Bundeskanzler Sebastian Kurz"Bald wird jeder von uns jemanden kennen, der an Corona gestorben ist"

Bundeskanzler Sebastian Kurz warnt im Interview vor einer Verharmlosung der Lage. "Ich würde gern eine Alternative anbieten, aber es gibt keine."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kurz
Kurz © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat die Bevölkerung noch einmal auf die verschärften Regelungen zur Bewältigung der Corona-Krise eingeschworen. "Ich würde gerne eine Alternative anbieten, aber es gibt keine Alternative", sagte er Montagabend in einer "ZiB"-Spezial des ORF. "Bald wird jeder von uns jemanden kennen, der an Corona gestorben ist." Der Regierungschef hofft, in einer Woche Ausblick auf mögliche Lockerungen im Fall einer Entspannung geben zu können.

Noch sieht der Bundeskanzler keine konkreten Signale, die Beschränkungen im öffentlichen Raum lockern zu können. "Die Wahrheit ist, dass die schweren Zeiten noch vor uns stehen", sagte er ein weiteres Mal. Es sei derzeit "alles zu tun, dass dieser Sturm uns nicht so heftig trifft wie in Italien". Dass die von der Regierung gesetzten Maßnahmen wirken, stellte er zwar nicht in Abrede, aber: "Wir müssen uns noch mehr anstrengen." Kurz deutet an, dass bis zum Sommer nur noch die Matura-Klassen zusammenkommen dürfte. "Wir wollen versuchen, dass die Schüler die Matura schaffen."

Masken auch in der U-Bahn?

Dass sich die Regierung doch auf ein verpflichtendes Tragen von Masken in Supermärkten geeinigt hat, sei auf den Austausch mit asiatischen Staaten zurückzuführen, sagte Kurz. "Im Supermarkt werden wir das alle lernen und üben", hofft der Kanzler. Möglich ist auch eine Ausweitung der Pflicht, etwa auf öffentliche Verkehrsmittel oder stark frequentierte Orte. Von der Disziplin sei auch abhängig, wann Beschränkungen im Handel vorsichtig gelockert werden.

In Echtzeit: Das Coronavirus in Österreich und ihrem Bezirk

Erst Wuhan, dann die ganze Welt: Das Coronavirus kennt keine Grenzen und stellt die globalisierte Moderne auf die Probe. In laufend aktualisierten Grafiken geben wir einen kontinuierlichen Überblick über die Ausbreitung des Virus in Österreich, ihrem Bezirk und der ganzen Welt.

JETZT ZU DEN ECHTZEIT-GRAFIKEN

Handyortung im Kampf gegen Virus

Kritik etwa der Opposition an der geplanten Handyortung im Kampf gegen das Virus - Stichwort Big Data - versteht Kurz nur bedingt: "Ich frage mich schon langsam, was soll denn die Lösung sein?" Ein Team im Krisenstab arbeite derzeit daran, wie man das Land wieder in Richtung "neue Normalität" führen könne, "und da ist natürlich die Nutzung von moderner Technologie ein ganz wesentlicher Schlüssel". Man werde dabei jedenfalls auf Freiwilligkeit setzen.

Kritik an der EU

Kritik übte Kurz abermals an der EU. Hätte es aus dieser Richtung einen guten Vorschlag gegeben, "dann hätten wir ihn sofort aufgegriffen", meinte der Kanzler. Stattdessen habe es vonseiten der Union Kritik an den Grenzschließungen Österreichs gegeben. "Vorschläge wie 'Bitte haltet die Grenzen offen', die kann man halt in solchen Zeiten nicht ganz ernst nehmen", findet der Bundeskanzler. Das wichtigste sei, die eigene Bevölkerung zu schützen.

Zurückhaltung gegenüber Orban

Selbst am Nachbarn Ungarn, wo Ministerpräsident Viktor Orban durch ein Notstandsgesetz das eigene Parlament faktisch entmachtet hat, will Kurz derzeit keine Kritik üben. "Ich habe, ehrlich gesagt, nicht die Zeit, mich mit Ungarn auseinanderzusetzen", so der Kanzler

Kommentare (99+)
lieschenmueller
2
3
Lesenswert?

@WASP

Diese "Kosenamen" sind für etliche halt ein Ventil.

Und lesen oder hören Sie mal Politiker unter sich nach, auch die sind vor solchen - im GEBEN - nicht gefeit!

Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@lieschenmueller

Ich erinnere mich da an einen, der das Wort "Oh.rw.asc.hlk.ak.tus" gebraucht hat - um nach der Wahl mit diesem eine Koalition zu bilden.

WASP
1
4
Lesenswert?

@MeinGraz

Gott sei Dank oder Zum Glück (Ist ihnen vielleicht lieber) hat dieser Typ und auch seine ehemalige Krampftruppe in der Bundesregierung nichts mehr zu sagen. Hoffe das bleibt auch so!

Mein Graz
1
4
Lesenswert?

@WASP

Ist mir egal, was man sagt. Jeder soll nach seiner Fasson selig werden. Glauben ist für mich Privatsache. Und ich stimme Lieschen uneingeschränkt zu.

Dass es da ein Treffen auf Ibiza gab und einen, der dumm genug war sich dabei filmen zu lassen - was besseres hätt nicht passieren können.

lieschenmueller
2
4
Lesenswert?

@WASP - dieser Typ

Man erinnert sich kaum noch an seinen Namen. In Ibiza war er mal, oder?

Abgelöst in den Medien durch einen Virus - kann man eigentlich nicht erfinden.

lieschenmueller
2
3
Lesenswert?

@Mein Graz

Exakt!

Irgendeiner
12
13
Lesenswert?

Ich nenne einen Lügner einen Lügner

und es füllt Aktenordner und du Witzbold hast nicht verstanden, daß der durch taulose Versäumnisse das Kippen des Systems verschuldet hat, da will ich auch eine gerichtliche Klärung,man hat eine Pandemie nie im Griff und naja, tritt mir entgegen,ich warte.

WASP
5
6
Lesenswert?

@Irgendeiner

Tja, eine russisches Sprichwort sagt:
"Die Kugel unterscheidet nicht zwischen einem Schuldigen und einen Unschuschuldigen"
Und noch etwas: Lieber ein Witzbold als ein trauriger Mensch!

Irgendeiner
2
4
Lesenswert?

Die Russen stottern,wasp,man feixt,

und es war nicht zum Thema:Die Japaner wieder sagen "Es ist schwer den harten Stein böser Worte glatt zu schleifen." Und sie meinen auch:"Wo Menschen trauern, trauere mit!",was ich eben vorziehe,Empathie heißts.

WASP
1
3
Lesenswert?

@Irgendeiner

Schauen Sie einmal, es stottern mehrere. Die Russen meinen aber auch: "Mistgabel und Forke sind aus dem gleichen Holz". Und Empathie ist mir kein Fremdwort.

MoritzderKater
10
13
Lesenswert?

Ein BRAVO und DANKESCHÖN

Endlich ein positiver Kommentar
(außer meinem eigenen)

menatwork
23
24
Lesenswert?

unnötige angstmacherei

Die Maßnahmen zur Kontaktreduktion sind begründet und chancenreich, wir werden die Erfolge auch sehen.
Wir werden außerdem, weil wir nicht so doof sind, wie unserer Regierung meint, uns auch dann noch weiterhin daran halten.

Die Unerfahrenheit des Bundeskanzlers und der türkisen Regierungsmannschaft zeigt sich daran, daß Kurz zunehmende in den Angst- und Panikmodus schaltet, weil er dem Souverän nicht traut.
Das wird sich spätestens dann als kontraproduktiv erweisen, wenn die Maßnahmen für jeden sichtbar gegriffen haben und die Angstmacherei sich als unbegründet erweist.

Erfahrenere Leute würden nicht Tag für Tag alle ihre privaten Überlegungen hinausposaunen, sondern eine Strategie mit klaren Zielen und Kennziffern vorstellen und dann einfach schweigend an deren Umsetzung arbeiten.

KVKG
2
5
Lesenswert?

@mentawork

Da bin ich völlig bei Ihnen. Seit gestern trötet er permanent von Toten, jetzt diese Aussage. Da kannst dir nur auf den Kopf greifen. Das hört man von anderen Verantwortlichen aus den diversen Ländern nicht oder zumindest nicht so direkt. Na ja, Trump vielleicht, aber mit dem will sich keiner vergleichen. Entweder will er sein Vorhaben durchdrücken und setzt auf Panikmache, oder er geht vom Schlimmsten aus, so dass er bei dessen Abwendung die Schulter zum Klopfen hinhält, wril er wriss, dasd es eh nicht so kommt. Ich finde seine Aussagen schwach, das hat nix mit Wahrheit verbreiten zu tun, sondern ist kontraproduktiv.

Apulio
11
39
Lesenswert?

Diese Aussage

hätte sich der BK ersparen können.

Irgendeiner
16
22
Lesenswert?

Gott.das hab ich erst jetzt gesehen, nach dem neuen

Stil, dem neuen christlich-sozial und der neuen Gerechtigkeit kommt jetzt die "neue Normalität" auch noch,ich hab schon lange Troubadixgefühle.Und die andere Frage stellt er auch zeitgerecht nach Eintritt des worst case durch Gefasel.
"Ich frage mich schon langsam, was soll denn die Lösung sein?" Das hätte man sich irgendwie aber spätestens zu fragen gehabt als es am 28 Jänner Italien erreichte,nicht nachdem man das Krankensystem an die Wand gefahren hat.Aber was weiß ich, er hats ja im Griff.

MoritzderKater
16
24
Lesenswert?

Nein, bitte nicht schon wieder

Ist es möglich, etwas anzunehmen, auch wenn es der eigenen Gesinnung nicht entspricht.
Wenn es so "einfach" wäre, dann hätten doch alle anderen Europäischen und Nichteuropäischen Länder schon den Stein des Weisen gefunden und diese Pandemie "abgeschafft" . Warum muss es unbedingt immer ein "bashing" geben - ist die Aussage, dass es keine Alternative als Disziplin gibt, nicht Anlass genug, zu akzeptieren wie es ist.
Oder haben Sie persönlich einen Vorschlag, der die Lage von 1 zu 1 verbessert?
Mühsam, wirklich mühsam ;-((

Irgendeiner
6
8
Lesenswert?

Weißt du moritz,Kurz hat keine Gesinnung,

er hat Eigenutz koste es was es wolle und mit sowas hab ich nur eine Beziehung, ich haus aus meinem Büro, also stell das nicht auf die gleiche Stufe wie mich,ich hab das hier mehrfach gesagt.Und ich habe hier immer auf Korea verwiesen,auf testing und tracing, ich hab hier die Ansteckungsmöglichkeiten,die Liegezeiten, das asymptotische Streuen und auch das Symptom der geschmack- geruchslosigkeit thematisiert bevor es in der Zeitung stand oder gar die Versagerregierung davon sprach,ich habe ununterbrochen gesagt daß es brennt als der Geistesriese es im Griff hatte und ich habe permanent auf das Krankensystem hingewiesen als der blöd von den Alten faselte,also frag mich jetzt, nachdem ihr nicht zugehört habt und es lächerlich gemacht und frech dumm Zweifel gestreut habt,frag mich jetzt nicht um Vorschläge, ich hab alle gebracht die ich machen konnte,ihr habt ihn das Kind in den Brunnen werfen lassen.Und jetzt will ich noch eins, Gerichtsverfahren.

UHBP
14
12
Lesenswert?

@moritz..

Ja, nehmen wir die Situation an wie sie ist und freuen uns einfach, dass wir nächsten Winter wieder nach StAnton oder Ischgl auf Schiurlaub fahren können und uns in den Apres Ski Hütten die Birne wegknallen können.
Tun wir dann so als ob nichts gewesen wäre - abgesehen von den Toten die jeder kennt - dann ist alles wieder gut und die Party geht weiter.
PS: Schade, wollte im Sommer in die Karibik.

MoritzderKater
12
7
Lesenswert?

@UHBP

Nicht von der Situation als solche habe ich geschrieben, sondern von den Lösungsversuchen mit Masken, Testprogrammen und zu den Worten von
@Irgendeiner.
Egal was immer der "Bundes-Basti" an Aussagen trifft, an Versuchen der Krise Herr zu werden vor hat, es wird NUR kritisiert, aber keiner der Menschen, die hier ihre "blitzgescheiten" Aussagen in den PC klopfen, hat eine Lösung parat oder könnte eine Idee dazu beisteuern.
Nix nada - Hauptsache es wurde gemeckert und geschimpft.

Karibik? Schon mal am Wörthersee gewesen? ;-)))

UHBP
8
7
Lesenswert?

@moritz

"... es wird NUR kritisiert, aber keiner der Menschen, die hier ihre "blitzgescheiten" Aussagen in den PC klopfen, hat eine Lösung parat ..."
Da muss ich dich jetzt aber sehr enttäuschen. Ließ bitte die Kommentar von "Irgendeiner" von vor Wochen. Vorhersagen was kommen wir und was gekommen ist. Aussagen zu einer Zeit, als die Regierung noch im "Apres Ski" und "wir machen das Richtige zur richtigen Zeit und jetzt ist Party Zeit" Modus waren.
Und falls du die Beiträge durchließt, zähl doch bitte die Däumchen rauf und runter auch gleich mit.
Ich würde schätzen 1:100 wird es wohl sein.

Stubaital
11
25
Lesenswert?

ORF

Habe nicht gewusst, dass es in Österreich so viele übergscheite Menschen gibt.
Wahrscheinlich sind da auch viele dabei, die noch zu den 8% gehören, die alle Maßnahmen egal ist.
Dabei ist es so einfach: ORF einschalten, richtig zuhören und die Anordnungen befolgen.
Die vier Verhaltensregeln kann man auch auswendig lernen.
In diesem Sinne, bleibt alle gesund

bugproof
10
19
Lesenswert?

Interessant

Manche Kommentare hier werde ich ausschneiden, folieren und aufs Klo hängen. Als Realsatire. Unglaublich, dass manche Realitätsverweiger immer alles besser wissen. Sie können einen Maulwurfshügel nicht von einem Berg unterscheiden.

kenny4711
5
2
Lesenswert?

die glauben auch ...

der Ball hüpft, weil ein Frosch drinnen sitzt

Irgendeiner
12
12
Lesenswert?

Erklärst Du uns was Du meinst

mein neuer Nick,es ist nicht ganz verständlich.

bugproof
8
6
Lesenswert?

Gerne

Lies den „Stubaital“ oben!

Mein Graz
5
8
Lesenswert?

@bugproof

Du hast schon 10 Minuten bevor "Stubaital" gepostet hast gewusst, was da kommen wird?
Respekt.

Irgendeiner
7
8
Lesenswert?

Ich wills von Dir erklärt haben

oder ist das dein Zweitnick.

kenny4711
8
8
Lesenswert?

die glauben auch ..

ein Zitronenfalter kann Zitronen falten

canterro
6
3
Lesenswert?

Ein Maulwurfshügel...

...Namens Corona?

seinerwe
23
28
Lesenswert?

sachlich bleiben

Die Regierung wird von Sachverständigen aller Richtungen beraten. Die Parlamentsbeschlüsse erfolgen einstimmig. Viele haben auf den Mangel von Beatmungsgeräten hingewiesen, so auch PRW. Aber sie hat noch keine beschafft, ihr Hilfe würden alle gerne annehmen.
Qualifikation:
Ein Kanzler muss nicht "Spezialist" sein, sondern er muss "Universalist" sein.
Das Virus ist gefährlicher als viele "Möchtegerne" im Internet verzapfen. Man kann derzeit kein politisches Kleingeld sammeln. Im Vordergrund steht nicht Hoffnung versprühen d.h.lügen, sondern die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

ernesto0815
13
18
Lesenswert?

Vollkommen Richtig !

Aber der Großteil der Autoren in diesem Forum sind nur auf die Politik fokussiert
Die Politische Farbe ist in dieser Kriese absolut irrelevant aber das scheint einigen
hier nicht bewusst zu sein.
Wenn die Prognosen nicht ganz stimmen und diese Krise weniger dramatisch verläuft sollten wir einfach nur froh sein !!!
Aber die meisten Kommentare hier gleichen mehr einen Wahlkampf
Wenn das alles vorüber ist können sich die schlauen hier ja zusammensetzten und eine Partei gründen damit in Österreich dann nur mehr Milch und Honig fließt
ich freue mich schon so darauf liebe Super hirne

treibrolle
25
29
Lesenswert?

sachlich bleiben

Kurz ist eine Sprechpuppe, die nichts anderes macht, als dass was seine irr teuren, von uns steuerzahler bezahlten, berater gerade für richtig finden um seine popularität zu stärken.
empfehle das interview wolf/kogler von gestern auf zib 2.
er arbeit darauf hin um die merhheit zu erhalten um ungarische zustände zu erreichen
"Zurückhaltung gegenüber Orban > Selbst am Nachbarn Ungarn, wo Ministerpräsident Viktor Orban durch ein Notstandsgesetz das eigene Parlament faktisch entmachtet hat, will Kurz derzeit keine Kritik üben. "Ich habe, ehrlich gesagt, nicht die Zeit, mich mit Ungarn auseinanderzusetzen", so der Kanzler.
kurz ist die größte gefahr für österreich, seine nähe zu trump, johnson, netanjahu, orban und die visigradstaaten, zeigen seine linie vor, und die naiven österreicher himmeln ihren messias an.
bitte wacht endlich auf.

MoritzderKater
13
6
Lesenswert?

@Treibrolle

Ich z.B. bin putzmunter, muss also nicht aufwachen. Mir fällt nur auf, dass das DAS eine Hürde in den Kommentaren ist und die Rechtschreibung zu wünschen übrig lässt.
Das ist mir beim "Studienabbrecher" noch nie aufgefallen. Woran das wohl liegt?

5V8ELOFHV4Z391N2
0
4
Lesenswert?

MoritzderKater

Bin sehr einverstanden mit dem Posting von Treibrolle.
Und dass Ihnen nichts anderes einfällt als auf einen "das" Fehler hinzuweisen, das deutet darauf hin, dass Sie .........

antipasti
8
8
Lesenswert?

Ich bin beileibe kein Basti-Verehrer,

aber hier übertreiben sie maßlos!
Ganz Österreich und darüberhinaus sollte sich auf DIE Krise konzentrieren, und nicht auf Nebengeleise ablenken.
Den "Kollateralschaden", dass seine Umfragewerte in die Höhe gehen, werden wir aushalten und entsprechend reparieren, nachdem seine vielfachen Teams und Berater es mit großer Beteiligung der Bevölkerung geschafft haben, den Schaden so gering als möglich zu halten, und er wieder dann "seine Politik" macht.
Dann wird er sich wieder mit der Sozialparnerschaft matchen, seine Industriellen-Freunde kosen und uns Message Control Pur liefern.
Warten wir´s ab, bis die Kreide in seiner Kehle den menschlichen Weg beschritten hat!

Irgendeiner
24
22
Lesenswert?

Geh, auf einmal ist er gefährlicher,da hab ich von den Bastianern hier aber anderes gehört,

erzähl mir,wie kann so ein Kasperl,auch biologisch nackt,frech tönen,er hätte es im Griff und zwei Wochen mit restringierten Tests den Sockel auf 54.000 berechnete Infizierte ansteigen lassen weil er die Gesundheit mit Bilanzen der Wirtschaft abwägt und es rennen läßt.Ich habs vorher gesagt,ich hab gewußt was das ist,aber im Griff hätte ich es nie im Leben haben können und auch kein spezialisierter Epidemiologe hätte gewagt sowas zu äußern,nur ein Studienabbrecher,frech und taulos auf Imagewerbung.

Mein Graz
24
24
Lesenswert?

Wo bleiben die geforderten 15.000 Tests täglich?

24. 3.: 4962 Tests
31. 3.: 2889 Tests

Gestern meinte ich noch, es liegt möglicherweise an fehlenden Reagenzien. Wäre die Regierung tatsächlich um Ausweitung der Tests bemüht - die Reagenzien wären vermutlich schon da!

Also irrte ich gestern? War das wieder einmal Dampfplauderei?

Anndrea
4
6
Lesenswert?

Es wird immer besser

In 2 Wochen wird der Zuwachs an Neuinfektionen unter 1% fallen, weil immer weniger getestet wird. Der Blender hat eine Menge an Rot-Strichlertrollen engagiert.

styrianprawda
13
18
Lesenswert?

@Mein Graz

So so, Sie glauben ernsthaft, Ihre "Große Führerin" hätte in dieser Situation ausreichend Tests bereitstellen können?

Ich bin bestimmt kein "Basti-Jünger", nur am Boden der Realität sollte man doch bleiben.

Mein Graz
5
9
Lesenswert?

@styrianprawda

Also erst einmal bin ich kein Roter, deshalb kann PRW nicht meine "Große Führerin" sein. Tatsache ist, dass sie schon viel früher gewarnt hat - und keiner hats gehört oder hören wollen.

Und dass Kurz und seine Getreuen einiges verbockt haben musst du als "Nicht-Basti-Jünger'" doch auch zugeben.

SagServus
13
14
Lesenswert?

Wäre die Regierung tatsächlich um Ausweitung der Tests bemüht - die Reagenzien wären vermutlich schon da!

Die Reagenzien sind am Weltmarkt halt etwas schwerer zu bekommen wenn ganz Europa diese haben will wie wenn man in Kambodscha ein paar Kinder zum Nähen von MNS-Masken verdonnert bzw. die jede größere Schneiderei herstellen kann.

Miraculix11
2
16
Lesenswert?

Es gibt Tausende von profitorientierten Firmen

Wenn eine davon in der Lage wäre die Reagenzien zu liefern, die machten das Geschäft ihres Lebens. Aber keine will offenbar ein Geschäft machen oder es gibt einfach zu wenig.

SagServus
1
8
Lesenswert?

Aber keine will offenbar ein Geschäft machen oder es gibt einfach zu wenig.

Sie haben aber schon mitbekommen, dass ganz Europa, Nordamerika, halb Asien und jetzt beginnend auch Südamerika und Afrika hinter diesen Reagenzien her ist?

Wäre ja nicht so, dass Österreich alleine mit dem Coronavirus zu kämpfen hat und testen möchte.

UHBP
4
7
Lesenswert?

@sag

Du hast aber schon mitbekommen, dass es vor Wochen noch anders ausgeschaut hat. Aber selbst jetzt wo alle alles wollen, gibt es plötzlich Schutzausrüstung, die vor Wochen, wo die Nachfrage noch viel geringer war, angeblich für Österreich nicht zu bekommen war.
Man sollte halt rechtzeitig drauf schauen, dass man es hat, wenn man es braucht.
Aber dafür ist sicher nicht der Kanzler verantwortlich - womöglich die Opposition, weil dessen Motot ist eher: Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.

SagServus
2
3
Lesenswert?

Du hast aber schon mitbekommen, dass es vor Wochen noch anders ausgeschaut hat

Vor Wochen hat die WHO aber noch gesagt, für Europa ist alles ok, Ansteckungsgefahr sehr gering.

Und zur Schutzausrüstung: Hier fällt erstens China als großer Abnehmer und "Blockierer" weg und exportiert nun wieder. Abgesehen davon, dass China als Hauptproduktionsland ja ebenfalls zum Teil die Produktionsstätten geschlossen hat und jetzt erst wieder hoch gefahren ist und europäische Staaten ja ihre Schutzausrüstung als Hilfe nach China geschickt haben (weil für Europa ja keine Gefahr lt. WHO).

Zweitens ist Schutzausrüstung einfacher und schneller herzustellen. Da kannst Webereibetriebe schnell darauf umstellen.

Reagenzien die von Pharmabetrieben hergestellt werden sind nun mal nicht so einfach an x-beliebige Unternehmen auszulagern.

Miraculix11
1
2
Lesenswert?

Vor 1 Monat

"Verglichen mit Mers und Sars vor einigen Jahren ist das Coronavirus nicht sehr gefährlich."
Rendi Wagner vor 1 Monat
Kann man auf ihrem Facebookaccount nich immer nachhören.

Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Bist Du jetzt eigentlich jetzt von allen guten Geistern verlassen,Du ewiger Grippevergleicher,

das ist genau das was ich abzudrehen gedenke,Du zweifelst am Wort einer habilitierten Epidemiologin und streust zugunsten des Märchenerzählers Zweifel,Du,mit deiner genialen Prozentrechnerei.Natürlich hat sie recht, die waren viel,viel gefährlicher weil mehr Erkrankte die es hatten daran verstorben sind,das ist völlig korrekt,Corona ist für die Kranken weniger gefährlich.Nur schlagen die zwei anderen schnellen zu und die erkrankzten laufden nicht fröhlich bis zu zwei Wochen rum und wenn dem ein tauloser Studienabbrecher dann zwei Wochen zusieht dann hama mehr Kranke und mehr Menschen sterben und wenn wegen dem Irrsinn dann das Krankensystem kippt noch mehr.Zitier nichts triumphierend was jenseits deiner Verständnisschwelle liegt.

knapp
14
31
Lesenswert?

Will unser BK damit nur die Angst der Bevölkerung verstärken?

Auch wenn man in der aktuellen Situation den Menschen die harte Wahrheit sagen muss, sind diese Sätze völlig unnötig. Als BK wäre er genauso verpflichtet, Hoffnung zu geben und keine Weltuntergangsstimmung zu verbreiten. Kurz ist ein empathieloser egoistischer Machtmensch ohne jegliches Fachwissen und kein verantwortsvoller Krisenmanager (das war Faymann übrigens auch nicht). Die Weigerung, Experten aus der Opposition mit einzubeziehen (z.b. PRW) ist fahrlässig und dumm. Wie sieht es jetzt aus mit zusätzlichen Beatmungsgeräten, die PRW schon vor 2 wochentag gefordert hat?? Mit Sätzen vom PR Manager wird er Österreich nicht durch diese Krise bringen können. Kurz kann es nicht - trotzdem müssen wir mit ihm durch die Krise. Hobts schon Mittag gessen? Jo? Jo......

UHBP
15
18
Lesenswert?

@knapp

Kurz sagt es ja nicht weil er dem Volk die Wahrheit zumuten will. Er sagt es, damit er danach sagen kann, "seht, ich habe es euch ja schon immer gesagt".
Was er nicht sagt, warum er nicht vorher gehandelt hat. Warum die Regierung so lange im Apres Ski Modus unterwegs war und uns dann immer noch die kurzsche Wahrheit: "Wir machen alles richtig" erzählt hat.
Angriff ist die beste Verteidigung! Und in jedem Moment der Krise ist Kurz vor allem darauf bedacht, wir es mit seiner Kariere nach der Kriese ausschaut.

voit60
24
23
Lesenswert?

Absolut richtig

Der Studienabbrecher und der Volksschullehrer sollen uns da durch bringen, und die Opposition wird ausgeschlossen, schaut so der nationale Schulterschluss aus? Selbstinszenierung von Unwissenden.

Buero
13
24
Lesenswert?

Welche Lobby schützt die Bauernmärkte?



BAUERNMÄRKTE

keinerlei Maßnahmen auf Bauernmärkten - keine Abdeckung der Ware - keine Mindestabstände - keine Disziplin - Bauern tun so, als ob nichts wäre FAZIT: Bauernmärkte sofort schließen!!!!
Sonst sind Schulschließungen, Geschäftsschließungen und Maßnahmen in Supermärkten eine Farce!!!!

Kommentare 76-126 von 318