Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WienStrache kündigt seine Liste für Wien-Wahl an

Lange war es nur ein Gerücht, nun geht Heinz Christian Strache auf Facebook an die Öffentlichkeit und kündigt eine HC Strache Liste für Wien an.

Heinz Christian Strache
© 
 

Es hat lange gedauert, bis Strache selbst Klarheit schuf. Am Sonntag postete der aus der FPÖ ausgeschlossene ehemalige Parteichef einen Satz, der sich wie die Ankündigung einer Kandidatur liest: "Es braucht eine konsequente und starke HC STRACHE LISTE für Wien, welche über 15 Prozent erreichen kann und rot-weiß-rote heimatverbundene und soziale Politik für die österreichische Bevölkerung sicherstellt!"

Laut oe24 bezieht sich Strache dabei auf eine Umfrage des Portals, laut der die FPÖ unter seinem Nachfolger Dominik Nepp lediglich 12 Prozent bei der Wien-Wahl im Herbst erreichen würde.

Die DAÖ, eine Absplitterung der Wiener FPÖ, die sich in seinem Namen aber ohne seine öffentliche Unterstützung gegründet hat, erwähnte Strache in der ersten Fassung des Postings mit keinem Wort. In einer überarbeiteten Version nennt er sie in Klammer ausdrücklich. Bisher hatte Strache stets Distanz zu der Partei gehalten.

Die DAÖ hat vor kurzem angekündigt, Strache werde am 23. Jänner bei ihrem Neujahrstreffen auftreten und als Gastredner sprechen. DAÖ steht für "Die Allianz für Österreich" und wurde von dem ehemaligen Gemeinderat Karl Baron und zwei Kollegen gegründet. Inzwischen haben weitere FPÖ-Gemeinderäte angekündigt, sich der neuen Partei anschließen zu wollen.

 

Kommentare (97)
Kommentieren
Schwupdiwup
1
35
Lesenswert?

.

Strache tritt gegen die FPÖ an

Ich hol schon mal Popcorn

Mein Graz
2
64
Lesenswert?

Strache für Wien?

Dienstag, 1. 10. 2019. Strache gibt bekannt:
"Ich stelle mit dem heutigen Tag jegliche politische Aktivität ein und strebe auch kein Amt und keine politische Funktion mehr an."

3 Monate und 11 Tage später betritt er die politische Bühne wieder und postet "HC STRACHE LISTE".

Wer ihm bisher noch immer seine Opferrolle abgenommen hat sollte einmal über seine Glaubwürdigkeit nachdenken.

schteirischprovessa
49
9
Lesenswert?

Das ist Sache seiner potentiellen Wähler,

aber nicht der Linkswähler, wie du einer bist.

HPIK1RXCA6MZ63IL
3
14
Lesenswert?

@steiriscprovessa

Nachdenken worüber auch immer ist den potentiellen HC Wählern neurologisch grundsätzlich unmöglich.

Mein Graz
4
37
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Nein.
Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit der Aussagen eines Politikers.

schteirischprovessa
27
10
Lesenswert?

In einer Demokratie kann jeder antreten,

ausgeschlossen von Wahlen werden Kandidaten in Russland.
Da ist es mir weitaus lieber, ein Strache kann zur Wahl antreten als wie haben eine "Demokratie" wie in Russland.

Think_simple
0
10
Lesenswert?

Glaubwürdig

Klar KANN er antreten, aber nachdem er doch den einen oder anderen Bock geschossen hat, der noch untersucht und wohl gerichtsanhängig wird, nach diesen Vorkommnissen, die ihn (eh nicht freiwillig) haben zurücktreten lassen, nach der Aussage sich ganz von der Politik zu verabschieden, gleich 3 Monate später, unter weiterhin laufenden Ermittlungen und neuen Vorwürfen, wieder zurückzukehren und antreten zu wollen, das hat schon echt was...
Net, dass man sagt, 10 Jahre vergangen, alles am Gericht geklärt und freigesprochen, jetzt will ich es nochmal wissen, nein!
Das ist ja so wie wenn ein Lehrer, der wegen Pädophilie-Vorwürfen suspendiert wurde und wo Ermittlungen laufen, im Gegenzug als Direktor einer Internatsschule antreten will, weil, er hat Kinder ja so gern, also hat er alle Qualifikationen.
<KOPFSCHÜTTEL>

Mein Graz
3
16
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Zuerst einmal: nicht jeder kann in einer Demokratie antreten. Man kann vom passiven Wahlrecht ausgeschlossen werden nach klar definierten Strafen.
Zum Zweiten: es geht in meinem Posting nicht darum, ob Strache antreten darf oder nicht. Es geht um seine Glaubwürdigkeit, die er m.E. schon längst verloren hat.
Zum Dritten: "objektiv" gesehen fehlen m.E. Strache bestimmte Charaktereigenschaften, die eine andere Person dazu veranlassen würden sich in ein Mauseloch zu verkriechen.
Viertens: jeder mit ein bisschen Verstand würde eine Person wie Strache nicht wählen - und da scheitert es bei vielen.

schadstoffarm
2
15
Lesenswert?

Vessa

Mir San in Russland. Wenn er Hauptwohnsitz in Wien nachweisen kann darf er antreten. Und wenn ihm die Wähler die Wiederverwertung von wahlversprechen, die er nachweislich gebrochen hat, Nachsicht wird er auch gewählt. Zwischenzeitlich darf sich Philippa im Parlament über uns lustig machen.

schteirischprovessa
28
11
Lesenswert?

Ich würde ihn nicht wählen, was aber Wurst ist,

nachdem ich nicht in Wien wahlberechtigt bin.
Doch wenn er trotz Ibiza und Spesenaffaire genug Stimmen bekommt, ist das in einer Demokratie zu akzeptieren.

Stadtkauz
0
0
Lesenswert?

Er wird nicht genug Stimmen bekommen

Gott sei Dank!

mapem
9
21
Lesenswert?

Tja – unser Herr proveeeeesa – wie er leibt und lebt …

niemand hier ist solch ein „neutraler“ und „objektiver“ Beobachter und Analyst – besonders des rechten politischen Spektrums … und was der als „aufrechter und unvoreingenommener Demokrat“ so alles aus dieser Ecke mit bereitwilligem Selbstverständnis zur Kenntnis nimmt – Respekt!

Und auch niemand hier drischt mit dieser besonderen „neutralen Objektivität“ auf alles hin, was auch nur im Ansatz rot oder links sein könnte …

Tja – unser proveeeeeeesa ist schon was ganz Besonderes – gell …

Weitermachen …

schteirischprovessa
16
8
Lesenswert?

Dass neutral und Objektivität sich mit rot

widersprechen ist ja in diesem Forum eh nichts Neues.

mapem
3
15
Lesenswert?

Ja schau – der proveeeeesa …

schon wieder eines dieser „objektiven“ und „neutralen Gutachten", die er hier immer reinpostet … lieb …

Weitermachen …

O4M6FTTSNYQLYSW2
0
40
Lesenswert?

ich kann mich nur wiederholen,

hoffentlich ist die Justiz schnell genug!

sistra
1
48
Lesenswert?

Ist der Ruf erst ruiniert,

lebt es sich ganz ungeniert! Unglaublich, welches Unrechtsbewusstsein manche Menschen an den Tag legen.
Ob er wieder hochbezahlter Volksvertreter wird, oder nach Ibiza geschickt wird, haben die hoffentlich, mündigen Wähler in der Hand.

Peterbolika
1
36
Lesenswert?

Bitte NICHT!

Manche bekommen nie genug...

KarlZoech
2
28
Lesenswert?

@ Peterbolika: Ach lassen Sie ihn doch. Egal wie viele ihn trotz allem wählen,

er schwächt die FPÖ, und das kann mir jedenfalls durchaus recht sein.

schadstoffarm
1
40
Lesenswert?

Bummsti

Dem muss fad sein. Wahrscheinlich hat er Belege gesammelt die ihm jetzt keiner zahlt.

docgraz
3
42
Lesenswert?

Charakter hat man oder hat man nicht???

Haben Politker eigentlich alle Freiheit dieser Welt um das Volk immer wieder auf‘s Neue zum Narren zu halten? Aber der Volksmund weiß ja: jeder bekommt das, was er verdient! Armes Österreich!

Helmut67
1
29
Lesenswert?

Super

Jetzt wird es lustig 😁 😁 😁

f5d68379343ab011ce39ac0819f5cb53
0
19
Lesenswert?

Karl Baron

Er ist kein ehemaliger grüner Gemeinderat. Bitte ändern

Kommentare 76-97 von 97