AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Liederbuch-AffäreAufhebung von Zangers Immunität beantragt

Der FPÖ-Abgeordnete Wolfgang Zanger besitzt ein Liederbuch, in dem etwa zu lesen ist: "Heil Hitler, ihr alten Germanen, ich bin der Tacitus."

NATIONALRAT: ZANGER
FPÖ-Abgeordneter Wolfgang Zanger © (c) APA/ROLAND SCHLAGER
 

Die Staatsanwaltschaft Leoben hat den Nationalrat um Aufhebung der Immunität des FPÖ-Abgeordneten Wolfgang Zanger beantragt. Andreas Riedler, Sprecher der Staatsanwaltschaft, bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Krone". Nach der steirischen Liederbuch-Affäre wird gegen Zanger offenbar wegen des Verdachts des Verbrechens gegen das Verbotsgesetz ermittelt.

Der Verdacht der Staatsanwaltschaft habe sich nach der medialen Berichterstattung ergeben - insbesondere auch nach der von Zanger am 30. Oktober veröffentlichten Mitteilung via Facebook, wonach er das Buch vor Jahren als Geschenk erhalten habe. Zudem hatte er bekannt gegeben, es liege "seither bei ihm daheim, verstaubt, ungelesen und nicht gebraucht".

Kein Parteiausschluss

Der teils antisemitische und neonazistische Inhalt des Liederbuchs mit dem Titel "Liederliche Lieder" war Ende Oktober an die Öffentlichkeit gelangt. Das Buch dürfte als Geschenk der Burschenschaft "Cheruskia" an die Burschenschaft "Pennales Corps Austria zu Knittelfeld" weitergegeben worden sein, bei der Zanger Mitglied ist. Ein Exemplar landete auch bei ihm zu Hause, wie er selbst betonte. Bei der Burschenschaft selbst soll das Liederbuch nicht mehr aufliegen. Das Werk enthält Textzeilen wie "Heil Hitler, ihr alten Germanen, ich bin der Tacitus", eine Abwandlung der Bundeshymne mit den Worten "Land der Nehmer, Land der Geber, Land der Kriecher, Land der Streber" und Beleidigungen der jüdischen Bankiers-Familie Rothschild.

Trotz herber Kritik anderer Parteien stellte sich die FPÖ hinter Zanger und schloss ihn nicht aus der Partei aus. Er selbst rechtfertigte den Besitz des Buches, ohne sich dabei wirklich zu distanzieren. Das brachte ihm noch mehr Kritik ein. Parteikollegen wie Norbert Hofer und Mario Kunasek, der in weniger als zwei Wochen bei der Landtagswahl in der Steiermark punkten will, orteten Kalkül hinter der Veröffentlichung, um der FPÖ vor der Wahl zu schaden.

Kommentare (18)

Kommentieren
HB2USD
2
1
Lesenswert?

Neben der Grazer Staatsanwaltschaft

versuchten es nun die Leobener Staatsanwaltschaft sich lächerlich zu machen.

Antworten
SoundofThunder
9
6
Lesenswert?

🤔

Und die CV singen die gleichen Lieder. Aber das ist ja was ganz anderes 😏

Antworten
Helmut67
6
12
Lesenswert?

Der Arme 😉

Im Gasthaus nix rauchen 🚬 und das auch noch der arme Wolfgang 😉

Antworten
schteirischprovessa
19
13
Lesenswert?

Könnte es sein, daß in nächster Zeit irgendwo Wahlen stattfinden werden oder

will sich nur ein Staatsanwalt lächerlich machen?

Antworten
HB2USD
21
19
Lesenswert?

Herrn Zanger

wurde ein Liederbuch geschenkt das nicht verboten ist, wer hat noch eines. Die Leute von der Staatsanwaltschaft Leoben sollten sich auf die Arbeit konzentrieren die Erfolge versprechen und sich nicht parteipolitisch in den Wahlkampf einmischen. Sitzt dort jemand der sich für einen Politikjob empfehlen möchte.

Antworten
wahlnuss
5
18
Lesenswert?

Wer hat vom Besitz des Liederbuches gewusst?

Ich vermute den "Aufdecker" in den Reihen der FPÖ. Ist da jemand bei der Verteilung des Kuchens zu kurz gekommen?

Antworten
Mein Graz
9
14
Lesenswert?

@HB2USD

Ich teile das Gedankengut, das in diesem Liederbuch steht nicht. Bekäme ich eines geschenkt - ich würde es nicht annehmen!
Fände ich eines daheim am Dachboden oder im Keller ich würde es wahrscheinlich schreddern und dann dem Altpapier zuführen, täte ich das nicht könnte dieser Dreck jemandem in die Hände fallen.

Wenn ich was nicht mag hab ich es nicht im Haus. Punkt.

Und es IST die Arbeit der Staatsanwaltschaft, sich um solche Dinge zu kümmern. Täten sie es nicht sie würden ihre Aufgaben sträflich vernachlässigen.

Antworten
Kormoran
4
18
Lesenswert?

Der ist ja echt so ein Beidl

ja ok Herr Sobotka, ich nehme die Aussage zurück. :P

Antworten
Kormoran
2
15
Lesenswert?

eigentlich meinte ich ja Seidl

#not... :P

Antworten
Hieronymus01
9
36
Lesenswert?

Herrn Hofer habens wohl die E... beschnitten.

Einen oberösterreichischen blauen Lokalpolitiker schließt er medienwirkam schnell aus.
Bei einem blaue Nationalrat sagt er wenig bis nichts.

Antworten
rochuskobler
9
21
Lesenswert?

Eferdinger Kreis

Der Hofer macht genau das, was ihm die „Eferdinger“ sagen. Die „Eferdinger“ sind ultrarechte Neon... und die höchste Instanz in der FPÖ.

Antworten
FerdinandBerger
9
33
Lesenswert?

Die Bank Austria in Knittelfeld nimmt solch

tüchtige und erfolgreiche Mitarbeiter gerne zurück.

Antworten
Geerdeter Steirer
9
34
Lesenswert?

Nein, nein................

der Holzmann bei der OenB hat sicherlich a Platzerl reserviert, gekündigt hat er eh die anderen schon ........... ;-)

Antworten
Barbara12
13
35
Lesenswert?

charakterlose ZANGER

Ist ja eine Frechheit was dieser Herr aufgeführt hat in den 13 Jahren die nächsten 13 sollte er wo anders verbringen

Antworten
H260345H
11
41
Lesenswert?

Dass dieser charakterlose ZANGER

von der FPÖ Schützenhilfe bekommt, ist nicht weiter überraschend, sitzen doch völlig unbehelligt zahllose EX-N...s und Neon...s in dieser Partei!
HOFER, dem die Zügel in dieser Partei längst entglitten sind, muss sich dem DIKTAT der BURSCHENSCHAFTER einerseits und des radikalrechten KICKL andererseits beugen, ganz ohne Gegenwehr, die er aber höchstwahrscheinlich eh nicht will.
HOFER ist mit Sicherheit der schwächste FÜHRER, den die FPÖ in den letzten Jahrzehnten hatte, wenngleich er möglicherweise eine Spur intelligenter sein mag als der abgefeitelte Zahntechniker HC, aber ihm fehlen einfach jegliche FÜHRUNGSQUALITÄTEN (FÜHRERQUALITÄTEN).
ZANGERS Immunität gehört aufgehoben, der "Charaktermensch" an die Justiz ausgeliefert und der Prozess gemacht - WEHRET DEN ANFÄNGEN!

Antworten
blackpanther
8
29
Lesenswert?

Titel ohne Mittel

Hofer ist zwar Chef der Partei, aber das Sagen haben die Scharfmacher - ohne diese darf Hofer offenbar nichts mehr sagen. Da hilft die ganze Kreide nichts, Hofer kann nicht über die Hetzer und Radikalisierer in seiner Partei bestimmen, diese führen offenbar Hofer am Gängelband durch die Manege

Antworten
voit60
7
22
Lesenswert?

der Gerwald

ist einerseits ja auch befangen, und andererseits sicherlich der schwächste Obmann der Blauen seit vielen Jahren.

Antworten
voit60
11
32
Lesenswert?

der Zanger

ist eine Schande für das Hohe Haus.

Antworten