Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Ein "Misstrauensmail" des Chefs sorgt für Proteste

Die Führungskräfte in der Gesundheitskasse müssen dem Generaldirektor schriftlich über ihre Termine und Gespräche berichten. Arbeitnehmerkurie protestiert gegen „Überwachung und Misstrauenskultur“.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel