Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PosseImpfdosen sollten im Hubschrauber zu Altersheimen geflogen werden

In acht Bundesländern werden am Sonntag Bewohner von Alten- und Pflegeheimen wie medizinisches Personal geimpft. Nur Kärnten beteiligt sich nicht am "Show-Impfen." Die Geschichte einer Posse.

Ein Blackhawk des Bundesheeres
Ein Blackhawk des Bundesheeres © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Dass die ersten Impfungen die Bevölkerung, die Öffentlichkeit, die Politik in den Bann ziehen, liegt in der Natur der Sache. Vor neun Monaten stürzte Corona auch Österreich in einen emotionalen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen, politischen Ausnahmezustand. Wenn die erhoffte Erlösung naht, sei ein Mindestmaß an Inszenierung erlaubt. Der europaweite Ankauf des Impfstoffs wurde von der EU abgewickelt, die Kosten für die österreichischen Impfdosen übernimmt die Bundesregierung.

Kommentare (79)
Kommentieren
calcit
14
21
Lesenswert?

Es war ja vorher geplant nur in...

...Wien und NÖ beginnen zu impfen, wo war das das Wien Bashing, also der erste Impfstoff nur für die dort und der Rest der Bundesländer ist egal - das hat halt such einen gewissen Symbolcharakter gehabt...

tannenbaum
9
30
Lesenswert?

Hat

der rote Bürgermeister die Impfdosen persönlich mit dem Hubschrauber verteilt?

Klgfter
7
3
Lesenswert?

hätte Ludwig zugriff auf die eurofighter hätte er ....

.. sie persönlich eingeflogen ! mit da rendi am (brems)seil !

alsoalso
5
39
Lesenswert?

Oberflächlichkeit und Show

Wenn wundert es wenn Politiker nicht mehr geglaubt wird und sie im Vertrauensindex hinter die Autoverkäufer rutschen! Bei solchen Aktionen.....

Kommentare 76-79 von 79