Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Freitag wird "Ampeltag"Corona-Ampel soll ab September Risiko ausloten

Nicht Virologen oder Experten, die Politik sitzt an den Schalthebeln der Corona-Ampel, die heute das Licht der Welt erblicken soll. Eine Kommission legt Empfehlungen vor - sie und die politischen Entscheidungen sollen veröffentlicht werden.

 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Freitag mit Experten seines Ministeriums die angeküdigte „Corona-Ampel“ vorgestellt – ein System, das ab September Woche für Woche erlauben soll, die Risikolage in den einzelnen Bezirken, in jedem Bundesland und ganz Österreich auf einen Blick zu erfassen. „Am Freitag ist Ampeltag“, sagt Anschober – in den kommenden Wochen soll das System erprobt werden, in der ersten Septemberwoche vor Schulbeginn soll es jede Woche eine Einstufung für alle Ebenen geben – und auf Basis dieser Einschätzung gegebenenfalls regional unterschiedliche Maßnahmen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

blackpanther
0
14
Lesenswert?

Was hilft die Ampel

wenn solche Leute wie der Villacher Gesundheitsstadtrat Pober selbst Vorschriften mißachten und Party ohne Abstand feiern und damit zeigen, dass sie die Bevölkerung verar... Vorschriften machen und diese selbst negieren - da werden aufgrund der damit vermittelten Wirkung (wenn die da oben feiern dürfen, warum soll ich dann vorsichtig sein?) bald alle Ampeln auf rot sein!

lucie24
2
2
Lesenswert?

Pober

ist negativ. Demnach dürfte er Abstand gehalten haben. Zudem bleibt immer ein Risiko. Schwer zu verstehen, ich weiß.

fans61
24
12
Lesenswert?

Hauptsache wieder eine schwarz'grüne und inhaltsleere

Pressekonferenz.

samro
10
20
Lesenswert?

pk

wenn sie sich nicht dafuer interessieren dann schaun sie sichs nicht an.
wenn sie kein hendl moegen essen sie hendl?

fuer manche ist es interessant wie es weitergeht.
sie haben jobs kinder und denken an ihre gesundheit.

Bobby_01
4
15
Lesenswert?

Das kann

vor allem in der Steiermark nie und nimmer funktionieren. Unser Landeshauptmann entscheidet da nichts.
Wenn so etwas ansatzweise funktionieren soll braucht es klare von der Bundesregierung festgesetzte Richtlinien.
Auch bezüglich der Krankenhäuser. Einige Bundesländer testen die Patienten vor der Aufnahme. In Graz nur die Privatkrankenhäuser. Das soll wohl einheitlich sein und auch bei den Kages Krankenhäusern erfolgen.

lucie24
23
6
Lesenswert?

Mei schön

Gibt's diese Ampeln dann auf der Straße neben den echten? Und was ist wenn sie blinken?

EhEgal
1
7
Lesenswert?

laut Beschreibung in der Betriebsanleitung

blinkt die Ampel nur wenn jemand mit dem IQ unter dem einer Wurstsemmel vorbei geht. Wobei .... nichts gegen die Wurstsemmel🤦🏼‍♂️

lucie24
4
2
Lesenswert?

Supi 👍

Da wird die sicher oft blinken und dann gleich ab zum Corona-Test 😂

redniwo
2
18
Lesenswert?

danke dem redakteur jungwirth

dass endlich einmal das grundsätzliche grund grundproblem (sic) formuliert wird, nämlich die zurechnung der infizierten gemäß wohnsitz anstelle Aufenthaltsort. wie ist das dann mit ausländischen Saisonarbeitern? wäre noch interessant zu erfahren, ob die politik damit tourismusgemeinden besser ausschauen lassen möchte.

redniwo
24
17
Lesenswert?

Rudi das wird nix

unser medizinminister zeigt sich als netter gutmeinender minister. das ist nicht genug für eine Führungsaufgabe.

mm44mm
2
16
Lesenswert?

alternative?

lieber wieder eine hartinger-klein oder schnitzel-kdolski?

peter80
18
15
Lesenswert?

Schildbürgertum

Ich bin sehr für maßnahmen gegen Corona aber diese Ampelidee und Umsetzung ist das Dümmste das ich je gesehen hab. Der normalbürger hat schon Probleme zwischen allgemeine Maskenpflich und keine zu unterscheiden. Das auf regionaleebebe selektiv runterzubrechen ist ja Schildbürgertum wo man nur den Kopf schütteln kann, weil es ist Absurd punktuell auf rot zu schalten und 100m weit gilt was anderes. Das Virus ist in Österreich und nicht in einer begrenzten Gemeinde sondern mittlerweile flächendeckend schon verteilt

langsamdenker
5
12
Lesenswert?

@peter80

Wenns schon flächendeckend verteilt ist, dann sind Maßnahmen ja eh sinnlos - oder?

Können "Regierungskritiker" nicht oder wollen sie nicht - das ist die eigentliche Frage.

samro
9
30
Lesenswert?

ampel

''Nach Informationen der Kleinen Zeitung soll die Kommission nur Empfehlungen ausarbeiten, das letzte Wort hat die Politik - und da sind es vor allem die Landeshauptleute.''
bitte was ist das fuer eine idee mitden landeshauptleuten?
nicht nur dass diese wohl kaum mit dem expertenstab arbeiten ist es fuer die landeshauptleute viel schwerer im eigenen land zu argumentieren.
unpopulaere entscheidungen will dann schon gar keiner treffen.
diese fleckerlteppiche sind einfach wirklich nicht die beste idee. es wird sehr viel herumgereist und wie soll das da gehn?

Lupoo
52
14
Lesenswert?

Hehe - der Studienabbrecher und die Landeshauptmaxl

sowie der Gesundheitsnixwisser schalten die Ampel !
Die Schwürkisen werden ihre Bundesländer niemals auf rot schalten lassen - die hassen rot, lol.
Warum müssen da so viele daran herumschalten?
Laßts den Neidhammel ran - der schaltet bei Wien auf rot und das gilt dann eh gleich auch für alle anderen, die man halt nicht erwähnen möchte.
Die Ampel ist unnötig !

altbayer
1
4
Lesenswert?

1427 derzeit erkrankte

Heute haben wir in Österreich 1427 derzeit erkrankte, davon 694 in Wien und 733 in den restlichen Bundesländer. Schaut man die Kurve an (in Wien steigend und in Restösterreich fallen) könnten schon morgen mehr als 50% aller aktuell erkrankten in Wien sein.
Genesene:
- Österreich 19.690
- Wien 4.549 (ca.23 %)
Aktuell Erkrankte:
- Österreich 1.427
- Wien 694 (ca.49 %)

Lupoo
2
6
Lesenswert?

Hirn einschalten !

Es geht nicht um die Anzahl, die ist nicht so wichtig.
Wichtig ist: Wo wurde angesteckt.
Was hilfts wenn 100 Wiener oder Niederösterreicher lt. Ampel angesteckt sind - wo wurden sie angesteckt, das ist wichtig - und das war vielleicht in der Stmk. oder Sbg. oder sonst wo.

langsamdenker
2
3
Lesenswert?

@Lupoo - jetzt muss ich mal herzlich lachen.

Wenn jetzt 100 Wiener hustend z.B. aus dem Westbalkan nach Wien zurückkommen, dann macht man sich in Wien keine Sorgen. Angesteckt ham sich die ja nicht in Wien, sie leben ja nur dort.

Lupoo, ich glaub Sie sollten sich dringend ihre die Schubandln zubinden.

Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@langsamdenker

Werden die Infizierten nicht der eigenen Wohngemeinde zugerechnet?
Zumindest habe ich das so in Erinnerung bei den Fällen von St. Wolfgang, wo sich die Leute dort zwar angesteckt haben aber zur Heimatgemeinde dazu gezählt wurden.

langsamdenker
0
2
Lesenswert?

@Mein Graz

Und das ist im Prinzip auch richtig so, wenn die dort gemeldet sind.
Nehmens nur die Pendler. Wenn z.B. 50 Oberpullendorfer in Wien positiv getestet werden und sich bereits in Heimquarantäne befinden, dann muss 1. die Ausbreitung UM den Cluster herum untersucht werden - sprich, ob auch Wiener vermehrt betroffen sind und 2. in Oberpullendorf möglicherweise die Ampel geschaltet werden.
Dafür haben die ja den Indikator "Cluster" wo nachgeschaut wird, ob und wie man die Infektionen erklären kann.
Die PraktikantInnen in St. Wolfgang wurden von den Eltern abgeholt. Wenn wir keine "Covid-19 Lager" wie in Serbien haben wollen, dann kanns nur so gehen.

Sonst müssens die Cluster-Fälle in Lager verbringen. Wollens das? Am End, ist der Cluster ein Bahnhof und Sie müssen dann tagelang in einem Lager auf das Ergebnis warten.

Mein Graz
2
0
Lesenswert?

@langsamdenker

Dann verstehe ich nicht, warum du über @Lupoo herzlich lachen musstest.
Oder ging es da hauptsächlich um den "Westbalkan"?

langsamdenker
0
2
Lesenswert?

@Mein Graz

War ein Inside-Joke - weil mir Lupoo - aber das ist nimma zu lesen, meine von lupoo vermutete Heimatgemeinde Schasklappersdorf schlecht gemacht hat und mir auch sonst allerhand Nettigkeiten erzählt hat.

Und dort wars umgekehrt - dort haben sich meine Mitschasklappersdorfer in St. Pölten angesteckt (bei einem kurzen Aufenthalt) und Lupoo wollte Schasklappersdorf beampeln.

Ihre "Gesinnungsvermutung" ist daher unbegründet, ich weiß aber eh - schreibt man nur "Westbalkan" ist man schon ein Rechtsrechtsverdächtiger. Wohlfeil, aber wurscht.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@langsamdenker

Tut mir leid, dass du mich missverstanden hast.

langsamdenker
0
0
Lesenswert?

@Mein Graz

Null problemo. Ich versteh oft was nicht - ist eines meiner größten Talente.

langsamdenker
2
12
Lesenswert?

@Lupoo

In Wien regiert ja die SPÖ, da wird es eh nie zu rot kommen.

Lupoo
1
2
Lesenswert?

Was hat der Blödsinn

von Ampel jetzt mit der SPÖ zu tun ?

 
Kommentare 1-26 von 41