AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurz-Absage für MinisterpostenKickl ortet "Druck der alten ÖVP"

Der ÖVP-Chef schließt aus, dass Herbert Kickl unter seiner Führung noch einmal Minister werden könnte - und dass er der FPÖ noch einmal das Innenministerium überlassen würde. Scharfe Kritik kam von Ex-Vizekanzler Strache.

FPOe PLENARVORSCHAU UND BILANZ BVT U-AUSSCHUSS: KICKL
Ex-Innenminister Herbert Kickl © APA/HANS PUNZ
 

ÖVP-Chef Sebastian Kurz schließt aus, dass Ex-Innenminister Herbert Kickl noch einmal Minister einer türkis-blauen Regierung unter seiner Führung wird.

In der "Zib 2" am Dienstagabend erklärt der Ex-Kanzler, der nunmehrige FP-Klubobmann sollte keinen Platz in einer Regierung haben: "Er hat sich durch sein Verhalten in verschiedenen Bereichen als Innenminister disqualifiziert, er hat dann am Höhepunkt der Ibiza-Krise in einer sensiblen Phase für die Regierung und die Republik nicht reagiert. Das führt dazu, dass er mein Vertrauen für eine Regierungsfunktion nicht mehr hätte".

Kurz schließt auch aus, der FPÖ noch einmal das Innenministerium zu überlassen. Ob Kickl FPÖ-Klubobmann in einer etwaigen Neuauflage der türkis-blauen Koalition bleiben könnte, lässt Kurz aber offen. Eine solche Koalition sei für die ÖVP nicht ausgeschlossen, man werde nach der Wahl mit allen Parteien sprechen.

In Vieraugengesprächen und Telefonaten mit Kickl nach Bekanntwerden des Ibiza-Videos hätte der damalige Innenminister "mangelnde Sensibilität" im Umgang mit der Causa an den Tag gelegt - weswegen Kurz die Koalition beendet habe. "Der Innenminister war nicht bereit, die Aufklärung zu unterstützen", so Kurz.

Kurz in der Zib 2

+

"Parteiloyalität höher als Lust, der Republik zu dienen"

In der Schredder-Affäre betont Kurz abermals, dass es sich bei der Zerstörung von fünf Festplatten um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt habe, vertrauliche Daten vor "Leaks" zu schützen: "Bei manchen ist oftmals die Parteiloyalität höher als die Lust, der Republik zu dienen". Er verstehe die Vorwürfe nicht, wo doch auch zum Wechsel seines Amtsvorgängers Christian Kern (allerdings nicht privat durch einen Mitarbeiter unter falschem Namen, sondern über den Amtsweg) Datenträger vernichtet worden seien.

Futter-Story

#Futter: Auf Twitter werden sie heute heiß diskutiert — jene Aussagen, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Dienstagabend in der Zeit im Bild 2 gemacht hat.

Das ZiB2-Interview mit Sebastian Kurz, zusammengefasst in Tweets

Auf die Behauptung des ehemaligen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache, Kurz habe persönlich die außergewöhnliche Vernichtung der Festplatten angeordnet, sagt Kurz, "das ist eine absolute Lüge".

Kickl: "Druck der alten ÖVP"

Der ehemalige FPÖ-Innenminister Kickl hat hinter der Ansage von Kurz, das Innenressort egal in welcher Konstellation selbst besetzen zu wollen, "Druck der alten ÖVP" geortet. Dieser müsse "enorm" sein, schrieb Kickl am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite.

Denn zunächst hatte es geheißen, "ich als Person" soll nicht mehr Innenminister sein, "dann gar kein Freiheitlicher mehr", argumentierte Kickl. Seit gestern soll es "doch wieder ein ÖVPler" sein. Kurz versuche "gleichzeitig, neue ÖVP zu spielen und alte ÖVP zu bleiben." Dies gehe sich aber nicht aus, so der jetzige geschäftsführende FPÖ-Klubobmann: "Von Tag zu Tag durchschauen mehr Menschen dieses falsche Spiel."

FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky warnte einmal mehr vor einer türkis-grünen Koalition nach der Wahl. "Spätestens" nach der gestrigen "ZiB2" sei "klar", dass die ÖVP mit Kurz auf diesem Kurs sei, meinte er in einer Aussendung.

Scharfe Kritik von Strache: "Kurz zeigt wahres Gesicht"

Zu später Stunde meldete sich Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache zum Interview zu Wort. Kurz habe im ORF "sein wahres Gesicht" gezeigt. Dieser habe es zuerst darauf abgesehen, Strache "als erfolgreichen Vizekanzler und ernstzunehmenden Konkurrenten loszuwerden" und nun schließe er Kickl als Minister aus. Die alte ÖVP habe wieder "das Kommando übernommen".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
20
10
Lesenswert?

Pro domo:

Wo man versinkt in rote Wellen,
weil man hart an die Sache geht,
wo´s gern bestricheln, sich nicht stellen,
weil man mit Worten nicht besteht,
wo die Vernunft im Ausgedinge,
und die Moral Papier nicht wert,
wo ausgelegt die Märchenschlinge,
und keiner wagt es mit dem Schwert,
wo Regeln man gar dreist mißachtet,
und Wahrheit tauscht für schönen Schein,
wo man für Menschlichkeit verachtet,
dort bin ich Drache,will ich sein.

Antworten
wiesengasse10
19
9
Lesenswert?

Addendum....

Hr. Kurz lacht....man hat ihm gerade das Wahlergebnis vorausgesagt....Lucy wo bist du ? Wir müssen diesen Wiesengassler, schnell stricheln, der lacht mir zu viel. Mobile, und du ? Lach du auch schnell mal ? Müllerliesl komm auch du !

Antworten
Irgendeiner
17
14
Lesenswert?

Ich würde Kurz was anderes voraussagen,

aber ich kanns nicht beweisen und es wird sich zeigen.Und wiesengasse, auch wennst enerviert bist, laß andere,ich bin ja da.

Antworten
crawler
17
10
Lesenswert?

anscheinend würden die

Bastihasser sogar Kickl als Bundeskanzler tolerieren nur dass eben Basti von der Bildfläche verschwindet. Naja, wema seh'n inein paar Monaten wiss'n mas.

Antworten
Irgendeiner
9
8
Lesenswert?

Erstens crawli, hasse ich niemanden den ich nichtmal ernst nehme,

zweitens hab ich meine Abneigung gegen den Hoppe-Reiter deutlich zum Ausdruck gebracht was deines zu einer frechen Unterstellung macht und ja,wir werden sehen und es gibt da einige Fragen die ich mit einer etwaigen Abwahl noch nicht als beantwortet betrachte,nur for the record.

Antworten
voit60
19
46
Lesenswert?

Wer sagt eigentlich

dass die Schwarzen wieder in der nächsten Regierung sitzt. Es wurde schon einmal ein Dritter Erster. Wer soll schon gern mit der koalitionspartnerfressenden ÖVP eine Regierung bilden wollen.

Antworten
wischi_waschi
0
0
Lesenswert?

voit60

Das wäre auch mein Wunschdenken , die ÖVP nicht mehr in der Regierung.
Wäre das schön.

Antworten
umo10
5
28
Lesenswert?

Weil sich Hr. Kurz eh was sagen lässt

Aber ja, die alten ÖVPler sind sicher noch skeptischer einem unfreundlichen intoleranten Rechten gegenüber, als er

Antworten
MoritzderKater
9
61
Lesenswert?

Regelrecht erheiternd, nein beschämend diese Aussage.....

....... Strache: "Kurz zeigt sein wahres Gesicht!"

Ausgerechnet ER, der durch sein unfassbar unmoralisches Verhalten, der den Verkauf des Staates Österreich in die Wege leiten wollte, der, der sich noch immer nicht schämt, über andere zu urteilen, nimmt den Mund so voll.
Was will er denn jemals "aufklären" bei diesem Ibiza-Video, die Ungeheuerlichkeit kam aus seinem Mund, hat er das noch immer nicht kapiert?

Antworten
Geerdeter Steirer
4
17
Lesenswert?

Wer weiß was der Strache inhaliert,

den Aussagen zur Folge muß es ein berauschendes "Kräut'lein" sein sonst kannst so einen Unfug aus dem Munde lassen, irgendwas ist da mächtig blockiert wenn er nach solch verwerflichen Worten und versuchten Handlungen noch immer nicht kapiert das er am Holzweg damit ist.
Lächerlich ist da schon eine maßlose Untertreibung.

Antworten
gm72
5
73
Lesenswert?

Und der Herr Strache...

... sollte der allerletzte sein, dessen Kommentar als Reaktion auf das Kurz-Interview eine Plattform bekommt. Dieser Herr hat Österreich sehr weit über die Nationalgrenzen hinaus in Misskredit gebracht. Eine Schande! Und man hat das Gefühl er schämt sich heute noch nicht dafür, was er angerichtet hat. So viel essen kann ich gar nicht, wie ich kotzen möchte bei dieser Anmaßung, wenn er nach wie vor das "Opfer" mimt.

Antworten
lieschenmueller
15
77
Lesenswert?

Irgendwo stand geschrieben, O-Ton Kickl "da kommen wir jetzt die nächsten 20 Jahre nicht mehr rein"

- gemeint das Innenministerium, als die FPÖ ausziehen musste.

DA habt Ihr auch NICHTS zu suchen!

Antworten
Planck
8
65
Lesenswert?

Und

nicht nur dort nicht.

Antworten
Lodengrün
13
31
Lesenswert?

Kurz wollte wieder

in seiner überheblichen Art eine Show abziehen doch bevor er sich in Selbstbeweihräucherung erging wies ihn Herr Wolf darauf hin das es so nicht stimme. Beginnend bei der auswärtigen Vergabe bis zur Anzahl der Platten versuchte er eine Gasse zu finden in der er aber stecken blieb. Neugierig bin ich auf den Konter von Kickl der das so nicht stehen lassen wird.

Antworten
Miraculix11
6
5
Lesenswert?

Beim Schreddern gibts einen markanten Unterschied

Die Regierung Kern hatte 2 Monate Zeit, die Regierung Kurz nur 1 Woche um das Kanzleramt zu übergeben. Mir ein Rätsel warum niemand in der ÖVP auf diesen Umstand hinweist.

Antworten
Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@Miraculix11

Wirf hier keine Rauchbomben, das Kurzsche Schreddern erfolgte VOR dem Antrag zur Absetzung der Kurz-Regierung.

Antworten
AAltausseer
3
2
Lesenswert?

Das ist keine Rauchbombe,

sondern Fakt!
Es war bereits bekannt, dass es zumindest einen Misstrauensantrag geben kann. Genauso wie die Tatsache, dass auch schon in der Vergangenheit immer wieder mal geheime, oder vertrauliche Dokumente an Unberechtigte und/oder an die Öffentlichkeit gelangt sind.
Das Problem mit den Druckerfestplatten ist, dass praktisch niemand wissen kann, was da noch alles an vor Wochen oder Monaten ausgedruckten Dokumenten ganz oder teilweise noch rekonstruiert werden kann.
Ausser vielleicht ausgewiesenen IT-Experten, die Gelegenheit bekommen, vor dem schreddern noch schnell ein Backup zu machen.
Zur hausinternen IT gehen damit? Definitiv ein unkalkulierbares Risiko! Die haben höchstwahrscheinlich grade viel wichtigeres zu tun, und die Platten landen erst einmal in einem Eck, bis jemand nach Stunden, oder vielleicht auch erst nach Wochen sich jemand daran erinnert.
Und irgendein Mitarbeiter oder vielleicht auch externe Dienstleister, der das mitkriegt, wird dann (neu)gierig.

Antworten
Gotti1958
13
34
Lesenswert?

Kurz

Und täglich grüßt das Murmeltier. Da werden aber viele Inserate in der Kleinen geschaltet werden.....

Antworten
X22
18
54
Lesenswert?

Wie meint er es, der Herr Türkise Kurz? " "Bei manchen ist oftmals die Parteiloyalität höher als die Lust, der Republik zu dienen"

Sind die Beamten im Innenministerium, BVT usw., wo der Kickl umgerührt hat, zu viel Blau, hat er zuviele Schwarze rausgeworfen, umgeschlichtet, wo Sobotka und Co. sich Datenmässig bedient haben sollen, mags ein Gerücht sein oder ist etwas wahres drann, wurde er nicht auch vereidigt, der Republik zu dienen, eins ist gewiss, beim anpatzen und austeilen ist er ein Leistungssportler.
Und es ist ganz klar zu erkennen, wenn er da anspricht, Beamte die SPÖ wählen, für mich ist so eine Person nicht reif genug um Bundeskanzler zu sein

Antworten
Lodengrün
18
56
Lesenswert?

Strache

das hat nichts mit alter ÖVP zu tun. Das ist schlicht und ergreifend der Charackter dieses jungen Mannes. Wer nicht auf seiner Linie schwimmt wird entfernt. Bitte nur das Buch von Mitterlehner lesen. Und da Herr HC ist ihm jedes Mittel recht.

Antworten
Gedankenspiele
19
43
Lesenswert?

@Lodengrün

Ja, das verstehen aber viele Leute eben leider nicht.
Wenn jemand so ein hübsches Gesicht und so tolle Haare hat, kann er kein schlechter Mensch sein und schon gar kann keine Gefahr kann von ihm ausgehen.
Es bräuchte halt mal Audioaufnahmen bzgl. eines Erpressungsversuchs von Kurz bzw. seiner Gehilfen gegen die Presse. Vielleicht wachen die Leute dann auf.

Antworten
Lodengrün
10
21
Lesenswert?

Danke @Gedankenspiele

die Leute vertrauen dieser Tage der Optik. Und er bewegt sich auch wie ein drittklassiger B-movie Schauspieler. Alle Aufmerksamkeit ist auf die Erscheinung ausgerichtet. Was muß der Mann gleich einem Dirigenten vor dem Spiegel geübt haben. Für einen ordentlichen Anzug hat es nicht gereicht, die Frisur muß passen.

Antworten
Balrog206
12
16
Lesenswert?

Hast

Recht , der Vranitzky war auch immer ein fescher und brachte deswegen viele Stimmen , vor allem bei den älteren Damen !

Antworten
SoundofThunder
5
28
Lesenswert?

Balli

Wen hamma ausgelassen? Na? Wer war der letzte Schwiegersohn der Nation? Schüssels Liebling? Damit Sie ihre Grauen Zellen (wenn vorhanden) nicht überstrapazieren gebe ich Ihnen die Antwort: Karl Heinz Grasser.

Antworten
Balrog206
18
8
Lesenswert?

Sound

Ich hab keinen ausgelassen ! Stimmt auch was du sagst ! Spiegel vorhalten nennt man das ! Als mehr war es nicht gedacht , da einige immer so vergesslich sind wenn’s bei den eigenen gleich ab läuft !

Antworten
Cveno
5
8
Lesenswert?

Game of Votes

Jetzt haben wir eine österreichische Version von "Game of thrones." Nur über die Rollenverteilung bin ich mir noch nicht im Klaren.

Antworten
voit60
15
55
Lesenswert?

Den Schwarzen geht's nicht um den Kickl

sie wollen einfach das Machtzentrum Innenministerium zurück

Antworten
lieschenmueller
10
29
Lesenswert?

Innenministerium - ÖVP

Selbst wenn. Auch von denen wurde zugunsten MENSCH agiert.

Kickl lebte dort sein Wesen aus. Feindselig gegenüber denen, die er verachtet. Begriffe wie "Ausreisezentrum" befriedigte sei eigenartiges Ego. Sein ganzes Auftreten, ewig dreinschauen wie 10 Tage Regenwetter, runden alles ab was er darstellt.

Immer ist es für einen Minister nicht leicht, Maßnahmen zu treffen, die die Geschicke eines anderen betreffen. Aber wenn z.B. Abschiebungen etc. anstehen, FREUDE sollte es einen nicht zusätzlich bereiten. Und des Eindrucks konnte ich mir bei dieser Person nie verwehren.

Wenn die Österreicher nicht gescheiter werden und Ibiza egal scheint, wenn DER weg ist, hat es dem Land schon sehr genützt.

Wenn die FPÖ 1. würde (absichtlich in der Möglichkeitsform) DANN darf er wieder ein paar Runden im Kreis reiten. Sonst - auf Nimmerwiedersehen in einem hohen Amt!

Antworten
hbratschi
0
6
Lesenswert?

@lieschen

uneingeschränktes ja zu deiner antwort. ergänzend zur kicklschen denke und deiner erwähnung seines begriffes "ausreisezentrum": wie zynisch wurde seinerzeit der spruch "arbeit macht frei" verwendet. wenn das kein "zufall" ist. aber vermutlich nur ein einzelfall...

Antworten
Lamax2
25
24
Lesenswert?

Einseitig

Ich glaube, so einseitig und mit Tunnelblick sind nicht einmal die Kommentare in der Krone.

Antworten
PiJo
8
31
Lesenswert?

Tunnelblick

Ich denke einen Tunnelblick hat jemand der die Ministerien schon verteilt , vor der Entscheidung durch den Wähler.

Antworten
Gedankenspiele
12
37
Lesenswert?

Der Auftritt von Kurz in der ZiB2 war dann doch etwas skurril.

Ständig sagt er, er wolle keine Koalitionsverhandlungen im ZiB-Studio führen, um anschließend gleich wieder zu sagen, wer welches Resort nicht haben kann und auf was alles die ÖVP besteht.

Kurz sagt halt alles was wo er glaubt, dass es ihm nützt, den Rest lässt er weg.

Antworten
Planck
14
13
Lesenswert?

Oje, nicht Ihre Echokammer?

Ich empfehle Heinrich Strachs Fratzenbuch.
Da ist man unter sich *g

Antworten
Mein Graz
14
31
Lesenswert?

@Lamax2

Da möchte ich dich korrigieren:
In der Krone haben die User keinen Tunnelblick, die kennen das Wort nicht einmal...

Antworten
Mein Graz
19
33
Lesenswert?

Ein kleiner Reim darf auch mal sein.

Ich bins, der Sebastian
und nach mir, da kräht kein Hahn
wenn ich nicht liefer‘ jede Stunde
eine neue „wahre“ Kunde.
Ich habe auch viel vorzuweisen:
Gefuchtel, Selfies und auch Reisen
wo ich, auch wenns keiner mag
allen meine Meinung sag.
Und geht mir mal die Nachricht aus
hab ich ‘ne Truppe hier im Haus
die schürft im großen I-Net-Tief
nach neuestem Verschwörungsmief.
Dann mach ich schnell bekannt die Seiten
um Opferstatus einzuleiten,
was mir auch immer gut gelingt
weil Glauben ist meist Hirn-bedingt.
Wer aber glaubt das sei’s gewesen
hat letztens da nicht mitgelesen:
Usus ist das Platten schreddern,
da können andre noch so wettern.
„Die Andren“ habens auch gemacht
und es wäre doch gelacht
könnt ich am Zeug denen nicht flicken
(an Lügen kann man nicht ersticken);
die kleine Ungesetzlichkeit
muss man vergessen, sei doch gescheit!
Man kann das doch ganz gut vergleichen,
da muss die Wahrheit noch mal weichen.
Noch mal Kanzler ist der Plan
den treibe ich auch stets voran.
Der Kuchen noch im Backrohr weilt
die Stücke sind längst aufgeteilt.
Zum Ende meiner Litanei
sag ich euch der Dinge zwei:
Ich patze keinen von euch an.
Ich – der heilige Sepatzdian.

Antworten
Irgendeiner
1
7
Lesenswert?

Apropos:

Wo man mit Sprache die gebunden,
dann der Vernunft die Fesseln nimmt,
hat sich ein Paradox gefunden,
das meinereinen fröhlich stimmt.
Gratulier Dir,mein Graz.

Antworten
lieschenmueller
3
5
Lesenswert?

@Mein Graz

So endet man, wenn man mit @Irgendeiner schon etliche Zeit im Kleine-Zeitungforum verbringt ;-)

Auf Instagram gibt es einen Hashtag der heißt "wazifubo" - soll wahrscheinlich "Wartezimmerfußboden"* heißen. Den stellen welche ein, die beim Arzt sitzen und sich oder die Einrichtung dort fotografieren oder eben was sie gerade tun. Mein Graz beim Dichten! Herrlich!

*Hoffentlich schon vorbei, ist nie lustig, selbst wenn man nur ein Rezept holt

Antworten
Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@lieschenmueller

Ja, manchmal überkommts mich und dann muss ich ausprobieren, was ich so z'sammenschustern kann. Und die Wartezeit beim Arzt bietet sich da an, die Heftln dort interessieren mich nicht und meinen E-Reader hatte ich vergessen.

Ja, ist vorbei, war nur Kontrolle nach einem kleinen Eingriff. Alles OK, ich darf auch wieder im Garten werkeln und der Schnittlauch wartet schon.
😉

Antworten
cockpit
8
11
Lesenswert?

@MeinGraz

Super gemacht! *g*

Antworten
Mein Graz
7
8
Lesenswert?

@cockpit

Danke.
Ich hatte Zeit - im Wartezimmer des Arztes 😉.

Antworten
Gedankenspiele
14
44
Lesenswert?

Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, dann...

...hat auch die ÖVP etwas im Innenministerium bzw. BVD zu verbergen. Dadurch ist es logisch, dass sie unbedingt das Innenresort wieder zurück haben wollen, egal in welcher Koalition (was übrigens der nächste Hinweis für eine Vertuschungsaktion ist, denn was spricht ansonsten gegen einen grünen oder roten Innenminister).

Aus irgendeinem Grund MUSS die ÖVP wieder das Innenministerium bekommen. Ich hoffe es wird noch VOR der Wahl klar warum das so ist.

Antworten
tom2
5
11
Lesenswert?

@ Gedankenspiel

was heißt da zu verbergen?? Vieles ist bereits öffentlich - lies dir doch mal die BVT U-Auschuss Berichte durch. Ein großer Teil der Belegschaft ist in der ÖVP aktiv, ist entweder auf Listen gestanden, hatte offizielle ÖVP Funktionen inne oder hat Personen Komitees für Spitzenkandidaten organisiert. Dazu kommen Verwandte und Bekannte die man offensichtlich auf einen Job ...äh... aufmerksam gemacht hat..... Sicherlich sollte dennoch jeder professionell, objektiv und verschwiegen seine Arbeit erledigen - die Realität sieht aber vermutlich anders aus, was man einerseits auch aus den diversen UA Protokollen schließen kann, anderseits aber auch wenn man sich mal fragt wie so manche Information überhaupt an die Medien und Parteien kommt.

Natürlich gibts das auch in rot, grün, blau etc. hängt davon ab wo man genauer hinschaut - das ist das eigentlich schockierende und vermutlich wohl auch ein Grund warum bei Übergabe eifrig geschreddert wird.

Wenn man nun die Hypothese aufstellt, dass wichtige Ereignisse so ihren Weg finden, dies über alle Parteien in etwa gleich funktioniert, Organisationen wie das BVT von anderen ähnlichen Organisationen im Inland und Ausland auch gezielt beobachtet werden, kann man drauf schließen, dass Z.B. die Ibiza Sache schon 2017 in halb Europa bekannt war.

Antworten
Gedankenspiele
4
10
Lesenswert?

@tom2

Ich gebe Ihnen da völlig recht.

Mit "verbergen" meinte ich in erster Linie einen möglichen Zusammenhang der ÖVP mit dem Ibiza-Video.

Es wird aber auch mit hoher Wahrscheinlichkeit im Innenresort Dinge geben, zu denen heute noch nicht einmal Gerüchte bestehen.

Antworten
BernddasBrot
9
27
Lesenswert?

An den Inhalten gemessen,

ist die Stimmung zwischen Türkis und Grün extrem schlecht . Trotz aller Dementis , schließt der Gesalbte lt. Interview mit keiner Partei eine Koalition aus . 2003 erklärte der heutige BP VdB nach langen Verhandlungen das AUS . Die einzige Möglichkeit ist TÜRKIS nicht zu wählen um ein RELOADED zu verhindern.....

Antworten
voit60
11
48
Lesenswert?

Merkt's es euch endlich amoi

die ÖVP ist schon viel zu lange an der Macht, und hat auch zu viel Macht im ganzen Land.

Antworten
bimsi1
23
16
Lesenswert?

Wollt ihr eine linke Partei oder eine gemäßigte Mitte-Rechts-Regierung?

Der geschätzte Wähler hat die Wahl.

Antworten
Aleister
5
9
Lesenswert?

So ein Schwachsinn!

Die einzige Partei die in der Mitte geblieben ist, ist die SPÖ!
Türkis&blau sind der rechte Rand!

Antworten
Mein Graz
5
11
Lesenswert?

@bimsi1

"gemäßigte Mitte-Rechts-Regierung"

🤣😂🤣😂

Antworten
Balrog206
7
7
Lesenswert?

Mein

Mit eurer neuen Hoffnung Hoffnung Julis Herr ist die Spö dann im Kommunismus gelandet ! Würd für viele e besser passen !

Antworten
Mein Graz
4
8
Lesenswert?

@Balrog206

Ich hatte die Hoffnung, mit dir doch endlich eine gepflegte Diskussion führen zu können.

Jetzt geb ich es wirklich auf, denn deine Postings sind nur provozierend und m.E. WILLST du gar nicht diskutieren sondern nur anderen Usern auf die Nerven gehen.

Antworten
Balrog206
5
4
Lesenswert?

Mein

Erste Absatz 👍 Danke
Was ist hier provozierend bitte , Julia Herr ist der Patrik Künert von Österreich ! Türkis is rechts extrem usw solche Aussagen sind Käse !
So schnell darf man auch nicht gleich genervt sein 😉

Antworten
Kommentare 26-76 von 175