AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wiener Bürgermeister in der ZiB2Wien abriegeln? "Ich halte es für sehr unwahrscheinlich"

Zur allgemeinen Situation in Wien erklärte der Wiener Bürgermeister Ludwig: "Das Problembewusstsein in der Bevölkerung" sei hoch.

Bürgermeister Michael Ludwig
Bürgermeister Michael Ludwig © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Am Wiener AKH wurde eine Anästhesistin positiv auf das Coronavirus getestet. Sie befindet sich nun in Heimquarantäne.

Die Umstände der Ansteckung sind noch Gegenstand einer Untersuchung. Nun steigt verständlicherweise die Sorge, dass noch mehr Angestellte im AKH mit dem Covid-Virus infiziert sind.

In der ZiB 2 erklärte der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ):" Wir wissen noch nicht, wo sich diese Ärztin angesteckt hat." Das Umfeld müsse erst gecheckt werden.

Ludwig erklärte jedoch, jede Maßnahme der Bundesregierung sei zu befolgen. Bei den Pensionistenwohnhäusern gebe es keinen Zutritt mehr, sagte Ludwig, denn der Krankenverlauf sei in der älteren Generation bekanntlich besonders schwer.

Zur allgemeinen Situation in Wien erklärte Ludwig: "Das Problembewusstsein in der Bevölkerung" sei hoch. Wir alle sollten trotz aller Ernsthaftigkeit unsere Hoffnung, unseren Humor nicht verlieren.

"Ausschließen kann man gar nichts"

Auf die Frage des ZiB2-Moderators Armin Wolf, ob die Maßnahmen noch stärker werden müssen bzw. ob Wien sogar abgeriegelt werden könnte, sagte Ludwig: "Ausschließen kann man gar nichts, ich halte es nur für sehr unwahrscheinlich."

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
4
0
Lesenswert?

Wenn ich sage, daß wir es geschafft haben

daß sich Ärzte in Vorarlberg ansteckten, auf einem Ärztekongress als wir es im Griff hatten und zusahen wie es lief und daß das eine von denen sei,dann ist das Fakt und bleibt stehen.Und Dein Informationstand war immer hinter meinem und daß Du was nicht weißt gibt dir kein Recht Deine regelmäßige Unkenntnis in eine Löschung zu verwandeln,die Grenzen Deines Wissens sind mitnichten die Grenzen meiner Welt,die ist weitaus größer.Antwort!

Antworten
Irgendeiner
5
3
Lesenswert?

Tja,weil ich das mit der Dr.Traum lese,der ich gute

Besserung wünsche,abgesehendavon, daß man trivialerweise vorher wußte daß wo es keine Impfung und kein Mittel gibt auch Mediziner nur nackte Menschen sind,ich wüßte zu gerne ob die Frage der Reinfektionsmöglichkeit jetzt schon restlos geklärt ist, denn wenn das nicht geht such ich gezielt nicht nur nach Erkrankten sondern auch nach Gesundeten,die kann ich dann an jedem Brennpunkt einsetzen und wer es nicht mehr kriegen kann kann auch nicht streuen,in der Pflege vielleicht.Und ich glaub kaum jemand der schon von der Schaufel ist würde sich dem entziehen.

Antworten
Irgendeiner
3
0
Lesenswert?

Ach, weil ich die Rotstriche sehe,

die machen mich immer es so kreativ,wir haben es ja als Bonus geschafft daß sich Ärzte auf einem Ärztekongress in Vorarlberg ansteckten,als wir es im Griff hatten,nicht,das war eine von denen,aber das steht nicht da.Griffig.

Antworten
tomtitan
0
1
Lesenswert?

Die Idee ist gut!

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Danke Tom,ein Haken ist dabei,ich weiß nicht

wie gut die Testung einer abgeschlossenen Immunisierung zur Zeit geht,aber wenns geht wie bei anderem,dann krieg ich so recht schnell ein Heer von Leuten die an einer Front kämpfen können an der auf sie nicht geschossen werden kann,aber die muß ich dann aktiv suchen.Und dazu mußt du noch halbwegs Kontrolle über die Situation haben.Und glaub mir, ich würd mich auch nicht entziehen wenn ich es überstanden hätte,die beste Art für Glück danke zu sagen.Aber vorerst versuch ichs zu meiden.

Antworten
Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Ich wünsch ihnen ...

baldige Besserung!

Antworten
Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Welche Besserung, Pelikan,

ich habs noch nicht und wenn ichs krieg sind die Karten mies,aber ich kann nichts mehr ändern weil wenn du die Sache laufen läßt wie ein Basti läuft sie dann.Aber ich bin entspannt und geh meinen Hobbys nach,nothing else to do,Pelikan.

Antworten
Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Noch nicht? Dann sei glücklich!

Wenn man in einem Alter ist, wo man vor einer Generation noch den sprichwörtlichen Löffel abgegeben hat, dann muß man von Glück reden. Ich jedenfalls bin glücklich, dass ein Basti, ein Kogler und ein Anschober die Linie vorgibt und wir nicht in Italien sind. Pass also auf dich auf, geh deinen Hobbies nach et carpe diem!

Antworten
tomtitan
3
3
Lesenswert?

"...denn der Krankenverlauf sei in der älteren Generation bekanntlich besonders schwer." - eh klar,

nicht damit ihm eine seiner Hauptwählerguppen abhanden kommt...

Antworten
gonde
7
8
Lesenswert?

Ja ja, jetzt ist er frustriert, weil andere ihm vorschreiben müssen, was er eigentlich von selbst hätte machen können.

.

Antworten
Miraculix11
2
4
Lesenswert?

Er könnte gar nicht

Ein Bürgermeister hat gewisse Möglichkeiten aber das ist Bundessache.

Antworten