Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Soros muss weg!"AUA kündigt Strache-Kandidatin wegen antisemitischer Parolen

Die Airline kündigte die Flugbegleiterin fristlos, nachdem ein Video aufgetaucht war, in dem sie antisemitische Parolen skandiert.

++ ARCHIVBILD ++ PK TEAM HC STRACHE ´LANDESLISTE-KANDIDATEN ZUR WIEN-WAHL 2020�: KOHL
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Flugbegleiterin Christina K. ist am Dienstag als Kandidatin auf dem 17. Listenplatz des "Team HC Strache" für die Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien präsentiert worden. Kurze Zeit später ist sie ihren Job bei der Fluglinie Austrian Airlines los. Sie wurde gekündigt. Grund ist ein nun aufgetauchtes Demo-Video, in dem sie etwa "Soros muss weg" oder "Rothschild muss weg", skandiert.

Das Video kursierte fast unmittelbar nach der Bekanntgabe der Kandidatur für Straches Team in den Medien. Weiters ist darauf zu hören, wie sie "Antifa muss weg", "Rockefeller muss weg" und "Illuminati müssen weg", ruft.

Ein Sprecher der Austrian Airlines bestätigte am Donnerstag, dass K. keine Mitarbeiterin der Fluglinie mehr sei. Zu den "genauen arbeitsrechtlichen Maßnahmen" konnte der Sprecher aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Stellung nehmen. Ihm sei aber wichtig festzuhalten, dass es keinen Zusammenhang mit K.s Kandidatur für das "Team HC Strache" gibt. "Der Grund sind die antisemitischen Äußerungen im Video, das in den Medien kursiert."

Die Tageszeitung "Kurier" zitierte dazu in einem Online-Bericht aus einem ihm vorliegenden Schreiben des AUA-Personalchefs: "Eine Mitarbeiterin von Austrian Airlines hat im Rahmen ihres politischen Engagements öffentlich antisemitische Äußerungen getätigt. Unsere ganz klare Aussage dazu lautet wie folgt: Wir sind ein international tätiges Unternehmen, das im Rahmen seines Geschäftszweckes Grenzen überwindet. Hier müssen wir jedoch eine ganz klare Grenze ziehen."

Weiters heißt es: "Dieses Verhalten ist unentschuldbar, und Aussagen dieser Art sind mit unseren Firmenwerten in keinster Weise zu vereinbaren. Wir haben daher entsprechende Maßnahmen gesetzt, um sicherzustellen, dass so etwas nicht wieder vorkommt."

Team Strache sieht politische Gründe

Laut Team-HC-Strache-Generalsekretär Christian Höbart ist K. fristlos entlassen worden, wie er in einer Aussendung mitteilte - wobei er den Grund allerdings woanders, nämlich im Antritt für Strache, ortete. Für ihre Aussagen in besagten Demo-Video verteidigte Höbart die Kandidatin: "Nur weil eine meinungsgefestigte, kritische, junge Frau die Corona-Maßnahmen als überzogen kritisiert, den Rücktritt von Kurz fordert, die linksextreme Antifa und Soros kritisiert und dem globalen Großkapitalismus skeptisch gegenübersteht, ist sie noch lange keine Corona-Leugnerin oder Antisemitin. Nein, sie ist eine lupenreine Demokratin, die ihr Recht auf Meinungsfreiheit und politisches Engagement wahrnimmt und dafür binnen 24 Stunden nach Bekanntgabe ihrer Kandidatur fristlos gekündigt wurde."

Kommentare (64)

Kommentieren
AIRAM123
1
1
Lesenswert?

Wie kommt sie jetzt billig nach Ibiza?

...

berndhoedl
6
5
Lesenswert?

Kündigung nicht gescheit von AUA kommuniziert

weil die wird nicht halten aus den genannten Gründen...

bei Soros - ja, der Typ ist halt auch kein „Waserl“...
fürn Strache kandidieren - ist jedem selbst überlassen, oder leben wir in einer Diktatur?
naja - das mit Rothschild ist schon merkwürdig, weil das ist tendenziell antisemitisch, also ist die Dame schon etwas zu hinterfragen.
Jedoch eine Kündigung dieser Aussagen wegen - das zerpflückt aber ziemlich jeder Arbeitsrechtler.

Plantago
4
2
Lesenswert?

Und wenn jemand sagt: "Der IS muss weg!",

dann wird der wegen "Rassismus" gekündigt, gell?! Nie waren die Menschen hochmoralischer als heute. Wie großartig.

Mezgolits
3
1
Lesenswert?

Vielen Dank - das glaube ich nicht - weil der IS - keine Rasse ist und

weiters hoffe ich, dass der Ex-Vizi - noch sehr lange - politisch aktiv bleibt -
und warum?: Er ist für mich unterhaltsamer als hundert Andere. Erfinder M

tupper10
10
47
Lesenswert?

Die "Muss-weg"-Sager sind ja nicht das einzige Problem

Die junge Dame hat sich ja auch öffentlich als Corona-Leugnerin und Verbreiterin von Fake News betreffend das Virus positioniert. Irgendwann reicht es jedem Arbeitgeber. Nur für die Aufnahme ins Team HC sind das alles Empfehlungen.

Pelikan22
6
3
Lesenswert?

Na dann schau einmal auf Facebook!

Corona-Leugnerin? Da gibts auch unzählige Lehrerinnen bzw. Kinderbetreuerinnen, die die Gefahr von Corona herunterspielen bzw. sie einfach als Regierungspropaganda leugnen. Willst die alle jetzt kündigen?

Plantago
15
7
Lesenswert?

Kann man auch anders sehen:

Wer Milliardäre kritisiert, dem wird die Existenz vernichtet.

Bluebiru
5
13
Lesenswert?

@Plantago

Die "Dame" kritisiert nicht, sondern sie sagt "muss weg".

Erkennen sie den Unterschied zwischen Kritik und potentiellen Drohungen?

limbo17
2
4
Lesenswert?

Und die anderen die da

Rufen " Kurz muss weg" drohen dann auch?
Oder gilt das wie bei euch üblich immer nur für die anderen?

Plantago
0
2
Lesenswert?

Ich erkenne sogar den Unterschied zwischen potentiellen Drohungen

und finsteren Machenschaften, um Leute tatsächlich aus ihren Ämtern zu putschen. Letztere haben in jüngster Zeit schon zu großen Erfolgen geführt.

blackpanther
6
38
Lesenswert?

Creme de la creme

Da hat sich HC ja wirklich die Creme de la creme ausgesucht. Fragt sich, welche Leute sonst noch seinem Hilferuf um Kandidatur gefolgt sind und welche Motive diese haben

ChihuahuaWelpe56
9
10
Lesenswert?

Das Gesicht kommt mir bekannt vor

war die nicht mal iwo in einer Grazer Uni/Schule so rechts aufgefallen?

FerdinandBerger
47
5
Lesenswert?

noch mal:

schade, dass sie weg ist. ich mag solche deplazierten Figuren im betrieb.klar, sie hätten dort nichts verloren und sie kosten geld. aber man bekommt auch was dafür geboten. besser als die langweiligen Hinterbänkler, die nur kassieren und von denen man nichts hat. Hoffe daher wieder auf Stenzel und ein paar lichte Momente.

ChihuahuaWelpe56
1
2
Lesenswert?

@Ferdinand

Darf ich rekapitulieren: Sie wollen sich vordergründig unterhalten wissen und bei Aschermittwoch-FPÖ Auftritten zahlen sie vermutlich sogar den geforderten Eintrittspreis. Die liefern dann die Show (weil mehr ist das nicht) und hauen „Gags, Gags, Gags“ (Anm. Stermann und Grissemann, Ibiza-Cover) raus, der unterschwellig jedoch eine Botschaft vermittelt, „es is ois oasch und nur mit uns geht‘s bessa“. Dann wählt man den Typen und kommt drauf, „uijegal, mit denen wird ois net guat! de kürzen Sozialleistungen, privatisieren wo‘s nua geht, geben ois nur den reichen und i, da klane Ferdinand hot nix davon. Jo, Eintritt hob i zoit und spass hob i kopt, für 2 Stund‘. Oba jetz? Wos moch i nur?“ Dumm gelaufen, Ferdinand! Wegen solcher Menschen wie dir, dir den Schlechtrednern glauben und sie auch noch wählen, geht‘s uns schlechter! Bitte lieber Ferdinand, du kannst dir gern das Aschermittwochs-Kabarett und alle deren interaktiven FPÖ-Freiluft-Kabaretts anschauen, aber bitte überleg dir, die machen das für sich und nicht für dich!!!

satiricus
7
25
Lesenswert?

@ Ferdl....:

Bist ein Provokateur oder bist grundsätzlich etwas naturtrüb in der Birne?

selbstdenker70
11
7
Lesenswert?

...

Sie wird klagen und die AUA darf entweder anständig zahlen ( haben wir Steuerzahler nicht eh gerade die AUA gerettet?), oder sie müssen die Kündigung zurücknehmen. Ihre private Meinung ist kein Kündigungsgrund, und über ihren Arbeitgeber hat sie nicht geschimpft. Diese Kündigung hält vor keinem einzigen Arbeitsgericht.

Bluebiru
6
5
Lesenswert?

@Fremddenker

Kennen Sie die Arbeitsverträge der AUA? Wohl kaum, sonst könnten sie nicht derartiges behaupten.

ronny999
7
44
Lesenswert?

Es ist

schon traurig, dass solche Charaktäre wie HC überhaupt noch kandidieren dürfen - bei so einemTypen finden sich dann die richtigen Anwärterinnen. Zu diesem Höbart wäre überhaupt jedes Wort schade.

MB75
4
32
Lesenswert?

@ronny999

Stimmt, aber noch trauriger ist, dass er nach wie vor seine Wählerschaft hat...

rochuskobler
9
45
Lesenswert?

Straches Kinder

..solche Irrlichter haben bei einer AUA nichts verloren. Da gibt es nur dir Kündigung. Straches Wähler sind so und leider gibt all zu viele davon.

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Da kenn ich ein Wort ....

SIPPENHAFTUNG! Wovor hat man Angst?

Hieronymus01
19
24
Lesenswert?

Das spricht nicht für das AUA-Personalmanagement.

Wenn die AUA auf solche geistig unterbelichtetes Personal in ihren Flugzeugen hatte.

smithers
2
2
Lesenswert?

if you pay peanuts,

tupper10
4
4
Lesenswert?

Dass diese Dame...

... eine erhebliche Dummtussi ist, war wohl auf den ersten Blick nicht klar. Ich habe außerdem so das Gefühl, dass die gar nicht wirklich weiß, wer die Personen sind, die sie da "weg" fordert. Sieht mir eher nach Nachplappern und sich dabei gut vorkommen aus. Ob das, dazu die Tatsache, dass sie dafür ihren Job riskiert, plus der Umstand, dass sie für einen HC kandidiert, sie als Intelligenzbestie erscheinen lässt, mag sie am besten selbst beurteilen.

HASENADI
7
39
Lesenswert?

Die politische Einstellung der Kandidatin zeigt,

dass fliegerische und geistige Höhenflüge miteinander nichts zu tun haben müssen.

gerr
21
3
Lesenswert?

Naja es gibt das Rockefeller Center

Mir gefällt das vom ästhetischen Standpunkt aus betrachtet nicht. Es wirkt so brutal in meinen Augen.

 
Kommentare 1-26 von 64