Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pensionen ÖVP will Hacklerregelung kommende Woche abschaffen

Die ÖVP will kommende Woche im Nationalrat die Hacklerregelung für eine Frühpension mit 62 Jahren nach 45 Versicherungsjahren abschaffen.

THEMENBILD: SCHWERARBEITER / BAUARBEITER
© APA
 

Die "Kronen-Zeitung" berichtete am Sonntag, dass die ÖVP einen entsprechenden Antrag einbringen werde. Aus dem ÖVP-Parlamentsklub hieß es dazu auf Anfrage der APA, Ziel sei zwar die Einbringung eines solchen Antrages. Man sei aber "noch in Gesprächen" mit den Grünen. Aus dem Grünen Klub gab es Sonntagvormittag dazu vorerst keine Erklärung.

Die Langzeitversichertenpension ermöglicht es seit heuer wieder, nach 45 echten Versicherungsjahren mit 62 ohne Abschläge in den Ruhestand zu treten. Die ÖVP will diese Regelung abschaffen und dafür nächste Woche im Nationalrat einen Antrag einbringen. Dies könnte im Zuge der Pensionserhöhung erfolgen, die am Dienstag in einer Größenordnung zwischen 1,5 und 3,5 Prozent im Zuge des Budgetbegleitgesetzes beschlossen werden soll.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hatte bereits vor rund drei Wochen eine Abschaffung mit einer einjährigen Übergangsphase angekündigt und das mit der Ungerechtigkeit, dass diese Regelung nur Männern zu Gute komme, begründet. Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) hatte gebremst und erklärt, auf einen Bericht der Alterssicherungskommission warten zu wollen.

Kommentare (29)
Kommentieren
ronny999
3
4
Lesenswert?

Ich habe

bisher 36 Jahre eingezahlt - werde noch 15 Jahre einzahlen, wenn ich mit 65 Jahren in Pension gehen würde - glaube aber eher, dass in 15 Jahren das Pensionsantrittsalter bei 70 Jahren liegen wird. Die 62 Jahre wird es es dann nicht mehr geben. Wenn die SPÖ entscheidet, wird es halt dann nur mehr die Mindesteinheitspension geben, welche sie dann auch noch erleben werden - dies gab es auch schon in der DDR. Meine Pensionseinzahlung zahlt nicht der Staat, da ich weder Beamter noch Funktionär bin.

SoundofThunder
1
1
Lesenswert?

🤔

Die ÖVP wird das gesetzliche Pensionsantrittsalter schon noch erhöhen. Darauf können Sie sich schon einstellen.Keiner soll es nämlich schaffen ohne Abschläge in die Pension zu gehen. Aber Schuld sind für Sie eh nur die Roten. Selbst wenn es deine Schwarzen Bonzen tun.

si1976
4
49
Lesenswert?

ghl21891

Vollkommen richtig 45 Beitragsjahre sind genug.

ronny999
2
3
Lesenswert?

Es geht ja nicht um

die Beitragsjahre - umso früher man in Pension geht umso geringer ist dann die Pension. Simple Finanzmathematik!

Kommentare 26-29 von 29