AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schlechtes ResultatPhilippa Strache erhielt keine Zutrittskarte

Nach dem schlechten Abschneiden der FPÖ wird vielleicht kein Mandat in der Familie Strache bleiben - Philippa Strache kandidierte auf dem dritten Listenplatz in Wien.

Der nächste Rückschlag: Philippe Strache wird wohl nicht in den Nationalrat einziehen
Der nächste Rückschlag: Philippe Strache wird wohl nicht in den Nationalrat einziehen © APA/AFP/Alex Halada
 

Eigentlich wollte Philippa Strache, Frau von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, gestern zu einem Interview mit ServusTV in der Hofburg auftauchen - mit ihrem Mann. Nachdem sie, so ein Insider, keine passende Zutrittskarte von ihrer Partei für die Nationalbibliothek hatte, sagte sie verärgert ab. Der für 18 Uhr geplante Auftritt fand nicht statt.

Nun könnte es vielleicht sein, dass ihre Politkarriere endet, bevor sie begonnen hatte: Die FPÖ verlor in Wien rund sieben Prozentpunkte und fiel von 21,4 auf 14,2 Prozent zurück. Philippa Strache kandidierte für die FPÖ Wien auf Listenplatz drei, ein Einzug in den Nationalrat dürfte sich daher eventuell nicht mehr ausgehen.

Was das nun für den ehemaligen  FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bedeutet, ob er ausgeschlossen wird, wollen die Parteigremien in den nächsten Tagen beraten. Der aktuelle FPÖ-Chef Norbert Hofer wollte sich zur Causa heute noch nicht äußern: "Es ist heute nicht der Tag, wo man solchen Dingen nachgeht."

Wien-Ergebnisse mit sensationellen Grünen

Insgesamt ist das Wien-Ergebnis für die FPÖ ein Debakel. Aber auch die SPÖ büßte in ihrer Hochburg Wien mit minus 5,6 Prozentpunkten kräftig ein, blieb aber stärkste Partei (28,9 Prozent). Die ÖVP lag mit 24,1 Prozent auf Rang zwei (+2,5 Prozentpunkte). Geradezu sensationell aber das Abschneiden der Grünen in der Bundeshauptstadt: Sie legten gleich um 13,1 Prozentpunkte zu und wurden mit 19 Prozent zur drittstärksten Kraft, ließen also die FPÖ deutlich hinter sich. Auch die Neos konnten sich steigern, wenn auch nicht annähernd so stark (8,7 Prozent, +2,3 Prozentpunkte).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ReinholdSchurz
11
71
Lesenswert?

Zurück ins Loch

Halo gehts noch ihr schreibt über die Frau vom dümmsten Politiker der zweiten Republik ob nichts gewesen wäre, die Strache heben den Wahlerfolg von der FPÖ zu Nichte gemacht.📬😖

Antworten
lapinkultaIII
1
7
Lesenswert?

...

Bist dir sicher, daß der "Wahlerfolg" nicht zu Tante gemacht wurde?
:)

Antworten
alberewrm
5
30
Lesenswert?

Zum Glück!

Schade, dass es erst derartige Vorfälle braucht. Eigentlich ein Armutszeichen für das Wahlvolk.

Antworten
FRED4713
1
2
Lesenswert?

besser spät als nie

und ob das Ergebnis bei den nächsten wahlen nicht wieder anders aussehen wird, bin ich mir nicht so sicher.....es gibt halt 25% menschen im lande, die sehr wenig denken, wenn sie wählen.....Bruno der I. sagte dazu: lernens geschichte….also quasi....rechts bringt schlechts

Antworten
Kommentare 26-29 von 29