Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kampf gegen CoronaSPÖ-Chefin Rendi-Wagner legt Fünf-Punkte-Plan vor

Rendi-Wagner plädiert für mehr Personal beim Contact Tracing, eine Aufrüstung der Intensivstationen und Maskenpflicht in Innenräumen auch nach dem Lockdown.

© APA
 

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner legt einen Fünf-Punkte-Plan vor, wie aus ihrer Sicht die Corona-Pandemie in den Griff gebracht werden könnte. Sie fordert etwa das Engagement von 1.000 Personen zusätzlich für das Contact-Tracing, um eine funktionierende Nachverfolgung auch bei höheren Fallzahlen zu gewährleisten. Überdies plädiert sie für eine einheitliche Teststrategie. So soll es einen Test pro Woche für Risikogruppen bzw. für Personen, die mit diesen arbeiten, geben.

Nämliches will sie für Personen, die viel Kontakt zu anderen Menschen haben: in Spitälern und Pflegeheimen, Schulen, Gastronomie und Tourismus. Massentestungen hätten vor allem dann Sinn, wenn sie regelmäßig wiederholt werden, meint Rendi-Wagner.

Auch eine Impfstrategie soll die Regierung erarbeiten. Dazu gehörten Transport und Lagerung des Impfstoffs und ein IT-System zur Anmeldung und Abwicklung der Impfung. Was jetzt vorbereitet werden müsse, seien Impfzentren in ganz Österreich und mobile Impfteams für Pflegeheime.

Intensivstationen aufrüsten

Aufgerüstet werden sollten nach Vorstellung der SPÖ-Vorsitzenden die Intensivstationen. Österreich müsse in der Lage sein, die intensivmedizinischen Kapazitäten im Worst Case auf Knopfdruck im ganzen Land hochzufahren. Wesentlicher Teil des Plans sind zentral koordinierte Personal-Umschulungen für weitere Intensivkapazitäten.

Schließlich glaubt Rendi-Wagner, dass es klare Regeln nach dem Lockdown brauche: "Die Maske darf nicht wieder fallen", wirbt sie für einen verpflichtenden Mund-Nasen-Schutz in Innenräumen. Auch Sicherheitskonzepte für einen sicheren Unterricht, den Wintertourismus und ähnliches müssten entwickelt werden. Die Quarantäne müsse streng gehandhabt werden und es solle einen Test am fünften Tag bei Einreisen aus Hochrisikoländern geben.

Mit Vorausschau und notwendiger Vorbereitung könne es gelingen, einen dritten Lockdown zu vermeiden. Dafür müsse das Corona-Krisenmanagement der Bundesregierung besser und effizienter werden, findet Rendi-Wagner.

Kommentare (99+)
Kommentieren
BachHendl
6
4
Lesenswert?

A bisserl „Harter“ Lockdown ist in etwa so, wie a bisserl sterben … geht nicht. Aber es scheint, das Konzept *Nicht Fisch – nicht Fleisch* läuft jetzt einfach weiter. Glanzstück: Die Wirtschaft – in Zeiten feiner Profite der lauteste trumpelmäßige Schreier nach „weniger Staat – weniger Steuern!“ … und jetzt stehen sie Schlange beim Abholen der Ausgleichszahlungen, Sonderzuschüsse und –hilfen. Und just diese schaffens dann auch noch, dass das konfuse Regierungs-Krisenmanagement nachgibt und den Sonderbetreuungsurlaub schnell wieder einpackt?! …

Tja – somit stirbt wohl der Plan, die Schulen als pandemische Covid-Verteilerzentren tatsächlich auch dicht zu machen. Die Oppo muss jetzt förmlich jubeln.
Abgesehen vom kleinen Darth Vader vom blauen Ponyhof, der sowieso in seiner eigenen kleinen Blase vor sich hin röchelt, liefern sich gerade Meinl-Reisinger und Rendi-Wagner so eine Art Wettstreit, wer wohl besser alle Maßnahmen gegen einen Rückgang der Infektionszahlen und gegen die drohende Triage crasht. Nicht nur ein harter Rückschlag für die Emanzipation – sowas macht auch die Quotenregelung fragwürdig.

Leider muss ich – als definitiv Nicht-Kurz-Sympathisant – gerade diesen positiv zur Kenntnis nehmen – der wollte nämlich schon vor Wochen hart dicht machen – aber da hat ihm nicht nur die Wirtschaft ordentlich Gas gegeben, auch der Grüne Mainstream, Fassmann und kollektiv die Opposition. Und das hat in der Bevölkerung so einen Widerstand ausgelöst, weil damals die Bilder von Schweiß, Blut und Schei..e aus den Kliniken noch nicht so zur Verfügung standen.

Der pinken Meinl-Reisinger scheinen ja drohende Kollateral-Opfer eh wurscht zu sein, solange sich irgendein Rädchen noch irgendwo dreht und die Eltern / Arbeitnehmer ihre Kinder in den Schulen deponieren können, damit die arbeiten gehen können … und wenn jetzt die Spezialistin für den Null-Plan-Plan ihren 5 Punkte-Plan präsentiert, ist das ja schon nahezu zynisch.

UHBP
5
1
Lesenswert?

@bach....

Wann hat den Kurz das erste mal gesagt, dass er schon früher zusperren möchte?
Schön ist ja nur, dass auch "definitiv Nicht-Kurz-Sympathisanten" auf ihn hereinfallen. ;-))
Die Entscheidungen hat die Regireung gemeinsam getroffen und vor allem stand Basti immer in der Ersten Reihe.

rochuskobler
1
8
Lesenswert?

Plattitüden

..sind das, was die notorische Besserwisserin der Nation da von sich gibt. Lauter Sachen, an denen die Regierung ohnehin permanent arbeitet. Die Regierung muss nämlich nun die Notbremse ziehen, nachdem Kickl und auch die NEOS die Menschen monatelang aufgefordert haben, die Maßnahmen gegen Corona zu desavouieren. Jetzt haben wir den Salat.

UHBP
5
1
Lesenswert?

roch...

"Lauter Sachen, an denen die Regierung ohnehin permanent arbeitet. .."
Ja, wie sie seit 8 Monaten daran arbeitet, ein System das für 7000 Eingaben im Jahr vorgesehen ist, coronafit zu machen. Leider ist es nach 8 Monaten nicht gelungen und man muss jetzt Microsoft unsummen, für die eigene Unfähigkeit bezahlen.
Ja, und dann ist da noch das Chaos an den Schulen, das man ohne gründliche Vorbereitung, so wahrscheinlich gar nicht hinbekommen hätte.;-))
Aber für jene, die wahrscheinlich selbst auch nichts auf die Reihe bringen, ist das sicher super arbeit.

Boerd240980
6
4
Lesenswert?

USA vs österreich

Was trumd für amerika, ist kurz für österreich... deren nachfolger haben viel zu richten

Kirby
7
23
Lesenswert?

Eben wurde bekannt, dass dieses Contact Tracing kaum was bewirkt,

Aber die Spitzenärztin und Musterpolitikerin will 1000 mehr. Und wahrscheinlich sind Freunderl der Partei besonders geeignet, gell? Und die Tests für Pflegepersonal sind eh schon regelmäßig, hat RW wohl noch nicht mitgekriegt. Außerdem was nützen sie, wenn positiv Getestete trotzdem im Krankenhaus, Pflegeheim etc arbeiten sollen, müssen, dürfen? Die Frau soll einfach mal ruhig sein.

herwag
6
18
Lesenswert?

:-(((

eben wurde bekannt dass die schwafeltante im orf report heute wieder ihre bühne bekommt - wer von den orf roten hat hier seine finger im spiel dass nichtregierer ihre werbung anbringen können

dieRealität2020
2
15
Lesenswert?

anscheinend wird mutwillig vergessen,

wenn wir unseren Blick weltweit ausrichten, können wir sehen, dass die Politik und die Menschen in diesen Gesellschaften und alle damit verbundenen Institutionen und Entscheidungsträger weiterhin mit der Entwicklung des Coronavirus schlicht und einfach überfragt sind und mit dem Rücken zur Wand stehen.
.
Das zeigen die hundertfach verschiedenartigsten geäußerten Meinungen und Ansichten auf einer Skala von null bis 100, nicht nur in Österreich.
.
Es gibt keine Patentlösungen mit Alternativen auch nicht von der Opposition RW RM und Kickl, wie Experten und den Neunmalklugen Besserwisser; wenn die Menschen nicht selbst die Initiative und Vorsorge ergreifen, nur so kann es funktionieren.

UHBP
14
6
Lesenswert?

@die..

Wir gerne hat man im März nach Deutschland geschaut um zu zeigen wie schlecht die doch sind.
Schon verwunderlich das jetzt kein Vergleich mit Deuschland mehr gemacht wird. Vielleicht deshalb, weil die viel besser dastehen als wir. Aber das hat ja keiner wissen können und plötzlich ist man an der Weltspitze bei den Infektioneszahlen, heißt es dann von der Regierung und ihren Trollen.

hortig
0
8
Lesenswert?

Antwort

Na, dann schauen Sie nach Deutschland, da werden die Schulschliessungen bereits diskutiert

UHBP
4
1
Lesenswert?

@hor..

Diskutieren kann man über alles, aber verantwortlich sind jene, die die Entscheidungen treffen dürfen/müssen.
Schau dir die Zahlen in Deutschland gegenüber Österreich an. Wer hat da wohl wieder etwas verschlafen?

dieRealität2020
5
18
Lesenswert?

ich darf in Erinnerung bringen, einfach sachlich eben zur Sache des Artikels

von dem was hier RW spricht, sind alte Kamellen aus den letzten Monaten,
.
"... Auch wenn es in der öffentlichen Inszenierung so gewirkt hat – die Bundesregierung plant offenbar seit Tagen und nicht erst seit dem Wochenende an den Massentests für ganz Österreich."
.
Das ist doch wohl verständlich, dass die Regierung Pläne gegen die Krise wälzt, aber nicht mit allen an die Öffentlichkeit gehen kann, da auch die Verfügbarkeit und Möglichkeiten samt Alternativen gescheckt werden müssen. Als Entscheidungsträger und Verantwortliche ist das wohl verständlich.
.
RW RM und Kickl denken je mehr sie wie eine tibetanische Gebetsmühle wiederholen und je mehr Punkte sie anführen, desto einfacher wird es später, wenn es dann bei einigen Themen nicht zu trifft, zu sagen "wir haben das ja schon vor Monaten gesagt". Dümmlicher gehts da nicht mehr. Sie denken mit dieser Parteipolitik werden sie bei den nächsten Wahlen punkten. Mitnichten.
.
Bis dato macht es, vor allem wenn ich internationale Vergleiche ziehe, den Möglichkeiten und den Umständen entsprechend gut. Diese Regierung wird wiedergewählt und ihren Weg fortsetzen. fortsetzen. RW RM und Kickl versenken sich von Tag zu Tag von selbst.

schteirischprovessa
14
35
Lesenswert?

Ich finde das urlustig, wie heute von Kommentarschreibern den türkisen

Trollen gesprochen wird.
Denn weit mehr als die Hälfte aller Kommentare stammen von jenen, die dem linken Lager zuzurechnen sind und davon wiederum ein Großteil con solchen, die für sachliche Kritik nur zugänglich sind, wenn sie sich gegen Türkis oder Blau richtet.
Genau von jenen, die genau 100% und nicht eines weniger von dem verteufeln, was von Kurz oder Türkis kommt. Dafür sehen sie alles was von PRW, Leichtfried und Co kommt, als die die sakrosankte Wahrheit.

si1976
2
13
Lesenswert?

schteirischprovessa

Ich finde es auch urlustig wie Rendi immer alles besser weiß , und 2019
trotzdem so ein schlechtes Wahlergebniss erzielte.
Es ist immer leichter, im Hintergrund schreien und für nichts Verantwortlich
zu sein, und das noch für einer gigantischen Bezahlung.

UHBP
3
3
Lesenswert?

@si

Ja, wer hat denn die Verantwortung?
Die Verantwortung für die dutzenden Toten die wir jetzt jeden Tag haben.
Die Verantwortung für die Überforderung des Gesundheitssystem.
Die Verantwortung für das Chaos, dass gerade an den Schulen herrscht.
Die Verantwortung, dass man seit 8 Monaten kein vernünftiges System aufgesetzt hat, dass auch mehr als 8000 Einträge im Jahr verkraftet.
Usw...
Ja, dafür ist die Regierung und nicht die Opposition verantwortlich.

si1976
0
1
Lesenswert?

UHBP

Ach ja Corona ist nur in Österreich unter Basti, habe es leider vergessen.

schadstoffarm
18
10
Lesenswert?

Mit Parteilichkeit kennst dich aus

zwar nicht so wie der Filzmaier aber wie ein Parteibuchbesitzer.

HASENADI
10
11
Lesenswert?

@schteirischprovessa

ich fühlte mich von Ihrem Post sehr wohl angesprochen, wenn ich nicht wüsste, dass z.B. PRW von mir auch schon ordentlich Schmalz abbekommen hat. Tatsächlich gehen die Stellungnahmen im Forum oft - an einer vielleicht versuchten - Sachlichkeit vorbei, sie sind damit wertlos und bekommen keine weitere Beachtung, das sollten die Adressaten wissen. Hierzu zählen Untergriffe gegen die Chefin der Sozialdemokraten, der man die Expertise bez. Infektiologie, ihrem medizinischen Spezialgebiet, gänzlich abspricht!? Was für ein erbärmlicher Versuch, der die Verfasser solcher Hasspostings auf Dauer disqualifiziert, Verdienste einer Politikerin kleinzureden, genauso auf der anderen Seite, auch BK Kurz hat Fähigkeiten und macht seine Sache.

hortig
2
7
Lesenswert?

Antwort

Dann erklären Sie welche politischen Verdienste
Frau Rendi errungen hat.

HASENADI
0
0
Lesenswert?

hortig

ich fühle mich als Teil der "Arbeitnehmerschaft" bei den Errungenschaften der Roten hinsichtlich Gleichstellungsprinzip, Bildung, Sicherheit, faire Wirtschaftsordnung, Klimaschutz, soziale Versorgung,...einfach besser aufgehoben als in der rechten Parteienhälfte.

heinz31
1
4
Lesenswert?

@Hasenadi

Einen roten "Daumen runter" von mir. Zwar nicht wegen den oberen Teil ihres Postings, mit dem ich dacor bin. Aber jede Kritik, auch unsachliche, als "Hassposting" zu bezeichnen, finde ich erbärmlich. Es gehört zur normalen Gesprächskultur dazu, Kritiken als solche zu sehen und nicht den Kritiker das disqualifizierende Schild "Hassposter" umzuhängen!

HASENADI
0
0
Lesenswert?

heinz31

Ja, ich bin da vielleicht zu streng, nicht jedes Posting trieft vor Hass, bedenklicher sind für mich ohnehin unsachliche, rein auf die Persönlichkeit zielende Kommentare, weil einmal unsachlich, ist oft unsachlich, weil es sich so gut lebt in der eigenen Blase, dagegen sind Hasspostings oft nur eine Momentaufnahme, die Wut verraucht, hoffentlich, irgendwann. Schönen Lockdowntag Nr.2 noch!

GanzObjektivGesehen
7
19
Lesenswert?

Endlich einmal PRW ohne Jammerei. Geht doch.

Ihre Forderungen:

CONTACT TRACING
Personal dafür sollte man suchen, nicht fordern. Viele Firmen hätten genug freie Kapazitäten und die technischen Vorraussetzungen. Freiwillige suchen.
Hätte man früher machen können. 1000 sind nur eine Zahl. Suchen wir 10.000, dann sind wir wirklich vorbereitet.

TESTUNGEN
Nicht nur Frau RW hat schon früher "Teste, Testen, Testen" gesagt. Und viele haben sich darüber beschwert. Teststrategien gibt es fast so viele wie Experten.
Jede davon wird eine positive Wirkung haben, keine wird perfekt sein.
Einzige Ausnahme: FPÖ, wie immer nichts als Verschwörungstheorien.

IMPFSTRATEGIE

Wer unbedingt geimpft erden sollen, darüber scheint ja Einigkeit zu bestehen.
Wer will sich darüber hinaus Impfen lassen ? Wie viele Impfdosen werden zu Verfügung stehen ? Von welchem Hersteller, auf welchen Transportwegen ?
Darüber denken schon alle nach, Ministerien, Pharafirmen, Transportfirmen.

INTENIVSTATIONEN
Kapazitäten auf Knopfdruck hochfahren wird nicht funktionieren. Das ist ein längerfristiger Wunsch. Und wenn, auf welches Niveau ? Wir haben es hier mit einem gefährlichen aber beherrschbaren Virus zu tun. Was wenn der nächste aggressiver sein sollte. Eindämmung wäre dann die einzige Antwort. Wenn in diesem Bereich Verbesserungspotential gibt, dann in der Bevölkerung.

KLARE REGELN NACH DEM LOCKDOWN
Regeln zum Thema MNS gibt es, genauso wie Quarantänebestimmungen.
Gleicher Lösungsansatz. Machen wir was notwendig ist, alle !

Hardy1
22
35
Lesenswert?

Sind wir doch froh.....

.....dass Rendi-Wagner nicht Kanzlerin und Kiekl nicht Innenminister ist. Die Quasseltante würde täglich mehrere inhaltslose Pressekonferenzen abhalten und Kiekl hätte schon mehrere Regimenter von Polizeipferden in den Kampf gegen Corona geschickt......

HASENADI
14
11
Lesenswert?

Hardy1

PRW ...Quasseltante?... inhaltslose Pressekonferenzen?
Mein Tipp: Hinschauen, nicht hinhauen!

SoundofThunder
35
16
Lesenswert?

Sie sind froh dass eine Niete wie K Kanzler ist

Und ein Blümel Finanzminister. Nehammer,.... 😏

 
Kommentare 1-26 von 109