Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-KriseFP-Hofer will den schwedischen Weg forcieren: Weniger Regeln

Nach wie vor sieht FPÖ-Parteichef Norbert Hofer Österreich im Umgang mit der Corona-Pandemie am Irrweg und fordert eine Kursänderung. Nicht die Zahl der Neuinfektionen sei relevant, sondern nur die Belastung bzw. Überlastung der Spitäler.

CORONAVIRUS - FPOe-PRESSEKONFERENZ: HOFER
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die türkis-grüne Regierung und ihr „Coronawahnsinn“ seien nach wie vor der falsche Weg. Man müsse die Stärken des „schwedischen Modells“ erkennen und auch in Österreich umsetzen, fordern Bundesparteiobmann Norbert Hofer und der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml (FPÖ).

Die Regierung solle bei Testungen und auch in der Maskenpflicht Schwerpunkte im Gesundheits- und Pflegebereich setzen. Die restliche Bevölkerung solle im öffentlichen Leben wieder restriktionsfreier agieren können und dürfe "nicht in Geiselhaft genommen werden“, so Hofer.

Trotz der Dementis von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Vizekanzler Werner Kogler (beide Grüne) sieht Hofer Österreich weiter auf dem Weg zu einem zumindest partiellen Lockdown. "Das wäre das endgültige Aus für viele Betriebe", warnte er. Hinterfragt wird seitens der FPÖ, warum man denn unbedingt eine gesetzliche Voraussetzung schaffen müssen habe, wenn es sich bei einem weiteren geplanten Lockdown „um eine Ente handle“.

Anders als die SPÖ mit der Forderung nach einer umfangreichen Teststrategie sieht man die umfangreichen Testungen bei der FPÖ als ein Problem. Man dürfe nicht zu sehr auf die Zahlen der Neuinfektionen achten, sondern müsse sich viel eher an den Hospitalisierungen und der Zahl der Patienten auf den Intensivstationen orientieren, so Hofer. Diese Zahlen seien aber derzeit deutlich niedriger als noch im April, während des ersten Lockdowns.

"Es wird dieser Bundesregierung nicht gelingen, das allgemeine Lebensrisiko in Österreich auf Null zu setzen", ergänzte Raml. Anstatt aufgrund der steigenden Neuinfektionen Panik zu verbreiten, müsse man die Krankenhauskapazitäten im Blick haben. Es seien funktionsfähige Heeresspitäler zu forcieren statt „Lazarette in Messehallen zu errichten“, so Hofer. Auf die Frage, was anstatt der „restriktiven Maßnahmen" der Regierung konkret passieren solle, beruft man sich in der FPÖ abermals auf die Stärken des schwedischen Modells. "Wir müssen den Fokus auf das Erhalten unseres Gesundheitssystems legen."
 

 

 

Kommentare (33)

Kommentieren
DergeerderteSteirer
0
8
Lesenswert?

Hr. Hofer,.....

schlucken's solche Erbrechenskommentare besser runter, wenn's ein Aufmerksamkeitsdefizit dadurch erleiden schweigen's besser als Unruhe zu stiften, ist für sie und die Bürger besser!!

schneeblunzer
0
7
Lesenswert?

Tausende Tote mehr in Schweden als in A

Sowas will Hofer? Wirklich?
Bin übrigens gespannt wie lange sie ihn noch an der Spitze mitzutragen gedenken.

homerjsimpson
2
17
Lesenswert?

Schweden hat mehr Tote und größeren BIP Rückgang..

... als Dänemark oder Norwegen. Das ist ein Vorbild für die FPÖ? Schön, dass sie nichts mehr zu sagen haben. Wenn ich an die FPÖ-Gesundheitsministerin Hartinger zurück denke.... was wäre, wenn die jetzt das alles "managt"....

beneathome
3
16
Lesenswert?

Medien helfen Populisten

So leicht kommt man zu seinen Schlagzeilen. Da läßt einer heiße Luft ab und schon ist er wieder dick in den Medien.
Versuche aber, europäische Auflagen, wie die Plastikmüllreduktion, gegen den Widerstand der ach so nachhaltigen Wirtschaft durchzusetzen geht bei euch online unter.
Dazu ist wohl nichts mehr hinzuzufügen, oder!?

Mein Graz
4
2
Lesenswert?

@beneathome

Naja, gestern war es noch ganz oben, und dadurch, dass es weiter runter gerutscht ist hatten wir auch eine sehr gepflegte Diskussion.
Was oft nicht möglich ist, wenn welche dazu kommen, die sich als ständige Nörgler, Querulaten und Provozierer betätigen.
Wobei ich NICHT dich meine!

Hieronymus01
14
41
Lesenswert?

Hr. Hofer.

Österreich kann man mit Schweden nicht vergleichen.

Schweden hat eine viel sozialere und rücksichtsvollere Mentalität als Österreich.

Bei den österreichischen Egoisten und Quirolanten (eh meist FPÖ Sympathisanten) wäre der Kollaps vorprogrammiert.

Hosch
8
31
Lesenswert?

Gottseidank

hat die FBÖ nichts mehr zu sagen!

Pelikan22
9
6
Lesenswert?

Wer ist denn die FBÖ?

Dieses Kürzel kenn ich nicht. Etwa die FrauenBewegungÖsterreich?

homerjsimpson
1
5
Lesenswert?

Freie Bierpartei Österreichs wahrscheinlich....

...jedenfalls irgendwas, was eigentlich keiner braucht, wenn man ein bisserl versteht, was die für eine Politik machen würden. Chaos, Geldverschwendung und Schlimmeres.

Stony8762
5
18
Lesenswert?

---

Hofer will also den schwedischen Weg! Will er auch 5000 Tote mehr?

Ka.Huber
11
57
Lesenswert?

der Ing. Hofer

soll sich mit dem beschäftigen wovon er etwas versteht. Die Virologie und ihre Auswirkungen gehören nicht dazu.

heinz31
15
6
Lesenswert?

Karl,

Und sie verstehen was davon?
Hofer hat vollkommen Recht!
Erzählen Sie den ersten Satz der Regierung!
Da dürfte 80 % der Mitglieder ihren Job nicht ausführen (Danner, Anschober ec.ec.)

Lodengrün
9
43
Lesenswert?

Die Partei

ist nur mehr eine Randerscheinung. Das ist ihm noch nicht bewusst.

siral1000
13
52
Lesenswert?

Man kann nur froh sein...

...dass diese unsägliche Partei abgewählt worden ist. Unglaubliche Inkompetenz.

SoundofThunder
20
64
Lesenswert?

😡

Der soll einfach die Kl... halten. Österreich und Schweden sind den entgegengesetzten Weg gegangen. Schweden hat viele Menschen der Wirtschaft geopfert. Das ist der Pluspunkt den ich Kurz zugestehe! Gott sei Dank (Volk sei Dank) ist die FPÖ nicht mehr in der Regierung.

Stony8762
3
2
Lesenswert?

---

Und ich habe dieses Wiaschtl 3× gewählt! Hofer meine ich!

isogs
20
58
Lesenswert?

Einigen ists halt wurscht

wenn ein paar Alte sterben mit denen man sowieso keinen Kontakt hatte, hauptsache ich kann das Leben geniesen. Hofer gehört dazu, dass hat es schon bei den Rauchern /Nichtrauchern gezeigt.

Pelikan22
33
12
Lesenswert?

Was will er denn beim Rauchen genießen?

Glaubst er sammelt die Stummel von die Tschick und rext sie ein?

hfg
11
46
Lesenswert?

Hat jetzt auch noch Hofer Kompetenzen

Oder gibt er nur seinen Senf dazu??
Darauf kann man gerne verzichten.

rochuskobler
18
63
Lesenswert?

Nicht der Hellste

..dass der Herr Hofer nicht der hellste Kopf ist, war ja bekannt. Aber jetzt demonstriert er das tagtäglich mit seinen irrwitzigen Aussagen. Man stelle sich vor, er wäre jetzt unser Bundespräsident, eigentlich unvorstellbar.

Pelikan22
48
13
Lesenswert?

A böde Ansag!

Der Hofer raucht net, während der Van der Bellen wia a Lokomotiv nebelt!

Lodengrün
10
39
Lesenswert?

Was hat das Rauchen

mit der Helligkeit des Kopfes zu tun? Wer hat jetzt a blöde Ansag baut?

samro
22
49
Lesenswert?

danke herr prim hofer

wir brauchen keine 6000 toten.

GanzObjektivGesehen
10
35
Lesenswert?

warum man denn unbedingt eine gesetzliche Voraussetzung schaffen müssen habe

Gesetzwidrig, Verfassungswidrig, totalitäres Regime. Das waren nur einige der Wortmeldungen zu Verordnungen und Gesetzen in diesem Jahr.
Jetzt sorgt man in dieser Richtung für mehr Klarheit und Gesetzeskonformität und wer jammert wieder ?

Und wir werden in den nächsten Jahren/Jahrzehnten mit größter Wahrscheinlichkeit wieder vor einem ähnlichen Problem stehen, egal durch welchen Krankheitserreger auch immer. Spätestens dann brauchen wir was jetzt festgeschrieben wurde....

melahide
10
34
Lesenswert?

Ja genau

bei uns sind 8 mal weniger Menschen gestorben als in Schweden. Deshalb brauchen wir weniger Regeln. Herr Hofer hat da total recht! Super, solche Vordenker im Land zu haben. Wir werden uns anschauen was alles geht

HB2USD
17
17
Lesenswert?

Corona ist noch nicht beendet

Allein in Europa haben Belgien, Spanien, Italien hat trotz Lockdown mehr Tote als Schweden aber in Schweden wurde die Wirtschaft nicht so massiv ruiniert und abgerechnet wird sowieso erst in ein paar Jahren. Wenn es so weiter geht wird die ganze Weltwirtschaft zusammenbrechen und absolut niemand wird mehr für Corona als Krankheit sondern um die Hysterie darum reden.

 
Kommentare 1-26 von 33