Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach der RazziaDer Vergleich mit den Pogromen ist falsch, aber das ist nicht die einzige Wahrheit

Politischer Islam versus Islamfeindlichkeit: Wir haben verlernt, miteinander zu sprechen und die Probleme gemeinsam an der Wurzel zu packen. Der Pogrom-Vergleich des Salzburger Politologen, und was dazu führte, ist symptomatisch dafür.

© 
 

Der Konflikt rund um den Salzburger Politologen Farid Hafez dokumentiert die Schwierigkeit, nüchtern und sachlich mit dem politischen Islam und den Gefahren, die damit verbunden sind, umzugehen.

Kommentare (7)
Kommentieren
Irgendeiner
11
4
Lesenswert?

Naja,Frauen mit Kopftuch sehen sich Angriffen gegenüber,Frauen wie meine Mutter und

meine Großmütter,die alle Kopftuch getragen haben,wie Freundinnen von mir, warum ist das bloß so,hat da ein frecher Studienabbrecher gelogen und unverschämt und ethnologisch taulos gequasselt, das hätten wir vorher nicht gehabt wo das zu unseren meisten Trachten gehört,hat da einer Stimmung gegen Menschen gemacht indem er rotzfrech ein bodenständiges Kleidungsstück
zum fremdländischen umlog und andere müssens jetzt entgelten.Mein Gewissen Kurz, verbietet mir auch was,es verbietet mir mich von fächerübergreifend Taulosen belügen zu lassen und mein Bildungsstatus tuts ebenso,mucksens Kurz.

auer47
2
20
Lesenswert?

Wenn...

Wenn, ja wenn die islamischen Vertreter in Österreich sich immer klar und deutlich vom Extremismus distanzieren würden - das tun sie weder glaubwürdig noch stets - dann wäre das Problem schon kleiner. Persönlich glaube ich, dass die Masse der uslime in Österreich politisch harmlos ist, die Führungs- und Oberschicht aber nicht. Es messe das am Verhalten der Führungspersonen. ZU vieles ist türkisch und vor allem saudisch beeinflusst

logon 1
11
7
Lesenswert?

Tatsächlich haben wir es mit Islamfeindlichkeit zu tun.

Kein Wunder, wenn die KLEINE schreibt, dass weltweit hunderte Millionen Christen verfolgt werden und dies hauptsächlich in islamischen Staaten.
So einfach ist das.

Luger13
4
23
Lesenswert?

Wenn Frau Gigler meint,....

....die strafrechtlichen Vorwürfe gegen Herrn Hafez könnten unberechtigt sein, weil es (derzeit) keine Beweise gäbe, verkennt sie das Wesen strafrechtlicher Ermittlungen. Diese erfordern, wie z.B. eine Hausdurchsuchung , lediglich einen konkreten Verdacht ,ein Beweis ist erst für ein schuldigsprechendes Urteil erforderlich. Ebenso unangebracht ist die Forderung nach einer ehestbaldigen Klarstellung. Eine solche kann es frühestens nach Abschluss der ( sicher nicht wenig umfangreichen und ) gewissenhaft durchzuführenden Ermittlungen und einer sich dann gegebenenfalls aus der ( zukünftigen ) Beweislage ableitbaren Verfahrenseinstellung geben !

KaterBruno
5
11
Lesenswert?

An nicht namentlich genannten Verfasser

Psychologische Strategie gut artikuliert. Einige Verfehlungen
eingestanden, aber die Mehrzahl an Schuldbekenntnissen an
die anderen weitergeleitet. In etwas abgeänderter Form könnte
man den Bericht in " GRIMMS MÄRCHEN " locker unterbringen.

GordonKelz
6
8
Lesenswert?

WARUM DER RÜCKZIEHER....

Habt ihr Angst vor der eigenen Courage?
Gordon Kelz

feringo
1
11
Lesenswert?

Wohin die Post?

Zwei Artikel zum gleichen Thema! | Nicht günstig zum Posten!