AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ÖVP-HackerangriffCyber-Experte: ''Das war kein Hacker in Kinderschuhen''

"Es gab einen sehr gezielten Hackerangriff auf die Server der Volkspartei mit dem Ziel, Daten zu entwenden, zu platzieren, zu manipulieren und zu verfälschen. Das ist nicht nur ein Angriff auf die Volkspartei, sondern auch ein Angriff auf das demokratische System", erklärte Kurz.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
HINTERGRUNDGESPRAeCH OeVP ZU HACKERANGRIFF: KURZ / KRAVITZ
Kurz und Cyber-Experte Kravitz bei der kurzfristig einberufenen Pressekonferenz Donnerstagfrüh © APA/JOHANNES BRUCKENBERGER
 

Die ÖVP sieht sich im Wahlkampf zur Nationalratswahl am 29. September als Opfer eines Cyber-Angriffs. Nach den jüngsten Veröffentlichungen interner Dokumente über die Parteispenden und Finanzen der ÖVP haben Experten der Cyber-Security-Firmen SEC Consult und CyberTrap in den vergangenen Tagen die IT der Volkspartei überprüft.

Kommentare (99+)

Kommentieren
tannenbaum
9
9
Lesenswert?

Zuerst

haben die Schwarzen von einem internen Maulwurf geschwafelt. Weil die Anschuldigungen scheinbar doch nicht so „Ohne“ sind, muss ein Hackerangriff her, um sagen zu können, es ist alles gefälscht! Das hat ja schon bei der letzten Wahl ähnlich zu Gunsten der ÖVP funktioniert.

Antworten
BernddasBrot
12
14
Lesenswert?

Genauere Angaben zu Domain gibt es nicht.

Die Türkisen schrecken wirklich vor nichts zurück und U Curtu rotiert am Stand.....

Antworten
SoundofThunder
11
27
Lesenswert?

Willkommenes Ablenkungsmanöver der ÖVP

Um vom Spendergate,Schreddergate und wer weiß Ibizagate(?) abzulenken. Es wird Monate dauern bis die etwas haben,dann ist die Wahl vorbei und niemanden interessiert es mehr. Und sollte jetzt irgendjemand neue Skandale der ÖVP veröffentlichen ist die ÖVP das Opfer.Es geht nicht mehr um Themen und Inhalte sondern der Kurzbua ist ja sooo Arm!!

Antworten
scionescio
13
24
Lesenswert?

Welche Daten einer politischen Partei können auf einem Fileserver liegen, vor deren Veröffentlichung man sich fürchten muss?

Die Buchhaltung ist ja angeblich supersauber, die Spendenlisten sind transparent und Parteiprogramme, Medienkampagnen, Gesetzesanträge etc. sind letztendlich eh für die Öffentlichkeit bestimmt - wovor fürchtet man sich also, wenn eh alles so supersauber ist?

Antworten
Mein Graz
9
23
Lesenswert?

@scionescio

Hat der Kurz eh erklärt: "Das ist nicht nur ein Angriff auf die Volkspartei, sondern auch ein Angriff auf das demokratische System".
Die Türkisen wollen doch nur das demokratische System schützen, dass da Daten abgesaugt, verfälscht und manipuliert wurden ist ja nur ein Nebeneffekt, den Kurz aufzeigen muss, er muss ja irgend wie erklären, wenn da plötzlich Daten auftauchen die er NICHT erklären kann. Die wurden dann nämlich von den Hackern hochgeladen!

Dass diese Partei "supersauber" ist wissen doch eh alle Türkis-Wähler - und der Rest will ja nur anpatzen...

Antworten
X22
5
4
Lesenswert?

Angriff auf das demokratische System, ist schlicht einfach übertrieben, dies ist wahrscheinlich

zurückzuführen auf die Schwafel Fähigkeiten des Hrn. Kurz, ein Hackerangriff passiert ja schon zu oft in unserem Land, da muss man sich schon mit Geschwafel etwas hervorheben

Antworten
ebox
7
30
Lesenswert?

DAU's ander Arbeit

Wenn die Partei eine richtige Firma wäre, würde ich mich fragen: Was machen eigentlich die fürstlich entlohnten Sys. und Netzwerk Admins beruflich 🤔?
Etwa 🥂🍹🍾🍸☀️🏖

Antworten
AIRAM123
10
28
Lesenswert?

Zuerst geschreddert dann gehackt

... ja die Profis der ÖVP

Antworten
ichbindermeinung
9
10
Lesenswert?

Auswirkungen auf die Wahl u. Ergebnisse ?

haben diese Angriffe jetzt womöglich auch indirekt Auswirkungen auf die Wahl und deren Ergebnisse...muss man sich Sorgen machen, dass alles noch korrekt abläuft

Antworten
metropole
18
44
Lesenswert?

Pressefreiheit

Zeitungen die den schredderbasti nicht anhimmeln werden nicht eingeladen.Das ist die pressefreiheit des herrn Kurz!!

Antworten
Lodengrün
7
17
Lesenswert?

Habe mir heute die Kurz Plakate zu Gemüte geführt

Was mir dabei auffiel. Symptomatisch für die Partei. Das Türkise. Das ist doch keine Farbe mit Charakter, mit Profil. Verwaschen, nicht stark, vom Wesen ein Zwitter. Und so ist auch deren Spitze. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Bei einem Pröll, einem Häupl wusste man woran man war. Bei Kurz, Blümel, Köstinger, Wöginger, Nehammer,...hat man den Seifeneffekt. Man hat etwas und schon rutscht es aus der Hand. Alles ist dubios, fremdgesteuert, nicht authentisch. Kurz, nicht ehrlich. Die Antwort habe ich parat. Alle Genannten fielen in ihre Positionen ohne das Leben im eigentlichen Sinn gelebt zu haben. Das ist auch nicht verwerflich, nur als Lenker dieses Staates sind sie allesamt ungeeignet.

Antworten
scionescio
15
33
Lesenswert?

Wenn es tatsächlich Profis gewesen wären, dann hätten die als erstes die Logs manipuliert und keine Spuren hinterlassen, die selbst die SEC Consult findet und ein Gefälligkeitsgutachten daraus konstruiert ("könnte man löschen, ändern, ...) ...

Wenn es tatsächlich Profis gewesen wären, würden Putins Geheimdienstler den befreundeten Blauen sicher das Material in die Hände spielen, damit sie damit die Türkisen erpressen können und damit sicher wieder in die Regierung kommen - Strache hat das im Ibiza Video ja sehr anschaulich erklärt!
So wird sich wohl ein Maulwurf ein Druckmittel verschafft und damit seine Zukunft abgesichert ...

Antworten
Platon
24
53
Lesenswert?

Zur Türkis/ÖVP-Pressekonferenz waren

alle heimischen Tageszeitungen ... eingeladen, allerdings nicht Wochenzeitungen wie der Falter, Profil, News.
Einer Journalistin ... wurde angeblich der Zutritt zur Parteizentrale verwehrt?

Das ist das
"Kurz'sche Demokratieverständnis"...
Kampf gegen die Pressefreiheit!

Kurz scheint in den Reihen der Großen
- Putin, Erdogan, Orban, Kim Jong-Un & Co - angekommen zu sein!

Antworten
sportkaernten
29
49
Lesenswert?

Mit keinem Wort

erwähnt der Beste Anpatzer aller Zeiten (BANAZ), ob die im Dokument genannten Zahlen stimmen. Ablenkung geglückt (wieder einmal)🤔

Antworten
voit60
17
56
Lesenswert?

Jede Unregelmäßigkeit bei den Schwarzen bei ihren Daten

werden somit mit dieser Räubergeschichte erklärbar. Ähnlich die Schreddergeschichte wo nur Druckerfestplatten von einem höchst nervösen Spitzenmitarbeiter vom Kurzen anonym dreimal geschreddert würden.

Antworten
BernddasBrot
22
51
Lesenswert?

Türkis steht das Wasser bis zum Hals ,

das lässt sich aus der Hüfte heraus sagen......

Antworten
BernddasBrot
26
56
Lesenswert?

Jedenfalls ein Beweis mehr ,

dass der Falter mit seinen Ausführungen richtig liegt und es sich nicht , wie von Türkis behauptet , um gefälschte Informationen handelt.

Antworten
feringo
1
3
Lesenswert?

@BernddasBrot Beweise

Ein Beweis auf diesem hohen Rang der Auseinandersetzung müsste einem Gerichtsverfahren standhalten und das tut keiner. Es gibt da keine Beweise.

Antworten
Mein Graz
0
7
Lesenswert?

@feringo

Wer braucht schon Beweise?
Es wurde ja auch festgestellt, dass die geschredderten Festplatten nichts mit Ibiza zu tun hatten, die Beweise dafür waren aber leider schon geschreddert...

Antworten
feringo
0
0
Lesenswert?

@Mein Graz

Ich brauche Beweise um mir ein Urteil zu bilden.
Wenn Sie geschredderte Daten als Beweis anführen, schreiben Sie diesmal unlogisch.

Antworten
Rick Deckard
27
52
Lesenswert?

die haben das selbst organisiert!

damit sie das, was noch alles herauskommt über Ibiza und Co, den Hackern in die Schuhe schieben können. Ein besseres Drehbuch gibt es nicht. Jüngster Kanzler, größtes Chaos.

Antworten
Hieronymus01
18
30
Lesenswert?

Und der Sebastian und seine Jünger wollen das den Falter oder den anderen Parteien in die Schuhe schieben.

Hätten Sie wohl in Zeiten des Wahlkampf gerne.
Aber wenn der Verfassungsschutz sagt dass da Profis am Werk waren, ist eine solche Anschwärzung nicht ganz schlüssig.
Wenn es so währe, dann fällt mir nur der Vladimir mit dem Knowhow ein.

Antworten
Whitesands
3
15
Lesenswert?

Mit Blindheit geschlagen?

Nirgendwo steht zu lesen, dass sich der „Verfassungsschutz“ dazu geäußert hat!? 🤔

Antworten
feringo
0
1
Lesenswert?

@Whitesands

Danke Whitesands! Sie sind hier jemand die/der noch klar denkt und schreibt!

Antworten
gerhardkitzer
10
10
Lesenswert?

Verfassungsschutz informiert

Ja wenn schon der Verfassungsschutz so konkret informiert, da muss ja was Wahres dran sein.

Antworten
feringo
0
4
Lesenswert?

@gerhardkitzer und Verfassungsschutz

Können Sie mir belegen, wo und wann der Verfassungsschutz zu dieser Hackerdiebstahl- bzw. -manipulationsaktion Stellung bezogen hat?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 111