AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SicherungshaftRendi-Wagner über Doskozil: "Wir liegen nicht weit auseinander"

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner sieht kaum inhaltliche Differenzen zum burgenländischen Wahlsieger Doskozil. 2021 will sie sich erneut als SPÖ-Vorsitzende wählen lassen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
BURGENLAND-WAHL: JURTSCHAK / DOSKOZIL (SPOe) / RENDI-WAGNER (SPOe)
© APA/ROBERT JAEGER
 

Nach dem Wahlsieg von Burgenlands SPÖ sucht Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner die Nähe zum siegreichen Hans-Peter Doskozil. In der ZiB2 am Montagabend sah sie kaum inhaltliche Differenzen zwischen dem Kurs der Landes- und der Bundespartei. "Kein Mensch interessiert sich für Links- und Rechts-Kategorien", meinte sie auf entsprechende Fragen.

Kommentare (19)

Kommentieren
rochuskobler
0
2
Lesenswert?

Realitätsverlust

...jetzt hat sie offensichtlich den letzten Rest an Realitätssinn verloren.

Antworten
gerhardkitzer
0
1
Lesenswert?

Wenn PRW einen Fehler macht dann ist es dieser

dass sie so naiv ist zu glauben, dass man bei der momentanen Lage in Österreich Erfolge haben kann, ohne den letzten Funken von Anstand über Bord zu werfen. Nicht unwesentlich schuld daran sind die Medien. Frau PRW werfen sie alles hin. Sie sind als Mensch zu schade für diesen miesen Job.

Antworten
Windstille
0
15
Lesenswert?

Einfach köstlich!

"Wir liegen nicht weit auseinander" - hat sich die Frau Joy Pamela Rendi-Wagner in letzter Zeit des öfteren mit einem gewissen HC Strache getroffen?

Antworten
gonde
0
24
Lesenswert?

"Wir liegen nicht weit auseinander". Entschuldigung, jetzt hatte ich einen Lachanfall.

.

Antworten
Lamax2
1
9
Lesenswert?

Unterschied zu Doskozil

Sie hat die falschen Zielkoordinaten und die Partei hinter sich, aber als Klotz am Bein.

Antworten
moser.otmar
0
25
Lesenswert?

Rendi wäre bei den Grünen weit besser aufgehoben@

Die Spö Führung hat ihr Refugium verlassen! Fischt im grünen Karpfenteich, wird selbst vom grünen Hecht gefressen! Die Basis der Spö wird nicht mehr vertreten! Die Führung der SPÖ hat keine Beziehung und Verständnis mehr für Sie! Fühlt sich im grünen Dunstkreis viel wohler! Ihre Berater haben die Spö zerstört! Bei der arbeiteten Bevölkerungsschicht ist nichts zu holen! Die wählen FPÖ. Nur bei den Grünen ist gut fischen meinten Sie!!! Dumm, dümmer am Dümsten! Rendi, Leichtfried usw. werden es wohl nie begreifen!!!! Grüne Nadelstreifsozialisten an der Parteispitze sind der Tod der SPÖ! Die braucht keine Grünaktivisten sondern Menschen die, die Sorgen umd Nöte der arbeiteten Bevölkerung verstehen! Hans Peter ist so einer!

Antworten
Civium
0
24
Lesenswert?

Die zweit sind weit auseinander,

nicht nur die Distanz von Wien bis Eisenstadt!!!

Antworten
pietrok5
9
6
Lesenswert?

Richtig !

Doskozil ist Linkspopulist, und hat die Stammtisch Themen Sicherungshaft und Kopftuchverbot aufgegriffen, um die Wähler der Blauen aufzusammeln. Ist eine geschickte Taktik, entspricht aber nicht Rendi Wagners Einstellung, und passt - meiner Meinung nach - auch nicht zur Sozialdemokratie.

Antworten
crawler
1
16
Lesenswert?

Man muss den

Postings unten zustimmen. Nur hat es Rendi-Wagner viel schwerer als Doskozil, da sie hinter sich noch einen ganzen Rattenschwanz an Leute hinterherzieht die auch vehement Lern- und Veränderungsresistent sind.

Antworten
bugproof
2
30
Lesenswert?

„... den Unterschied möcht ich Klavierspielen können“

Sie wirkt immer noch wie von allen guten Geistern verlassen, orientierungslos, mutlos, ideenlos, verzagt, wehleidig.

Antworten
zyni
2
26
Lesenswert?

Wolf war sehr diskret und zurückhaltend,

sie wirkt immer ratloser.

Antworten
rochuskobler
0
1
Lesenswert?

Leid getan

...sie hat ihm ganz einfach leid getan. Diese Art von Bisshemmung spricht für Wolf.

Antworten
Hgs19
3
28
Lesenswert?

... nicht weit auseinander..?

Sie hat bei Mathematik nicht aufgepasst oder will nicht rechnen. 49,9% Doskozil und wieviel Prozent bringt die Rendi auf die Reihe? Da braucht man keine höhere Mathe....

Antworten
peter47
2
31
Lesenswert?

Wolf war wieder einmal wesentlich besser vorbereitet

...als Rendi-Wagner. Man könnte sagen „ins offene Messer gelaufen“

Antworten
eston
7
47
Lesenswert?

Disqualifiziert sich genau mit solchen Aussagen

Entweder beschönigt sie ihre Situation lügnerisch, oder sie ist wirklich so dumm, das auch noch zu glauben

Antworten
bugproof
2
18
Lesenswert?

Naja

"Ob sie wirklich denkt weiß man nicht", Hans Bürger am 25.01.2020 in der ZIB1 über Pamela Rendi Wagner

Antworten
Nixalsverdruss
5
54
Lesenswert?

Die Fragestellung von Armin Wolf im ORF-Interview...

... hat Rendi-Wagner nicht sonderlich gut dastehen lassen.
Zeitweise hatte man das Gefühl, dass sie die Unterschiede zu Doskozil entweder nicht erkannt oder einfach nicht verstanden hat.
Sie lässt sich immer mehr in die Rolle als Platzhalter in der SPÖ drängen - für wen auch immer.
Faktum ist, dass sie anscheinend als Vorsitzende als Einzige von der „richtigen Richtung“ der SPÖ überzeugt ist.

Antworten
freeman666
4
58
Lesenswert?

Eines muss man Rendi Wagner lassen,

sie ist konsequent lernresistent.
Weiter geht’s mit Ich ich ich und der Zerfall der Bundespartei ist ihr offenbar egal.
Am Wahlsonntag hat Burgenland und die NÖ Gemeinden gewählt, trotz Doskozils fulminantem Wahlsieg hat die SPÖ -beide Bundesländer addiert- weiterhin etliche Wähler verloren.
Doskozil hat es vorgemacht, wie trotz dem verstaubten Image des Sozialismus Wahlen gewonnen werden könnten.
Mit Hysterie und Dauerempörtheit sicher nicht.

Antworten
Windstille
1
6
Lesenswert?

Ich, ich, ich ...

... vielleicht sollte sie sich mit einem gewissen HC Strache zusammen tun.

Antworten