AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ibiza-AffäreSpuren von Kokain bei Johann Gudenus gefunden

Bei einer Razzia im Zuge der Ibiza-Affäre im August sind bei Ex-FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus Spuren von Kokain in einem Kleiderschrank gefunden worden.

Gudenus
Gudenus © APA/ROBERT JAEGER
 

Bei einer Razzia im August im Zuge der Ibiza-Affäre sind bei Ex-FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus Spuren von Kokain gefunden worden. In einem Statement gegenüber der APA wies Gudenus jegliche Verantwortung für die bei ihm gefundenen Kokain-Spuren von sich. "Wenn sich auf irgendwelchen fremden Visitenkarten Spuren von Kokain befinden, dann liegt das nicht in meiner Verantwortung", so der Ex-Klubobmann.

Zusammengefaltetes Stück Papier

Das Portal "ZackZack.at" veröffentlichte einen Bericht über die Hausdurchsuchung am 12. August in Wien, bei der Drogen-Spuren gefunden wurden. In einem Schrank wurden demnach Visitenkarten mit den Spuren entdeckt, schreibt "ZackZack.at" mit Verweis auf Polizeiprotokolle. In einer "Lichtbildbeilage" zu einem Foto des Kastens heiße es: "Im Schlafzimmer des Johann GUDENUS wurden neben dem Tresor liegend Visitkärtchen sowie in einer schwarzen Schachtel liegend ein zusammengefaltetes Stück Papier aufgefunden, die Rückstände von suchtmittelverdächtigen Substanzen aufwiesen." Ein Schnelltest habe laut einem "Amtsvermerk" ergeben, "dass es sich vermutlich um Kokain handelte".

Gudenus Anwalt bestätigt Fund

Sein Anwalt Heinz-Dietmar Schimanko sagte am Mittwoch gegenüber der APA, es sei "wirklich völlig unverantwortlich, daraus etwas konstruieren zu wollen". Es gehe um Visitkarten, die sein Mandat von anderen Leuten erhalten habe. Wenn dort Spuren von Suchtmitteln vorhanden waren, liege das "völlig außerhalb seiner Verantwortung".

Gudenus habe nie Drogen konsumiert, er könne das auch belegen, weil er sich aus eigenen Stücken seit einigen Jahren auf Drogenfreiheit testen lasse. Grund dafür seien immer wieder aufkommende Gerüchte über angeblichen Drogenkonsum. 

Scharfe Medien-Schelte

"Die Journalisten, die daraus eine Story basteln, sollten ihre Geldscheine und Visitenkarten ebenso prüfen lassen. Sie werden überrascht sein, wie oft sie auf Spuren von Kokain stoßen werden" - denn "laut unterschiedlicher Studien findet man Rückstände von Kokain auf 9 von 10 Geldscheinen", sagte Gudenus und kündigte an sich "bei weiteren einschlägigen Vorwürfen medienrechtlich zur Wehr setzen."

"Es werden Dinge - einmal mehr - aus einem Verschlussakt wiedergegeben, welche eigentlich deshalb unter Verschluss sind, weil die ungeprüfte Weitergabe dazu führen kann, dass die betroffenen Menschen großen Schaden dadurch erleiden können", was aber den "österreichischen Journalisten" "völlig wurscht" sei, so Gudenus.

Kommentare (56)

Kommentieren
ppezi
13
26
Lesenswert?

Bedenklich!!

Ich frag mich gerade was rechtlich schlimmer ist.. "Spuren" von Koks die rechtlich 0 Relevanz haben oder die Tatsache das Medien Dinge aus Verschluss Akten regelmäßig veröffentlichen als ob das das normalste der Welt ist? . Bitte was ist mit dem Datenschutz los? Ok den Gudenus mag keiner.. Aber sowas geht doch bitte nicht garnicht.

Antworten
pink69
8
8
Lesenswert?

Wie bedenklich ?

Frag den zackzack Pilz oder den Klenk, dann ist fie Frage des Datenschutz geklärt, geht aber nit weil solche Posaunen geschützt sind...eine verdrehtes Weltbild

Antworten
mapem
5
10
Lesenswert?

Tja, pinki …

wär alles kein Problem, wenn die Herrschaften alle so wären, wie´s den Leuten jahrelang reingesülzt haben: supersauber und superinteger …

So – und jetzt? … Jetzt hängma den Überbringer der schlechten Botschaft – gell pinki!?

Du/Ihr habt ein ziemlich einfaches Betriebssystem – mein lieber Schwan!

Antworten
mapem
11
20
Lesenswert?

Tja, dem Shorty scheint da ein kleines Missgeschick passiert zu sein?!

Er hätt zuerst noch die Orbanisierung der Presse ordentlich finalisieren müssen, bevor ihm die message control aus den Fingern gleitet und – fixteiflnochamol – genau in den Gulli runterkugelt, wo auch noch das Auto von der StAW draufsteht … a Pech und a Unglück ohnegleichen …

Antworten
ppezi
14
12
Lesenswert?

Was hat das mit shorty zu tun?

Das illegale herausgeben solcher Daten ist Strafrechtlich unzulässig.. Mann sollte mal. Wirklich seitens der Justiz schärfer durchgreifen weil das wird langsam zur
normalität die es nicht geben darf.

Antworten
mapem
9
12
Lesenswert?

Ja freilich, Pezi …

was sollte schon ein Ex-Kanzler mit diesen ganzen Dingen zu tun haben? … Mit den Gschichterln seiner Regierungspartner – mit den eigenen Gschichterln … mit all dem, was halt passiert, wenn eine Regierung regiert … und Gesetze beschließt … und Posten dubios besetzt? … Eben!

Nein – ich weiß, Pezi … Kurz hat mit absolut NICHTS was zu tun (auch wenn´s ihn dann logischerweise eh überflüssig macht) … und wenn doch: Mein Gott – vorm König stehn doch genügend kleine Bäuerchen – die fallen dann halt da und dort … und wenn nötig, gibt´s noch ein paar Türme, Läufer und Pferdchen, die dann halt drüberspringen (müssen) …

Ganz zum Schluss steht noch immer der schwarze König da – nicht nur im feschen Slim-Fit, auch mit strahlend weißer Weste … und DAS österreichische Publikum, kannst mit diesem Kaspertheater aber locker in Schach halten … denn wenn´s Kasperl ruft: „Und - seid ihr alle da?“ … rufen die vielen Pezis begeistert: „Jaaaaaaaaaaa!“

Antworten
hbratschi
8
20
Lesenswert?

deshalb...

...sind die blaue freunde also ständig so verschnupft... :o)

Antworten
Aleister
7
28
Lesenswert?

2 Fragen

1. Handelt es sich um Visitenkarten vom HC Schneeman?

2. Befinden sich auf den Goldbarren auch Kokainrückstände?

Antworten
Aleister
2
15
Lesenswert?

Schneemann

:)))

Antworten
mapem
6
50
Lesenswert?

„9 von 10 Geldscheinen sind mit Kokain verseucht …“, sagt Gudenus …?!

Aha – jetzt ist mir klar, warum ich immer wieder zum Bankomat laufe: Ich bin nicht blank – sondern süchtig!“

Antworten
hgw22
6
17
Lesenswert?

iatzt tuat ma da bauch weh vom lochn.

danke mapem

Antworten
mapem
5
16
Lesenswert?

Beherrsch dich, 22 …

sonst fallen meine Postings gar noch unter das Suchtmittelgesetz und mich verräumens hier als Dealer …

Antworten
cockpit
2
7
Lesenswert?

nein nein mapem

Lachen fördert die Gesundheit und schadet zum Glück nicht!

Antworten
Irgendeiner
7
18
Lesenswert?

Man könnte jetzt gemein sein und daraus

schließen das jede Menge Geld durch blaue Hände läuft,man lacht,aber das lustige ist wieder die Diskrepanz von Anspruch und Wirklichkeit bei der law and order Partei,sind weniger Anhänger Wotans als Shivas,the Lord of Bhang.Ich hab das nicht geschrieben, das hat ein anderer unter meinem Nick getan, nichtmal gelesen habe ich es,harte Zeiten für Kabarettisten.

Antworten
X22
3
9
Lesenswert?

Den Anwalt hätte ich nicht gern, der versucht schon vorab es zu verharmlosen, nur eben mit einer fadenscheinigen Aussage

Klar kann man ohne weiteres, und das stimmt sogar, Rückstände von Kokain an allen möglichen finden, besonders bei Geldscheinen, nur du kannst dir zig Geldscheine vornehmen um so kleine Häuferl, wie sie auf den Fotos ersichtlich sind, zusammenzukratzen und warum haben diese Häferl noch so eine Spitze wie ein Berg? Ich zumindest, steck bekommene Visitenkarten ein und die Spitzen wären zumindest zusammengedrückt, na dann, noch viel Spass Hr. Gudenus

Antworten
Irgendeiner
8
26
Lesenswert?

Naja, von HC weiß ich schon

daß er den Joint nur gehalten hat aber nicht inhaliert,also gehe ich bei Gudenus davon aus daß er das Pulver nur kontemplativ betrachtet hat und es nimmer mit der Nasenschleimhaut in Berührung kam,was ist nur dort aus dem guten alten Bier geworden.Aber mein Bild muß ich korrigieren,in zweierlei Hinsicht, es gibt rechte Hippiekommunen,man lacht.

Antworten
mapem
5
11
Lesenswert?

Tja - good old „Oakstock“ … body ...

… aus den Boxen dröhnt „Rammstein“ … dann hol ich mir ein feines Visitenkarterl … lehn mich relaxt in den Diwan … und dann auch noch die freiheitliche hemmungslose Liebe … apropos: wo is denn der Hatsche mit den Scheinen?!

Antworten
Irgendeiner
7
6
Lesenswert?

Der Koffer ist noch nicht da,

man lacht.Sagen Sie was sie wollen, einen Spaßfaktior haben die bei allen Grauslichkeiten auch,weitermachen, be seeing you.

Antworten
mapem
1
9
Lesenswert?

Ja body, ist dieses eigenartige Phänomen …

wo bei einer todernsten Tragödie, wo alle nur verlieren, betrogen werden und umkommen, das halbe Publikum bei der eigenen Hinrichtung lacht …

Vermutlich wird´s geschichtlich als „Pisa-Phänomen“ bald wikipediasiert werden … aber dann wird´s aber wiederum keiner lesen können … einerseits kulturtechnisch nicht – und andererseits weil´s in den Baumkronen und Erdhölen dann keinen Strom und somit kein Wikipedia geben wird.

Und ja – ich hab da mittlerweile schon ein sehr gutes Gefühl: Wir sind gut am Weg, body … endlich ein Baumhaus … ein Kindheitstraum scheint in Erfüllung zu gehen – Hurra!

Antworten
Irgendeiner
1
5
Lesenswert?

Jas,mapem ich versteh schon und

doch,ohne die freiwilligen Selbstpersiflagen wäre es schlimmer, bei giftelnden Law and Order Figuren wie bei anpatzenden Nichtanpatzern mir richterlichem Kusch,weil was sich regelmäßig die Hosen selber runterzieht einem Arbei erspart und in dem Moment wo genug Leuten das Lachen kommt wenn ein Nichts staatstragend einherstelzt ist es auch schon vorbei, mapem.Man muß sehen was sie sind und die helfen manchmal selbst mit,man lacht.

Antworten
Lodengrün
7
27
Lesenswert?

So wie bei Strache

Bei ihm hat auch der FPÖ nahe stehende Polizeiarzt den Attest des Nichtkonsums bestätigt. Das zusammengefaltete Stück Papier haben die Linken ihm ins Schlafzimmer geschmuggelt.

Antworten
satiricus
3
22
Lesenswert?

Wahrscheinlich steckt...

... der Silberstein dahinter :-)

Antworten
Nemesis10
0
3
Lesenswert?

vermutlich

Vermutlich war es doch der Schneestein:)

Antworten
Helmut67
4
33
Lesenswert?

Zufall

Kann nix dafür 😂war sicherlich die Luftverschmutzung 😂

Antworten
SoundofThunder
9
23
Lesenswert?

🤔

Er weiß nicht was und wieviele Visitenkarten in seinem Haus gefunden wurden. Verständlich,oder? Wer weiß schon was in seinem eigenem Heim zugeht?

Antworten
tomtitan
3
35
Lesenswert?

Warum wundert mich das jetzt NICHT?

Wobei man ihm zugute halten sollte, dass er sich wenigstens sofort vertschüsst hat, während uns sein Kompagnon medial immer noch am O geht...

Antworten
fans61
5
20
Lesenswert?

Keine Überraschung...

oder?

Antworten
Civium
5
22
Lesenswert?

Vielleicht ist nur

Staubzucker?

Zucker soll aber ungesund sein!

Antworten
Rick Deckard
5
22
Lesenswert?

hahaha... Nebensächlichkeiten ....

bei einem Politiker sind harte Drogen keine "Nebensächlichkeiten"... und dann noch der Versuch einer billigen Ausrede... "in einem Haufen vieler fremder Visitenkarten"... billiger gehts nimmer...

Antworten
crawler
8
16
Lesenswert?

Naja,

der jetzt-zackzack Chef hat wohl wieder eine Räuberpistole gefunden. Da wird es sicher wieder eine anonyme Anzeige notwendig.

Antworten
GordonKelz
3
16
Lesenswert?

EINZELFALL....

NEBENSÄCHLICH....
Gordon Kelz

Antworten
Kommentare 26-56 von 56