Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue Corona-VerordnungAnschober warnt vor Herbstferien und Halloween: "Bleiben Sie zu Hause!"

Die neue Verordnung hat das Licht der Welt erblickt, tritt aber mit 48-stündiger Verspätung am Sonntag in Kraft. Chöre und Musikkapellen sind neuen Limitierungen unterworfen. Anschober appellierte für Disziplin in den Herbstferien.

 

Um Mitternacht sollte die neue Corona-Verordnung in Kraft treten. Da sie aber erst vier Stunden zuvor fertig geworden ist, wurde das Inkrafttreten um 48 Stunden - auf Sonntag null Uhr - verschoben. Gesundheitsminister Rudolf Anschober meinte in einer ersten Reaktion: "Während in einigen europäischen Ländern mittlerweile Teil-Lockdowns verhängt wurden, will Österreich mit aller Kraft einen Lockdown vermeiden."

Die aktuellen Infektionszahlen zeigen laut Anschober: "Wir sind leider nicht am Höhepunkt angelangt, es gibt weiterhin Zuwächse." Das erklärte er in einer Pressekonferenz am Freitag. Oberstes Ziel sei weiterhin, einen Lockdown zu vermeiden. Er sei aber zuversichtlich, dass dies gelingen kann - trotz steigender Zahlen. Aber die Lage sei ernst. Es gebe weiterhin "keinen Grund zur Panik", bei der Auslastung der Krankenhäuser sei noch "Luft nach oben". Dennoch vor allem der Appell für die Herbstferien und Allerheiligen: "Bleiben Sie zu Hause, wann immer das möglich ist."

"Nächstes Jahr kann wieder die Post abgehen"

Hinsichtlich Halloween erklärt Anschober: "Nächstes Jahr kann wieder die Post abgehen", heuer solle man von Feiern absehen. Man müsse nun wieder Verantwortung füreinander übernehmen, "was wir brauchen, ist die Stimmung aus dem Frühling". Dann werde man keinen Lockdown brauchen. Auch die 50-Meter-Regel mit Alkoholverbot habe man treffen müssen, um ein Weiterfeiern nach der Sperrstunde zu verhindern.

Angesprochen auf die späte Veröffentlichung der Verordnung erklärte Anschober, dass es ihm persönlich wichtig sei, dass Maßnahmen wirken und nicht der Zeitpunkt, an dem die Verordnung in Kraft trete. Nun müsse man sich auf den Kampf gegen die Epidemie konzentrieren und "sich nicht mit Nebensächlichkeiten aufhalten". "Millionen von Menschen" seien von den Verordnungen betroffen, deshalb müsse man "diese Dinge sorgsam angehen". Das könne dann auch "zeitintensiver" ausfallen. Man habe jedenfalls ein "hochprofessionelles Paket" geschnürt.

Die Verzögerung habe sich auch aus noch offenen juristischen Fragen ergeben, erklärte Anschober. Die Klärung dieser sei wichtiger als der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Auch Kritik von SPÖ-Bundesländern, dass Infos nur an die ÖVP gegangen seien sollen, ließ Anschober nicht gelten. "Bei so etwas ist mir Parteipolitik sowas von egal."

Was in der neuen Verordnung geregelt ist

Mund-Nasenschutz: Beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen (etwa eine unterirdische Passage) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das gilt auch für Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen. Dort muss auch am Sitzplatz eine Maske getragen werden.

Gesichtsschild: Der Mund-Nasen-Schutz muss künftig eng anliegen. Damit wird klargestellt, dass Gesichtsschilder oder Kinnvisiere nicht als Mund-Nasen-Schutz gelten.

Öffentliche Orte: Beim Betreten öffentlicher Orte im Freien ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Beim Betreten von öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen kommt dazu noch die Verpflichtung, eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.

Ausnahmen von der Abstandspflicht: In der Verordnung wird festgelegt, wann der 1-Meter-Abstand nicht gilt: zwischen Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben, innerhalb von Gruppen bis höchstens sechs Personen (plus maximal sechs minderjährige Kinder bis 18 Jahre), zwischen Menschen mit Behinderungen sowie im Flugzeug und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Flugzeug und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend.

Gastronomie: In Lokalen wird die maximale Gruppengröße auf sechs Personen indoor (plus maximal sechs minderjährige Kinder bis 18 Jahre) und auf maximal 12 Personen outdoor (plus maximal sechs minderjährige Kinder bis 18 Jahre) verringert. Lokale mit mehr als 50 Sitzplätzen müssen ein Präventionskonzept vorlegen. Auch muss ein Covid-19-Beauftragter bestellt werden. Speisen und Getränke dürfen ausschließlich im Sitzen konsumiert werden.

Alkohol: Neu ist, dass nach der Sperrstunde alkoholische Getränke im Umkreis von 50 Metern um einen Gastronomiebetrieb nicht konsumiert werden dürfen.

Neue Obergrenzen für Veranstaltungen

Sechs Personen in geschlossenen Räumen, wenn es keine fixen Sitzplätze gibt, zwölf Personen bei Veranstaltungen ohne gekennzeichnete Sitzplätze im Freien.

1000 Personen bei Veranstaltungen mit fixen Plätzen indoor, 1500 Personen im Freien. Im Rahmen der Veranstaltungen gilt ein Verbot der Ausgabe von Speisen und Getränken.  

Chöre: Neu geregelt werden in der Novelle Proben und Aufführungen von Chören und Musikkapellen. Im Amateurbereich dürfen künftig nur noch sechs Personen indoor und 12 Personen outdoor teilnehmen. Im Profibereich besteht die Verpflichtung zur Erstellung eines Covid-19-Präventionskonzepts.

Begräbnisse: An Begräbnissen dürfen künftig bis zu 100 Personen teilnehmen. 

Sport: Die Verpflichtung zur Einhaltung des Mindestabstandes wird auch im Sport wieder eingeführt. Ausgenommen davon sind Sportarten, bei deren sportartspezifischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt, sowie bei kurzfristig sportarttypischen Unterschreitungen (z.B. beim Überholen bei Laufsportveranstaltungen).

Alten-, Pflege- und Behindertenheimen: Beim Betreten gilt eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Zudem wird festgelegt, dass Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung jedenfalls zu ermöglichen sind.

Kommentare (99+)
Kommentieren
metropole
22
8
Lesenswert?

Anschober

Anschober die Schlaftablette par excellence kann seine BL BLA Appelle für sich behalten.Die Bevölkerung steht nicht unter seiner Kuratel und ist noch zum selbständigen denken und Handel befähigt. Si tacuisses ..

Stony8762
4
4
Lesenswert?

metropole

Und warum tut ihr es dann nicht? Selbstständig handeln meine ich! Würdet ihr es tun, hätten wir diese strengen Massnahmen nicht nötig!

Graz85
13
5
Lesenswert?

Tests

50000 Tests
5000 infizierte

ARadkohl
13
19
Lesenswert?

Könnte es sein, wie sich Hofer und besonders der Kickl,

Zum Thema Corona absichtlich so verhalten, um bewusst der Regierung zu schaden? Verantwortung in der Opposition haben sie ja keine. Die Maßnahmen der Regierung sind unpopulär, niemand möchte diese Einschränkungen und uns werden Strafen angedroht. Wenn eine Partei alles für unwahr erklärt und zum Ungehorsam anstiftet, dass macht dann nichts und bleibt straffrei? Nur mal so darüber nachgedacht.

erstdenkendannsprechen
0
12
Lesenswert?

da brauchen sie kein fragezeichen setzen,

das ist das kalkül dahinter.
und vielen gehen die pandemie auf die nerven (allen wahrscheinlich) - und deswegen finden sich viele, die sich hier gut aufgehoben fühlen...

samro
9
11
Lesenswert?

ungehorsam

''Wenn eine Partei alles für unwahr erklärt und zum Ungehorsam anstiftet, dass macht dann nichts und bleibt straffrei?''
das frage ich mich immer mehr.
und partei und sonstige, die es genau so machen.

Irgendeiner
7
14
Lesenswert?

Natürlich ist das ein unmögliches Verhalten,aber am Anfang haben

die Neos Kasperletheater gespielt und von der Grippe gefaselt und Basti hat bei einer Pandemie (!) fröhlich georakelt,es kommt oder es kommt nicht,es im Griff gehabt.Beschaffungshilfe abgelehnt und Photoshootings in England der Brücke auf der er zu stehen hatte vorgezogen,auch Anschober hat nicht immer richtig reagiert,da haben die Blauen noch unisono nach stärkeren Maßnahmen gerufen.Jetzt ist der Feind für unsere Regierung der Shutdown und für die Blauen alle Maßnahmen einschließlich der Maske,ist halt die Frage, wer kümmert sich ums Virus?

DavidgegenGoliath
10
9
Lesenswert?

@irgendeiner

Lt. WHO, Sterblichkeit von Covid unter 70 jährige bei
0,05%, Sterblichkeit insgesamt bei 0,2 %.

Biene12
10
8
Lesenswert?

Es hilft nix

Die junge viele Leute machen trotzdem der Halloween Party zuhause / versteckene Wohnung usw feiern.
Die ganze Familie machen trotzdem der Herbstfeiern irgendwohin unterwegs sein.

Dass ich gewusst hab. Es hilft nix.

Mein Graz
3
11
Lesenswert?

@Biene12

Wie meinen?

Lilithwashere
3
2
Lesenswert?

Mein Graz

Oha... Werden Menschen, die nicht mit der deutschen Sprache aufgewachsen sind, von ihnen, die/der eh alles akzeptiert, gar verhöhnt?

samro
3
3
Lesenswert?

wer sagt ihnen dass der die userIn nicht mit

der deutschen sprache aufgewachsen ist?
wo sagt mein graz das?
oder hat mein graz je auf auslaendische staatsbuerger geschimpft?

hbratschi
3
4
Lesenswert?

@meingraz...

😁😁😁

Stony8762
3
1
Lesenswert?

mein graz & hbratschi

Biene12 ist anscheinend gutes österreichisch!😝

Lilithwashere
2
2
Lesenswert?

Stony

... wer im blauen Glashaus sitzt... *gusch*

Isidor9
9
14
Lesenswert?

Fitnesstempel dürfen offen sein ????

Beim Chorsingen werden weniger Aerosole durch die Räume geschleudert als beim Keuchen in den Fitnessstudios. Dass die offen bleiben ist grob fahrlässig.

erstdenkendannsprechen
3
9
Lesenswert?

ja, keine ahnung. erstmal nicht so nachvollziehbar.

aber in fitnesscenter müssen abstände eingehalten werden - und beim chorsingen werden sehr viele aerosole weit verbreitet (nicht so weit wie beim ausatmen unter großer anstrengung, aber immerhin nicht zu unterschätzen).
und dann: der altersschnitt bei chören ist vermutlich ein wesentlich höherer als bei den besuchern von fitnesscentern (nur geschätzt). ich kenn so manche kirchenchöre, die sind im gesamten eine risikogruppe...

Graz85
5
7
Lesenswert?

?

Gehen sie ins fitnessstudio?

Isidor9
7
7
Lesenswert?

Natürlich gekündigt

Klarerweise habe ich meinen Vertrag gekündigt. Bin ja kein Risikojunkie.Russisches Roulette ist nicht meine Sache. Ausserdem werden die Studios sowieso bald gesperrt.

samro
19
32
Lesenswert?

wie geht das weiter

heute beim einkaufen:
ein kleines milchgeschaeft. ich bin bereits bei der kassa. die verkaeuferin gibt die sachen in die kassa ein. und auf einmal kommt einer und weniger als ein meter zu mir. haut sein zeug auf den tisch.
ich gehe zur seite um abstand zu schaffen mault mich der typ an: warum gehns denn weg? sie brauchen gar nicht sich wegstellen(!!!!).
diese ignoranz macht mich sichtlich zwida und ich sag ihm: habens schon verstanden dass wir in corona abstand haben?
mault er mich an: na fehlt noch dass sie handschuh anziehn.
ich schnapp mein zeug und sag ihm noch: genau wegen welchen wie ihnen sind wir dort wo wir grad sind.
ich geh zum auto oeffne den kofferraum. und da kommt er angefahren, parkt sich wieder ganz eng an mich damit wir wieder keinen meter abstand haben. seinen mns hat er laengst runtergenommen. er fangt an: das corona ist alles nur theater. ich sag ihm dass er abstand machen soll. er gibt weiter gas.
und ich geh schliesslich zu meiner tuer und weils mich nun echt anzipft hinter sein auto um zu sehn woher er kommt.
da faehrt er retour und bruellt so richtig: oida wennst a photo gmacht hast dann hast a echtes problem.
da ich ihm erklaer gleich gibts polizei steigt er aufs gas und fahrt.
sein kennzeichen hab ich aufgeschrieben.
ich frage mich heute: wie soll das weitergehn?
hier wurde gestern gefragt wie sich die armen die kein maskerl tragen koennen gegen diskriminierung schuetzen koennen, ich frag mich wie schuetzen wir uns gegen die ignoraten aggressiven?

wischi_waschi
1
3
Lesenswert?

samro

Was machen Sie jetzt....
Zeigen Sie den Mann an.....?
Wen er wirklich so ein Benehmen gehabt hat, dann ist er für mich ein Prolet,
aber wollen wir wirklich die gegenseitigen Anzeigen, will das die Regierung?
Weit sind wir gekommen...….
DDR grüßt!

samro
2
0
Lesenswert?

verzeihung

eigentlich hat das nicht unbedingt mit corona zu tun wenn man ein prolet ist.

wir werden sehen was ich mache.
es geht auch darum WAS WILL ICH.
darf ich noch in einem geschaeft jemandem ausweichen ohne mich rechtfertigen zu muessen?
muss ich mir jemandes anwesenheit aufzwingen lassen bei meinem auto?
das hat mit ddr nichts zu tun.
das sind meine rechte die ich corona hin oder her schlicht habe.
und im deckmantel von corona lasse ich mir auch nicht alles gefallen nur damit sich manche noch besser gebaerden koennen.

Lilithwashere
2
3
Lesenswert?

samro

Gschichtl... mit jedem Posting werden sie unglaubwürdiger.

samro
3
3
Lesenswert?

sie wollen

die regierung los werden und muessen heute einen echten frust haben.
lassens das difamieren.
ich kann meine beweisen. sie ihr difamieren aber nicht.

erstdenkendannsprechen
2
14
Lesenswert?

corona hin oder her - so ein verhalten

ist immer daneben. wer mag es schon sonst, wenn ihm wer ins gnack schnauft, den er gar nicht kennt...

ARadkohl
2
13
Lesenswert?

@ samro, ist dein Recht zur Polizei zu gehen. Er hat dich mit deiner Meinung in Ruhe zu lassen.

Was du nicht machen darfst, sein Kennzeichen oder ein Foto davon zu veröffentlichen. Dann macht er seine Drohung wahr und du hast dann ein Problem.

DannyHanny
5
22
Lesenswert?

Samro

Tut mir leid, leider hatten Sie " das Glück " einen Vollkoffer zu begegnen!
Gestern bei meinem kleinen Spar, schneller Einkauf nachdem ich eine 3 Stunden Schulung gehalten habe, dementsprechend etwas heiser! Eine Dame rückt mir am Kühlregal sehr sehr nahe, beide zwar mit Maske aber doch unangenehm!
Trockener Hals zwingt mich kurz ein paar mal zu husten und mich zu räuspern - die Dame schnauft entsetzt und springt so nach hinten, das Sie mit ihrem Allerwertesten in einem Aufbau Mannerschnitten gelandet ist....hoffe die Schnitten haben nicht zu viel Schaden genommen!
Also die Überängstlichen gibt es auch!

samro
5
9
Lesenswert?

manner schnitten

danny hanny
gibts die mannerschnitten jetzt im abverkauf?
welcher spar war das denn? :)))))))))))))))
sorry spass.
aber die gscicht is wirklich herrlich.

was mich an der aktion wirklich anzipft ist dass man so quasi auf einem parkplatz verfolgt wird und sich einer nochmal so eng zu einem stellt und einem die gesellschaft aufzwingt.
wo simma denn?????

aber lassens mich wissen was aus den mannerschnitten wurde. :)
und nein berndhoedl ich bin nicht fett. manche sachen kann man auch in kleinen mengen geniessen und das ab und zu!
:))))

haumioh
9
6
Lesenswert?

lieber Rudolf

ich bleibe von der Arbeit zuhause und du übernimmst meine Zahlungen

ARadkohl
0
6
Lesenswert?

Nene, arbeiten darfst du genauso wie ich.

Du bist ja einfach so nicht krank und daher arbeitsfähig! So einfach geht es nicht! 🤣

SoundofThunder
10
33
Lesenswert?

🤔

Warum ist es für manche so schwer sich an die Maßnahmen zu halten?

wischi_waschi
1
1
Lesenswert?

SoundofThunder

Weil wir Gott sei Dank ein Hirn haben...…
Ich, mir Meinung immer noch selber mache....
Haben Sie mal überlegt , vielleicht will das die Regierung??????
Jeden anpatzen, ich finde das schrecklich, wen jemand keine Maske trägt , werde ich denjenigen sicher nicht ansprechen, kann ja sein das er wenig Luft bekommt.
Wegen sowas werde ich nie und nimmer die Polizei einschalten....
Biete höchstens meine Hilfe an...…..

samro
2
0
Lesenswert?

wobei wollen sie denn helfen?

wenn der braungebrannte lockerflocki halbjoggend durchs geschaeft gleitet?

Stony8762
3
0
Lesenswert?

SoundofThunder

Wie das eben geht ohne Verstand!

WASP
3
7
Lesenswert?

Maßnahmen halten

Schau auf das Post unter mir, dann hast Du die Antwort. Der eigene Tellerrand kann auch zu einer unüberwindbaren Grenze werden.....

samro
8
10
Lesenswert?

weil sie

von der opo aufgehusst wurden und den preis zahlen wir grad.

hbratschi
31
15
Lesenswert?

vielleicht...

...weil sie völlig sinnlos sind? 🤔😉😊

koko03
0
5
Lesenswert?

@hbratschi

Was wäre denn nach deiner Meinung in dieser Situation sinnvoll zu tun ? Bitte um deine Antwort wir sind gespannt 🤔🤔

hbratschi
1
0
Lesenswert?

okay, koko,...

...wenn "wir" gespannt sind dann hättest nur ein bisserl weiterlesen müssen, denn weiter unten steht meine antwort auf deine frage...😉😊

SoundofThunder
2
1
Lesenswert?

😬

Luft anhalten?😉😉😉😉😉

richeseb
4
5
Lesenswert?

Dann verraten

sie uns doch ihre sinnvollen Maßnahmen

hbratschi
7
6
Lesenswert?

@richeseb

wie schon an anderer stelle geschrieben:

"wenn man die entwicklung/ausbreitung des virus weltweit vergleicht, dann wird man erkennen können/müssen, dass egal welche maßnahmen man ergreift, das virus weder verschwunden ist, noch eingedämmt werden kann. die schwankungen der zahlen resultieren einzig und allein aus der tatsache, dass jede virale epi- bzw pandemie in wellen verläuft. zusätzlich verzerren die verschiedenen "messungen" mit irgendwelchen (zumindest fragwürdigen) tests, die zahlen noch weiter. unterm strich bleibt nur eines: dieses virus ist ein virus und als solches hat es die unangenehme angewohnheit, dass es uns menschen auch umbringen kann. influenza tötet mit "schöner" regelmäßigkeit um die 1500 menschen (trotz impfung) jährlich. das bedeutet: wenn wir bei jedem virus dass tödlich ist, unser leben zusperren, dann brauchen wir gar nicht mehr aussperren. es hat und wird nie eine zeit geben, in der wir nicht an einem virus sterben können. alles andere sind träumereien. leider..."

also was bleibt? abstand halten, hände waschen - alles okay. und wenn es wem hilft sich zu isolieren, dann soll er das machen. aber im endeffekt werden wir einsehen müssen, dass wir mit dem virus (und nicht nur mit diesem) leben müssen. das virus ist nicht das problem sondern unser umgang damit, ob uns das gefällt oder nicht...

wischi_waschi
1
1
Lesenswert?

hbratschi

Gleicher Meinung, nichts hinzuzufügen.
Danke

erstdenkendannsprechen
1
3
Lesenswert?

und noch ein beispiel, das ihren ersten satz als nicht zutreffend entlarvt:

"wenn man die entwicklung/ausbreitung des virus weltweit vergleicht, dann wird man erkennen können/müssen, dass egal welche maßnahmen man ergreift, das virus weder verschwunden ist, noch eingedämmt werden kann"
die auswirkungen des 2. lockdowns in israel. können sie selber sehr gut nachverfolgen.

erstdenkendannsprechen
0
6
Lesenswert?

die australische grippesaison verlief heuer ungewöhnlich mild - im gegensatz zum durchschnitt der jahre davor

sowohl was erkrankte wie auch tote betrifft.
alle (fachwelt) sind sich ziemlich einig darüber, dass das den (strengen) australischen covid-maßnahmen zu verdanken ist - die wirken auch bei grippe.
die verbreitung eines virus ist kein "naturgesetz" - und sie kann verlangsamt und unterbrochen werden. in der vergangenheit bei anderen viruserkrankungen und epidemien x-fach bewiesen und erforscht.
nur ein beispiel, das mir grade so einfällt ohne jetzt nachzulesen: st. louis und philadelphia bei der spanischen grippe

DannyHanny
6
11
Lesenswert?

Die Massnahmen würden schon wirken!

Nur müsste man sie anwenden und das korrekt! Dagegen zu wettern und sie als sinnlos zu bezeichnen halte ich nicht für zielführend.
Leider werden die Menschen von Leuten wie Kickl/Hofer noch dazu animiert sie nicht zu befolgen!
Wenn Sie die Massnahmen für sinnlos halten, welche würden den Ihren hohen Ansprüchen genügen oder möchten Sie nach dem Prinzip " überlebe es oder stirb" vorgehen!
Würde mich sehr interessieren!

gb355
43
23
Lesenswert?

na ja

einen Mitbürger- beobachtet durch die Fensterscheibe:👀
raus aus dem Geschäft, Mundschutz ab,
zuknüllt, in die Hosentasche gesteckt:
Überquert die Straße.
Hält vor der Bäckerei, Mundschutz aus der Hosentasche, ausgebeutelt, angelegt,
betritt die Bäckerei.
nach ca. 3 Minuten:
verlässt die Bäckerei, Mundschutz ab, zerknüllt in die Hosentasche
beißt genüsslich in eine Bretzel🥨
...UND ALLE BAKTERIEN UND VIREN
SEINES KÖRPERS, VERMISCHT MIT SP....
aalen sich an seinen Händen, auf dem Gesicht der Brezel und sonst noch wo.....
aber: die Visiere( egal ob ideal oder nicht) müssen weg!
ES REICHT JETZT DANN, HERR ANSCHOBER!!!
und noch was: Halloween kann ruhig entfallen.Wird bei uns zweckentfremdet
als Zerstörungs- und gesellschaftsunfähiges Zirkusprogramm
"GEFEIERT".

PiccoloCommentatore
0
18
Lesenswert?

Brezel

Wenn sich der Brezelkäufer durch unsachgemäßen Gebrauch seiner Maske ansteckt - selber schuld.

Wenn aber die Verkäuferin in der Bäckerei dutzende Kunden ansteckt, weil sie mit einem sinnlosen „Kinnvisier“ in der Größe eines Bierdeckels herumläuft - NICHT egal.

erstdenkendannsprechen
0
10
Lesenswert?

es geht beim mns um den schutz der anderen -

der ist gegeben, alles andere ist sein problem.
zu halloween teile ich persönlich ihre meinung, als vater sehe ich aber, dass das halloween vielen kindern freude bereitet.

PiccoloCommentatore
1
6
Lesenswert?

Kinder können durchaus verstehen

...dass Halloween heuer eine schlechte Idee ist. Wie kann man sich besser anstecken, als wenn man von Haus zu Haus geht und dann fleißig die Finger mit den Naschsachen in den Mund steckt?

Bitte verzichtet wenigstens auf diese in unseren Breiten ohnehin sinnentleerte „Fest“.

erstdenkendannsprechen
0
2
Lesenswert?

natürlich verstehen die kinder das -

und das von "haus zu haus gehen" ist bei uns sowieso sehr eingeschränkt (nur die nachbarin = freundin).
war eher allgemein gedacht: es macht spaß - und genauso sinnentleert wie fasching oder silvesterpartys - wer will soll halt seine freude dran haben

Kommentare 26-76 von 260