Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ibiza-VideoStrache beteuert am Jahrestag seine Unschuld

Heinz-Christian Strache veröffentlichte auf Facebook ein Video. Im Mittelpunkt stand die Ibiza-Affäre.

Heinz-Christian Strache
Heinz-Christian Strache © APA
 

Am Jahrestag der Veröffentlichung des Ibiza-Videos hat der darüber gestürzte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache am Sonntagabend einen Videobeitrag http://go.apa.at/j68Am68Y veröffentlicht, in dem die "Wahrheit" über dieses versprochen wurde. Tatsächlich enthüllt der sechsminütige Auftritt nichts Neues. Strache beteuert darin wiederholt seine Unschuld.

Mehrfach wird in Straches Beitrag jene Sequenz aus dem am 17. Mai 2019 veröffentlichten Video wiederholt, in dem er vor der vorgeblichen Oligarchennichte betont hatte, dass alles "immer rechtskonform, legal und mit unserem Programm übereinstimmen" müsse. "Ein kriminelles Verhalten habe ich schlichtweg nicht an Tag gelegt", so der nun an seinem Comeback mit dem "Team HC Strache" arbeitende Ex-Parteichef.

Wiederholt zurückgewiesen

Als vermeintlicher Beleg werden Passagen aus dem Aufdeckerbuch "Die Ibiza-Affäre" von Bastian Obermayer und Frederik Obermaier zitiert. Die beiden Autoren haben Straches entsprechende Behauptungen allerdings wiederholt zurückgewiesen.

Kommentare (47)
Kommentieren
Mein Graz
0
5
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Du findest es also doch besser, zumindest aber akzeptabel, dass Strache den Ausverkauf Österreichs angedacht hat, Gelder an der Finanz vorbei schleusen wollte, Personen verleumdete, sich Teile seines Lebens durch die Partei finanzieren ließ usw.
Bravo!

Es gilt selbstverständlich - wie immer - die USV!

Was ich von Kickl, Hofer und dem Rest der Blauen Purschis halte steht auf einem ganz anderen Blatt. Bei dieser ganzen Gesellschaft gibt es für mich kein "kleineres Übel"!

Hausverstand100
3
67
Lesenswert?

Mag schon sein

Das er in eine konstruierte Falle getappt ist, keine feine Sache, ABER ein Mensch, der so einen Charakter, egal in welchem Zustand, offenbart, hat in der Politik nichts verloren.

Villon
2
69
Lesenswert?

Es ist so wie es ist !!

Gleich welche Kommentare aus den verschiedensten Richtungen kommen, er ist ein Lügner und sieht nur seinen kommerziellen Vorteil- und den seiner Frau. Österreich und seine Bürger verarscht er nur, und das wird sich bald auch unter neuem Parteinamen zeigen. Pfui !!

schandopr
5
72
Lesenswert?

strache

ein Mann, gewissenlos, skrupellos, u.v.m. Traurig für Österreich, dass er auch noch Fans hat, die ihm nachhängen ( " er ist doch einer von uns, denkt so wie wir, und spricht es sogar noch aus. Der Staat muss übers Ohr gehaut werden!") Aber der Staat sind wir alle, die zusammenhalten sollen, ein gerechtes Miteinander leben, ohne krankhaftem Egoismus, mit dem wir in dieser modernen, immer kleiner werdenden Welt nicht überleben werden. Covid-19 ist Beweis genug für die Notwendigkeit eines geeinten Denkens und Tuns.

pregwerner
2
26
Lesenswert?

Politführerschein aus Verantwortung!!!

Wissen Sie, es gibt für mich so etwas wie Verantwortung!

Z. B. trägt ein Bus-Fahrer berufsbedingt eine gewisse Verantwortung.

Zu Recht, denn wenn der Personentransporter vielleicht auch noch im Tunnel die "Seite wechselt" kann das extrem unangenehme Folgen haben - für Viele.

Daher haben diese Leute auch einen "Führerschein" und in Verbindung damit kontinuierliche Prüfungen auf Leib und Seele.

Und wenn nun ein Busfahrer meint sich eine "bsoffene Gschicht" leisten zu können...

Und jetzt frage ich mich, warum ausgerechnet die Politiker, welche die höchste Verantwortung von Gemeinde bis Staat tragen sollten, weder Wissensnachweis, noch gesundheitliche "Berufsbefähigung" oder ähnliches vorweisen müssen!?!

Einmal nach entsprechender Wahlwerbe-Propagandashow gewählt - kann und darf er wirklich alles!?!

Und Strache ist für mich da eher ein "offensichtlich erwischt" jedoch leider wohl nicht der Einzige Fall...

Weshalb ich meine, dass wir diese Verantwortungsthematik in der Politik generell einmal ernsthaft diskutieren werden müssen!!!

Ging es nach mir, könnte der Strache bei seinem "Politführerschein" gleich nochmal antreten. Wenn er überhaupt noch einen bekommen sollte...

siegfriedpetschnig
2
13
Lesenswert?

RINECKKE FUCHS VON GOETHE

EMPFEHLENSWERT

Mezgolits
3
17
Lesenswert?

Strache beteuert am Jahrestag seine Unschuld

Ich meine: Er hat seinen wahren Charakter ge-
zeigt und Unbelehrbare haben das Recht - un-
belehrbar zu bleiben. Erfinder Stefan Mezgolits

Hildegard11
2
75
Lesenswert?

Diese Figur wird...

...auch noch in den ORF eingeladen. (Im Zentrum). Eine Schande!!!!!!

Lodengrün
6
36
Lesenswert?

Genau @hildegard

das regt auf. Wenn er wenigstens eine politische Randerscheinung wäre. Aber bei unserem Schnapstunier hätten wir mehr Teilnehmer als er nun Unterstützer hat. Vielleicht brauchen sie ihn zur Hebung der Zuseherquote , diesen bedauernswerten Pausenkasperl. Ist ja in Mode. Siehe Gerald Grosz bei OETV24.

carlottina22
3
18
Lesenswert?

Ich fürchte,

dass die Unterstüzter nun wieder mehr werden...so im Sinne vom Messias zum Pausenkasperl. Ohne überheblich klingen zu wollen, aber wie wir in den letzten Monaten gesehen haben, geht das sehr schnell.....

daka
4
37
Lesenswert?

...

hc strache und der grosz beide Sternzeichen Krokodil: große Papp'n und ein kleines Hirn...

buggi3
0
18
Lesenswert?

Buch

Wie viele Seiten hat das Buch? Er hat Heute 5-6 Zitate zum Besten gegeben,die die Unschuld Beweisen sollen.

SoundofThunder
1
2
Lesenswert?

🤔

269 Seiten.

lieschenmueller
3
71
Lesenswert?

Die Frage ist,

glaubt der das wirklich oder hält er die Leute für dermaßen blöd?

Wahrscheinlich beides!

rochuskobler
2
62
Lesenswert?

Der Mann ist unzurechnungsfähig

...weil krank. Ein klarer Fall für den Psychiater.

Lepus52
3
36
Lesenswert?

Strache ist Opfer

Märtyrer werden heilig gesprochen, angebetet und verehrt. Eine Marketingstrategie, die schon Jahrhunderte funktioniert. Er wird seine Jünger finden, die ihm jedes Wunder abkaufen. Wer glaubt, braucht nichts wissen und damit wären ohnehin einige überfordert

carlottina22
2
17
Lesenswert?

Das Unschuldslamm

meldet sich nach einem Jahr wieder zu Wort. Na geh.....war ja alles nur eine bsoffene Gschicht. Und das jetzt, nachdem unserem Herrn Kurz langsam vielleicht, hoffentlich die Jünger abhanden kommen? Hoffen wir, dass alles vergessen und vergeben ist und die Schafe wieder ins rechte Pferch strömen?

Pelikan22
7
17
Lesenswert?

Ibiza kann man vergessen, weil da war er z'blöd!

Aber seine Eierei bei den Spesen, das ist unverzeihbar! Ab ins "Ausgedinge"!

Lepus52
1
14
Lesenswert?

Echt jetzt?

Die Republik kann er betrügen, aber seine Partei, das können Sie ihm nicht verzeihen?

Stubaital
4
53
Lesenswert?

Unschuld

🤮🤮🤮🤮 ein Wahnsinn dieser Mensch.

Lodengrün
3
70
Lesenswert?

War

Im Begriffe das ganze Land an die Wand zu fahren und sagt er ist unschuldig. Er war im Ausführungsmodus und es kam nur nicht zustande weil die Lady nicht echt war. Jetzt sagt er „Ätsch war nur ein Spiel, eine besoffene Gschicht“. War es nicht. Ich denke der gute Mann lebt in einer Zwischenwelt. Er kann die Dinge nicht mehr vernünftig auseinander halten. Wenn man erlebt wie aufgezogen er bei Fellner auftritt und im Hinblick auf seine Geisteswelt dann kann man fragen wie man dazu kommt.

freeman666
2
57
Lesenswert?

Ehre, Anstand, Treue!

sind ja von Ultrarechten strapazierte Wörter.
Die Wörter und deren an sich positive Bedeutung können nichts dafür auch zweckentfremdet verwendet zu werden.
Strache samt seinen möglichen zukünftigen Wählern dürfen sie aber bitte nie wieder -weder sinnvoll noch zweckentfremdet- verwenden, denn sie verstehen deren Sinn einfach nicht.

Kommentare 26-47 von 47