AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spendensummen veröffentlichtSPÖ erklärt "volle Transparenz", nennt aber keine Spender

Die SPÖ hat ihre Spendenbilanz 2018 vorgelegt - allerdings nur Gesamtbeträge, keine Details.

© APA
 

Die SPÖ hat im Jahr 2018 insgesamt 747.062,44 Euro an Spenden erhalten. Davon flossen 269.544,74 Euro an die Bundes-, Landes- und Bezirksorganisationen, 477.517,70 Euro kamen über SPÖ-Gemeindeorganisationen in die Kassen der Sozialdemokraten. Diese Zahlen legte die SPÖ am Montag auf ihrer Website offen. Im Jahr 2019 gingen demnach bisher 18.175,25 Euro an Spenden ein.

Höchste Spenden waren Nachlässe

Die SPÖ stehe für einen "fairen, sauberen und transparenten Wahlkampf", betonte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda am Montag in einer Aussendung. Daher habe sich die Partei dazu entschlossen, die erhaltenen Spendenbeiträge der letzten beiden Jahre offenzulegen. "Im Jahr 2019 liegt bis dato die Spendensumme an die SPÖ-Bundesorganisation vor. Diese beläuft sich auf 18.175,25 Euro seit 1. Jänner 2019", heißt es dazu auf der SPÖ-Website.

"Wir haben ein Fairnessabkommen vorgeschlagen, an dessen Punkte wir uns im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung selbstverständlich halten", kommentierte Drozda die Offenlegung der Spendenbilanz für die Jahre 2018 und 2019. Die aktuellen Zahlen werden regelmäßig aktualisiert, kündigte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer an.

Dass die SPÖ alle Spender mit Namen und jeweiliger Spendensumme veröffentlicht - wie das etwa die NEOS tun - sei nicht geplant, sagte SPÖ-Sprecherin Sigrid Rosenberger am Montag zur APA. Es habe aber "keine Spende über 50.000 Euro gegeben, hieß es weiter. Die höchsten Spenden waren den SPÖ-Angaben zufolge zwei Nachlässe, bei denen den Sozialdemokraten jeweils zwischen 40.000 und 50.000 Euro vererbt wurden.

Die SPÖ betonte außerdem, dass die Partei seit dem Stichtag zur neuen Parteienfinanzierung am 9. Juli 2019 keine Einzelspende über 2.500 Euro erhalten habe.

Kommentare (6)

Kommentieren
Hildegard11
7
10
Lesenswert?

Spenden

Die paar Netsch interessieren niemanden. Macht endlich Vorschläge zur Zukunft Österreichs in Sachen Sicherheit, Justiz und Verteidigung....und...und...

Antworten
Geerdeter Steirer
7
39
Lesenswert?

An die SPÖler,...........

wenn schon Transparenz dann schon komplett und keine halben Sachen, an Unglaubwürdigkeit ist dies nicht zu überbieten.
Egal welche Partei, stellt den Bürger nicht als naiv und untermittelt hin den das überspannt den Bogen der Frechheiten zum zerreißen, was wollt ihr verbergen, Überschriften reichen nicht, transparente offengelegte Fakten sind da angesagt !

Antworten
Kaerntner28
9
42
Lesenswert?

Echt jetzt?

Im Jahr 2018 kam die Spö zu fast 750 000 Euro, heuer sind es aber in fast 8 Monaten lediglich etwas über 18 000 Euro?

Für wie dumm hält die SPÖ die Bevölkerung Österreichs?

Hätte gerne die Beiträge des "(un)abhängigen Pensionistenverbandes gesehen, wenn Herr Drozda schon laut Transparenz ruft.

Antworten
isogs
0
0
Lesenswert?

naja

viele werden nun nicht mehr spenden, denn ein jeder will nicht mit Namen genannt werden, dann braucht es das Wahlgeheimnis auch nicht mehr....

Antworten
docholliday
12
34
Lesenswert?

Na sowas

Alles eh wie immer nur Halbwahrheiten, aber keine Transparenz

Antworten
Irgendeiner
5
1
Lesenswert?

Wer hat staatliche Transparenz angekündigt, der Basti,

wer hat sie dann verhindert der Basti,wer hat versprochen die Wahlkkampfkosten nicht zu überschreiten, der Basti, wer hat maßlos überzogen und daß auch noch rotzfrech damit verteidigt,wer anderer könnte(!) das auch getan haben, der Basti,wer hat jetzt gesagt er nehme aus hehren Motiven keine Spenden, der Basti, wer sagt uns nicht ob er nach dem neuen Gesetz nicht schon drüber ist und dann gar nicht dürfte, was das zur nächsten Lüge machen würde, der Basti.Weil er ein Baastiii ist.

Antworten