

FPÖ

Auch die FPÖ hat am Mittwoch kein gutes Haar an der Regierung gelassen und ihr einmal mehr "Versagen" in der Corona-Pandemie attestiert. Es vergehe kein Tag, ohne dass das Versagen Österreichs im Kampf gegen die Pandemie sichtbar werde, meinte FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer in einer Aussendung. Als Beleg führte Hofer an, dass obwohl in Österreich seit Tagen zigtausende Impfdosen lagern, der Start der Impfung in Altenwohn- und Pflegeheimen erst für den 12. Jänner geplant gewesen sei, wie Sektionschefin Katharina Reich am Dienstag bestätigte. Und nach einer "Welle des Entsetzens" gehe es nun offenbar doch, dass in dieser Woche 21.000 Dosen verabreicht werden.

"Schwerer Fehler"

Gerade im Bereich der Altenwohn- und Pflegeheimen passiere "ein schwerer Fehler nach dem anderen", so Hofer, der eine lange Liste an Verfehlungen ortet. Etwa sei die Vorbereitung auf die zweite Welle verschlafen worden. Dann seien Heime mit mangelhaften FFP2-Masken im Auftrag des Gesundheitsministeriums beliefert worden. Zudem sei verabsäumt worden rechtzeitig eine "echte Teststrategie" in den Heimen zu installieren. Und die "Impfpanne" sei nun der letzte Anschlag auf die besonders gefährdeten Mitmenschen in den Heimen.

Kommentare (49)
Kommentieren
Irgendeiner
22
6
Lesenswert?

Möchtest Du Einwände erheben, Mausbärli,mein omnipotentes,

dann tritt vor und sprich,ich bin auf deine Expertise wieder hoichgespannt,ob jetzt über das Thema oder auch über mich.

Kirby
15
19
Lesenswert?

Irgendeiner,

glaubt, sich wieder mit per persönlichen Untergriffen für seine Partei einsetzen zu müssen. Seltsam. Gerade die ach so offenen und toleranten Sozis leiden am meisten, sind Ignorant den Fakten gegenüber und lassen keine andere Meinung gelten.

ChihuahuaWelpe56
5
6
Lesenswert?

Belegloses Kommentar

eines türkisen oder blauen Wählers, der den Stand-Up Comedy Shows vom Kickl oder den Selbstverherrlichungsauftritten vom Kurz gerne ansieht?

Irgendeiner
13
8
Lesenswert?

Wieso, ich hatte die Grünen gar nicht erwähnt

und welche Untergriffe,kennst hier wen der den Nick Mausbärli trägt,ich mein ja, das will ich in gewisser Weise aber das ist pro futurum und die Sozis sind wie die meisten,ganz verschieden und ich bin keiner.und was immer ich tu, Du kannst es keiner Partei rüberschieben weil ich bei keiner Mitglied bin bin,ich steh sehr gut allein.Und weißt du,ich bin ein recht toleranter Liberaler, Dummheit und präpotente Lüge bringen mich allerdings dazu den Daumen auf die Tsuba zu legen und wenn ich seh, daß gestern schon wieder was mit einem anderenPSoster spielt,spiel ich auch und dafür bin ich durchaus gefürchtet,denn ich stell mir Benehmen auch allein her.

Charly911
16
13
Lesenswert?

Minister und Chaos Sektions Chefin

Das diese beiden noch nicht entsorgt wurden spottet ja jeder Beschreibung. Der eine Ahnungsloser wie der andere. Soetwas gibts nur in Afrika und in Österreich und wir müssen darunter leiden.

WASGIBTSNEUES
8
14
Lesenswert?

Wieso Afrika?

Woher nehmen Sie die Unterstellung das es das "nur" in Afrika gibt? Damit unterstellen Sie diesen Menschen in Afrika Chaoten zu sein obwohl es in Afrika ganz andere Probleme zu bewerkstelligen gibt und Österreich von einem sehr hohem Niveau ins Chaos gestürzt wird

Limone2
33
41
Lesenswert?

Sondersitzung?

Die SPÖ will eine Sondersitzung? Um danach als Opposition Anträge wieder abzulehnen. Waren es nicht auch SPÖ nahe Organisationen, welche eine so schnelle Umsetzung der Impfung für nicht machbar hielten (Steiermark heute) , da dies in der Kürze nicht zu organisieren sei? Und nun wieder Forderungen nach Tests, nachdem man es zuerst abgelehnt hat? Wie krank ist das denn?

altbayer
4
17
Lesenswert?

Sektionschefin

Als ehemalige Sektionschefin wir sie ihre unflexiblen Beamten des Ministeriums kennen

Hapi67
42
32
Lesenswert?

Die Tropenmedizinerin

Mit Herz für junge Männer weiß wie es geht und geht mit Ihren Landesfürsten erfolgreich voran.

Ihr Motto
Gestern:testen testen testen
Heute: impfen impfen impfen
Immer: schwafeln schwafeln schwafeln

Heiße Luft kommt nicht nur aus dem Backrohr

wjs13
6
8
Lesenswert?

Forderung nach neuer Teststrategie

Für eine neue hätte es eine alte geben müssen, aber die kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Ist aber gar nicht nötig, denn bei der lächerlich geringen Anzahl Dosen, die von der EU gekauft wurden (weil zu teuer!!!), werden zumindest bis Ende März, die Impfraten in AT unter der Wahrnehmbarkeitsgrenze bleiben.
Und wie aus der Printausgabe zu entnehmen, hat der Superstratege Anschober zu seiner Verstärkung den, wegen Unfähigkeit schon entlassenen, Auer aus der Versenkung geholt und mit weitgehenden Vollmachten ausgestattet. Die Grünen-Personaldecke ist einfach viel zu dünn und die wenigen können außer Klima gar nichts.
Haben die tolle Situation, dass die EU viel zu wenig bestellte und nicht einmal das Wenige kann von unserem Chaos-GM verimpft werden.

Lupoo
8
16
Lesenswert?

Die EU

hat nur das bestellt, was die nationalen Regierungen ( Österreich !! ) geordert haben.
Übrigens der Chef der EU-Beschaffungskommission ist ein türkiser Österreicher - auch keine Auszeichnung.

Lodengrün
24
37
Lesenswert?

Würde

mich nicht überraschen, wenn Herr Kurz sich da entschuldigen lässt. Oder zu spät kommt, wie gehabt.

BernddasBrot
35
47
Lesenswert?

Bei ihren Pressekonferenzen

hat sie ihre Kompetenz bestätigt. . Als Gesundheitsministerin wäre sie nur ein Gewinn , aber für den Maturanten ein rotes Tuch....

herwag
47
30
Lesenswert?

:-(((

... na gottseidank lässt sie wieder ihre übliche heisse luft heraus - der verbissene blick lässt wirklich tief in ihre psyche blicken - als vorsitzende der opposition - es geht eben nicht besser aber regierungsverantwortung ? nein danke! überparteilichkeit mit dieser person - völlig undenkbar - ich hoffe dosko übernimmt baldigst das ruder !

Lupoo
7
17
Lesenswert?

Wenn Ihnen

das Verstehen für berechtigte Kritik bzgl. dumpfes Vorgehen bei Impfungen der Regierung nicht verständlich ist, dann lassens das Posten.

herwag
7
4
Lesenswert?

:-)))

verstehe dass die opposition ums politische überleben kämpft - die letzten jahre in der regierung sind schon sehr lange her - der wähler hat gesehen dass mit diesen typen wie pam,leichtgewicht kickl,belakowitsch, mr und wie sie alle heissen nichts zu gewinnen ist

Lupoo
3
3
Lesenswert?

3 Jahre ist lang ?

Was soll da also lange her sein ?
Eine normale Regierungsperiode wären 5 Jahre !
Sie sollten wirklich nicht posten - Sie machen sich ja immer lächerlicher.

freeman666
13
53
Lesenswert?

Selten aber doch,

muss ich PRW vollinhaltlich recht geben.
Rauft euch zusammen und versucht die Pandemie gemeinsam in Griff zu kriegen.
Der Kanzler soll die Fehler die gemacht wurden zugeben, der Anschober braucht jede Unterstützung die er nur kriegen kann.
Ein überparteilicher Schulterschluss wäre dringend nötig.
Wahlkampf ist jetzt eh keiner - Politik muss wieder glaubhaft werden und da können sich alle Parteien an die Nase greifen, aber dann bitte Hände desinfizieren.

hakre
15
15
Lesenswert?

!

Im Nachhinein Schuld zuweisen und sagen, dass Fehler passiert sind ist halt sehr einfach und primitiv. Wer weiss heute schon wie es morgen oder übermorgen aussehen wird u d was dann richtig und gerecht wäre?

WASGIBTSNEUES
8
11
Lesenswert?

Im Nachhinein?

Bin kein Freund der SPÖ oder RW aber ihr zu unterstellen das sie im Nachhinein gescheiter war ist falsch. RW hat seit Beginn der Pandemie immer im Vorhinein gefordert was von der Regierung im Nachhinein korrigiert wurde. Die Ahnungslosen sitzen in der Regierung nicht in der Opposition

Charly911
3
6
Lesenswert?

Wie

Niemand hat gestern gewusst, dass es heute Corona gibt und fertige Impfungen in einem Lager auf die Abholung warten weiss heute jeder, ausser sie vielleicht.

Irgendeiner
12
11
Lesenswert?

Haben auf den Bastischmarrn nicht Leute öffentlich und

gleichzeitig hingewiesen,oder erinnere mich da falsch,erzähl.

Irgendeiner
7
3
Lesenswert?

Mausbärli, regt sich dein Widerspruchsgeist,

dann bestreite es,der Widerstand gegen sachkonforme Aussagen war mir hier zwar noch nicht Thema,aber ich bin bei Erweiterungen hochflexibel,ist so eine Obsession.

DergeerderteSteirer
2
23
Lesenswert?

Völlig korrekte Sichtweise @freeman666 !!

Gemeinsam ist die Zauberformel, da braucht sich "keine Partei" und deren Politiker mit den "Extrawürsteln" wichtig zu machen, einfach Köpfe zusammenstecken und gemeinsam einen glaubhaften Weg einschlagen !!

Kommentare 26-49 von 49