AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Runder TischFPÖ-Hofer will den Grün-Delegierten eine blaue Ehrenmedaille verleihen

FPÖ-Chef Hofer plant Ehrung der Grünen - und zwar "für Umsetzung freiheitlicher Politik". Heftige Wortgefechte bei erstem Aufeinandertreffen nach der Programmpräsentation.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
AUSTRIA-POLITICS-GOVERNMENT
Kurz, Kogler © (c) APA/AFP/ALEX HALADA (ALEX HALADA)
 

Zu einem ersten Aufeinandertreffen der Parteien nach der Präsentation des neuen türkis-grünen Regierungspakts kam es Donnerstagnacht am "Runden Tisch" im ORF. Dabei gab es einige heftige Wortgefechte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ronny999
6
18
Lesenswert?

Hat der Hofer

schon die Kosten für seinen Privatzaun zurückgezahlt ? Glaube ich eher nicht bei einem dessen Motto es ist - euer Geld für meine Taschen ihr Flaschen.

Antworten
voit60
3
11
Lesenswert?

dieser Gerwald aus dem Burgenland

überschätzt sich absolut, er ist eher ein intellektueller Flachwurzler.

Antworten
freeman666
2
25
Lesenswert?

Ehrenmedaille der Grünen aber auch für Strache und Gudenus

Ohne deren heroische, selbstlose IBIZA Aktion wären die Grünen jetzt nicht in der Regierung, ja nicht einmal mehr im Parlament. Der Frust steckt wohl tief in der blauen selbstmitleidigen Seele.

Antworten
X22
8
24
Lesenswert?

es werde strengere Tempolimits geben, das Fahren werde teurer werden.

Naja, schneller fahren heißt dementsprechend mehr Verbrauch und auch mehr Emissionen, da die Steigerung nicht linear nach oben geht, steigt der Verbrauch im höheren Geschwindigkeitsbereich viel stärker an, also wird es um ein Vielfaches teurer, aus mehreren Gründen. Hatte er nicht einmal eine HTL Ausbildung, ist er nicht Ingenieur, hat er nichts von der simplen Physik mitbekommen, m. M. der größte Schmierenkomödiant Österreichs, dass funktioniert vielleicht bei seinen Parteikollegen, die sind ja gewohnt hinters Licht geführt zu werden, nur sind halt nicht so viele so naiv und glauben jeden Pfurz.

Antworten
Lodengrün
3
30
Lesenswert?

Hofer

und seinen Eiertanz durften wir gestern wieder in der ZIBII erleben. Wie gewohnt schob er die Schuld Kurz zu denn der hätte keine, auch angebotenen Sondierungsgespräche, wollen. Dieser versicherte des öfteren das er bedaure das die FPÖ gleich in die Opposition wollte. Und das deckt sich auch mit dem was uns Hofer wieder und wieder nach der Wahl erklärte.

Antworten
Lodengrün
0
7
Lesenswert?

Kurz

gesagt. Hofer glaubt wir sind total bescheuert und glaubt wir sehen sein Falschspiel nicht. Bei ihm ist das auch nur Fassade, beginnend bei seiner Frühpension stimmt da aber schon gar nichts. Mit dieser Gehässigkeit einem Partner gegenüber ist es unmöglich 3. Nationalratspräsident zu sein.

Antworten
Hildegard11
7
32
Lesenswert?

Was dieser Hofer...

...sagt oder schreibt ist so was von irrelevant. Hauptsache: blaue Heimatvertr(räter)eter sind nicht dabei.

Antworten
Civium
5
42
Lesenswert?

Herr Hofer macht sich

Sorgen, dass im Koalitionsvertrag das Wort Heimat nur sechsmal vorkommt und das Wort Klimaschutz 250 mal!
Herr Hofer unsere schöne Heimat wird nur Heimat bleiben in einer gesunden Umwelt und der Schutz unserer Natur steht in der Agenda ganz oben.
Nach dem Ibiza Video haben sich viele Österreicher sorgen um ihre Heimat gemacht, als sie sehen und hören mussten dass im Amt befindende Personen ihr Land den Russen verscherbeln wollten.

Antworten