Commerzialbank-Vorwürfe "Geldadel hält sich Partei": Doskozils Rundumschlag

Die ÖVP droht dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil mit einem Untersuchungsausschuss zur Commerzialbank. Doskozil attackiert daraufhin die ÖVP und andere scharf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
INTERVIEW MIT BURGENLAeNDISCHEN LANDESHAUPTMANN HANS PETER DOSKOZIL
© APA/ROBERT JAEGER
 

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat in einer Pressekonferenz mit einem Rundumschlag auf Kritik der ÖVP und neue Vorwürfe in der Causa um die Commerzialbank Mattersburg geantwortet. "Es gibt in Österreich einen Geldadel, der sich eine Partei hält", so Doskozil mit Verweis von Spenden KTM-Chef Stefan Pierers sowie von Wirecard-Chef Markus Brauns an die ÖVP: "Da kann mir kein Mensch erzählen, dass es dafür keine Gegenleistung gibt".

Auch die FPÖ bekam Attacken ab - weil deren Bundes- und Burgenland-Chef Norbert Hofer seinen privaten Zaun von Parteigeld bezahlt habe. Es brauche politische Sauberkeit – diese lebe die SPÖ mit dem Rücktritt Finanzlandesrat Christian Illedits' am Wochenende.

Doskozil selbst hätte am Donnerstag vergangener Woche von einer anonymen Anzeige gegen Illedits gehört, der ein "Goldgeschenk" im Zusammenhang mit der Commerzialbank angenommen hätte. Er habe Illedits dann zur Rede gestellt und ihm einen Tag Zeit gegeben über Konsequenzen nachzudenken. Am Freitag hätten sich die beiden dann auf den am Samstag angekündigten Rücktritt verständigt.

 

Besonders scharf attackiert Doskozil auch den "Kurier", der berichtet hatte, die Regionalmanagement Burgenland GmbH (RMB), eine Tochtergesellschaft des Landes, hätte zweieinhalb Stunden vor Schließung der Bank durch die FMA noch Geld bei der Commerzialbank behoben. Das sei eine Lüge - auch wenn Doskozil nicht ausschließen konnte, dass eine solche Überweisung durch das RMB noch versucht worden war. Es habe aber keine Information seinerseits oder seitens Illedits' an das RMB gegeben, dass die Bank im Schwimmen sei.

ÖVP, FPÖ und Grüne haben in der Causa bereits einen Antrag auf einen Sonderlandtag gestellt. Bis zur Sitzung sollen alle Unterlagen in Zusammenhang mit der Aufsicht und Kontrolle des Landes für die Commerzialbank offengelegt werden, ebenso alle Protokolle und Prüfberichte der TPA (sie hatte die Bank von 2006 bis 2018 geprüft, Anm.) gegenüber dem Land Burgenland.

ÖVP-Burgenland-Obmann Christian Sagartz verlangte außerdem eine Erklärung dafür, warum das Land 2015 die Prüfaufsicht über die Kreditgenossenschaft der Commerzialbank loswerden habe wollen. 2015 sei erstmals eine Anzeige gegen die Commerzialbank eingebracht worden. Weiters gefordert wird die Offenlegung aller Informationen darüber, "wann die Mitglieder der SPÖ-Alleinregierung über die Schließung der Commerzialbank erfahren haben und was sie mit dieser Information gemacht haben."

Und schließlich wünscht sich die ÖVP eine Offenlegung "aller Unternehmen und Institutionen im Umfeld des Landes, welche in den letzten Tagen und Stunden vor der Schließung der Commerzialbank eine Überweisung getätigt haben". Diese fünf Forderungen seien "ein Mindestmaß an Aufklärungsarbeit, die seitens des Landes erledigt werden muss", betonte Sagartz. Doskozil habe nun bis zur Landtagssitzung Zeit, alle Daten und Fakten offenzulegen, "sonst müssen wir als Oppositionspartei das schärfste Mittel einsetzen, das uns zur Verfügung steht: einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss."

Kommentare (99+)
Letschi01
5
5
Lesenswert?

.

Dann lesen sie noch Mal genau nach.

schadstoffarm
11
6
Lesenswert?

Standard Zitiert kurier

Und hat jetzt wohl auch Zugriff auf "ermittlungsergebnisse". Dosko ist kiwara, die lügen nicht.

Hgs19
24
23
Lesenswert?

So gehts nicht Herr Do

Stehen sie zu den eigenen Missständen und schlagen sie nicht auf die anderen! Und lassen sie die Journalisten in Ruhe - die werden sie noch bitter brauchen!

schadstoffarm
9
7
Lesenswert?

Nur so gehts

Die Journalisten kriegen einen zund von der Justiz der eher falsch war, berufsrisiko.

Ragnar Lodbrok
13
4
Lesenswert?

Giebelkreuz...

...

VH7F
23
23
Lesenswert?

Nur nicht Ablenken, Dosko

bitte den Schaden von 500 Millionen ordentlich aufarbeiten.

schadstoffarm
9
19
Lesenswert?

Wie soll

Er das deiner Meinung nach machen? Bilanzprüfer, fma, pucher sind gefragt.

peter80
13
13
Lesenswert?

@schadstoff

Es geht nicht darum was er gemacht hat sondern was die Partei gewusst hat.. Der Japanische Premier hat den Atomunfall in Fukushima auch nicht verursacht und ist deswegen zurückgetretten

schadstoffarm
9
6
Lesenswert?

Ihr seids a bisserl kindisch

Die burgenländische SPÖ und der pucher haben seit den 90ern mit dieser Bank ein ponzi scheme betrieben, im Ernst?

2AO6Q9DI5PYH31MK
0
1
Lesenswert?

@schadstoffarm Spannend ist die Geschichte der Prüfer.

Profil vom 01.08.2020

"Die CBM stand bis zuletzt im Einflussbereich einer Genossenschaft, eines Relikts aus Raiffeisen-Tagen. Dieser Rechtsträger, eine reine Anteilsverwaltung, unterstand ab 1994 der Revision des Landes Burgenland, doch die Landesregierung unter Stix hatte diese Prüftätigkeit gleich anfangs ausgelagert, und zwar an den SPÖ-nahen Steuerberater Gerhard Nidetzky. 2007 ging auch dieses Mandat auf TPA über. Nidetzky und TPA prüften also über Jahre hinweg sowohl die Bank als auch ihre Hauptaktionärin – rückblickend vermutlich nicht die smarteste Konstellation."

marcneum
7
6
Lesenswert?

Ja genau!

So war es!!!! Rote Scheuklappen absetzen Schadi

schadstoffarm
7
8
Lesenswert?

Und ihr seids wahlberechtigt

Des is traurig.

Ragnar Lodbrok
11
12
Lesenswert?

Und der halbe Vorstand besteht aus

ÖVP Leuten...

Hieronymus01
11
41
Lesenswert?

Ich kenn mich nicht aus.

Eine burgenländische Bank ist durch dubiose Machenschaften pleite gegangen.

Ein burgenländischer SPÖ Landesrat tritt wegen einer fragwürdigen Geschenkannahme darauf sofort zurück.

Ich bin kein roter und will diese nicht verteidigen.
Aber wo ist hier derzeit der Zusammenhang zwischen der SPÖ und den unrechten Machenschaften gewisser Bankmanager?

Ich sehe derzeit das Übel der Bankmanager und der Finanzprüfer die ihre Arbeit "nicht zufriedenstellend" gemacht haben.

hgw22
26
28
Lesenswert?

Endlich sagt einer die Wahrheit.

Bitte so weiter. Der lächerliche Messias verar...t uns doch alle.

Morpheus17
4
41
Lesenswert?

Niemand in U-Haft!

Schon spannend, da werden höchstwahrscheinlich hunderte Millionen schaden angerichtet und keiner wird festgenommen. Jeder dumme Hühnerdieb ist schneller in U-Haft.

voit60
1
40
Lesenswert?

Ist das wirklich so schwer

eine Abbuchung festzustellen? Sollte es stimmen, dann sollten die Verantwortlichen verurteilt werden, und hier meine ich nicht nur politisch

schadstoffarm
5
13
Lesenswert?

Easy

Er hat sich wohl bei der RMB erkundigt, sonst hätte er nicht ausgeteilt.

sinnerman
12
28
Lesenswert?

Ich erinnere,...

dass gerade Dosko seine Frau in eine erquicklich bezahlte Position beim Land Burgenland hieven wollte. Er wird also genau wissen von was er spricht.

Lodengrün
15
21
Lesenswert?

Fehler eingesehen

rückgängig gemacht. Herr Nehammer hat bei Familienbande kein Problem.

hortig
4
6
Lesenswert?

Hu

Kann ja wohl keine Sippenhaftung geben, und Frau Nehammer war schon bei roten Chefs im Ministerium.

schadstoffarm
8
8
Lesenswert?

Er hat ja keinem

Nepotismus vorgeworfen, dann würde dein Posting sinn ergeben. Kannst das präzisieren?

2AO6Q9DI5PYH31MK
3
7
Lesenswert?

@schadstoffarm

Und weil er es niemanden vorgeworfen hat ist Nepotismus in Ordnung?

sinnerman
6
16
Lesenswert?

Es ist ein Fehlverhalten in einem anderen Bereich,

jedoch sollte er bei all seiner Kritik auch vor seiner Haustür kehren. Das wollte ich damit sagen. Dieser angesprochene Geldadel haltet sich übrigens auch einige namhafte SPÖ-Politiker.

fans61
27
25
Lesenswert?

Der Geldadel bestimmt die Politik der ÖVP

Das ist und war immer schon so.
Deshalb bin ich auch für ein Spenden erbost der Witschaft an die Parteien.

fans61
9
21
Lesenswert?

Spendenverbot

.

Trieblhe
3
5
Lesenswert?

@fans

Ihrer Zeit weit voraus, was?

BernddasBrot
30
30
Lesenswert?

Er wäre der einzige Rote ,

der den türkis gewordenen Kurier demaskiert. Behauptungen aufstellt ohne zu recherchieren. So und nicht anders agiert man gegen diesen Biedermeier - Journalismus...chapeau

kritiker47
8
15
Lesenswert?

Aha, dem roten Berndi

gefällt die Verdrehungsaktion des Dosko. Da macht es nichts, wenn er und seine Mannschaft anscheinend ordentlich "Butter am Kopf" haben, oder nicht ? Der Geldadel der Roten wurde ja "wirkungsvoll" versemmelt in der Vergangenheit, siehe Gewerkschaftsbank, SPÖ Schulden usw. Aber angeblich sind Vergessliche leichter glücklich !

menatwork
7
14
Lesenswert?

halbgar auf beiden Seiten

der Kurier fantasiert sich eine Behebung und einen Kontostand zusammen, Doskozil kann trotz des Aufruhrs nicht genau sagen, ob die RMB vielleicht eine Überweisung vornehmen wollte?

Was nur aufgrund von Insiderinfos zur unmittelbar bevorstehenden Schließung unzulässig wäre, nicht aber aufgrund eines 'unguten Gefühls', wie noch vor wenigen Tagen hier stolz vermeldet wurde (Bundesligagelder, Sturm-GF).

rand
22
39
Lesenswert?

Herr Doskozil

warum so Nervös. Gibt es etwas zu verbergen?

Klgfter
21
58
Lesenswert?

jaja dosko ....

.. auch die roten haben dreck am stecken - mehr wie dir leib ist - aber es ist so ! ist die sau am trog frisst sie - wurscht was für a farbe sie hat ! sie frisst !

und steh dazu - auch die roten fressen und scheissen aufs Volk !

knapp
8
10
Lesenswert?

Geht es noch etwas ordinärer?

Ihre Ausdrucksweise soll wohl den "Rebellen" markieren. Dämlicher Text.

SoundofThunder
38
38
Lesenswert?

😏

Komisch dass den ganzen ÖVP-Fans hier nichts zu WireCard sagen. Dort geht’s um Milliardenbeträge,dem ÖVP ThinkTank und Spenden an die ÖVP von dem Gönner der abgehaut ist. Ein U-Ausschuss für WireCard UND Commerzialbank würde ich begrüßen.

Landbomeranze
3
13
Lesenswert?

@ Sound: Lassen`s wirecard die Deutschen

untersuchen, denn die Deutschen werden ja auch nicht die Commerzialbank untersuchen. Und bitte verschonen sie uns mit Untersuchungsausschüssen, die kosten Geld, herauskommen tut nichts außer politische Pöbelei und es geht denen, die im Ausschuss sitzen, ohnedies alles am Oasch außer die Diäten, die sie dafür kassieren.

SoundofThunder
7
6
Lesenswert?

Sorry

Der Pleiteunternehmer saß im ThinkTank Austria der ÖVP. Spendete 70000€ an die ÖVP. Und im selber einberufenen Sicherheitsrat den Herr KurzIV am letztmöglichen Tag zur letztmöglichen Stunde angesetzt hat um selber dann plötzlich Krankheitsbedingt (wer‘s glaubt) zu fehlen wirft schon Fragen auf. Genauso wie die Commerzialbank. Beides gehört restlos aufgeklärt. Das ist das einzige was ich fordere (was aber niemanden interessiert). Und laut Krone hat Doskozil gesagt dass zwischen 5-10 Millionen verschoben worden sind. Von wem,wissen die noch nicht. Aber solche Geldbewegungen sollten leicht eruirbar sein.

Trieblhe
1
8
Lesenswert?

@Sound

Die Vorlagen aus der Löwelstraße werden auch immer schlechter.

Trieblhe
12
25
Lesenswert?

@Sound

Untersuchungsausschüsse zu diesen Thematiken kann ich als Steuerzahler niemals begrüßen. Wie unten schon gepostet gibt es dafür meiner Meinung nach Gerichte. Ihre hilflosen, offensichtlich allein parteipolitisch motivierten Versuche, die ÖVP mit der Wirecard Affäre in Verbindung zu bringen sind lächerlich.

2AO6Q9DI5PYH31MK
7
29
Lesenswert?

@Sound

In Deutschland wird eh grad ein U-Ausschuss gefordert. Dort steht allerdings ein SPD-Minister im Zentrum des Interesses. Lustig, dass ausgerechnet ein burgenländischer Parteifreund auf Wirecard hinweist.

peter80
5
34
Lesenswert?

Net wirklich...

eine WireCard als "Deutsches" Unternehmen an der Börse das Weltweit aggiert ist ein bissi was anderes wie ein im Burgenland lokal ansässige Regionale Bank

peter80
6
27
Lesenswert?

Ojemine..

.. Da macht sich grad wer anständig in die Hose.. Blöd gelaufen

HASENADI
41
19
Lesenswert?

Kurz, Sobotka und Konsorten

haben es immer beteuert, Anwürfe empört von sich gewiesen, das scheint sich immer mehr zu bewahrheiten: Es gibt in unserem Land nur eine, wirklich nur eine saubere, transparente, ehrliche Partei, völlig frei von Korruption, Machtmissbrauch und unsauberer politischer Gesinnung, und das schon jahrzehntelang: unsere ÖVP!

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

HASI, du übertreibst!!!!

So brauchst du deine Freunde von der ÖVP nicht zu loben. "Über den grünen Klee!" - Aber klar: Das ist ja dein "Lieblingsfutter!"

schteirischprovessa
17
38
Lesenswert?

So eine patzige und unsachliche Antwort wie jene von Dosko

gibt es üblicherweise nur, wenn Anschuldigungen ins Schwarze treffen und die sachlichen Argumente ausgehen.
Oder hat er, der einst sachlich und verständlich argumentieren können hat, sich dem Stil seiner Parteigenossen angeschlossen?

2AO6Q9DI5PYH31MK
9
30
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Also die Empörung war aber oscarreif gespielt. Ganz großes Kino. Wie er die Medien abgekanzelt hat und gleich das Redaktionsgeheimnis mit, dass hätt sogar ein Vilimsky nicht besser gekonnt.

Stubaital
11
25
Lesenswert?

Bankenskandal

Die SPÖ weiß anscheinend mehr als erwartet.
Doskozil ist gefordert.
Wahrscheinlich der nächste Untersuchungsausschuss.
😂😂😂

seinerwe
7
29
Lesenswert?

Krisenmanager??

Ein Krisenmanager agiert ruhig und sachlich und sagt nur, was er auch beweisen kann. Vermutungen und Anpatzversuche haben nur Volksschulniveau.

2ec0300a7a8d1760f5c4e7e09f3fe22
22
47
Lesenswert?

Vom Hoffnungsträger der SPÖ zum Sorgenkind

Doskozil patzt jetzt alles und jeden an:
Die Presse, alle anderen Parteien, alle möglichen Firmen.
Die eigene Partei und da vor allem immer die glücklose Rendi.
Die Lebensgefährtin nicht auf Steuerzahlerskosten untergebracht und jetzt noch einen SPÖ nahen Bankskandal.
Erinnert an den steilen Aufstieg und tiefen Fall eines HCs.

hakre
11
22
Lesenswert?

?

jetzt alle an patzen , nur er selber ist schuldlos. Er weiß von nichts.

schadstoffarm
20
14
Lesenswert?

wenn dich das an HC erinnert

dann solltest nie einen Rohrschachtest machen. Dur wirst in allen Tintenklecksen HC erkennen und der Psychologe eine Strachefixierung diagnostizieren.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Wenn man einen "Rorschachtest" machen will, dann ....

sollte man den Test auch kennen. Sie verwechseln da was: Ihr "Rohrschachtest" benötigt eine Flinte. Da sollten Sie vorn reinschauen um festzustellen, ob sie geladen ist! Aber nicht den Abzughahn berühren!

Kommentare 26-76 von 102