AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Um eine Milliarde EuroKickl ließ als Innenminister Grenzzaun-Bau um Österreich prüfen

Der nunmehrige FPÖ-Klubobmann soll den Auftrag erteilt haben, eine Befestigung zur Verhinderung eines erneuten Ansturms wie 2015 zu prüfen.

Der damalige Innenminister Herbert Kickl mit dem Leiter der Fremdenrechtssektion im BMI, Peter Webinger. © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Der ehemalige Innenminister und nunmehrige Klubobmann der FPÖ, Herbert Kickl, hat während seiner Amtszeit den Auftrag erteilt, die Errichtung eines Grenzzaunes um Österreich zu prüfen. Wie der "Kurier" berichtet, bestätigt Kickl die Pläne:

„Herbert Kickl hat als Innenminister mit einiger Verwunderung bemerkt, dass im Ressort vor seiner Amtszeit keine systematische Aufarbeitung des Migrantenansturms im Jahr 2015 stattgefunden hat“, zitiert der "Kurier" Kickls Sprecherin. „Er hat dies daher in Auftrag gegeben und ein Konzept verlangt, das sicherstellt, dass Österreichs Grenzen nicht ein zweites Mal regelrecht überrannt werden.“

Die Kosten um einen solchen Grenzzaun sollten bis zu einer Milliarde Euro betragen. Unterlagen darüber gebe es im Innenministerium aber nicht; lediglich eine Power-Point-Präsentation unterschiedlicher Grenzschutzsysteme sei gefunden worden.

Kommentare (50)

Kommentieren
Civium
0
6
Lesenswert?

Wollt er uns

einsperren oder aussperren???????

Antworten
Planck
0
1
Lesenswert?

Zwei Fliegen mit einer Pforte ;-)

Antworten
Bergfex1
16
23
Lesenswert?

Unglaublich

Wann bemerkt ihr blauen Wähler den, was für ungeheuren Schaden ihr mit eurer Stimmabgabe für Österreich anrichtet.

Antworten
X22
1
3
Lesenswert?

An der Antwort von sthpa merkt man

wie wenig Interesse sie haben und wie egal ihnen es ist, was überhaupt passiert

Antworten
sthpa
22
9
Lesenswert?

Lieber blau

Als rot

Antworten
Civium
0
4
Lesenswert?

Nach

28 16zehner Blech bist blau und passt in dem Verein!

Antworten
janoschfreak
13
36
Lesenswert?

Wie weit...

...fehlt es Herrn Kickl eigentlich?
Unfassbar!

Antworten
pink69
18
45
Lesenswert?

Danke

Das der Geschichte ist !!! Und hoffentlich für immer...

Antworten
helmutmayr
12
54
Lesenswert?

Wollte er uns einsperren

oder die Anderen aussperren ?

Antworten
leserderzeiten
8
9
Lesenswert?

👍

.

Antworten
MoritzderKater
17
62
Lesenswert?

Die Frage ist......

....... ist das die Ausgeburt einer kranken Fantasie?
Angstzustände?
Und wir Steuerzahler sollten für diesen Unfug auch noch zahlen?

Gut, dass wir derartigen Schwachsinn noch vor der kommenden Wahl erfahren, vielleicht öffnet dies doch noch einigen irregeleiteten
Kornblumen die Augen.

Antworten
6aa924e643e036a8b2c5358efd8aee7e
9
15
Lesenswert?

Eher nicht

Hausbesitzer zäunen ihr Grundstück auch ein, zwecks...

Antworten
jg4186
11
63
Lesenswert?

So ein Schwachsinn

Mauern, Zäune waren noch nie eine Lösung! Müssten auch die Römer erkennen, oder die Chinesen, oder Honegger in Berlin ... Menschen, lernt doch Geschichte! Wer Zäune baut, sperrt sich ja auch damit selbst ein! So ein Schwachsinn! Ist dieser Herr Kickl wirklich so ungebildet?

Antworten
6aa924e643e036a8b2c5358efd8aee7e
6
17
Lesenswert?

Kickl

ist sicher nicht am Schutz der Bevölkerung interessiert. Kickl will sich verwirklichen, ein Statement setzen... eine ÖDR gründen oder eine ÖRF... Man weiß es nicht. ;-)

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
14
65
Lesenswert?

und trotzdem werden die blauen

Jünger die Fpö wählen. Es ist wirklich eine Frage der Intelligenz.

Antworten
leserderzeiten
2
25
Lesenswert?

Leider hat's nicht nur mit der Intelligenz, oder der Bildung zu tun.

Dann würd ich's noch verstehen können, aber, hab's eh schon öfter geschrieben, ich hab beruflich mit Hochschul Absolventen- innen zu tun, jung- alt, was ich da teilweise zu hören bekomm, hat nichts mit dem Bildungsstand zu tun.

Das, muss Ö sich einmal bewusst werden, dass nicht nur ungebildete Männer, zw 20 und 40, HC und Kickl wählen.
Viele Bastianer glauben dann noch, sie wären "bürgerliche", somit könn ma uns wieder auf Kurz- Teil 2 einstellen.

Antworten
6aa924e643e036a8b2c5358efd8aee7e
2
18
Lesenswert?

@leserderzeiten

Kann ihnen nur zustimmen. Auch "an und für sich" intelligente Menschen können strohdumm sein/agieren.

Antworten
leserderzeiten
2
8
Lesenswert?

Stimmts, KLZ Leser?

.

Antworten
Nixalsverdruss
11
63
Lesenswert?

Dieser Mann hat wirklich ...

Wahnvorstellungen, eine Neurose, ein massives Problem.
Hatten wir das schon einmal in der Geschichte???

Antworten
Sicherheitsfachkraft
11
14
Lesenswert?

Ah eh, ..........

ich kann mich nur erinnern, wie in der Steiermark ein schweizer Zaun geleast wurde, wo die heimische Firmen Hutter & Schranz und AVG Mitarbeiter entlassen mussten, weil die Auftragslage dürftig war! Nach monatelangem Leasing (um sünteures Geld) wurde der Zaun dann kostengünstiger über die Zeit gekauft!
Vielen Dank an die damalige Regierung von all den in der Steiermark arbeitslos gewordenen "ZaunbauerInnen"!

Antworten
stadtkater
1
17
Lesenswert?

Stimmt!

Und vergesst alle nicht wer damals Kanzler gewesen ist.

Antworten
UHBP
0
1
Lesenswert?

@sta..

Nur hat den Zaun nicht der Kanzler gebaut, noch bestellt.
Auftraggeber war das ÖVP geführte Innenministerium.

Antworten
Bertl1970
45
12
Lesenswert?

Kickl

Wie es immer wieder vorkommt werden die Leser der KLZ über Dinge informiert die eigentlich keine Relevanz haben-was ein Innenminister einmal angedacht hat wird wieder einmal aufgebauscht damit es eine Schlagzeile hergibt.Es ist halt das grosse Sommerloch das man mit solchen Artikeln füllen möchte.....

Antworten
DearReaders
4
27
Lesenswert?

Und wie

Kickl will wieder Innenminister werden. Da ist es nicht relevant, was er und die Seinen im Schilde führen?

Antworten
styrianprawda
4
18
Lesenswert?

@Bertl

Wie recht Sie haben!
Denn auch was 1933, 1938 und 1938 passiert ist, hat doch eigentlich keine Relevanz mehr.

Antworten
Bertl1970
1
0
Lesenswert?

Kickl

Es scheint so das man in Vorwahlzeiten alles was irgendwo angedacht war zu einem Skandal verkommt,obwohl es viel wichtiger wäre,nachzudenken welche Parteien mit welchen Programmen für eine Wiederwahl in Frage käme.Was ist zB. mit dem Schreddern von Festplatten-hier wird das Thema sehr kurz gehalten,weil es die handelnten Parteien so wollen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 50