AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-KriseKurz bittet alle, einen Beitrag zu leisten

Die Regierungsspitze ruft in der Corona-Krise zur Solidarität auf. Es gehe darum, ältere und geschwächte Menschen zu schützen. Details zu den Maßnahmen für Schulen oder Kindergärten werden am späteren Nachmittag bekannt gegeben. Entscheidung zu ORF-Stiftungsräten offenbar gefallen: Lothar Lockl kommt für die Grünen; Norbert Steger (FPÖ) bleibt Vorsitzender.

Nehammer, Kurz, Anschober
© (c) AP (Ronald Zak)
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz sprach seinen Dank an die Menschen im Gesundheitsbereich ausgesprochen und jeden einzelnen gebeten, einen Beitrag zu leisten. Die strengen Maßnahmen seien notwendig , um insbesondere ältere Menschen zu schützen. "Es sind Einschränkungen auf Zeit, die hoffentlich ihre Wirkung haben werden, um die Auswirkung des Virus zu reduzieren und zu verlangsamen", so Kurz. "Verharmlosen wir die Situation nicht", sagte Kurz. Weitere Details zu einer möglichen Schließung der Schulen oder der Pläne in Bezug auf Kindergärten soll es heute am späten Nachmittag geben. Zuvor werde es Gespräche mit den Landeshauptleuten und Sozialpartnern geben. Es werde zu einem deutlichen Beitrag zur Reduktion der Interaktionen an Schulen kommen.

"Team Österreich"

Gesundheitsminister Rudolf Anschober erklärte, er beobachte viel Verständnis von Seiten der Bevölkerung. Es gebe Zusammenhalt, "ich sehe, hier entsteht ein neues ,Team Österreich'", erklärte Anschober.

Zur Entwicklung der Erkrankungsfällen sagte Anschober, in China gebe es kaum mehr neue Erkrankungsfälle und 62.000 Menschen, die wieder genesen sind. "Maßnahmen, die konsequent gesetzt werden, führen auch zu Ergebnissen", sagte er. "In China waren es allerdings zweieinhalb Monate, bis es so weit war", so der Gesundheitsminister.

Die Situation in Italien sei allerdings dramatisch, sagte Anschober. Die Lombardei berichte in Teilbereichen vom Zusammenbruch der Versorgungskapazitäten. "Das ist das was wir auf jeden Fall vermeiden wollen." Wichtigstes Anliegen sei der Schutz besonders gefährdeter Menschen - Menschen über 70 oder mit schweren Vorerkrankungen. "In Wirklichkeit geht es um Solidarität - unsere Aufgabe ist jetzt der Zusammenhalt", so Anschober. "Junge Menschen können Überträger sein". Eine Viertel weniger Sozialkontakte bedeute eine Halbierung des Ansteckungsrisikos. In Österreich sei man in Bezug auf die ärztliche Versorgung  und Kapazitäten noch nicht an der Grenze.

In Bezug auf Schließungen von Restaurants präzisierte Anschober, die Betriebsküchen müssten weiter im Einsatz sein. "Wir müssen die Eckpfeiler unseres Lebens aufrecht erhalten. Deswegen ist der gastronomische Bereich ausgenommen. Aber der Bereich von Discos oder Bars fällt unter die Verordnung".

Vizekanzler Werner Kogler erklärte für den öffentlichen Dienst, es werde abgewogen, wo Home Office Arbeit möglich sei - wesentlich sei es aber, die Einsatzfähigkeit aufrecht zu erhalten. Man habe es sich nicht leicht gemacht, zu entscheiden, wann es für welche Maßnahmen der richtige Zeitpunkt sei. Die Sektion Öffentlicher Dienst empfiehlt, Schlüsselpersonal zu definieren - etwa im Polizeibereich. Diesbezüglich seien auch Empfehlungen wie Urlaubssperren zu prüfen.

Innenminister Nehammer erläuterte die Details zu den Grenzkontrollen zu Italien. Ziel sei es, dass das wirtschaftliche Leben, das zur Versorgung notwendig sei, aufrecht zu erhalten - "allerdings mit Gesundheitschecks für die LKW-Fahrer." Der LKW-Güterverkehr müsse weiter stattfinden. 

Stiftungsräte

Die Bundesregierung hat heute entschieden, wen sie in den Stiftungsrat des ORF schicken wird. Sechs von 35 Mitgliedern sucht die Regierung aus. Die Grünen bekommen nun, wo sie in der Regierung sind, erstmals mehr Einfluss. Wie das Ö1-Mittagsjournal berichtet, sind die Entscheidungen gefallen. Der prominenteste Name unter den Neuzugängen ist demnach Lothar Lockl. Er hat der den Wahlkampf für Alexander Van der Bellen gemanagt hat. FPÖ-Vertreter Norbert Steger bleibt Vorsitzender des Stiftungsrats.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Ach ja, Kurz rufet auf einen Beitrag zu leisten und frohen Herzens tue es auch ich,

weil wenn ich sündig Sachkritik übe trifft mein Posting der gerechte Blitz und löst es restlos auf.Und so sei gesagt,daß Kurz der beste, reinste, intelligenteste und hervorragendste Kanzler ist,makellos und wahrhaftig bis ins Mark und nur verirrte und verstockte Sünder wie ich es manchmal unverschämt wagen ihn frech und anmaßend mit so Pipifax wie Wissenschaften zu belästigen,denn sehet, er hat vermehret die Flüchtlinge zu Tsunamis und die Wanderer waren ohne Zahl und er weiß, der Göttliche, als einziger auf diesem Planeten wie man eine Pandemie im Griff hat, sehet ihn strahlen und glänzen und jetzt,jubelt, hat er das Exponentielle entdeckt und teilt diese tiefe neue Einsicht selbstlos mit uns,wer hätte vorher an so etwas auch nur zu glauben gewagt.Und er spricht mit goldener Zunge und immer dieselben Sätze auf das auch wir verstehen und meidet die Belastung unserer Seelen durch Inhaltliches,mit niemandem möchte ich durch das finstere Tal einer Pandemie wandeln als mit ihm,und Dir natürlich,mein Mädel, und jede Hand verdorre die sich gegen seine unendliche Weisheit erhebe.Zittert und hütet Eure Zungen, Ungläubige,sonst kommen die Postings weg.

Antworten
ChihuahuaWelpe56
3
4
Lesenswert?

Jetzt heißts, Sozialausgaben und Ausgaben für Ärzte erhöhen, damit unsere Ärzte kostenlos allen zur Verfügung stehen

und nicht am Gesundheitssystem sparen!

Antworten
Waldbaer
2
1
Lesenswert?

hamse was kapiert?

Immer wieder nichts kapiert. leider.

Antworten
ChihuahuaWelpe56
3
2
Lesenswert?

Ich finde es schade, dass ich mir einen „persönlichen Angriff“

von ihnen gefallen lassen muss und sie zu meinem Statement keine produktive Meinung haben! Ich komme mir vor wie eine Regierungspartei und sie sind die Opposition. Ich liefere Lösungen, die uns allen was bringen und sie kritisieren mich ...

Antworten
Waldbaer
2
5
Lesenswert?

Positives Statement

Erst einmal muss sich niemand etwas gefallen lassen, ich habe eine produktive Meinung, die ich mehrmals veröffentlicht habe, was Verantwortung des Einzelnen betrifft, dass heißt, Vorsorge mit den Menschen, denen ich begegne oder nicht, im Virus-Fall.
Politiker, die sich einsetzen, wie Kurz, der Maßnahmen ergreift und die für mich als Virologisch Ausgebildeter nachvollziehbar sind. Zum Zweiten:: die Meinungsäußerung ist eine demokratischen Grundhaltung, wenn man dies öffentlich macht muß man auch einkalkulieren, dass andere Menschen eine andere Meinung haben, das ist nun einmal so,
Also, nichts mit gefallen lassen...

Antworten
ChihuahuaWelpe56
2
2
Lesenswert?

@Waldbär

Ihr erstes Kommentar mir gegenüber ist keines Falls positiv! So viel dazu! Meine Meinung zu Kurz ist, dass er viel zu schnell pro Wirtschaft reagiert und erst heute habe ich ein Video gesehen, welches diese Bath Effekt beschreibt, nämlich Probleme so lange vor sich herschieben, bis ein solches Ereignis auftritt. Natürlich muss es dann auch medial aufgebauscht und ausgebaut werden, um von den eigentlichen Problemen, nämlich dass es der österreichischen Bevölkerung finanziell nicht gut geht, ab zu lenken!

@Waldbär: wenn nun noch ein Kurz-positives Statement kommt, muss ich sie ehrlich fragen, wieso sie ihn so verteidigen und potentiell, wieviel er ihnen bezahlt

Antworten
Waldbaer
1
2
Lesenswert?

Kurz und knackig

Erst einmal bezahlt mich niemand,
zweitens sehen Sie sich den neuen Beschluss an,, Schlulenschließung (richtig..)
ich bin Deutsche. Keine Österreicherin, habe den Blick überall..
das zum Thema.

Antworten
Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@Waldbaer

Meinungsäußerung hat mit persönlichen Angriffen aber schon gar nix zu tun!

Antworten
Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Ja,aber vor allem müssen wir die Ansteckungsrate senken,

simpel,kommt es langsam hat jeder der gerade schwer krank ist die Chance auf ein Intensivbett,sonst ist Schicht.Und ich bin zum ersten Mal froh, so morbid das klingt,daß meine Eltern nicht mehr am Leben sind.

Antworten
Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

"Verharmlosen wir die Situation nicht",

ja Kurz,faseln wir nicht mehr frech davon daßmas im Griff haben und reduzieren die Tests wie sie es taten und vielleicht schauma jetzt nach wieweit es mit der Durchseuchung schon ist,oder machma drive-in Tests wie die Deutschen sie von den Koreanern übernehmen, oder machen Sammeltests in Schulen daß die lieben Kleinen es nicht verbreiten die länger streuen,testma eigentlich post mortem Kurz, wie die Italiener oder drückma da auch die Statistik der Todesfälle,hama schon eine Postwurfsendung an jeden Haushalt damit auch die weniger Gebildeten sich schützen können oder laßmas weiter dem Zufall der Zeitungslektüre,wie kann man eigentlich das Sperren der Grenzen durch ein anderes Land als eigene Maßnahme verkaufen, Kurz,was ist jetzt mit Nehammer und Schrammböck die sagten diese Maßnahmen kämen nie,was ist mit Kapsch der das Hysterie nannte,verharmlost der,werdens ihn zur Ordnung rufen, was ist mit dem allkompetenten Mahrer der wußte was Virologen zu sagen haben,laßma das alles in Amt und Würden,Kurz.Ich bin ja so verwirrt,ich hab soviele Fragen,Photo mir mir kriegens trotzdem keins.

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ja wo ist es denn hin, stehenlassen,

es war so schön,es war so frech,es war so aufschlußreich.Und wenn was so seinen Schatten auf den Scheffel stellt sollte man es stehenlassen, in aller Pracht.

Antworten
Mein Graz
5
3
Lesenswert?

Innenminister Nehammer erläuterte die Details zu den Grenzkontrollen zu Italien. Ziel sei es, dass das wirtschaftliche Leben, das zur Versorgung notwendig sei, aufrecht zu erhalten - "allerdings mit Gesundheitschecks für die LKW-Fahrer."

Das wirft für mich die nächsten Fragen auf:
Welche Gesundheitschecks werden da durchgeführt?
Wird ein Abstrich vorgenommen, dieser nach Klagenfurt gebracht und dort ausgewertet?
Muss der Fahrer diese stundenlange Wartezeit an der Grenze absitzen - und wo? (Der Schnelltest dauert 3-4 Stunden, dazu die Fahrzeit nach Klagenfurt)

Ich bin gespannt auf die Antworten, die mir die Regierung hoffentlich schnell liefern wird.

Antworten
Waldbaer
1
9
Lesenswert?

Erklärung von Herrn Bundeskanzler Kurz Corona

Ich habe Respekt und vollstes Verständnis zur Entscheidung von Herrn Kurz mit strikten Maßnahmen eine Epidemie einzudämmen.
Ich lebe in Deutschland und Österreich und bin momentan in der BRD, hierzulande sehe ich von unserer Bundeskanzlerin sehr wenig, bzw. nichts, wo ist sie denn geblieben??
Wir werden der Gefahr ins Auge sehen müssen, aufgrund der Experten in der Virologie dass wir eine Gefahr der Durchseuchung von 60 bis 70 % haben könnten.
Somit sind die Maßnahmen in Österreich absolut real und wenn wir nach Italien blicken, das spricht für sich.
Demnach ist es angebracht, alles zu tun, dass wir das Schlimmeres verhindern, mit alles Kraft mit jedem von uns.

Antworten
Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Aber nicht Wochen zu spät

bei vorheriger Reduzierung der Tests und dann noch halbherzig.

Antworten
ChihuahuaWelpe56
17
8
Lesenswert?

Sebastian, ganz ehrlich! Ich möchte nicht haben, dass du unser Steuergeld für die Wirtschaft ausgibst!

Wer weiß, wo Garantien und sonstige Gelder wirklich landen?!

Antworten
MoritzderKater
7
8
Lesenswert?

@chihua.......

Völlig klar diese Ansage ;-(((((
Die Wirtschaft, u.a. unsere Arbeitgeber brauchen doch keine Unterstützung - wozu auch !
Nur damit sie die Arbeitsplätze halten?

Ironie off

Antworten
Irgendeiner
4
2
Lesenswert?

Moritz,wir ham eine Pandemie,

wir haben eine Regierung die komplett versagt hat,wenn du mir jetzt auch noch mit dem blöden Märchen kommst Unternehmer würden was unternehmen um Arbeitsplätze schaffen krieg ich Hunger.

Antworten
ChihuahuaWelpe56
5
2
Lesenswert?

Weißt du @Moritz, wofür Sebastian unser Steuergeld wirklich hergibt und vor allem an wen?

Entschuldige, aber die Vorgängerregierung hat mir eines gelehrt: traue keiner Aussage der Politiker, die damals regiert haben!

Antworten
ChihuahuaWelpe56
15
7
Lesenswert?

Glaub mir, die österreichischen Bürger können das Geld dringender benötigen!

Damit können wir die Wirtschaft stärken, nämlich von „unten“. Makes sense!

Antworten
pescador
9
24
Lesenswert?

.

Es ist mir unverständlich, dass es hier User gibt die selbst diese ernste Situation für parteipolitische Spielchen missbrauchen. Entweder ist es völliges Verkennen der Lage oder pure D umm heit.

Antworten
MoritzderKater
4
11
Lesenswert?

@pescador

Danke für diesen "Zwischenruf" und ich vermute natürlich der zweite Grund ist der wahre.
Was muss eigentlich noch alles passieren, damit die Menschen zur Vernunft kommen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass wir Verhältnisse wie sie in China waren, eher nicht bekommen könnte zutreffen, aber welche Garantie gibt es dafür?

Wie sagte schon Einstein:
«Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Antworten
metropole
23
10
Lesenswert?

Vorbild

Damit stoppt unser basti der Coronavirusexperte die Verbreitung des Virus.Damit wird er bald verherrlicht werden wie der nord korean.Diktator !!Glückliches Österreich solche politiker zu haben !!

Antworten
Planck
33
11
Lesenswert?

"Auch ich reduziere den Kontakt zu meinen Eltern."

I brich nieder *gchrchr

Antworten
Himmelschimmel
2
2
Lesenswert?

Maxi ...

Sie haben ein sympathisches Lachen! Und, bitte, sagen Sie jetzt nicht wieder, dass ich das nicht verstanden habe! Ich müsste Ihnen nämlich ausnahmsweise diesmal Recht geben.

Antworten
Planck
3
2
Lesenswert?

Was Sie mit absoluter Sicherheit nicht verstanden haben,

ist, dass es für mich absolut keine Rolle spielt, was Sie glauben, verstanden zu haben oder auch nicht *gg

Antworten
Himmelschimmel
2
1
Lesenswert?

Maxi

Ok, meine Antwort war offenbar zu deftig und dürfte daher gestrichen worden sein.

Daher ein wenig vornehmer:

Ihre narzisstischen Verbalausbrüche lösen bei mir eine gewisse Abneigung aus, mit Ihnen überhaupt zu kommunizieren. Ich poste daher nicht, um Ihnen, sondern Ihren potentiellen Lesern etwas über Ihre charakterliche Schieflage mitzuteilen. Mit anderen Worten: Was Sie über mich denken, ist mir sowas von wurscht.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 46